„Achtung Glatze!“ – FAKE NEWS-Medien verkaufen LINKSEXTREME & Security-Mitarbeiter als mutmaßliche NAZIS!


Tragen Sie „Glatze“, so wie ich?

Dann ziehen Sie sich warm an! Nein, nicht wegen der anstehenden Winterkälte, sondern wegen den Fake News-Medien, die Sie deswegen einfach als dumpfen „Nazi“ verkaufen könnten!
Denn jetzt gibt es sogar eine Massendiskriminierung von „Haarlosen“ durch die deutsche Presse!
Der Nazi-Wahn außer Kontrolle!
Unglaublich und doch wahr! Soweit sind wir tatsächlich schon!
Doch der Reihe nach:

Erstmals hat die Frankfurter Buchmesse Stände „rechter“ Verlage zugelassen.

Am vergangenen Samstag kam es bei einer Lesung am Stand des Antaios-Verlages zu Tumulten. Linke Demonstranten wandten sich gegen die Veranstaltung und gegen die AfD.  Teile des Publikums antwortete mit Gegenrufen.

So standen sich laut Polizei etwa 400 Personen aus beiden Lagern bei aufgeheizter Stimmung gegenüber. Es drohte sogar eine Eskalation!

In der Pressemitteilung der Polizei heißt es u.a. dazu (Hervorhebung durch mich):

Der Lärmpegel war derart hoch, dass keine Möglichkeit bestand, die beiden Lager mit Durchsagen zu beruhigen. Stattdessen heizte sich die Stimmung immer weiter auf, eine Eskalation drohte. In diesem Zusammenhang kam es dann zunächst zu einer vorläufigen Festnahme von zwei Personen durch die Polizei. Ein 34-jähriger, der sich zuvor an Protesten beteiligte, beobachtete die Festnahme und versuchte, zu intervenieren. Dies wiederrum sah ein Mitarbeiter des Sicherheitsunternehmens der Messe und schritt ein. Der 34-Jährige wurde ebenfalls vorläufig festgenommen, angezeigt und erhielt ein Hausverbot. Eine Anzeige wegen Körperverletzung gegen den Sicherheitsmitarbeiter wurde zwischenzeitlich durch den 34-Jährigen bei dem 17. Polizeirevier erstattet…

Quelle


Was gerade in Deutschland passiert ist ein absoluter Skandal! Einbrecherbanden ziehen auf einem Raubzug durchs Land, nachts traut man sich kaum noch auf die Straße, der IS plant Terror-Anschläge in Deutschland … Die Leidtragenden sind wir Bürger! Denn die nachlassende Sicherheit in unserem täglichen Leben bedroht mittlerweile unsere Demokratie, ja sogar unsere persönliche Freiheit! Wenn auch Sie sich endlich schützen möchten, dann klicken Sie jetzt hier und erfahren Sie mehr über meine Initiative für mehr Sicherheit in unserem Land!


Bei dem 34-Jährigen, der „intervenierte“, handelt es sich um Nico Wehnemann, Stadtverordneter in Frankfurt und Funktionär der Satirepartei DIE PARTEI. Er schildert den Vorfall so:

Er und seine Begleiter hätten sich durch rechte Identitäre massiv bedroht gefühlt und versucht, die Veranstaltung zu verlassen. Dabei sei ihm ein Mann in ziviler Kleidung entgegengetreten, der ihn aggressiv am Weitergehen habe hindern wollen. Dann sei er von einem anderen Mann angegriffen und zu Boden gerungen worden. Dabei habe er sich eine Blockade im Bewegungsapparat und eine Prellung am Rücken zugezogen.

Der Stadtverordnete veröffentlichte danach folgenden Tweet:

Quelle Screenshot/Bildzitat

Auf einem Video jedoch sieht man, wie Wehnemann den Verleger zur Seite schubst und auf den Stand zustürmt.

Später sagte er dazu:

Ich war zu dem Zeitpunkt umringt von Zivilisten, es war eine aggressive Stimmung. Niemand war als Ordner für mich klar erkennbar. Da stellte sich mir dieser Mann entgegen. Ich hatte Angst. Ich wollte nur raus.

