Mein Kollege, Investigativ-Journalist Oliver Greyf, besser bekannt unter seinem Pseudonym Oliver Nevermind, hat hier auf meinem Blog schon einige sehr interessante Hintergrundartikel zum Thema Pädokriminalität, Snuff und Satanismus geschrieben.

Nun hat Oliver Greyf/Oliver Nevermind ein Enthüllungsbuch zu dieser Thematik verfasst, mit neuen Erkenntnissen durch Aktenleaks!

Nach langer Recherche kann der Investigativ-Journalist Oliver Greyf endlich sein Enthüllungswerk „Der Fall Manuel Schadwald und das Zandvoort-Netzwerk Fakten & Akten“ vorstellen.
Das Buch beinhaltet nicht nur geballte Informationen aus in- und ausländischen Medien, sondern auch Abschriften aus polizeilichen Ermittlungsakten.
Der Inhalt der Akten ist in deutscher Sprache übersetzt und so für jedermann nachvollziehbar.

Fragen, die in dem Buch beantwortet werden:

-Wie lautet der Name des Entführers von Manuel Schadwald?
-Wer sind seine möglichen Mittäter?
-Welche Ermittlungspannen der Polizei sind zu beklagen?
-Gibt es Hinweise, dass einer der etwaigen Mittäter Kontakt zur etablierten Politik und der High Society hat?
-Welchen Repressionen waren die Personen ausgesetzt, die an der Aufklärung der Fälle Schadwald und Zandvoort arbeiteten?
-Stand Schadwalds Entführer mit Marc Dutroux im Kontakt?
-Gibt es Hinweise, dass das Zandvoort–Netzwerk mit dem Dutroux–Netzwerk verwoben war?
-Gibt es Aussagen zu Vermisstenfällen, die bis heute (offiziell) ungeklärt sind?

Außerdem erwartet dem Leser:

-Einen umfangreichen Aktenauszug (welcher auch den Großteil des Buches ausmacht) zum Fall Schadwald und dem Zandvoort–Netzwerk in deutscher Sprache, als auch in der niederländischen Original–Version
-Ein verschollen geglaubtes Interview mit einen der Schlüsselfiguren im Fall Schadwald/Zandvoort (selbstverständlich auch hier inkl. deutscher Übersetzung)
-Auszüge aus den Ermittlungsakten im Fall Marc Dutroux

Wichtig: Das verwendete Aktenmaterial stammt aus öffentlich zugänglichen Quellen, v.a. Wikileaks, die enthaltenen Namen sind verschieden stark anonymisiert, die Namen der einschlägig, rechtskräftig verurteilten Personen sind in voller Länge ausgeschrieben.
Das Buch ist eingehend juristisch überprüft worden.
Sollte es zu Drohungen juristischer oder anderweitiger Art kommen, werden diese vom Autor öffentlich gemacht.


HIER: https://t.me/GrandtGuido


Im Jahre 1993 verschwand der damals 12-jährige Manuel Schadwald scheinbar spur- los.

Obwohl schon kurze Zeit nach seinem Verschwinden viele Hinweise bei der Polizei eingingen, blieb sein Verbleib lange ungeklärt.

Ebenso ungeklärt sind für viele Beobachter die Hintergründe der sog. „Zandvoort-Affäre“, welche untrennbar mit dem Fall Schadwald verknüpft ist.

Trotz der Tatsache, dass über den Fall Schadwald als auch über die Zandvoort-Affäre in den deutschen Leitmedien gut und kritisch berichtet wurde und teilweise hervorragende investigative Arbeit geleistet wurde, wurden die Zusammenhänge zwischen dem Fall Schadwald und der Zandvoort-Affäre nie in ausreichendem Umfang beleuchtet; dieses Buch soll diesen Missstand nun abstellen.

 

HIER BESTELLBAR:

https://publish.bookmundo.de/shop/index.php/catalog/product/view/id/597155/s/der-fall-manuel-schadwald-und-das-zandvoort-netzwerk-fakten-akten-274419-publish-bookmundo-de/category/17/


Foto: Symbolbild Pixabay.com (https://pixabay.com/de/photos/mensch-jugendlicher-gesicht-2136095/)


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.