PEINLICH vor der Europawahl: Mit „Scheinheiligkeit“ BLAMIERT sich GRÜNEN-Roth vor den „Populisten!“ (Video)


Die Grünen spielen sich gerne als Moralapostel auf!

Allen voran Claudia Roth!

Doch dieses Mal hat sie ein peinliches und scheinheiliges Eigentor geschossen!


Über den Begriff „Altparteien“ wird auch hinsichtlich der neuen – überwiegend links-grün-roten – Sprachregelung, die den Deutschen schon längst verpasst worden ist, gestritten.

Am 17.05. 2019 nahm der AfD-Bundestagsabgeordnete Jürgen Braun das Wort „Altparteien“ ebenfalls in den Mund.

Dafür wurde er barsch von Bundestagsvizepräsidenten Claudia Roth (Die Grünen) gerügt, die da sagte:

„Ich möchte darauf hinweisen, dass hier demokratisch gewählte Abgeordnete sitzen aus demokratischen Parteien. Und Herr Braun, ich wäre sehr vorsichtig mit dem Zitat Altparteien in diesem Zusammenhang. Aus der allerdunkelsten Geschichte ist dieses Wort zitiert worden, immer wieder von Joseph Goebbels und ich gehe davon aus, dass Sie dass NICHT zitieren.“

Die AfD nahm Roths Kritik als Steilvorlage und produzierte einen Clip dazu, den Braun und Roth zeigt, sowie die Grüne 2013 in einer WDR-Dokumentation, in der sie zum besten gibt:

„Ich möchte immer noch darauf bestehen, dass wir uns unterscheiden von den ALTPARTEIEN …“

Hier das Video:

Peinlich, peinlich, peinlich, wie die GRÜNEN-Roth da von den „Populisten“ vorgeführt wird.

Aber es wird noch schlimmer für DIE Grünen. Denn sie selbst arbeiten mit dem Begriff „Altparteien“ hinsichtlich der Geschichtsaufbereitung ihrer Partei.


Lassen Sie sich nicht länger von Politik & Medien anlügen! Schluss mit political correctness, Kriegspropaganda, Falschinformationen, Heuchelei und Medienmanipulationen! Jetzt kommt die Abrechnung!

Hier >>> erhältlich!


Hier ein Beispiel:

Quelle Screenshot/Bildzitat: http://gruene-fraktion-krefeld.de/ueber-uns/historie/

Und:

Geschichte des Ausdrucks Altparteien

Der Ausdruck „Altparteien“ wird in der deutschen Politik immer wieder von neuen Parteien gebraucht, um Distanz zu etablierten Parteien aufzubauen. In den 1980er bezeichneten die Grünen alle anderen Parteien als „Altparteien“. In den 2010er Jahren bezeichneten die Piraten die anderen Parteien als Altparteien. Zum Ende 2010er Jahre bezeichnen Angehörige der AfD die anderen Parteien als „Altparteien“.

Der Begriff „Altpartei“ bzw. „Altparteien“ wurde schon in der Weimarer Republik von der NSDAP verwendet.

Die Grünen bezeichneten in den 1980er Jahren – als sie erstmals in den Bundestag einzogen –  CDU/CSU, SPD und FDP als „Altparteien“. Auf ihrer Homepage schreiben sie über sich selbst: „Für die Altparteien sind Petra Kelly & Co. eine Zumutung und gleichzeitig eine Frischzellenkur“. Siehe:  (Externer Link zum Beitrag „35 grüne Jahre (3): Neu im Bundestag“ auf gruene.de)

Auch DIE LINKE benutzt(e) den „Altparteien“-Begriff:

Die Partei „Die Linke“ veröffentlichte 2015 einen Beitrag auf ihrer Homepage www.die-linke.de in der sie sich zur griechischen Regierung äußerte: „Mit der Pistole auf der Brust hat die Syriza-Regierung in wenigen Wochen mehr erreicht, als die korrupten Altparteien“.

Originalquelle hier anklicken!


HIER ERFAHREN SIE NEUE VERSCHWIEGENE INFORMATIONEN ÜBER TERROR, NO-GO-AREAS SALAFISMUS & Co., BÜRGERKRIEGSGEFAHR  und vor allem, WIE Sie sich dagegen schützen können!

Hier >>> erhältlich!


Hier:

Quelle Screenshot/Bildzitat:https://www.die-linke.de/start/nachrichten/detail/unsere-aufgabe-als-deutsche-linke/

Am Beispiel des „Altparteien“-Begriffs können Sie ersehen, WIE absurd und scheinheilig Grünen-Roth & Co. argumentieren: 

Anderen mit der Moralkeule kommen, wenn man selbst im Glashaus sitzt ist peinlich.

