EIN KOLLEGENBEITRAG von MICHAEL GRANDT


Hakenkreuze und Hautfarben-Ausgrenzungen durch Kleinstkinder in Kitas? Astrid Lindgren als Rassistin? Aus „Negerkönig“ wird „Südseekönig“.

Es ist unglaublich, wie bescheuert unsere linken Gutmenschen in unsere Kultur eingreifen.

Mein heutiges Beispiel ist schon vom August 2017. Ich möchte aber noch einmal darauf zurückkommen, da das Thema auch WEITERHIN höchst aktuell ist.

Rechtspopulismus in Kitas (!)

Die linken  rot-grünen Gutmenschen in Rheinland-Pfalz, namentlich das Bildungsministerium (SPD) und Integrationsministerium (Die Grünen) hielten in der Hochschule Koblenz eine Fachtagung zum Thema »Rechtspopulismus in der Kita».

DAS muss man sich mal vorstellen: Rechtspopulismus in Kitas!

In der Presseankündigung wurde BEHAUPTET, dass die KLEINEN Kinder »Hakenkreuze malen» und Gleichaltrige wegen »ihrer Religion und Hautfarbe AUSGRENZEN würden». Da bleibt einem die Luft weg!

Dazu beantragte die AfD im Mainzer Landtag im September 2017 eine Fragestunde. Bildungsministerin Stefanie Hubig (SPD) musste zugeben, dass KEIN EINZIGER Fall dokumentiert sei, WO ein KIND HAKENKREUZE in einer Kita gemalt hat.

Also: L Ü G E!

Doch die Fachtagung über »Rechtspopulismus in Kitas» hatte noch einen anderen Hintergrund: die Entlarvung von Astrid Lindgrens Klassiker »Pippi Langstrumpf» als »No Go!» …

Weiterlesen KLICKEN SIE >>> HIER!


Was gerade in Deutschland passiert ist ein absoluter Skandal! Einbrecherbanden ziehen auf einem Raubzug durchs Land, nachts traut man sich kaum noch auf die Straße, der IS plant Terror-Anschläge in Deutschland … Die Leidtragenden sind wir Bürger! Denn die nachlassende Sicherheit in unserem täglichen Leben bedroht mittlerweile unsere Demokratie, ja sogar unsere persönliche Freiheit! Wenn auch Sie sich endlich schützen möchten, dann klicken Sie jetzt hier und erfahren Sie mehr über meine Initiative für mehr Sicherheit in unserem Land!


Quelle Foto: Pixabay.com


Rechtlicher Hinweis: Die namentlich gekennzeichneten „Kollegen-Beiträge“ auf diesem Blog geben die Meinung des jeweiligen Autors und nicht (immer) die Meinung des Blogbetreibers wieder!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.