DEUTSCHE WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN:

Grundrechte nach Impfung: Wenn das kein Impfzwang ist, was ist dann ein Impfzwang?

Die Grundrechte, die gleichzeitig Bürgerrechte sind, sind in den Händen der Exekutive zu einem Spielzeug geworden, an dem sich die Bürger nur dann erfreuen dürfen, wenn sie sich impfen lassen. (…)
Die Bundesregierung spielt sich als Verfechter der Grundrechte auf. Sie argumentiert lautstark und beherzt, dass man Geimpften ihre Grundrechte nicht entziehen dürfe. Bundesjustizministerin Christine Lambrecht betätigte sich kürzlich bei „Anne Will“ als Bürgeraktivistin. Sie meinte: „Wenn ein minimales Restrisiko vorhanden ist, habe ich als Staat keine Begründung mehr, Grundrechte einzuschränken.“ (…)
Vor wenigen Monaten hatte Spahn noch gesagt, dass es „in dieser Pandemie keine Impfpflicht geben“ werde. Doch jetzt koppelt er die Ausübung der Grundrechte direkt an die Impfungen. Wenn das kein Impfzwang ist, was ist dann ein Impfzwang? (…)

Quelle und weiterlesen: https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/511704/Grundrechte-nach-Impfung-Wenn-das-kein-Impfzwang-ist-was-ist-dann-ein-Impfzwang?utm_content=art511704&utm_medium=email&utm_campaign=radar&utm_source=u10596&f_tid=5661de81ddcd516fd19fbec5038621cc


WOCHENBLICK:

ZUR BEKÄMPFUNG DER „INFODEMIE“: Zensur: Europäisches „Wahrheitsministerium“ gefordert

Ein Verbund europäischer Wissenschaftsakademien will verstärkt den Kampf gegen die Verbreitung von „Falschinformationen“ aufnehmen. Schon im Oktober suchte das deutsche Bundesamt für Verfassungsschutz Daten-Analysten für Big Data. Orwells Wahrheitsministerium scheint bald keine dystopische Zukunftsvision, sondern harsche Realität zu werden.

Egal ob Klimawandel, „Plandemie“ oder die als Impfung titulierten Gen-Brühen: Rund um all diese Themen ortet die Europäische Föderation der Akademien der Wissenschaften (ALLEA) Handlungsbedarf, um kursierende „Falschinformationen“ vor allem in sozialen Netzwerken einzudämmen. Europaweit koordinierte Bemühungen und eine intensivere und verbesserte Wissenschaftskommunikation werden im Bericht der ALLEA gefordert. (…)

Quelle und weiterlesen: https://www.wochenblick.at/zensur-europaeisches-wahrheitsministerium-gefordert/



DEUTSCHE WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN:

Baerbocks geopolitisches Konzept: Gemeinsam mit den USA gegen „autoritäre Systeme“

Die Grünen-Chefin Baerbock spricht offen über ihr geopolitisches Konzept. Sie will, dass Deutschland ein Wertebündnis mit den USA eingeht, um weltweit gegen „autoritäre Systeme“ vorzugehen. „Es ist Zeit, wieder eine aktive Außen- und Sicherheitspolitik zu betreiben“, so Baerbock (…)

Baerbock: „Unsere Chance ist jetzt, eine bessere Außenpolitik zu gestalten. Zum Beispiel, indem wir das Wertebündnis mit den Vereinigten Staaten wieder vertiefen und so die wichtigste Voraussetzung für eine freie, kooperative und regelbasierte internationale Ordnung schaffen. Gemeinsam können wir die Zukunft prägen als Alternative zu Isolationismus und Protektionismus, als Bündnis gleichgesinnter Partner für globale Transformation, für eine Stärkung der Demokratie, des Klimaschutzes und der internationalen Ordnung.“ (…)

Quelle und weiterlesen: https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/511705/Baerbocks-geopolitisches-Konzept-Gemeinsam-mit-den-USA-gegen-autoritaere-Systeme?utm_content=link_18&utm_medium=email&utm_campaign=dwn_telegramm&utm_source=mid693&f_tid=2678d6b1b829b7690479eb74c0f6dc9d

DEUTSCHE WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN:

Lafontaine: Weiß Baerbock nicht, dass das Hauptziel der USA ist, ein deutsch-russisches Bündnis zu verhindern?

