Während des Zweiten Weltkriegs versank halb Europa im Chaos! Vor allem deutsche Städte erlitten die größten Zerstörungen! Der Terror-Bombenkrieg gegen die deutsche Zivilbevölkerung war unfassbar grauenhaft! In Hamburg brannte sich über Generationen hinweg der verheerende Feuersturm in die Gedächtnisse, bei dem in der Nacht zum 24. Juli 1943 in der ...
Weiterlesen …
Kein deutscher Politiker hat den Mut das Tabu-Thema anzusprechen! Es ist ein ausländischer Demokrat, der den hiesigen Verantwortlichen den Spiegel vors Gesicht hielt! Eine Blamage für die deutsche Politik! Der estnische Staatspräsident Lennart Meri (von 1992 bis 2001 im Amt) erklärte zum fünften Jahrestag der deutschen Wiedervereinigung am 3. Oktober ...
Weiterlesen …
Wenige Wochen vor der Kapitulation der deutschen Wehrmacht, am 13. Februar 1945, ordnete Royal-Air-Force-Luftmarschall Arthur T. Harris die Vernichtung der alten Barockstadt Dresden an. Und das, obwohl es dort laut dem Völkerrechtler und Historiker Alfred M. de Zayas, „kaum militärische Ziele“ gab. Höchstens ein Bahnhof als Verkehrsknotenpunkt. (Quelle: Alfred M ...
Weiterlesen …
Hiesige Politiker verkünden gerne, dass angesichts der aktuellen Flüchtlingskrise Deutschland schon einmal mit Millionen von Zuwanderern fertig wurde, die herzlich aufgenommen und integriert wurden. Gemeint damit sind die zwischen 14 bis 20 Millionen Vertriebene (die historischen Zahlen schwanken) aus Ost- und Westpreußen, Pommern, Brandenburg, Schlesien, Memelland, dem Sudetengebiet etc. Also ...
Weiterlesen …
Politiker sprechen angesichts der aktuellen Flüchtlingszuwanderung von einer "Rückbesinnung auf die Willkommenskultur" deutscher Vertriebener nach 1945! Doch das ist ein Mythos! Denn deutsche Vertriebene wurden von den eigenen Landsleuten wie „Aussätzige“ behandelt! Die Flüchtlingsdebatte innerhalb der EU um die Aufnahmequoten, die Fluchtbekämpfung, die Fluchtrouten und offene oder geschlossene Grenzen ist ...
Weiterlesen …
„Um glaubwürdig zu sein, muss man auch bereit sein, alle Verbrechen zu verurteilen, überall in der Welt, auch dann, wenn die Opfer Deutsche waren oder sind.“ Lennart Meri (Estnischer Staatspräsidenten (von 1992 bis 2001 im Amt)   „Man sollte aufhören nach der Nationalität eines Opfers zu fragen, denn das Leid hat ...
Weiterlesen …
„Am 31. Juli 1914 forderte Deutschland Russland auf, die Mobilmachung zu beenden, was nicht geschah. Am 1. August 1914 um 17.30 machte Deutschland dann selbst mobil, nachdem Frankreich bereits um 15.30 Uhr die allgemeine Mobilmachung befohlen hatte und erklärte Russland den Krieg, nachdem der deutsche Botschafter in St. Petersburg, Friedrich ...
Weiterlesen …
„Russland setzte die Kriegsvorbereitungsperiode am 25. Juli (1914/d.A.) in Gang, um sich auf den Krieg vorzubereiten. Als die Deutschen mehr und mehr Berichte erhielten, dass sich Russland tatsächlich auf einen Krieg vorbereite (...) protestierten sie in den folgenden Tagen heftig (...) Dementsprechend äußerte sich der Chef der russischen Abteilung für ...
Weiterlesen …
Das Attentat von Sarajewo und der Weg in den Ersten Weltkrieg! (Teil 2) ... Obwohl Serbien fast alle Forderungen akzeptierte, erfolgte nur wenige Stunden nach Übergabe der Antwortnote die serbische Mobilmachung. Also noch vor der Kriegserklärung Österreich-Ungarns. Demzufolge machte die Donaumonarchie ebenfalls seine Armeekorps bereit. Nach der offiziellen Kriegserklärung teilte ...
Weiterlesen …
Heute vor 106 Jahren, genau am 28. Juni 1914 lösten zwei Kugeln im bis dahin unbekannten Sarajewo und zwei Tote die größten Katastrophen des 20. Jahrhunderts aus, die für eine bislang nie dagewesene globale Umwälzung sorgten: Den Ersten Weltkrieg, der zwanzig Millionen militärische und zivile Todesopfer forderte sowie durch die ...
Weiterlesen …