Seit Erscheinen meiner höchst brisanten Bücher „Hardcore-Kinder-Satanismus Band 1 und Band 2“ (Band 3 folgt in Kürze) ist die „Szene“ in heller Aufregung. Denn erstmals werden Satanisten und Pädokriminelle FAKTISCH widerlegt!

Die Täter können so ihr „alles nur Verschwörungstheorie-Gefasel“ nicht länger unbelegt in die Welt hinausposaunen.

Deshalb habe ich explizit sogenannte „Fachleute“, die ich in meinen Büchern (faktisch) kritisiert habe, dazu aufgerufen, meine Recherchen zu widerlegen.

Doch bislang nur Schweigen im Walde!

Denn die von mir benannten Fakten können nicht einfach so vom Tisch weggewischt werden.

Stattdessen holt nun wohl die „Gegenseite“, die „Szene“ zum erbärmlichen Gegenschlag aus. Und zwar versucht sie über beleidigende, diffamierende, unwahre Fake-News-Rezensionen meine 30-jährigen Recherchen zu diskreditieren.

An dieser Stelle nur zwei Beispiele:

Folgende Rezension von einem „Dominik Jesaitis“:

Quelle Screenshot/Bildzitat: Amazon

Aus dem Text der Rezi geht hervor, dass der Verfasser wohl mit Satanisten „liebäugelt“, denn woher sonst will er wissen, dass das Buch „in keinem Verhältnis“ zu den „heutigen praktizierenden Satanisten“ steht?

Die aufgeführten Ritualmorde soll ich selbst erfunden haben, obwohl diese alle faktisch mit Polizei-, Gerichts- oder Medienquellen belegt sind!

Ferner sollen die Quellenangaben auf „Waffen, Kostüme oder weitere Bücher vom Autor“ weisen: In der Tat gibt es Links zu meinen zuvor erschienenen Bücher, was jeder Autor genauso handhabt. Die aus der Szene stammenden Fotografien von Waffen oder Kostümen allerdings besitze ich nicht.

Das Buch soll nur geschrieben worden sein, um die Gesellschaft der „Satanistischen Gemeinde“ zu entfremden.

Aha, da entlarvt sich der Rezensent also selbst, wessen Geistes Kind er ist!

Trotz der „schlechten Horrorfiction“, die er mir vorwirft, konnte er keinen einzigen Fakt des Buches widerlegen. Und leider ist das keine „Horrorfiction“, sondern traurige, bittere Realität.

Aber schauen wir uns „Dominik Jeasitis“ bei Amazon hinterlegtes Profil einmal genauer an:

Quelle Screenshot/Bildzitat: https://www.amazon.de/Hardcore-Kinder-Satanismus-Wahnsystem-Ritualmorde-Okkult-Terrorismus-Satanofaschismus/dp/3753179663/ref=pd_sbs_1_sccl_1/262-7573064-5345230?pd_rd_w=LoCbI&pf_rd_p=7cf49d79-ae26-401a-94b7-1dec7a725ba4&pf_rd_r=NF2S5K7V8G9NYR2XHY0X&pd_rd_r=54fa1bda-ba92-475c-841d-bf89166ce3e1&pd_rd_wg=1D7tu&pd_rd_i=3753179663&psc=1

Dieses Profil offenbart also nur zwei Rezensionen, vor allem um mein Buch schlecht zu machen.

Alles klar, Herr Kommissar!

Kommen wir nun zum zweiten Fallbeispiel.

Der neueste Rezensent auf Amazon schreibt:

Quelle Screenshot/Bildzitat: Amazon

In dieser diffamierenden, unwahren Rezension ist gleich alles enthalten, was gegen mich aufhetzen soll: Das Buch hätte „Quanoncharakter“, würde „keine“ Quellenangaben besitzen und „unbewiesene“ Behauptungen verbreiten. Dieser „Schund“ würde sogar vom „tatsächlichen Missbrauch“ in der Nachbarschaft ablenken, was wohl eine indirekte „Mittäterschaft“ suggerieren soll. Außerdem sollen politische Gegner und ganze Personengruppen diskreditiert werden.

Alles Lügen!

„Harcore-Kinder-Satanismus Band 1“ weist mit einem Umfang von 528 Seiten alleine 56 Seiten mit kleingedruckte Quellen auf, insgesamt 633 Quellenangben.

„Hardcore-Kinder-Satanismus Band 2“ mit einem Umfang von 344 Seiten alleine 29 Seiten mit 332 Quellen. Darunter Gerichts- und Polizeiquellen, vor allem aber Insider-Unterlagen aus der Szene.

Aber schauen wir auch „Thorge Wessels“ Amazon-Profil an:

Quelle Screenshot/Bildzitat: https://www.amazon.de/gp/profile/amzn1.account.AEEPWKO5DC4NKXGGB6K7EC56MKJQ/ref=cm_cr_othr_d_gw_tr?ie=UTF8

Nur eine einzige Rezension, die lediglich mein Buch zu diffamiert!

Diese Methoden der „Szene“ sind fast schon kriminell, verbreiten sie doch Lügen, Diffamierungen und Fake News.

Anstatt meine Fakten öffentlich zu widerlegen, werde ich also beleidigt. Auch das hat Methode und kennen wir aus verschiedenen Sekten und anderer Gruppierungen, die so versuchen, Aufklärung zu verhindern.

Ich für meinen Teil rufe meine Leser auf, ebenfalls Amazon-Rezensionen zu verfassen, vorausgesetzt die Bücher wurden gelesen. Urteilt dabei wie ihr denkt, ob schlecht oder gut. Auf jeden Fall sind diese Rezensionen dann ehrlicher, als der Schund, der nun veröffentlicht wird, um mir beruflich und finanziell zu schaden. Unterstützt meinen Kampf gegen die Pädokriminellen mit dem Erwerb meiner Bücher, denn nur so kann ich diesen weiterführen. Danke!

Allerdings bin ich allen bereits auf der Spur, die Lügen verbreiten! Viele werden lange nichts hören, weil die Ermittlungen andauern. Aber dann werden sie zur Rechenschaft gezogen werden.

Gebt den Tätern keine Chance! Wehrt euch gegen die Lüge, dass pädokrimineller Missbrauch in Kulten nur Fake News wären.

Schützen wir unsere Kinder und verurteilen wir die Täter! 


Hier erfahren Sie alles weitere über Ritualmorde und rituellen Kindesmissbrauch in Verbindung mit Satanismus:

Bei Amazon >>> ERHÄLTLICH!


 BAND 1

Bei epubli >>> ERHÄLTLICH!

Bei Amazon >>> ERHÄLTLICH!


 


Gettr:https://gettr.com/user/guidograndt

Telegram:https://t.me/GrandtGuido


Printbücher hier >>>anklicken!

oder hier>>> anklicken!


Foto: Collage aus: shutterstock-Symbolbildern



Sozialkritisch – couragiert – investigativ – jenseits des Mainstream-Journalismus – spannende, ungewöhnliche + schockierende Belletristik

Mein YouTube-Kanal (anklicken!)

Mein Bitchute-Kanal (um der YouTube-Zensur zu entgehen) (anklicken!)


DENKEN SIE IMMER DARAN: SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!


Rechtlicher Hinweis: 

Kollegen/Gastbeiträge: Die Meinung des Autors/Ansprechpartners kann von der Meinung der Blogbetreibers abweichen. Grundgesetz Artikel 5 Absatz 1 und 3 (1) „Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.“


 

 

Ein Gedanke zu „Diffamierungen, Lügen, Fake News: So geht die „Szene“ gegen meine Kinder-Satanismus-Bücher vor!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.