Überleben um jeden Preis, Krise, Bürgerkrieg, Euro-Crash

„Verschlusssache – Nur für den Dienstgebrauch!“ – Dieses interne Corona-Strategie-Papier wird NICHT veröffentlicht! (1)


Das Bundesinnenministerium hat ein internes Strategiepapier ausgearbeitet, das den Umgang der Bundesregierung mit der Corona-Pandemie behandelt.

Zwar liegt den Medien das Dokument  vor, doch diese zitieren – wenn überhaupt –  nur auszugsweise daraus.

Veröffentlichen tun sie es gleich gar nicht!

Auch das Innenministerium selbst machte das Dokument bisher nicht zugänglich.

Quelle: https://www.abgeordnetenwatch.de/blog/informationsfreiheit/das-interne-strategiepapier-des-innenministeriums-zur-corona-pandemie?pk_campaign=nl20200419

Nachfolgend veröffentliche ich hier das komplette Original-Strategie-Papier.

Schnell wird klar, warum es nicht für die Öffentlichkeit bestimmt ist!

Doch lesen Sie selbst:

 


SCHÜTZEN SIE SICH SELBST, SONST SCHÜTZT SIE KEINER!

Bei epubli >>> ERHÄLTLICH!

Bei Amazon >>> ERHÄLTLICH!



Quelle: https://www.abgeordnetenwatch.de/sites/default/files/media/documents/2020-04/bmi-corona-strategiepapier.pdf

Lesen Sie in Teil 2 alles über die wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Folgen!

„Verschlusssache – Nur für den Dienstgebrauch!“ – Dieses interne Corona-Strategie-Papier wird NICHT veröffentlicht! (2)

Alles zur Corona-Pandemie, faktisch recherchiert, und noch vieles mehr in meinem neuen Enthüllungsbuch:

Bei epubli >>> ERHÄLTLICH!

Bei Amazon >>> ERHÄLTLICH!


Foto:  Symbolbild Pixabay.com (https://pixabay.com/de/photos/schablone-virus-pandemie-4934337/)


gugra-media-Verlag (anklicken!)

Sozialkritisch – couragiert – investigativ – jenseits des Mainstream-Journalismus – spannende, ungewöhnliche + schockierende Belletristik

Mein Autorenblog (anklicken!)

Mein YouTube-Kanal (anklicken!)


DENKEN SIE IMMER DARAN: SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!


