Überleben um jeden Preis, Krise, Bürgerkrieg, Euro-Crash

STUTTGART-KRAWALLE: BILD-Zeitung berichtet „Randalierer riefen ALLAHU AKBAR!“ – Politik VERTUSCHT!


Eine Spur der Verwüstung mitten durch die Innenstadt von Stuttgart!

500 Randalierer machen die Stadt zum Schlachtfeld!

„Allahu-Akbar-Rufe“ werden politisch ignoriert!

In der Nacht vom 20. auf den 21. Juni 2020:

Nach einer Drogenkontrolle eines 17-Jährigen  rotten sich sofort 300 Jugendliche zusammen und attackieren Polizisten.

Sie werfen mit Flaschen und Pflastersteinen. Die Beamten fordern Verstärkung an.

Der Mob zieht weiter Richtung Innenstadt, gebärdet sich wie wild!

Straßenpflaster werden aufgerissen, Steine auf Polizisten geworfen, Scheiben von Geschäften zertrümmert, viele von ihnen anschließend geplündert.

Bürgerkriegsähnliche Zustände wie Augenzeugen berichten.

Die Gewalttäter sind mit Sturmhauben und Schals vermummt.

Menschen flüchten vor Angst, Wirte verbarrikadieren sich.

Erst Stunden später hat die Polizei die Stuttgarter Innenstadt wieder unter Kontrolle!

Insgesamt beteiligen sich 500 Personen an den Randalen, 19 Polizisten werden verletzt, einer ist dienstunfähig. 30 Geschäfte in der Innenstadt werden beschädigt, 9 geplündert, 12 Polizeiautos und ein Rettungswagen werden demoliert.


HIER ERFAHREN SIE ALLES, WAS IHNEN DIE POLITIK VERSCHWEIGT!

Bei epubli >>> ERHÄLTLICH!

Bei Amazon >>> ERHÄLTLICH!


Die Polizei ermittelt wegen schweren Landfriedensbruchs, Körperverletzungsdelikten, Widerstands gegen die Polizei und tätliche Angriffe auf Beamte.

24 „junge Männer“ werden festgenommen:

12 Ausländer und 12 Deutsche, darunter 3 mit Migrationshintergrund.

Quellen: https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.nach-den-krawallen-in-der-innenstadt-stuttgart-steht-unter-schock.471e650a-dddd-4f7d-815b-8cf86ea0325c.html///https://www.bild.de/news/inland/news-inland/mob-verwuestet-stuttgarter-innenstadt-randalierer-rufen-allahu-akbar-71413990.bild.html 

Am Tag danach erklärt die Stuttgarter Politik und die Stuttgarter Polizei, dass die Täter aus der „Party- und Eventszene“ kommen sollen!

Quelle: https://www.sueddeutsche.de/panorama/stuttgart-randale-gewalt-1.4943574 

Also keine „politische Motivation“, die hinter diesen Krawallen steckt?

Die meisten „linksgespülten“ Mainstream-Medien nehmen das sofort begierig auf!

Wie etwa die Süddeutsche Zeitung, die titelt:

Quelle: https://www.sueddeutsche.de/panorama/stuttgart-randale-gewalt-1.4943574 

Aber ist das wirklich so?

Randalieren ansonsten friedliche „Partygänger“ dermaßen und legen die Innenstadt Stuttgarts in Schutt?

Organisieren sie sich in kleine Gruppen, fast militärisch, um die Polizei auszutricksen? Nehmen Sie bei ihren Partys Sturmhauben und Waffen wie Äxte und Hämmer mit?

Was will man uns hier wieder für einen Bären aufbinden?

Jeder, der die Videos sieht und die Täter hört, weiß, woher sie kommen.

Beispiele hier:

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=kwTixrj3R1k

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=KjONGr-BepI

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=XwMUiPBQxG0&t=38s

Selbst die BILD-Zeitung fragt nach der Herkunft der Randalierer und beantwortet die Frage dann:

„Es sieht danach aus, dass vor allem Jugendliche mit Migrationshintergrund vorn bei den Randalen mit dabei waren“, sagt Hans-Jürgen Kirstein (54), Landeschef der GdP.

Polizei-Vize Thomas Berger teilt gestern mit: Von 24 Festgenommenen seien 12 Deutsche, drei mit Migrationshintergrund. Die andere Hälfte stammt u. a. aus Bosnien, Portugal, Iran, Irak, Afghanistan. Sie seien „aus der Partyszene“, die sich seit Wochen in sozialen Medien mit aggressivem Verhalten gegen die Polizei brüste.

Auf einem Video ist zu sehen, wie Randalierer in der Innenstadt „Allahu Akbar!“ rufen.

