»Junges« Blut soll »verjüngen!«

Alles nur eine krude Verschwörungstheorie?

Nein, ich möchte mich hier an dieser Stelle nicht in jedem Detail mit der unsäglichen Adrenochrom-Diskussion beteiligen (Adrenochrom ist ein Stoffwechselprodukt des Adrenalins und an der Bildung des Hautpigments (Melanozyten) beteiligt und gehört zur chemischen Gruppe der Aminochrome), ansonsten wird dieses Thema sofort in die »Verschwörungstheorie-Ecke« gestellt.

Vielmehr möchte ich mich diesem Thema rein wissenschaftlich nähern …

Siehe auch:

»Die Adrenochrom-Verschwörung!«: Fake News und Fakten (1)

»Die Adrenochrom-Verschwörung!«: Fake News und Fakten (2)

Zwei Jahre nach diesem äußerst interessanten Artikel des US-Wirtschaftsmagazins Inc. (siehe Teil 2 dieser Artikelreihe) erschien im Schweizer Medienportal Blick des Ringier-Konzerns am 1. Oktober 2018 ein weiterer, mit dem Titel: »US-Firma verkauft Teenie-Blut gegen das Altern«.

 

 

Abb.: Quelle Screenshot/Bildzitat: https://www.blick.ch/ausland/schweizer-neurologe-hat-die-methode-ausgeheckt-us-firma-verkauft-teenie-blut-gegen-das-altern-id6793416.html

Darin lesen wir: »Mittels Bluttransfusionen junger Menschen das Älterwerden aufhalten, damit wirbt das Start-up Ambrosia aus den USA. Hinter dieser Idee steckt ein Schweizer Neurologe. Kann man durch junges Blut dem Altern ein Schnippchen schlagen? Das Start-up Ambrosia aus den USA will es zumindest versuchen.


HIER: https://t.me/GrandtGuido


Wer älter als 35 Jahre ist, bekommt für schlappe 8000 Dollar Blut von jugendlichen und jungen Erwachsenen via Transfusion. So lautet das Geschäftsmodell des Unternehmens.«

Und: »Bei Mäusen allerdings hat das Konzept des Blutaustauschs angeschlagen. Dies geht aus Forschungen des aus der Schweiz stammenden Neurologen Tony Wyss-Coray hervor (…) Aber der Schweizer Wissenschaftler rät zur Vorsicht, warnt vor allzu schnellen Schlussfolgerungen. Denn für den Menschen würden diese Resultate erst mal nichts bedeuten. Er steht dem Unternehmen Ambrosia äußerst kritisch gegenüber (…)« (110/8)

Am 11. Februar 2020 legte das ZDF im Rahmen von »Leschs Kosmos« mit einem Beitrag nach: »Wie sich die Lebensuhr manipulieren lässt.«

Abb.: Quelle Screenshot/Bildzitat: https://www.zdf.de/wissen/leschs-kosmos/wie-sich-die-lebensuhr-maipulieren-laesst-100.html

Darin heißt es mitunter: »Der Traum ewiger Jugend ist steinalt: Ob Blut oder andere Essenzen, nichts bleibt unversucht, das Altern zu stoppen. Tatsächlich gibt es jetzt Mittel, die die Lebensuhr deutlich verlangsamen (…)

Der Alterungsprozess wird etwa zu einem Drittel von Genen bestimmt. Den Rest hat jeder selbst in der Hand. Aber sind Hyaluronsäure, junges Blut oder spezielle Wirkstoffe echte Jugendelixiere? Wie lässt sich das Altern manipulieren? Weltweit sind Wissenschaftler den Mechanismen des Alterns auf der Spur. Ins Visier nehmen sie ein Tier, das zwar keinen Schönheitspreis gewinnt, dafür aber im Vergleich uralt wird: der Nacktmull. Das Nagetier lebt bis zu 30 Jahre.«

Und: » Ein Methusalemalter für so ein kleines Lebewesen. Ähnlich große Nager werden nur ein paar Jahre alt. Was also hat der Nacktmull, was andere nicht haben? Forscher sind überzeugt, dass ein besonderer Stoff für die Langlebigkeit der Tiere verantwortlich ist: Hyaluron. Ein Wirkstoff, der in Anti-Aging-Cremes und Beautysalons für die Haut zum Einsatz kommt. Nacktmulle haben besonders viel davon im Körper. Hyaluron sorgt dafür, dass ihre Haut immer geschmeidig bleibt. Und offenbar auch dafür, dass die Tiere nicht krank werden. Ein echter Wunderstoff.

