Der Ukraine-Krieg spitzt sich täglich zu.

Nun beginnt der Endkampf, der Showdown in verschiedenen Städten wie etwa in Mariupol:

Dort verteidigt das ultra-nationalistische Nazi-Bataillon Asow die Stadt gegen die Russen. Und die schicken nun ihre pro-russischen Tschetschenen-Schlächter, berüchtigt wegen ihrer Grausamkeit und Skrupellosigkeit.

Nähere Infos zu den Asow-Nazis hier:

HEINZ G. JAKUBA enthüllt: Wie der ukrainische Botschafter mit Rechtsradikalen „sympathisiert!“

Bei beiden Kampfverbänden handelt es sich nicht etwa um Söldner, ganz im Gegenteil sind es rechtlich-reguläre Soldaten:

Das „Bataillon Asow“ ist inzwischen ein Teil der ukrainischen Armee, konkret: eine separate Spezialeinheit der Nationalgarde der Ukraine. Es wurde unter anderem von der NATO sehr gut ausgebildet.

Die muslimische „Kadyrovtsy-Truppe“ hingegen gehört zur russischen Nationalgarde („Rosgvardiya“).

In der Ukraine sind das 141. motorisierte Spezialregiment „Sever“ (Nord) (kommandiert von Magomed Tushaev, der angeblich getötet wurde); das Bataillon „Yug“ (Süd) (unter dem Kommando von Khusein Mezhidov) und die OMON-Einheit (Bereitschaftspolizei) „Akhmat-Grozny“ (kommandiert von Azor Bisaev) im Einsatz.

Der tschetschenische Präsident Ramzan Kadyrov spricht davon, dass mehr als 10.000 tschetschenische Soldaten aktiv an Russlands Invasion in der Ukraine teilnehmen würden. Bis zu weiteren 70.000 Freiwillige würden bereit stehen, ebenfalls in das Land zu kommen.


Hier >>> erhältlich!


Beide stehen sich nun, wie erwähnt, unmittelbar in Mariupol gegenüber. Dort kam es bereits zu heftigen Gefechten zwischen den bitter verfeindeten Kombattanten. Ebenso werden diesbezügliche Kämpfe in Charkiw und Kiew erwartet.

Die Tschetschenen sind vor allem als Häuserkampf-Spezialisten ausgebildet. „Wir mögen Partisanenkrieg. Mit Panzern ist man sichtbar und hörbar, und zu Fuß kann man sich leise anschleichen“, erklärt ein tschetschenischer Kommandant. Das könnte den Russen entgegenkommen, Kiew und andere hart umkämpfte Städte einzunehmen.

Das „Asow-Bataillon hingegen verbreitet auf Twitter ein Video, wie Nazi-Kämpfer ihre Kugeln mit Schweinefett einschmieren, angeblich um sie gegen muslimische Tschetschenen einzusetzen.

Einer der Azow-Kämpfer sagt: „Liebe muslimische Brüder. In unserem Land kommt Ihr nicht in den Himmel. Ihr werdet nicht in den Himmel gelassen. Geht nach Hause, bitte. Hier werdet Ihr auf Schwierigkeiten stoßen. Vielen Dank für Eure Aufmerksamkeit, auf Wiedersehen.“

Hier das Video:

Quelle: https://twitter.com/ng_ukraine/status/1497924614865002497?ref_src=twsrc%5Etfw%7Ctwcamp%5Etweetembed%7Ctwterm%5E1497924614865002497%7Ctwgr%5E%7Ctwcon%5Es1_&ref_url=https%3A%2F%2Fwww.aljazeera.com%2Fnews%2F2022%2F2%2F28%2Fukrainian-fighters-grease-bullets-against-chechens-with-pig-fat

Die Deutschen Wirtschaftsnachrichten schreiben dazu: „Der russische Präsident Wladimir Putin hat seine sogenannte ,militärische Sonderoperation‘ mit der Absicht begründet, die Ukraine ,zu entmilitarisieren und zu entnazifizieren‘ . Kadyrov, der tschetschenische Führer, wiederholte auch Putins Charakterisierung der ukrainischen Streitkräfte als ,Nazis‘. Mit dem provokativen Twitter-Video dürfte das ukrainische Militär den Unterstellungen Putins und Kadyrovs Vorschub geleistet haben, was ein Hinweis dafür ist, dass die Ukrainer im Bereich der psychologischen Kriegsführung und professionellen Desinformations-Politik große Amateure sind.“

So also wird es zu einem wahrscheinlich mitentscheidenden Kampf zwischen Ukra-Nazis und Muslim-Tschetschenen kommen.

Deutsche Wirtschaftsnachrichten:

„Unklar bleibt, welches Bataillon sich schlussendlich militärisch durchsetzen wird. Militäranalysten dürften den Schlagabtausch zwischen den ukrainischen Nationalisten und den Tschetschenen mit Ungeduld erwarten.“


Quellen:

https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/518261/Showdown-zwischen-Bataillon-Azov-und-Tschetschenen-in-Mariupol?utm_content=link_6&utm_medium=email&utm_campaign=dwn_telegramm&utm_source=mid1084&f_tid=79919402a9b01f748990eb8a06ead534

https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/518165/Militaerische-Aktivitaeten-des-Bataillon-Azov-seit-2014

https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/518172/Kadyrovtsy-Das-ist-die-Tschetschenen-Garde-Russlands-in-der-Ukraine


HIER ERFAHREN SIE WEITERE VERSCHWIEGENE HINTERGRUNDINFORMATIONEN ZUR URSACHE DES UKRAINE-KRIEGES:

Hier >>> erhältlich!


UND HIER WEITERE ZENSIERTE UND VERTUSCHTE TABU- FAKTEN, DIE SONST NIRGENDWO SO STANDEN:

Bei Amazon >>> ERHÄLTLICH!


Mein Gettr:https://gettr.com/user/guidograndt

Mein Telegram:https://t.me/GrandtGuido


Printbücher hier >>>anklicken!

oder hier>>> anklicken!


Foto: Collage aus: Screenshot/Bildzitat 3. Foto (https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/518172/Kadyrovtsy-Das-ist-die-Tschetschenen-Garde-Russlands-in-der-Ukraine) sowie 4. Screenshot/Bildzitat 4. Foto (/https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/518165/Militaerische-Aktivitaeten-des-Bataillon-Azov-seit-2014)>


Sozialkritisch – couragiert – investigativ – jenseits des Mainstream-Journalismus – spannende, ungewöhnliche + schockierende Belletristik

Mein Telegram-Kanal (um der Facebook-Zensur zu entgehen) (anklicken!)

Mein YouTube-Kanal (anklicken!)

Mein Bitchute-Kanal (um der YouTube-Zensur zu entgehen) (anklicken!)


DENKEN SIE IMMER DARAN: SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.