4 Kommentare

  1. Was ist diesem Papier steht, ist ja totaler Schwachsinn, reinste
    Desinformation. Ganz besonders das, was über Beatmungsgeräte
    dort steht und wie hoch der Prozentsatz wäre, die Beatmung
    bräuchten. Das ist Illuminaten-Verdummung für unsere eh schon
    doofen Politiker!
    BEATMUNGSGERÄTE KILLEN DIE PATIENTEN!
    Besonders COVID-19-Patienten. Das ist längst Insider-Wissen in
    den USA! Und selbst WELT und BILD – Mainstream-Medien
    schriebn darüber, dass Beatmungsgeräte zu 80 bis 86 Prozent
    die Leute TOT MACHEN! Der Grund dafür ist folgender:
    niemand stirbt am Coronavirus, sondern an einer Überreaktion
    des Immunsystems, „cytokine storm“ genannt. Das ist trivial
    erklärt, so ähnlich wie wenn man Schnupfen hat: das Nasengewebe
    schwill an, wird durchlässig für Gewebeflüssigkeit und die Nase
    tropft! Wenn die Lunge betroffen ist, ist das Lungengewebe entzündet,
    wird durchlässig und die Lungenbläschen (Alveolen) laufen mit
    Gewebeflüssigkeit voll. Man ertrinkt sozusagen. Dass in diesem
    Fall eine Zwangsbeatmung mit Druck auf die Lunge nicht viel
    helfen kann, ist klar, weil die normale Lungenfunktion mit vollgelaufenen
    Alveolen gar nicht mehr besteht. Wenn man nun mit dem Druck rauf
    und runter fährt – „Beatmung“ – , dann werden nur die Wände der
    Lungenbläschen durch diese mechanische Gewalt zerstört,
    zermatscht! „State of the art“ wäre hier das Blut ausserhalb des
    Körpers mit Sauerstoff anzureichern und das CO² abzureichern.
    Das gibt es und nennt sich „extrakorporale Membranoxygenierung“
    (ECMO), bei der das Blut eines Patienten mithilfe einer Maschine
    direkt mit Sauerstoff versorgt wird.
    Aber diese Geräte gibt es nicht so viele und die normalen Feld,
    Wald und Wiesenärzte kennen nun mal halt nur die normale
    Beatmungsanlage. Sie wissen übrigens schon, dass die Patienten
    dazu in ein künstliches Koma(!) gelegt und intubiert(!) werden.
    Kein Wunder, wenn die Patienten sich dann in das echte Koma
    verabschieden! Wissen Sie, wie lange man schon weiss, dass
    diese Zwangsbeatmung tödlich ist und eine schonendere
    Beatmung sehr, sehr viel erfolgreicher ist? Seit Ende 80er,
    Anfang 90er Jahre. Wien war damals führend in der Behandlung
    von Frühchen, und die damalige leitende Ärztin – deren Namen ich
    jetzt nicht parat habe – entdeckte das. Ansonsten galt eine brutalste
    Zwangsbeatmung und Intubierung selbst bei Frühgeburten als
    üblich. Ich bin da übrigens drauf gekommen, weil zu dieser Zeit
    auch die Lüge kolportiert wurde, Saddams Soldaten hätten in
    Kuwait City zahlreiche Frühchen aus den Inkubatoren geschmissen.
    Was man dieser Witz-Regierung da als „Dokument“ untergejubelt
    hat, ist eine Manipulation sondergleichen! Wer weiss, wie diese
    NWO-Illuminaten operieren, dem ist klar, dass die natürlich VORHER(!)
    alles ausgeforscht haben und GENAU WUSSTEN, dass konventionelle
    Beatmungsgeräte ÜBERHAUPT NICHT HELFEN! Es ist schon auffällig,
    wie in diesem Manipulations-Dokument für Dumme andauernd von
    Beatmungsgeräten die Rede ist. Die Politiker sollten darauf
    eingenordet werden! Auf etwas, das ÜBERHAUPT NICHT HILFT!
    Aber das ist eben Strategie der Menschenfeinde. Damit ist auch
    klar, was diese „Politiker“ sind: Handlanger der Menschenfeinde!
    Und es ist nicht übertrieben zu sagen: Weltverbrecher und Mörder!
    COVID-19 ist nicht gefährlicher wie eine Grippe! Hat bisher WENIGER(!)
    – das ist belegbar! – Tote gefordert, wie die letzten 2 Grippewellen!
    Was diese Politik hier macht ist, wegen einer relativ harmlosen
    Krankheit, die Wirtschaftsgrundlagen, die Existenzen brutal zu
    zerstören. Das führt unweigerlich zum Bürgerkrieg. Das sagt auch
    der CIA voraus, aber auch der beste Hellseher überhaupt, Irlmaier!
    Abschliessend noch ein Hinweis, warum in den Krankenhäusern
    immer alle am Beatmungsgerät landen: für einen „normalen“
    COVID-19-Patienten gibt´s 13.000 Dollar, wenn man ihn an das
    Beatmungsgerät – amerikanisch „ventilator“ (oder kurz : „vent“) –
    hängt, gibt´s 3-mal soviel: 39.000 Dollar! Noch Fragen?
    https://www.youtube.com/watch?v=_qWmiWf81zI
    Dr Scott Jensen With Laura Ingraham | The Ridiculous CDC Guidlines
    4:55
    Am 09.04.2020 veröffentlicht
    Apr. 09, 2020: Minnesota State Senator and family physician Dr. Scott Jensen reacts to CDC guidance on declaring CV-9Teen deaths.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    If a hospital has a patient that they claim has CV-9Teen they get $13.000.
    if you put that patient on a ventilator that goes up to $39,000!
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

  2. Bereits seit 1959 ist bekannt, dass beim kranken Menschen künstliche Sauerstoffzufuhr, sei es durch Beatmungsgeräte oder auch andere Massnahmen, das Sterben beschleunigt. Es gibt nur 1 Massnahme, welche hilfreich ist: Die Verabreichung von hochungesättigten Fettsäuren, beispielsweise in Form von frischem Leinöl. Näheres hierzu in folgender Literatur: Dr. Johanna Budwig – Das Fettsyndrom, Kapitel 10 – Die Auswirkunge des Fettstoffwechsels auf die Atmung durch die Lunge und Kapitel 11 – Die Auswirkungen des Fettstoffwechsels auf das Blut. Allerdings hat die britisch-holländische Margarine-Industrie, sprich Unilever, die den Weltmarkt beherrschen, dafür gesorgt, dass mittlerweile dieses Buch vom Markt völlig verschwunden ist, auch aus sämtlichen Bibliotheken. Also business as usual.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.