Augenzeugen bestätigen BILD die Rufe.

Hier:


Quellen: Screenshot/Bildzitat: https://www.bild.de/news/inland/news-inland/mob-verwuestet-stuttgarter-innenstadt-randalierer-rufen-allahu-akbar-71413990.bild.html und bild.de

Um ihre Behauptung zu untermauern, veröffentlicht die BILD Videos, in denen die „Allahu Akbar“-Rufe eindeutig zu hören sind.

Kopieren Sie diesen Link und geben Sie ihn dann ein:

https://www.bild.de/news/inland/news-inland/mob-verwuestet-stuttgarter-innenstadt-randalierer-rufen-allahu-akbar-71413990.bild.html

Hier noch ein anderes Video dazu:

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=d4iClAqaN9Y

Das also ist es, was uns die „GRÜNE“ Politik (in Stuttgart)  verheimlichen will!


Printbücher hier >>>anklicken!

oder hier>>> anklicken! 


Foto: Collage aus Fotos: https://www.bild.de/ und: https://www.youtube.com/watch?v=Hd_qKK6D-yk


gugra-media-Verlag (anklicken!)

Sozialkritisch – couragiert – investigativ – jenseits des Mainstream-Journalismus – spannende, ungewöhnliche + schockierende Belletristik

Mein Autorenblog (anklicken!)

Mein YouTube-Kanal (anklicken!)


DENKEN SIE IMMER DARAN: SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!


 

8 Kommentare

  1. Ich wußte gar nicht, daß es zum Abschluß einer Party gehört, Polizei anzugreifen, Geschäfte zu plündern sowie Polizeiautos und Rettungswagen zu demolieren . Erinnert mich auch irgendwie an Köln

  2. Grüß Gott,
    eine Anmerkung durch die Änderung der Definition was ein Deutscher ist durch Ex-Kanzler Schröder im Jahr 2000 haben wir nun:
    Eingebürgerte Ausländer = „Deutsche mit Migrationshintergrund“
    In der BRD geborene Ausländer =“Deutsche“
    Daher sind dann alle „Deutsche“…
    https://www.bpb.de/gesellschaft/migration/dossier-migration-ALT/56483/einbuergerung
    Zitat:“1. Das Geburtsortsprinzip
    Erstmalig in der deutschen Rechtsgeschichte wurde im Staatsbürgerschaftsrecht das Abstammungsprinzip („jus sanguinis“) durch Elemente des Geburtsortsprinzips („jus soli“) ergänzt. Abstammungsprinzip heißt: Ein Kind erhält bei der Geburt die deutsche Staatsbürgerschaft, wenn es einen deutschen Vater oder eine deutsche Mutter hat – dies bleibt auch so. Geburtsortsprinzip heißt: Ein Kind ausländischer Eltern, das in Deutschland geboren wird, erhält neben der Staatsangehörigkeit seiner Eltern automatisch die deutsche Staatsbürgerschaft. Voraussetzung ist unter anderem, dass zumindest ein Elternteil zum Zeitpunkt der Geburt des Kindes seit acht Jahren rechtmäßig in Deutschland gelebt hat und über eine Aufenthaltsberechtigung oder seit drei Jahren über eine unbefristete Aufenthaltserlaubnis verfügt.“
    Somit sind alle Kinder von Ausländern die sich seit 2000 in der BRD aufgehalten haben und hier geboren worden sind offiziell“Deutsche“daher gibt es viele „Deutsche“mit dem Namen Murat,Ali oder Moustafa….
    Auch bedeutet dies,daß wenn anerkannte Asylanten die sich seit 2015 in der BRD aufhalten von 2018 an Kinder bekommen diese automatisch als „Deutsche“gelten🤢….nun sage man es fände keine Umvolkung statt….

  3. Bald sieht es hier aus wie in Frankreich. Dann gute Nacht.
    Ständig Militär auf der Strasse. Genau so, wie von den sog. Rechten
    vorausgesagt wurde. 🙂

  4. Das tägliche Zusammenleben wird gerade neu ausgehandelt, so wie es sich einige Politiker gewünscht haben.

    Und 87 Prozent aller Wahrlberechtigten haben bei der letzten Wahl Parteien gewählt, die dafür sind, das wir zu jeder Zeit alles und jeden reinlassen.

    Also bitte schön – wie bestellt – so geliefert.

    Bitte jeden Tag solche Bilder wie aus Stuttgart!

  5. Weiter so wie in Stuttgart. Vielleicht wachen dann die letzten Esel auf und merken was gespielt wird.
    Stuttgart wollte bunt – nun haben sie bunt. Wie bestellt so geliefert. Kein Mitleid.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.