Es wird immer widerlicher!

Die linke Lobby, die einst durch die “Sexuelle Revolution” “freie Liebe” propagierte, die Abschaffung der Erziehung von Kindern und Jugendlichen (durch eine “antipädagogische Orientierung”) forderte, genauso die Streichung der Paragraphen 173 bis 176 und 180 des Strafgesetzbuches (Beischlaf zwischen Verwandten, Sexueller Missbrauch von Schutzbefohlenen, Homosexuelle Handlungen, Sexueller Missbrauch von Kindern, Fördern sexueller Handlungen Minderjähriger) sowie für ein Scheidungsrecht für Kinder von ihren Eltern eintrat (durch die sogenannte linksradikale “Indianerkommune”) schlägt wieder zu!

Tatort: Das Lentos Kunstmuseum im österreichischen Linz.

Tatzeit: Ab 30. Mai 2021.

Tatvorwurf: Kinderpornographie.

Konkret geht es um die dortige neue Ausstellung, die da heißt: “Das Kind als erotisches Spielzeug!”

Quelle: https://www.linza.at/lentos2021/

Wie bitte?

Dort sind nun “Kunstwerke” zu sehen, die beispielsweise ein kleines Mädchen auf einem Tisch sitzend zeigen, bis auf die Unterhose nackt, vor ihr ein erwachsener Mann kniend mit dem Kopf auf seinem Oberschenkel. 

Siehe hier:

 

Quelle Screenshot/Bildzitat: https://www.linza.at/lentos2021/

Ein anderes “Exponat” zeigt ein Mädchen, das sich so lasziv wie eine erwachsene Frau im Bett rekelt. Und es gibt weitere mit nackten oder halbnackten Kindern.

Faktisch ist das die “Sexualisierung von Kindern” als Kunst! Das zumindest ist meine Meinung.



Aber nicht nur diese “Pädo-Schundwerke” erregen die Gemüter, sondern es geht noch weiter.

Es gibt es sogar eigene Führungen (ein “Kreativ-Atelier”) für Kinder ab fünf Jahren, die somit mit unpassenden sexuellen Inhalten konfrontiert werden!

Hier:

Quelle Screenshot/Bildzitat: https://www.events.at/e/das-kind-ein-erotisches-spielzeug

Das alles passt in die kulturmarxistische Agenda der Frühsexualisierung von Kleinkindern unter dem Deckmantel der Sexualaufklärung.

Das Stadtmagazin Linza schreibt dazu:

Die Ausstellung „Das Kind ein erotisches Spielzeug” die auf viele Eltern verstörend und ekelerregend wirkt und von ihnen sogar als „kinderpornografisch” bezeichnet wird, schlägt dem Fass den Boden aus”, sagt Vizebürgermeister Markus Hein. Auf einigen der gezeigten Kunstwerke sind tatsächlich entkleidete oder komplett nackte Bilder zu sehen – die Schau hat damit tatsächlich das “Potenzial” auch den einen oder anderen Pädophilen anzulocken. Die Freiheit der Kunst lässt Markus Hein in diesem Fall nicht gelten: “Eine Ausstellung, die entkleidete Kinder als erotisches Spielzeug zeigt, hat in einem städtischen Museum nichts zu suchen.” 

Quelle: https://www.linza.at/lentos2021/


ANDER(E)S LESEN GEGEN DEN MAINSTREAM MIT MEINEN BÜCHERN AUS DEM

GUGRA-MEDIA-VERLAG!

Printbücher hier >>>anklicken!

oder hier>>> anklicken!


Foto:  Symbolbilder Pixabay.com (https://pixabay.com/de/illustrations/kleine-m%C3%A4dchen-schwestern-silhouette-5648258/)


gugra-media-Verlag (anklicken!)

Sozialkritisch – couragiert – investigativ – jenseits des Mainstream-Journalismus – spannende, ungewöhnliche + schockierende Belletristik

Mein Telegram-Kanal (um der Facebook-Zensur zu entgehen) (anklicken!)

Mein YouTube-Kanal (anklicken!)

Mein Bitchute-Kanal (um der YouTube-Zensur zu entgehen) (anklicken!)

Mein Autorenblog (anklicken!)


DENKEN SIE IMMER DARAN: SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!

4 Gedanken zu „WIDERLICH: Linke Kunstausstellung: “Das Kind als erotisches Spielzeug!”“
  1. Allen dafuer verantwortlichen Personen sollten umgehend Strafanzeigen, die sich gewaschen haben, ins Haus fliegen !
    Das ist Verbreitung von Kinderpornographie !

  2. diese abgrundtief verkommene psychokranke welt vergeht sich am reinsten unschuldigsten wertvollsten am heiligsten was es gibt das natürliche der schöpfung entsprechende das göttlichste dieser verkommenen welt vom satanismus geschändet. auch tiere sind unschuldige wesen in dänemark scheint sodomie schändung von tieren legal zu sein tierhalter in finanzeller not laden abnormale lüstern auf tiere ein armut absichtlich erzeugt vom fed-finanzsystem.
    das erinnert an babylon berlin als tiere für sodomie-praktiken angeboten wurden und sich hungernde kinder an die reichen verkauften…ANGEBOT FOLGTE DER SATANISTISCHEN NACHFRAGE..
    ….DAS GIFT DIESER WELT….satanischer kommunismus…GOTT SCHÜTZE UND SEGNE UNSERE KINDER UND ENKEL

  3. Diese Ausstellung ist ein Schlag ins Gesicht jedes Menschen mit einem gesunden Rechtsempfinden. Führungen ab 5 Jahren? Unter 18 Jahren sollte der Zutritt gar nicht erlaubt sein! Hinterher wohl noch ein Adressentausch der garantiert pädophilen Besucher. Diese Ausstellung gehört abgebrannt, nicht eröffnet!

Schreibe einen Kommentar zu sven mueller Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.