Am 20. August 2022 fand in der Messe Gießen ein Eritrea-Festival statt. Allerdings endete dies in einem Chaos!

Mindestens hundert „Männer“ mit Schlagstöcken, Eisenstangen, Messern und Steinen, wie es in den Mainstream-Medien heißt, kletterten über Absperrungen und attackierten die ihnen schutzlos ausgelieferten Konzertbesucher.

Darüber berichtete auch die Polizei. Die Einsatzkräfte hätten mit Schlagstöcken und Pfefferspray gegen die Angreifer vorgehen müssen, um der Lage Herr zu werden.

Im Anschluss sei es auch außerhalb der Halle den ganzen Abend über immer wieder zu Auseinandersetzungen gekommen, wie ein Polizeisprecher erklärte.

Quelle Screenshot: https://www.focus.de/panorama/welt/gewaltexzess-in-giessen-mehr-als-30-verletzte-nach-angriff-auf-eritrea-festival_id_136942665.html

Das Nachrichtenmagazin Focus dazu:

Bei den mutmaßlichen Tätern habe es sich offenbar um Teilnehmer einer Versammlung gehandelt, die sich gegen das Eritreal-Festival gerichtet habe. Weitere Angaben zur Identität der Angreifer machte die Polizei zunächst nicht. 26 Helferinnen und Helfer der eritreischen Veranstaltung seien verletzt worden, auch sieben Polizisten hätten leichte Verletzungen davongetragen. Die Polizei sprach von einem „Gewaltexzess“. Auch nach dem abgebrochenen Konzert soll es vor der Halle immer wieder zu Auseinandersetzungen gekommen sein.

Inzwischen ermittelt der Staatsschutz wegen des Verdachts der Körperverletzung und der gefährlichen Körperverletzung, der Sachbeschädigung und des schweren Landfriedensbruchs.

Währenddessen feierten der Gießener GRÜNE Stadtverordnete Klaus-Dieter Grothe „das Auftreten seines herbeigerufenen Schlägertrupps als Sieg der Gerechtigkeit und Demokratie“, wie die  Messegesellschaft erklärte.

Tsehainesh Kiros, die Anmelderin der Gegendemonstration, also des „Schlägertrupps“, meinte, dass das Festival eine „Propaganda für den diktatorischen Präsidenten Eritreas“ gewesen sei. Sie werbe für den Krieg der eritreischen autoritären Militär-Junta in der äthiopischen Region Tigray.

Von den Angriffen einiger Demonstrationsteilnehmer wollte sie sich daher nicht distanzieren. Viele der Protestierenden seien junge Menschen, die vor dem eritreischen Regimes fliehen mussten. Sie hätten nicht akzeptieren können, dass sie bei ihren sonst friedlichen Demonstrationen immer „mit nichts nach Hause gehen“, so Kiros. Deswegen hätten sie sich bei dem Protest gegen das Konzert für eine andere Gangart entschieden. „Ich hätte ihnen, was sie gemacht haben, nicht durchgehen lassen. Aber ich habe auch nichts dagegen“, sagte die Anmelderin der Gegendemonstration.

Quellen: https://www.focus.de/panorama/welt/gewaltexzess-in-giessen-mehr-als-30-verletzte-nach-angriff-auf-eritrea-festival_id_136942665.html///https://www.hessenschau.de/gesellschaft/gewalttaetiger-protest-in-giessen-entsetzen-und-schuldzuweisungen-nach-angriff-auf-eritreisches-konzert,ausschreitungen-eritrea-festival-100.html

Kurzum: In Gießen haben sich wohl eritreesche Regierungsbefürworter und Regierungskritiker bekämpft.

Hier die Videos des Gewaltexzesses:

Quelle der Twitter-Videos: https://twitter.com/AsefawYemane?ref_src=twsrc%5Etfw%7Ctwcamp%5Etweetembed%7Ctwterm%5E1561133650913148929%7Ctwgr%5Ef6a8fb887ea54259ad8c0c5965eead6f16400fc5%7Ctwcon%5Es1_&ref_url=https%3A%2F%2Funser-mitteleuropa.com%2Fafrikanischer-krieg-i-giessen%2F


Print bei Amazon >>> ERHÄLTLICH!



Gettr:https://gettr.com/user/guidograndt

Telegram:https://t.me/GrandtGuido


Printbücher hier >>>anklicken!

oder hier>>> anklicken!


Foto:  Screenshot aus og. Videos


Sozialkritisch – couragiert – investigativ – jenseits des Mainstream-Journalismus – spannende, ungewöhnliche + schockierende Belletristik

Mein YouTube-Kanal (anklicken!)