Quelle

Dennoch: Nun ging es los mit den Medien-Fake-News, befeuert noch durch ZDF-Komiker Jan Böhmermann und dem Ex-Chefredakteur des Titanic-Satiremagazins Leo Fischer.

Auf einmal hieß es:

Nico Wehnemann sei auf der Buchmesse zusammengeschlagen worden, weil er „gegen die von der Messe geduldeten Nazis“ protestiert habe. „Dutzende Identitäre“ hätten „Sieg Heil“ geschrien.

Mehr noch:

Nachdem Wehnemanns Tweet von Leo Fischer zugespitzt und von Jan Böhmermann geteilt worden war, stiegen schnell Medien in die Berichterstattung ein.

Allgemeiner Tenor: Politiker wurde von Nazis auf der Buchmesse zusammengeschlagen, während „Sieg Heil“-Rufe skandiert wurden.

Beispielsweise berichtete das Nachrichtenmagazin Focus zunächst:
Frankfurter Stadtverordneter angegriffen

Außerdem sollen Rechte den Frankfurter Stadtverordneten Nico Wehnemann (Die Partei) angegriffen haben. Am Samstagabend veröffentliche Wehnemann ein Foto von dem Angriff bei Twitter. Dazu schrieb er: „Ein Nazi auf mir drauf. Privater Sicherheitsdienst streckt mich nieder. Polizei schaut zu.“ Der Politiker wollte nach eigenen Angaben gegen rechte Verlage und Autoren demonstrieren.

Quelle

Das alles verbreitete sich rasend schnell und es gab kein Halten mehr.

Und das, obwohl kurz darauf schon bekannt war, dass der mutmaßliche Nazi, der Wehnemann niedergerungen hat (siehe obiges Foto) gar keiner war, sondern ein Security-Mitarbeiter!

Selbst der Fotograf Jonas Fedders, der das Foto gemacht hatte, distanzierte sich schnell auf Twitter von diesen Fake News.

Hier:

Quelle

Und auch die Polizei twitterte:

Quelle

Als Wehnemann schließlich mit seinen Fake News konfrontiert wurde, erklärte er:

Er habe mit seinem Tweet … lediglich eine Mutmaßung angestellt. Er sei in erster Linie privat auf Twitter unterwegs. Im Schock des Vorfalls habe er nicht daran gedacht, dass sein Tweet eine solche Wirkung entfalten könne.

Und was die angeblichen „Sieg Heil!“-Rufe betrifft:

Wehnemann sagt, er persönlich habe nur mitbekommen, dass ein einzelner Rechter „Sieg Heil!“ gesagt habe, während er ein Plakat eines der Demonstranten in Stücke riss.

Sprechchöre habe es „natürlich nicht“ gegeben. Bislang sind auch noch keine Videos oder Ton-Dokumente aufgetaucht, die „Sieg Heil!“-Rufe bei der Veranstaltung belegt hätten.

Quelle 

Aber das ist noch längst nicht alles, was sich die Lügenpresse auf der Frankfurter Buchmesse geleistet hat!

So berichtet das Online-Medienmagazin Meedia:

Bei der Berichterstattung macht unterdessen ein dpa-Bild die Runde, das einen kahlköpfigen Mann in schwarzem T-Shirt zeigt, der aggressiv mit dem Finger auf einen anderen zeigt.

Siehe hier:

Quelle Screenshot/Bildzitat

Der Mann, der auf den ersten Blick wirken könnte, wie ein rechter Aggressor, ist freilich ein Mitglied des antifaschistischen „Black Bembel Block“ der den „rechten Verleger“ Götz Kubitschek vom Antaios Verlag angeht. Es ist verwirrend.

Quelle 


Lesen Sie diesen Faction-Thriller NICHT!  Er ist die Hölle!

BESTELLEN SIE >>> HIER!