Mehr als peinlich.

Glaubt denen einfach nichts!


Hier>>> anklicken!


Foto: Screenshot/Bildzitat aus og. Video


gugra-media-Verlag

Sozialkritisch – couragiert – investigativ – jenseits des Mainstream-Journalismus – spannende, ungewöhnliche + schockierende Belletristik


DENKEN SIE IMMER DARAN: SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!


9 Kommentare

  1. Das ich für so eine jahrelang Steuern abdrücken muss, ist unter aller Sau! Sie passt aber in den Sauladen dem sie vorsteht!

  2. Es ist schon langsam lächerlich, wie immerwieder versucht wird, die AfD in die Nazi-Ecke zu schieben. Denn auch diese „Neupartei“ ist demokratisch gewählt worden. Diese Krümelsucherei soll doch nur von den eigenen Fehlern ablenken. Man mag von der AfD halten was man will, aber sie hat immerhin frischen Wind in diese Quatschbude gebracht und läuft nicht hinter Bannern her mit „Deutschland ist scheisse“. Schon aus diesem Grund gehört Claudia Roth nicht nur als BT-Vizepräsidentin wieder abgesetzt, sondern auch aus dem Bundestag verwiesen. Dass solche Leute von unseren Steuergeldern leben ist eine Schande!

  3. Für Alle da draußen die evtl. IMMER noch nicht aufgewacht sind und mit dem Gedanken spielen so etwas Krankes wie die Grünen zu wählen hier ein kleiner Überblick wie geistesgestört diese Figuren WIRKLICH sind:
    ————————————
    “Wir, die Grünen, müssen dafür sorgen, so viele Ausländer wie möglich nach Deutschland zu holen. Wenn sie in Deutschland sind, müssen wir für ihr Wahlrecht kämpfen. Wenn wir das erreicht haben, werden wir den Stimmenanteil haben, den wir brauchen, um diese Republik zu verändern.” Daniel Cohn-Bendit, Bündnis90/Die Grünen
    ————————————
    “Wir wollen, dass Deutschland islamisch wird”
    Cem Özdemir, Bündnis90/Die Grünen (Quelle: Interview mit Susanne Zeller-Hirzel (letzte Überlebende der Weißen Rose; Widerstandsgruppe im 3.Reich)
    ————————————
    „Deutschland verschwindet jeden Tag immer mehr, und das finde ich einfach großartig.” Jürgen Trittin, Bündnis90/Die Grünen (Quelle: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung vom 02.01.2005.
    ————————————
    “Deutschland ist ein in allen Gesellschaftsschichten und Generationen rassistisch infiziertes Land.” Jürgen Trittin, Bündnis90/Die Grünen
    ————————————
    „Noch nie habe ich die deutsche Nationalhymne mitgesungen und ich werde es als Minister auch nicht tun.” Jürgen Trittin, Bündnis90/Die Grünen in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung vom 02.01.2005
    ————————————
    “Was unsere Urväter vor den Toren Wiens nicht geschafft haben, werden wir mit unserem Verstand schaffen!” Cem Özdemir, Bündnis90/Die Grünen (Quelle: Hürriyet vom 8.9.98 (auf türkisch), abgedruckt im Focus am 14.9.98)
    ————————————
    „In zwanzig Jahren haben wir eine Grüne Bundeskanzlerin und ich berate die türkische Regierung bei der Frage, wie sie ihre Probleme mit der deutschen Minderheit an der Mittelmeerküste in den Griff bekommt.“ Cem Özdemir, Bündnis90/Die Grünen
    ————————————
    „Das Problem ist nicht Sarrazin selbst als Person, sondern der gleich gesinnte Bevölkerungsanteil in Deutschland“ Cem Özdemir, Bündnis90/Die Grünen, Quelle (Sarrazin hat bis zu 90% Zustimmung in der Bevölkerung)
    ————————————
    „Der deutsche Nachwuchs heißt jetzt Mustafa, Giovanni und Ali!“
    Cem Özdemir, Bündnis90/Die Grünen auf dem Parteitag der Grünen 1998 in Bonn-Bad Godesberg rief damit Stehende Ovationen unter den Grünen aus.
    ————————————
    “Ich denke, dass die Christlich-abendländische Kultur als solche nicht existiert. Vielmehr wird sie konstruiert, um andere Gruppen von ihr auszuschließen.” Cem Özdemir, Bündnis90/Die Grünen in einem Antwortschreiben vom 25.11.2011
