Kategorie: Geheimgesellschaften, Okkultimus, Satanismus & Mystery

Längst schon hat sich in den USA die Satanisten-Szene "politisiert." Sie ist vor allem extrem "links" geworden, bekennt sich mitunter offen zur Antifa. So demonstrieren Satansanhänger beispielsweise für Abtreibungszulassungen, gleichgeschlechtliche Ehen, Teufelsdenkmäler usw. Dagegen regt sich nun Widerstand. Nicht nur von den Fundamental-Christen, sondern auch von rechtsextremen Gruppen wie etwa ...
Weiterlesen …
1912 initiierte Theodor Reuß, das Oberhaupt des Ordo Templi Orientis (O.T.O.), Crowley zum Leiter des britischen Ablegers des berüchtigten Okkult-Ordens. Später übernahm Crowley als »Bruder Baphomet« die Ober-Leitung der »orientalischen Templer« und erweiterte die dort geübten »magischen« Praktiken um die sexualmagische Komponente. Während des Ersten Weltkrieges hielt Crowley sich in ...
Weiterlesen …
»Gnade lasst beiseite; verdammt die Mitleidigen! tötet und quält, schont nicht. Auf sie!« Aleister Crowley (Mentor des Neo-Satanismus) (81/1) Mit der englischen Kleinstadt Stratford-on-Avon verbindet sich gewöhnlich der Name William Shakespeares. Wenige Kilometer entfernt, in Leamington/Warwickshire, kam am 12. Oktober 1875 Edward Aleister Crowley zur Welt – was diesem in ...
Weiterlesen …
Niemand kann mehr sagen, dass Menschen keine okkult-satanistischen, rituellen oder kultisch-religiös motivierten Kapitalverbrechen verüben, dass Ritualmorde gar ein »Fake« seien! Diejenigen, die das behaupten, sind die eigentlichen »Verschwörungstheoretiker« und »Verharmloser!« 1998, Italien: Mitglieder der Le Bestie di Satana (Die Bestien des Satans) ermorden bei einer Schwarzen Messe in einem abgelegenen Wald bei Varese ...
Weiterlesen …
»Legionen der Nacht, Geschöpfe der Nacht, wiederholt nicht die Fehler des ‚Night Stalkers‘, zeigt keine Gnade!«  Satanist und Serienmörder Richard Munoz Ramirez alias »The Night Stalker« In diesem Kapitel möchte ich okkult-satanistische, rituelle oder kultisch-religiös motivierte Kapitalverbrechen darstellen, um Kritikern, die immer noch behaupten, solche  würde  es  doch  gar  nicht  ...
Weiterlesen …
Auch dafür bezahlen Sie GEZ-Steuer: Am 6.Juli 2021 zeigt das öffentlich-rechtliche ZDFinfo um 23:15 Uhr den umstrittenen Film "Hail Satan? - Amerika und seine Satanisten." Der Film wurde erstmals auf dem Sundance Film Festival 2019 gezeigt. In einer Beschreibung heißt es doch tatsächlich (Hervorhebung durch mich): "Regisseurin Penny Lane legt ...
Weiterlesen …
Der bekannteste Satanist des 20. Jahrhunderts, Aleister Crowley, brachte nicht nur mit seinem »Tu was Du willst« eine Charta des Bösen in die Welt und mit seinem Buch des Gesetzes, die Teufelsbibel schlechthin, sondern machte auch – und das wissen die wenigsten – den Vampirismus in der Okkultszene hoffähig. So ...
Weiterlesen …
Blut, das im Todeskampf vergossen wird, soll besonders energetisch aufgeladen und kraftspendend sein. Denn durch die Agonie der lebenden Kreatur wird »bioelektrische Energie« entladen, so Anton LaVey, der Begründer der Church of Satan in seiner Satanischen Bibel, der sich allerdings von Blutopfern distanziert. Der »mutmaßliche Grund für ein Opferritual ist, ...
Weiterlesen …
Blut wird seit vielen Jahrtausenden eine eigene Mythologie zugeschrieben und ist Bestandteil aller Religionen und magischer Weltanschauungen. Neben Milch, als Ausdruck der »weiblichen« und »mütterlichen« Schöpfungskraft und dem Samen, als Ausdruck der »männlichen« und »väterlichen« Schöpfungskraft, gilt »Blut« als eine dieser drei »heiligen Substanzen«, die aus dem Körper stammen. Der ...
Weiterlesen …
Es gibt sie noch - die wahrlich seltenen Filmaufnahmen. Dazu gehören zweifellos auch jene von Prinzessin Elizabeth, der späteren Queen (Königin Elizabeth II.), aus dem Jahr 1946, die sie bei einem seltsamen Druiden-Ritual zeigen. Als Druiden bezeichnete man Britannien, Gallien und Irland eine keltische Priesterkaste, die besonders verehrt wurde. Ihr ...
Weiterlesen …