Doch wirkt der auch bei Menschen?«



Weiter: »In einem umstrittenen Tierversuch schnitten Forscher der Stanford University eine alte und eine junge Maus am Rumpf auf und nähten sie aneinander. Die Tiere teilten sich nun für mehrere Wochen einen Blutkreislauf und tauschten so ihr Blut aus. Dann trennte man die Tiere wieder.

Leistungstests zeigten, dass die alte Maus mit dem jungen Blut danach tatsächlich fitter war. Ihre Fähigkeiten glich denen von jungen Mäusen. Die Forscher vermuten, dass Proteine im Blutplasma den Verjüngungseffekt auslösen. Sie stellten fest, dass die Proteine Thrombospondin-4 und SPARCL1 die Vernetzung von Nervenzellen aktivieren und sich auch mehr neue Nervenzellen bilden.

Im menschlichen Blut haben Forscher bereits weitere Proteine identifiziert, die beim Altern eine Rolle spielen. Sie hoffen, mit den Proteinen aus jungem Blutplasma ein wirksames Mittel gegen Alzheimer zu finden. Doch Blut pauschal als Jugendelixier einzusetzen – davor warnen Wissenschaftler.« (110/9)

Noch einmal: Das alles sind keine kruden Verschwörungstheorien – im Gegensatz zu einigen wilden Adrenochrom-Spinnereien –, sondern neueste wissenschaftliche Erkenntnisse von Neurologen und anderen Forschern!

Und all das – das ist das wirklich unheimliche – bestätigt den uralten okkulten Glauben, dass »junges Blut« unter anderem das »Altern« stoppen könnte! Aus diesem Grund mussten und müssen noch immer »junge« und vor allem »lebendige« Opfer sterben.

Siehe dazu auch im unten genannten Buch das Kapitel: 7. RITUAL-, OKKULTMORDE UND MENSCHENOPFER.


Quellen:

(110/8) Vgl. “US-Firma verkauft Teenie-Blut gegen das Altern“ in: blick.ch v. 1. Oktober 2018 (https://www.blick.ch/ausland/schweizer-neurologe-hat-die-methode-ausgeheckt-us-firma-verkauft-teenie-blut-gegen-das-altern-id6793416.html)/Zugriff: 26.02.21

(110/9) Vgl. „Wie sich die Lebensuhr manipulieren lässt“ in: Leschs Kosmos (ZDF) v. 11. Februar 2020 (https://www.zdf.de/wissen/leschs-kosmos/wie-sich-die-lebensuhr-maipulieren-laesst-100.html)/Zugriff: 26.02.21


DIES IST EIN AUSZUG AUS MEINEM NEUEN SACHBUCH! ERFAHREN SIE HIER ALLES ÜBER DAS WAHNSYSTEM SATANISMUS, ÜBER RITUALMORDE, OKKULT-TERRORISMUS & SATANOFASCHISMUS:

Bei epubli >>> ERHÄLTLICH!

Bei Amazon >>> ERHÄLTLICH!


Foto: Symbolbild Pixabay.com (https://pixabay.com/de/illustrations/auge-sch%C3%BCler-augapfel-augenrand-5584841/)>


gugra-media-Verlag (anklicken!)

Sozialkritisch – couragiert – investigativ – jenseits des Mainstream-Journalismus – spannende, ungewöhnliche + schockierende Belletristik

Mein Telegram-Kanal (um der Facebook-Zensur zu entgehen) (anklicken!)

Mein YouTube-Kanal (anklicken!)

Mein Bitchute-Kanal (um der YouTube-Zensur zu entgehen) (anklicken!)

Mein Autorenblog (anklicken!)


DENKEN SIE IMMER DARAN: SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.