    ————————————
    “Am Nationalfeiertag der Deutschen ertrinken die Straßen in einem Meer aus roten Türkenflaggen und ein paar schwarzrotgoldenen Fahnen.” Claudia Roth, Bündnis90/Die Grünen, Wunschvision zum Tag der Deutschen Einheit, Artikel in der Welt am Sonntag vom 6.Februar 2005
    ————————————
    “Deutsche sind Nichtmigranten, mehr nicht!”
    Claudia Roth, Bündnis90/Die Grünen
    ————————————
    “Türkei ist zweite Heimat für mich, ich mach seit 20 Jahren Türkeipolitik”
    Claudia Roth, Bündnis90/Die Grünen (Quelle: http://www.youtube.com/watch?v=UpAUQY4Wwlo und weitere Videos bei YouTube, Tags “Sonne Mond Sterne”)
    ————————————
    „Die Türken haben Deutschland nach dem Krieg wieder aufgebaut.“
    Claudia Roth, Bündnis90/Die Grünen (Quelle: In der “Münchner Runde” am 5.10.2004 zum Thema ´Angst vor der Türkei´ )
    ————————————
    „Ich wollte, daß Frankreich bis zur Elbe reicht und Polen direkt an Frankreich grenzt.“
    Sieglinde Frieß, Bündnis90/Die Grünen vor dem Parlament im Bundestag, Quelle: FAZ vom 6.9.1989
    ————————————
    „Migration ist in Frankfurt eine Tatsache. Wenn Ihnen das nicht passt, müssen Sie woanders hinziehen.“ Nargess Eskandari-Grünberg, Bündnis90/Die Grünen, Antwort auf die Beschwerde zu Integrationsproblemen von 50 Anwohnern (Quelle: Frankfurter Rundschau vom 13. November 2007). Augenzeugen sagen, es hieß wörtlich “…dann wandern Sie aus!”
    ————————————
    Deutschland muss von außen eingehegt, und von innen durch Zustrom heterogenisiert, quasi verdünnt werden. Quelle: “Die Welt” vom 7.2.2005 (Rezension zu Joschka Fischers Buch “Risiko Deutschland” von Mariam Lau)
    ————————————
    „Deutsche Helden müsste die Welt, tollwütigen Hunden gleich, einfach totschlagen.“
    Joschka Fischer, Bündnis90/Die Grünen (Quelle: Pflasterstrand 1982; zitiert in “Nation & Europa, Mai 1999, Seite 7)
    ————————————
    „Deutschland ist ein Problem, weil die Deutschen fleißiger, disziplinierter und begabter als der Rest Europas (und der Welt) sind. Das wird immer wieder zu ‘Ungleichgewichten’ führen. Dem kann aber gegengesteuert werden, indem so viel Geld wie nur möglich aus Deutschland herausgeleitet wird. Es ist vollkommen egal wofür, es kann auch radikal verschwendet werden – Hauptsache, die Deutschen haben es nicht. Schon ist die Welt gerettet.“ Joschka Fischer, Bündnis90/Die Grünen
    ————————————
    „Es geht nicht um Recht oder Unrecht in der Einwanderungsdebatte, uns geht es zuerst um die Zurückdrängung des deutschen Bevölkerungsanteils in diesem Land.” Vorstand der Bündnis90/Die Grünen von München
    ————————————
    Die Abschaffung der Eidesformel “Zum Wohle des deutschen Volkes” wird im NRW-Landtag eingebracht. Stattdessen soll es “zum Wohle der Bevölkerung in NRW” heißen. Arif Ünal, Bündnis90/Die Grünen, war Antragssteller.
    ————————————
    “…dass wir, d.h. die Grüne Bewegung, einen Kulturentwurf anstreben, in dem das Töten eines Waldes verächtlicher und verbrecherischer gewertet wird als das Verkaufen von Kindern in asiatische Bordelle.” Curt Amery, Bündnis90/Die Grünen im Magazin “Natur”, Dez 1982, Seite 42
    ————————————

      1. Keine Ursache. Hoffen wir dass die gesamte Schlafmichelmasse hier mitließt und bis morgen erwacht ist. Die Wahlergebnisse werden es zeigen.

  4. Peinlich, sehr wohl.
    Aber leider gibt es schon ebenfalls genug Peinliche in Deutschland, die das toll finden!
    Das ist das Problem.
    Die kriegst Du gar nicht schnell genug umerzogen, wie es nötig wäre, um dieses Land evtl. noch zu retten!

Schreibe einen Kommentar zu Aufgewachter Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.