Kinder leben in einer ihnen feindlich gesinnten Welt.

Nicht nur, dass täglich die entsetzlichsten Verbrechen an ihnen verübt werden, sondern auch, dass sie als Versuchskaninchen bezüglich der Frühsexualisierung der Transgender-Agenda missbraucht werden.

Und jetzt auch noch das: Ein norwegischer Ethik-Professor fordert gar, dass Pädophilie als eine angeborene Sexualität angesehen und entstigmatisiert werden soll. Selbst in Schulen!

Ole Martin Moen ist ein homosexueller Professor für Ethik an der Oslo Metropolitian University in Norwegen, der sich als „queer“ identifiziert. Außerdem sitzt er im Akademischen Rat bei Civita, Norwegens größter liberaler Denkfabrik und ist Mitglied des Beirats der Patientenorganisation für Geschlechtsinkongruenz, kurz PKI. Bei jener handelt es sich um eine soziale und politische Lobbygruppe, die sich für die Rechte von Transsexuellen einsetzt.

2015 verfasste Moen einen Artikel mit dem Titel: „The Ethics of Pedophilia“, also „Die Ethik, die Moral der Pädophilie“, der 2018 im The Palgrave Handbook of Philosophy and Public Policy erschienen ist, einem in allen Universitäten auf der ganzen Welt verbreiteten Lehrbuch. Im Zuge der jüngsten Auseinandersetzung zwischen Moen und einer Feministin wird dieses schändliche Gedankengut wieder in der Öffentlichkeit diskutiert.

Moen fordert gar, dass Pädophilie als angeborene Sexualität angesehen und entstigmatisiert werden soll – sogar an Schulen! Kindesmissbrauch wird so nicht nur verharmlost, sondern sogar regelrecht legitimiert.

Aber das dürfte wohl von Anfang an der Zweck der perfiden Frühsexualisierung gewesen sein.

SCHAUT EUCH DIESES VIDEO AN:

Quelle: https://auf1.tv/nachrichten-auf1/professor-will-paedophilie-an-schulen-als-angeborene-sexualitaet-lehren/


Band 1: Bei Amazon >>> ERHÄLTLICH!

Band 2: Bei Amazon >>> ERHÄLTLICH!

Band 3: Bei Amazon >>> ERHÄLTLICH!



Gettr:https://gettr.com/user/guidograndt

Telegram:https://t.me/GrandtGuido


Printbücher hier >>>anklicken!

oder hier>>> anklicken!


Foto: Screenshots/Bildzitate aus og.Video



Sozialkritisch – couragiert – investigativ – jenseits des Mainstream-Journalismus – spannende, ungewöhnliche + schockierende Belletristik

Mein YouTube-Kanal (anklicken!)

Mein Bitchute-Kanal (um der YouTube-Zensur zu entgehen) (anklicken!)


DENKEN SIE IMMER DARAN: SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!


Rechtlicher Hinweis: 

Kollegen/Gastbeiträge: Die Meinung des Autors/Ansprechpartners kann von der Meinung der Blogbetreibers abweichen. Grundgesetz Artikel 5 Absatz 1 und 3 (1) „Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.“


Der Autor übernimmt keinerlei Haftung für Schäden, die durch falsche Schlussfolgerungen jeglicher Art aus diesem Artikel entstehen könnten. Die in dem Artikel weitergegebenen Informationen beruhen auf einer intensiven Recherche – trotz dieser Bemühung können Fehler auftreten. Der Autor schließt Haftungsansprüche jeglicher Art aus.


 

2 Gedanken zu „Queer-Akademiker fordert: Pädophilie soll in Schulen als „angeborene Sexualität“ gelehrt werden! (VIDEO)“
  1. Dieser Ethik-Professor sollte sich mal auf seinen Geisteszustand untersuchen lassen, vielleicht hat die Impfung das Gehirn schon zerfressen ! Sex mit Kindern ist auch bei den muslimischen Leuten verbreitet, nur dort heiraten sie die Kinder ! Ich habe mal gehört, das das Heilige Römische Reich daran zerfallen ist, weil sie Sex mit kleinen Jungs hatten. Wenn das so stimmt, wird der „Westen“ bald zerfallen, und das ist gut so !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.