Mein Bitchute-Kanal (um der YouTube-Zensur zu entgehen) (anklicken!)


DENKEN SIE IMMER DARAN: SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!


Rechtlicher Hinweis: 


Kollegen/Gastbeiträge: Die Meinung des Autors/Ansprechpartners kann von der Meinung der Blogbetreibers abweichen. Grundgesetz Artikel 5 Absatz 1 und 3 (1) „Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.“


Der Autor übernimmt keinerlei Haftung für Schäden, die durch falsche Schlussfolgerungen jeglicher Art aus diesem Artikel entstehen könnten. Die in dem Artikel weitergegebenen Informationen beruhen auf einer intensiven Recherche – trotz dieser Bemühung können Fehler auftreten. Der Autor schließt Haftungsansprüche jeglicher Art aus.

3 Gedanken zu „POLIZEI SPRICHT VON »GEWALTEXZESS«: Mindestens 100 Eritreer stürmten Konzert in Gießen (VIDEOS)“
  1. Was lassen wir uns noch alles von diesen Stenzeitkreaturen gefallen? Asyl ? Nee ab in die Heimat mit denen aber dalli. Solche Typen haben hier nichts verloren.

  2. Nachtrag:
    Man gucke sich die Terroristen,die in Berlin sitzen,an.
    Aussage von Joschka Fischer(älteren Datums natürlich): Die Deutschen sind einfach zu gut, zu fleissig und zu ehrgeizig. Dies wird immer zu einem Ungleichgewicht in einem vereinten Europa führen.Deshalb muss das, von den Deutschen erarbeitete Geld, so gut es geht, aus dem Land herausgeführt werden, und wenn es für irgendetwas verschwendet wird, Hauptsache die Deutschen bekommen es nicht!
    Frau Staatssekretärin Roth symphatisiert mit Deutschlandhassern und ist aller Wahrscheinlichkeit nach selbst eine.
    Die von der sogenannten Regierung bezahlte Antifa hat auf ihrem Haus einen riesen Schriftzug, der da lautet:
    Nie wieder Deutschland
    Auch,,Deutschland verrecke“ ist in diesen Kreisen ganz populär.
    Angela Merkel ist wohl die bekannteste Deutschlandhasserin.
    Der,gute’ Herr Schäuble hat sich in gleicher Weise zu erkennen gegeben,indem er sagte, dass man nur das richtige Instrument benutzen müsste, am besten um die Menschen in Angst zu versetzen,sodann sie dadurch in die gewünschte Richtung gelenkt werden können, nämlich in die Versklavung!
    Ein Herr Steinmeier,der das Ganze 1 zu 1 mitträgt und in einer Volksansprache darüber spricht, dass man dieses (unser) Land nur schweren Herzens ertragen kann.
    Diese Liste von Landesverrätern in Spitzenpositionen ist endlos.. . . ..
    Da stellt sich mir die Frage, wer diese Verbrecher wählt.
    Und: Wo sind die Deutschen geblieben?Verdammt, wo sind sie?

    2 hab ich noch :
    Ein relativ junger Grünenpolitiker (dessen Name ich jetzt nicht auf dem Schirm habe) machte den Vorschlag, Sachsen doch kontrolliert abbrennen zu lassen.
    Und zum Schluss eine meiner Lieblingsfavoriten aus dieser Reihe, oder soll ich besser Rige sagen ? :
    Ferda Ataman, die uns Einheimische mit einem unserer Grundnahrungsmittel vergleicht bzw gleichsetzt und uns diskriminiert und als Kartoffeln bezeichnet!
    Klar, kann man als ‚ Antidiskriminierungsbeauftragte‘ ja auch bringen 😂 😂 🤣 🤣
    Eine türkische Antidiskriminierungsbeauftragte sitzt im deutschen Bundestag und hetzt gegen die deutsche Bevölkerung, beleidigt und demütigt uns!
    Wenn ich mir diese Person anschaue, so scheint sie mir irgendwie unzufrieden, unbefriedigt und etwas verbissen und frustriert zu sein.
    Ja was unternimmt man in solch einem Falle, wenn man nicht so richtig weiss, was man mit sich anfangen soll?
    Ah, ich hab‘s. Ich gehe in die deutsche Politik, denn da kann ich meinen Frust wunderbar abbauen, indem ich Macht verliehen bekomme und Leute angreifen kann, irgendwelche Kompetenzen werden nicht verlangt und ich verdiene saugutes Geld dabei.

    Das mal als Gutenachtgedanken für alle, die Deutsche geblieben sind in unserem Land!
    Es ist spät geworden,

    Gute Nacht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.