Mehr noch:

Die Publizistin Liane Bednarz, die mit Vehemenz gegen rechts anschreibt und nach eigenen Angaben Augenzeugin der Vorfälle auf der Buchmesse war, hat auf Facebook erklärt,

die Aggression sei in diesem Fall klar von Seiten der linken Demonstranten ausgegangen, was sie verurteilt.

Sie schreibt: „Die Auseinandersetzung mit den Rechten läuft über das Argument. Und da hat das nicht-rechte Denken alle Karten für sich. Man muss die Debatte offensiv führen. Niederbrüllen verhindert sie.“

Damit vertritt sie auf linker Seite eher eine Mindermeinung. Leider ist in rechten wie in linken Kreisen eine gewisse Tendenz zu beobachten, die Wahrheit nach dem eigenen Weltbild zurechtzubiegen.

Quelle 

So sind die Verlierer u.a.

die Medien, die mal wieder eine klickträchtige, Skandalstory aus dem Social Web nachgeplappert haben. Leo Fischer und Jan Böhmermann, die mit dem Verbreiten eines offenbar falschen Hergangs der Ereignisse wohl eher eine Art von Social-Media-Narzissmus pflegten, statt zu irgendeiner Art von Aufklärung beizutragen.

Quelle 

Verstehen Sie?

Jetzt sind wir schon soweit, dass jeder „Glatzkopf“ als „Nazi“ denunziert wird, obwohl er vielleicht sogar ein Linksextremer ist!

Und die Fake News-Lügenpresse macht da eifrig mit!

Unfassbar!

Siehe auch:

VERTUSCHT: ANGRIFFE von Asylbewerber auf Polizisten & Security-Mitarbeiter!

Ein deutscher SECURITY-Mitarbeiter PACKT AUS: „Asylbewerber VERLETZTE mich! Ich werde vom Staat IM STICH GELASSEN & DISKRIMINIERT!“

„INTEGRATION“ vor Disco: Tunesier VERPRÜGELN Security & Polizei!


Wandern Sie aus, solange es noch geht! >>> Klicken Sie hier


Foto: Symbolbild Pixabay.com


Lesen Sie weiter meine NEWS UNCENSORED, auch wenn Facebook regelmäßig meine (regierungs-)kritische Berichterstattung mit Blockierungen und Sperrungen zu verhindern versucht:
POSTEN Sie meine regierungskritischen Artikel auf Ihrer eigenen FB-Seite oder teilen Sie diese in ihren weiteren Netzwerken!
FOLGEN Sie direkt meinem regierungskritischen Blog: >>> Klicken Sie HIER! 
Folgen Sie mir auf: https://vk.com
FOLGEN Sie mir auf Twitter: >>> KLICKEN SIE HIER! 

gugra-Media-Verlag

Sozialkritisch – couragiert – investigativ – jenseits des Mainstream-Journalismus – spannende, ungewöhnliche + schockierende Belletristik


NEWS UNCENSORED:

DENKEN SIE IMMER DARAN: SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!


12 Kommentare

  1. Warum wird keine Sammelklage gegen die Presse vorgenommen? Jeder Journalist hat sorge zu leisten das er die Wahrheit verbreitet bzw hat den Wahrheitsgehalt zu prüfen…