Der Linkspolitiker hält an seiner Kritik an den Grünen und Annalena Baerbock fest, die er als anti-russisch ausgemacht hat (…)

Der Linkspolitiker Oskar Lafontaine hatte Annalena Baerbock und die Grünen als kriegsfreudig umschrieben – HIER. Er hatte gesagt, dass die Grünen von den USA gesteuert werden und dass Baerbock eine Einkreisung Russlands unterstütze (…).

Lafontaine: „Die Kritiker haben sich besonders darüber erregt, dass ich Annalena Baerbock als kriegsfreudig bezeichnet habe. Aber so falsch ist das nicht. Die grüne ‚Kanzlerkandidatin‘ fordert jetzt mehr Druck auf Moskau, mehr Härte gegen China und ein Ende der Unterstützung der Gaspipeline Nordstream 2. Vielleicht weiß sie noch nicht, dass es seit einem Jahrhundert das Hauptziel der USA ist, ‚ein deutsch-russisches Bündnis zu verhindern‘, wie der US-Sicherheitsberater George Friedman sagt: ‚Es ist doch eine banale Erkenntnis, dass die Vereinigten Staaten ein Problem hätten, wenn deutsche Technologie und russische Rohstoffe zueinanderfänden.'“ (…)

Gefährlich wird es aber, wenn Annalena Baerbock zum Wunsch der ukrainischen Regierung nach Aufnahme in die Nato nur die Propaganda-Formel derjenigen einfällt, die Russland einkreisen wollen: ,Souveräne Staaten können über ihre Bündnisse selbst entscheiden.‘ (…)

Quelle und weiterlesen: https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/511555/Lafontaine-Weiss-Baerbock-nicht-dass-das-Hauptziel-der-USA-ist-ein-deutsch-russisches-Buendnis-zu-verhindern


ANDER(E)S LESEN GEGEN DEN MAINSTREAM MIT MEINEN BÜCHERN AUS DEM

GUGRA-MEDIA-VERLAG!

Printbücher hier >>>anklicken!

oder hier>>> anklicken!


HIER: https://t.me/GrandtGuido


Foto: Symbolbild Pixabay.com (https://pixabay.com/de/illustrations/job-jobangebot-stellenangebot-3258594/)


gugra-media-Verlag (anklicken!)

Sozialkritisch – couragiert – investigativ – jenseits des Mainstream-Journalismus – spannende, ungewöhnliche + schockierende Belletristik

Mein Telegram-Kanal (um der Facebook-Zensur zu entgehen) (anklicken!)

Mein YouTube-Kanal (anklicken!)

Mein Bitchute-Kanal (um der YouTube-Zensur zu entgehen) (anklicken!)

Mein Autorenblog (anklicken!)


DENKEN SIE IMMER DARAN: SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!


 

Ein Gedanke zu „NEWS-SPLITTER: „Impfzwang?“ – „Wahrheitsministerium?“ – „Baerbock als Kriegstreiberin?““
  1. Baerbock weiss sehr wohl, dass die USA ein Bündnis zwischen Deutschland, der EU und Russland verhindern will, mit allen Mitteln und aus, von deren Sicht, gutem Grund. Aber Baerbock gehört einer Partei an, die Deutschland streichen will, also ist ein Bündnis obsolet. Was den Impfzwang angeht, das war abzusehen, ohne klugscheissen zu wollen. Es liegt den Deutschen im Blut, die Menschenschinderei, der Faschismus, und je weniger sie „draufhaben“, desto schlimmer ist es damit. Und Spahn und das Annalenchen mögen zwar die young global leader schlechthin sein, aber Geistesgrößen sind sie nicht und Führer sind sie erst recht nicht, allenfalls erstklassige Opportunisten. Wahrheitsministerium, das fehlt auf jeden Fall. Staatliche Wahrheitssender genügen nicht mehr. Wenn das Ganze nicht so dramatisch und endgültig wäre, könnte man sich einfach nur zurücklehnen und sich amüsieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.