Am 18. Januar 2021 berichtet die Deutsche Welle über Bundesaußenminister Heiko Maas’ Reise in die Türkei.

Sein Ziel: Der Wunsch nach Annäherung zwischen der EU und des Landes am Bosporus. So setzt der deutsche Außenpolitiker nach “schwierigen Diskussionen” auf einen “Neustart”.

Quelle: https://www.dw.com/de/maas-w%C3%BCnscht-ann%C3%A4herung-zwischen-eu-und-t%C3%BCrkei/a-56266552

Soweit so gut, möchte man meinen, auch wenn es weiter Kritik aus allen politischen Lagern für Erdogans Politik hagelt.

Noch mehr scheint die hiesige Öffentlichkeit jedoch etwas anderes zu verwundern:

Fotograf Cem Osdel und die „Picture Alliance“ haben die Außenminister Deutschlands und der Türkei bei ihrem Fototermin in Ankara einmal mit und einmal ohne Mundschutz abgelichtet.

Die Deutsche Welle verwendete beide – jeweils der deutschen und türkischen veröffentlichten Meinung angepasst: unmaskiert für die türkische Leserschaft im türkischsprachigen Dienst des öffentlich-rechtlichen deutschen Auslandssenders, maskiert dagegen in Almanya.

Quelle: https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/deutsche-welle-und-heiko-maas-mal-mit-mal-ohne-maske/

Hier:

Quelle Screenshot/Bildzitat: https://www.dw.com/de/maas-w%C3%BCnscht-ann%C3%A4herung-zwischen-eu-und-t%C3%BCrkei/a-56266552


Quelle Screenshot/Bildzitat: https://amp.dw.com/tr/ankara-abyle-pozitif-g%C3%BCndem-aray%C4%B1%C5%9F%C4%B1nda/a-56266692

Wie bitte?

Was sollen diese “Doppelstandards” der Deutschen Welle?

So wie Tichys Einblick richtig formuliert:

“Maskierte Minister für die deutschsprachige Version, unmaskierte für die türkischsprachigen Leser.”

Quelle: https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/deutsche-welle-und-heiko-maas-mal-mit-mal-ohne-maske/

Und der österreichische Wochenblick ergänzt:

Der Nachrichtensender Deutsche Welle führte die Maskenanhänger am 18. Januar gehörig vor.

Während Deutschsprachige den Außenminister der BRD, Heiko Maas, gemeinsam mit seinem türkischen Amtskollegen Mevlüt Cavusoglu unter Masken verhüllt präsentiert bekamen, sahen Türken und andere Nationen beide Politiker ohne Maske in der selben Pressemitteilung.

Wurde die Maske etwa nur für das Foto aufgesetzt, um die Deutschen zu täuschen? Der Verdacht liegt nahe.

Und resümiert:

ALLES NUR SHOW?
Heiko Maas: Maskenfasching nur für die Deutschen.

Quelle: https://www.wochenblick.at/heiko-maas-maskenfasching-nur-fuer-die-deutschen/


HIER: https://t.me/GrandtGuido


Die Süddeutsche Zeitung fragte bei der Deutschen Welle nach:

Nein, keine Verschwörung, heißt es auf SZ-Nachfrage bei der Deutschen Welle.

Man berichte “für sehr unterschiedliche Zielregionen und -gruppen. Entsprechend arbeiten die Redaktionen teilweise unabhängig voneinander”. Die Politiker hätten im Laufe der Veranstaltung ihre Masken für die Fotos abgenommen und wieder aufgesetzt, “in der aktuellen Pandemie ein häufiger Vorgang bei Pressekonferenzen und Fototerminen”. Nun.

Warum die eine Redaktion nun dieses, die andere jenes Foto auswählte, klärte der Sender nicht weiter auf (…) 

Quelle: https://www.sueddeutsche.de/medien/abspann-heiko-maas-aussenminister-tuerkei-maske-deutsche-welle-1.5179597

Alles klar?


ANDER(E)S LESEN GEGEN DEN MAINSTREAM MIT MEINEN BÜCHERN AUS DEM GUGRA-MEDIA-VERLAG!

Printbücher hier >>>anklicken!

oder hier>>> anklicken!


Foto: Screenshot/Bildzitat aus og. Fotoquellen


gugra-media-Verlag (anklicken!)

Sozialkritisch – couragiert – investigativ – jenseits des Mainstream-Journalismus – spannende, ungewöhnliche + schockierende Belletristik

Mein Telegram-Kanal (um der Facebook-Zensur zu entgehen) (anklicken!)

Mein YouTube-Kanal (anklicken!)

Mein Bitchute-Kanal (um der YouTube-Zensur zu entgehen) (anklicken!)

Mein Autorenblog (anklicken!)


DENKEN SIE IMMER DARAN: SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!


2 Gedanken zu „“Politischer Maskenfasching?”: Maas & Co. für deutsche Medien MIT Maske – für türkische OHNE!“
  1. Was kann man von dem kleinen Napoleon erwarten ? Nichts würde ich sagen. Der blamiert uns in aller Welt. Im Saarland waren sie froh dass sie ihn los waren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.