Politik

ANTI-MAINSTREAM-VIDEO: Farbiger US-Sheriff spricht von „Anti-Polizei-Stimmung“ der „hasserfüllten“ Black-Lives-Matter-Bewegung! – Reporter bricht Interview ab!


Gestern wurde das die zweite Trauerfeier des von einem weißen Polizisten getöteten George Floyd (wohl) weltweit übertragen.

Als Reaktion darauf fordern vor allem linke und linksextreme politische Kreise gar die Auflösung bzw. die Abschaffung  der Polizei, wie etwa in Minneapolis.

Hier:

Quelle: https://www.spiegel.de/politik/ausland/minneapolis-defund-the-police-warum-eine-stadt-die-polizei-abschaffen-will-a-57d8d048-d686-439d-a3ee-90e85de77f97

Oder hier:

Quelle: https://www.tagesspiegel.de/politik/nach-tod-von-george-floyd-stadtrat-von-minneapolis-beschliesst-aufloesung-der-polizei/25895672.html

Der amtierende US-Präsident Donald Trump vertritt als „Law-and-order“-President natürlich eine gegenteilige Meinung.

Es versteht sich, dass Rassismus jedeweder Art verurteilt werden muss!

Aber letztlich geht es bei der nun weltweit ins Licht gerückte Black Lives Matter-Bewegung und deren politischen Auswüchsen, Demonstrationen und Berichterstattungen vor allem um eines: 

Dass Donald Trump die Präsidentschaftswahl im November 2020 verliert!

Nachfolgend einige Hintergründe zu der oben benannten Bewegung, die hierzulande weitgehend NICHT thematisiert werden.

Zunächst Allgemeines:

Black Lives Matter (BLM) (engl. für „Schwarze Leben zählen“) ist eine internationale Bewegung. Sie entstand innerhalb der afroamerikanischen Gemeinschaft in den Vereinigten Staaten und setzt sich gegen Gewalt, Racial Profiling und Rassismus gegen Schwarze ein.

Außerdem bezieht BLM auch Randfiguren mit ein, beispielsweise schwarze Lesben, Schwule, Bisexuelle und die Transgender-Gemeinschaft, illegale Einwanderer, Vorbestrafte.

Quelle: https://blacklivesmatter.com/about/ 

Weitgehend in der seit dem Tod von George Floyd neuaufkommenden Diskussion um BLM verschwiegen wird jedoch, der politische Einfluss dieser Bewegung.

So genehmigte etwa das Democratic National Committee (DNC)  einen Beschluss, BLM zu unterstützen.

Quelle: http://www.msnbc.com/msnbc/dnc-passes-resolution-supporting-black-lives-matter


HIER bei epubli >>> ERHÄLTLICH!

HIER bei Amazon >>> ERHÄLTLICH!


Das DNC ist nichts anderes, als die nationale Organisation der Demokratischen Partei der Vereinigten Staaten (und damit politischer Konkurrent von US-Präsident Donald Trumps Partei der Republikaner)!

So positionierte sich freilich auch im Wahlkampf 2015 der linke Demokrat Bernie Sanders und andere für BLM.

Quelle: https://www.cbsnews.com/news/democratic-debate-do-black-lives-matter/

Hingegen äußerten sich die republikanischen Kandidaten größtenteils kritisch zu Black Lives Matter.

So warf etwa Scott Walker (von 2011 bis 2019 Gouverneur des US-Bundesstaates Wisconsin) der Bewegung vor, eine gegen die Polizei gerichtete Stimmung anzuschüren.

Quelle: https://www.vox.com/2015/9/3/9254991/scott-walker-police 

Konservative Kritiker wie etwa Rush  Limbaugh nannten BLM eine „hate group“, also eine „Hassgruppe“.

Quelle: https://www.mediamatters.org/fox-friends/here-are-conservative-pundits-branding-black-lives-matter-hate-group 

Ein republikanischer Kandidat, Chris Christie (2010 – 2018 Gouverneur von New Jersey) kritisierte den damaligen Präsidenten Obama dafür, dass dieser BLM unterstützte, weil die Bewegung zum Mord an Polizisten aufrufe.

Quelle: https://www.cbsnews.com/news/why-did-chris-christie-go-after-black-lives-matter-election-2016/ 

Alle diese Informationen jedoch werden in der aktuellen Diskussion vom Mainstream und von den Politikern verschwiegen!

Auch dieses unglaubliche Video:

Schon vor zwei Jahren sprach der farbige Sheriff David Alexander Clarke jr. (bis August 2017 der 64. Sheriff des Milwaukee County im US-Bundesstaat Wisconsin) Klartext über die – ich sprach es bereits an – jetzt überall auf der Welt protegierte „Black Lives Matter „- Bewegung.

Ebenso über die Anti-Polizei-Ideologie, die sich in den USA ausbreitet.

Ohnehin nach dem verdammungswürdigen Tod von George Floyd.

An dieser Stelle wiederhole ich: Die Polizeibeamten, die Floyd getötet haben, gehören vor Gericht gestellt und abgeurteilt!

Sehen Sie sich dieses Video an und werden Sie Zeuge davon, wie ein Fake-News-CNN-Reporter (wie Trump den Sender bezeichnet) hektisch versucht den farbigen Polizisten in eine andere Richtung zu lenken und dann das Interview abbricht!

Hintergrund: In Baton Rouge war am 5. Juli 2016 ein Afroamerikaner von einem Polizisten erschossen worden. Danach wurden u.a. in Dallas fünf Polizisten erschossen, in Baton Rouge (Bundesstaat Louisiana) drei weitere Beamte verletzt.

Hier das Video: 

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=IdQP_brNvGA&feature=share&fbclid=IwAR3UFtyiAjoHvXRmgMPlluCaprO4o6C5cx0xZnaa5nNQihU8IhpWwSnA49c

Noch einmal: Das, was in diesem Video gesagt wird, spricht ein FARBIGER und kein weisser Sheriff!

Umso unerträglicher für den Mainstream!


Printbücher hier >>>anklicken!

oder hier>>> anklicken! 


Foto: Symbolbild Pixabay.com (https://pixabay.com/de/illustrations/mann-person-schwarz-menschenrechte-5273813/)


gugra-media-Verlag (anklicken!)

Sozialkritisch – couragiert – investigativ – jenseits des Mainstream-Journalismus – spannende, ungewöhnliche + schockierende Belletristik

Mein Autorenblog (anklicken!)

Mein YouTube-Kanal (anklicken!)


DENKEN SIE IMMER DARAN: SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!


2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.