Im Internet taucht ein Video vom bilateralen Treffen zwischen Deutschland und Österreich am 16. Februar 2022 auf.

Nach dem Austausch einer Reihe von Floskeln und Worthülsen schenkte der österreichische Außenminister Alexander Schallenberg (ÖVP), seiner grünen Amtskollegin Annalena Baerbock, die für eine endlose Reihe von Versprechern und Wortfindungsstörungen bekannt ist, ausgerechnet ein Wörterbuch.

Unfassbar: Bei der Dankesbekündung soll Baerbock Schallenberg  offenbar und ausgerechnet mit „Herrn Strache“ verwechselt haben!

Wortwörtlich:

Schallenberg: „Und ich habe als kleine Anekdote, damit es nie zu Missverständnissen zwischen uns kommt, ein kleines Wörterbuch Österreichisch-Deutsch mitgebracht.“

Baerbock: „Herzlichen Dank Herr Strache! Das ist sehr wichtig. <unverständlich>auf jeder Pressekonferenz.</unverständlich> …“

Hier das Video ab 9:30:

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=TolhjIeLpaI

Alles nur Fake oder Fakt und damit ein unfassbares Maß an Peinlichkeit?

Auffallend:

Alle Leitmedien verweigern die Berichterstattung, sogar im Video-Stream von Ruptly ist der Vorfall herausgeschnitten. Einzig die Aufzeichnung in Fellners OE24 zeigt auf der Homepage des Mediums als auch auf YouTube das unfassbare Maß an Peinlichkeit, das man unserer Sicht nach dringend dokumentieren und weiterverbreiten muss.

Auch wenn die intellektuelle Glanzleistung der Grünen Baerbock in einer Reihe ähnlicher Leistungen nicht wesentlich überrascht, ist es ein Tiefpunkt deutscher Politik und deutscher Diplomatie. Heinz Christian Strache war im Zuge der so genannten Ibiza-Affäre, in welche auch deutsche Medien verwickelt sind, im Mai 2019 zurückgetreten. Er war auch nie Außenminister, zur Zeit seines Ausscheidens bekleidete er das Amt des Vizepräsidenten und Ministers für öffentlichen Dienst und Sport.

Quelle: https://www.freethewords.com/2022/02/17/aussenminister-schallenberg-schenkt-baerbock-woerterbuch-diese-nennt-ihn-strache/

Sollte diese Verwechslung tatsächlich kein Fake, sondern Fakt sein, dann muss endlich etwas geschehen, dass „Peinlich-Außenministerin“ Baerbock endlich von der politischen Bühne abtritt, bevor sie Deutschland noch mehr blamiert!


In meinem neuen, brisanten Buch, das bereits ins Visier der selbsternannten „Meinungshüter“ geraten ist und deshalb von einer Selfpublishing-Plattform verbannt wurde, erfahren Sie ebenfalls Tabu-Fakten, die so nirgendwo standen!

Bei Amazon >>> ERHÄLTLICH!


Mein Gettr: https://gettr.com/user/guidograndt

Mein Telegram: https://t.me/GrandtGuido


Foto: Collage Screenshot aus og. Video und: „Foto: Bwag“ oder © Bwag/Commons oder © Bwag/CC-BY-SA-4.0 .


gugra-media-Verlag (anklicken!)

Sozialkritisch – couragiert – investigativ – jenseits des Mainstream-Journalismus – spannende, ungewöhnliche + schockierende Belletristik

Mein Telegram-Kanal (um der Facebook-Zensur zu entgehen) (anklicken!)

Mein YouTube-Kanal (anklicken!)

Mein Bitchute-Kanal (um der YouTube-Zensur zu entgehen) (anklicken!)

Mein Autorenblog (anklicken!)


DENKEN SIE IMMER DARAN: SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!

 

3 Gedanken zu „Fake oder Fakt? Nennt Baerbock den österreichischen Außenminister tatsächlich „HERR STRACHE?“ (VIDEO)“
  1. Es ist einfach nur peinlich, was sich diese „Dame“ leistet. Wenn sie mal in Moskau den Herrn Putin mit Herrn Honecker verwechseln würde oder Hernn Biden mit Herrn Trump, dann sollte sie zurücktreten !

  2. Man hat den Eindruck, als würde eine unsichtbare Macht dafür sorgen, solch einen Unsinn und Peinlichkeit zu verbreiten um auch dem letzten sog. Schaf, die Möglichkeit zu bieten, endlich aufzuwachen. :-))))))))))

  3. Diese Meldung sollte bei youtube ein Massenläufer werden und die ör-Medien oder auch die Printmedien der
    Lächerlichkeit preisgeben für ihr Verschweigen dieser total unfähigen Frau! An die Alternativen: hochladen, aber sofort!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.