  2. Mag vielleicht daran liegen, daß Nazis nun einmal Linke waren und bis heute sind, wie ja bereits aus der politischen Bezeichnung hervorgeht. Damals NationalSOZIALISMUS, heute eben InternationalSOZIALISMUS. Die Ideologien unterscheiden sich in nichts, zielen in erster Linie auf die Zerstörung der bürgerlichen Kräfte ab, damals wie heute. „Der Idee der NSDAP entsprechend sind wir die deutsche Linke… Nichts ist uns verhaßter als der rechtsstehende nationale Besitzbürgerblock.“ (Joseph Goebbels im Berliner NS-Hetzblatt „Der Angriff“, 06.12.1931)
    „Wir haben die linken (= roten, Anm.des Schreibers) Klassenkämpfer liquidiert, aber leider haben wir dabei vergessen, auch den Schlag gegen rechts zu führen. Das ist unsere große Unterlassungssünde.“ (Hitler auf der Tagung der Reichs- und Gauleiter am 24.02.1945, zitiert in „Hitler – Selbstverständnis eines Revolutionärs“ von Rainer Zitelmann, Seite 457)
    Der tollste Trick der Linken stammt von den Wort- und Begriffsverdrehern der 68-er „Frankfurter Schule“, der in der Behauptung besteht, die Nazis seien „Rechte“ gewesen, was aufgrund der o.g. Quellen und der Eigenbezeichnung NationalSOZIALISMUS schlicht unvereinbar ist. Die modernen Nazis unterstellen ihren politischen Gegnern heute kurzerhand, daß diese „Nazis“ seien, und sie selbst deren „demokratischen Werteverfechter“. Aber da man die falschen Propheten an ihren Früchten erkennen kann, bemerken wir insbesonders während der letzten Jahre eine zunehmende Aggressivität und Willkür von herrschender Seite, die mit einer Phalanx an Überwachungsphantasien, Verboten, Zwängen aller Art einherschreitet, um die Ausübung von Grundrechten wie die Meinungsfreiheit (und dadurch das Forschen nach und Aussprechen der Wahrheit) zunehmend zu unterbinden. Das Grundmuster des Faschismus, die faktische Auflösung der Gewaltentrennung (Legislative, Judikative, Exekutive, dazu Medien, Wirtschaft, und Kirchen) ist längst abermals vollendet, falls es überhaupt jemals beseitigt wurde. Die alten Totschlagparolen, die immer dann großzügig ausgeteilt wurden, wenn den Linken die Argumente ausgehen, haben sich heute abgenutzt und wirken auch für die allmählich erwachende Masse zunehmend lächerlich und verzweifelt, je öfter sie noch eingesetzt werden . Die Linken ahnen offenbar seit einiger Zeit ihr nahendes Ende, deswegen ist linke „Politik“ in den letzten Jahren einerseits so „moralistisch“-predigerhaft und übertrieben „humanistisch“ und andererseits so aggressiv und skrupellos geworden. Vor dem Exitus herrscht die Agonie, also der Todeskampf. Und da schlagen viele noch wild um sich, bevor sie sich endlich in ihr Schicksal fügen. Bis zum Ende des globalen privaten „Geld aus dem Nichts“-Zentralbanksystem, das noch immer ihre Macht garantiert, werden sie sich schon noch halten, aber sobald dieses fällt – und des ist neben Machtgarant zugleich Achillesferse des globalen Faschismus (NWO) – dann ist das Spiel endgültig aus, und dann steht eine gründliche Reinigung von dieser linken Vernichtungsideologie auf dem Plan, die die ganze Welt seit 400 Jahren wenn nicht länger in ihrem Würgegriff gehalten hat.

  3. Es ist immer und immer wieder die gleiche Vorgehensweise.
    Man sollte sich die Frage stellen, warum diese Linksrotgrünfaschisten gerade auf der Frankfurter Buchmesse solch eine Show abziehen!?
    Es wird wohl darauf hinauslaufen, dass es den sogenannten „RechtsVerlagen“ an den Kragen gehen soll.
    Es soll eine moderne Bücherverbrennung stattfinden. Diese Buchmesse, von vielen geliebt, von vielen besucht, von vielen Medien im Fokus, lädt geradezu dazu ein, die Dummen zu blenden und das vorgegebene Ziel zu erreichen.
    Prominente Helferlein haben den berühmten Furz des Elefanten übers Netz zum Erdbeben anschwellen lassen. Es dürft jetzt schwer werden, die Wahheit unter den Dummen und Gutgläubigen zu verbreiten. Denn das Erdbeben hat sich jetzt in den dummen Köpfen eingebrannt. Bald werden wir dann erleben, dass“ diese gefährlichen rechtsradikalen“ (ironie off) Verlage boykottiert, zensiert und in den Ruin getrieben werden.
    Es würde mich nicht mal wundern, wenn die Geschichte danach noch so umgeschrieben wird, dass es heißen wird: „Die Rechten/Nazis sind wieder einmal Schuld an der Bücherverbrennung“
    Es ist wirklich zum k….en, was hier in diesem einst so friedlichen, lebenswerten und schönen Land abgeht! Unmöglich!

    1. Schon „seltsam“: Ist nicht auch Gregor Gysi auf der Messe aufgetreten? Dass es zu Störungsaktionen von „Rechten“ gekommen sei, ist mir bislang nicht untergekommen und das hätte unsere „Links-Presse“ sicherlich nicht verschwiegen…

  4. Grüß Gott,
    mhm Schwarze Amerikaner sind Glatzköpfige und somit also pöse Nazies🤣🤦🏼‍♂️
    Als ich 1996 meinen Zivildienst geleistet habe wurde ich auch gefragt ob ich ein pöser Nazie sei,denn ich hatte meine Haare auf dem Kopf so kurz geschnitten wie Keanu Reeves in seinem Film „Speed“,ich hatte diese Frisur aber schlicht aus purer Faulheit,denn ich mußte jeden Morgen um kurz nach sieben Uhr den Dienst aufnehmen länger Haare hätten bedeutet ich hätte früher aufstehen müssen 😂….
    Heutzutage bin ich mein eigener Friseur,denn obwohl ich mit 42 eigentlich eher wie max.30 aussehe habe ich nicht mehr so viele Haare auf dem Kopf wie vor zwanzig Jahren da rentiert es sich einfach nicht 20 Euro jeden Monat für einen Haarschnitt auszugeben…
    Man sieht ich bin nicht nur geizig sondern auch faul somit natürlich ein pöser Nazie 😜😂

    1. Verzeihung die iOS Autokorrektur hat zugeschlagen hinter „mhm“ fehlt ein „viele“ und es sollte „Glatzköpfe“heißen.

    2. Das nächste Mal antwortest du diesen Idioten: “Ja, bin ich, wenn es um Leute wie euch geht ihr scheiß Hippies, der schlimmste Nazi an den ihr euch in euerem Leben erinnern werdet, wenn du dich jetzt nicht gleich verpisst!“
      Da gucken die erst mal blöde…. Wenn du sie dann noch wegen ihrer weißen Hautfarbe diskriminierst, so sind sie verwirrt und berufen sich darauf, dass alle Menschen gleich sind, aber dich werden sie hassen. Dann machst du sie auf ihre rassistische Einstellung aufmerksam und knallst denen die Faschokeule drauf… Glaub mir, diese Leute sind so verwirrt danach, dass sie in eine Kriese stürzen.:-) 🙂

    3. Das ist ja witzig:

      Ich habe genau zur gleichen Zeit meinen Zivildienst absolviert, bin genau so alt wie Du, A.R.H.R.v.V., hatte damals eher lange Haare und sah auch den Film „Speed“ und überlegte in der Folge, mir eine Frisur wie Keanu Reeves zuzulegen, weil er mir gut gefiel. In die Tag umgesetzt habe ich es aber erst Jahre später und bis heute bin ich so wie Du per Schneidemaschine mein eigener Frisör geblieben.
      Und dumme Sprüche musste ich mir auch hin und wieder anhören.

      Sollte es den ständig drohenden Finanzkollaps geben, werden Frisöre sicherlich die ersten sein, die ihre Läden dicht machen können, denn dann werden die Leute sicherlich andere Sorgen als solchen Firlefanz haben…. 😉

  5. Ja, Links- und Rechtsextreme sind heutzutage häufig äußerlich kaum voneinander zu unterscheiden.

    Erinnere mich grade an ein Video von Jasinna, in dem ein Aufmarsch der Antifa bzw Antideutschen zu sehen war, ein Beobachter des ganzen meinte, dies sei wohl eindeutig eine Demo von Rechtsextremen und aus allen Wolken fiel als er erfuhr, dass hier Linke am Werke sind…

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.