VIDEO: „Kindesmissbrauch ist in Ägypten ein offenes Geheimnis, über das niemand spricht!“- Ex-Muslim erhebt schwere Vorwürfe!


Vor Kurzem packte im österreichischen „Anti-Mainstream-Magazin“ Wochenblick der in Wien lebende Josef Mose, Ex-Muslim und Islam-Kenner, der zum Christentum konvertiert ist, aus.

Das dürfen Sie nicht wissen:

Im Gespräch mit „Wochenblick“-Redakteur Philipp Fehrerberger erzählt er von den jährlichen Ägypten-Urlauben als Kind: Im Alter von erst sieben Jahren wurde Mose dort von seinen eigenen Cousins mehrfach vergewaltigt. Sie rechtfertigten den Missbrauch als „Übung für später“ und redeten ihm ein, es wäre ja nicht so schlimm.

Doch nicht nur das: Mose sagt, das sei in Ägypten völlig normal. Kindesmissbrauch sei dort ein „offenes Geheimnis, über das niemand spricht“.

Außerdem:

Doch der familiäre Wahnsinn ging weiter: Der muslimische Familienvater terrorisierte die Familie mit Drohungen und Gewalt. Aber nicht mit einer österreichischen „g‘sund‘n Watsch‘n“, wie Mose sagt, sondern wie im islamischen Straflager, an dem sich der Vater direkt orientierte: Kabeldrähte, Eimer auf dem Kopf, Spucken ins Gesicht.

Nach ein paar Jahren – Mose ist zu diesem Zeitpunkt 13 Jahre alt – flieht der Vater sogar mit Moses‘ kleinem Bruder nach Ägypten um ihn dort islamisch zu erziehen und lässt die Familie einfach im Stich.

Josef Mose betont, dass das alles „sehr wohl mit dem Islam zu tun“ hätte. Der Koran würde Lügen erlauben, wenn „es dem Islam förderlich“ sei.

Und:

Er warnt mit Nachdruck vor einer Islamisierung, aber nicht nur vor einer „schleichenden“, wie es im politischen Diskurs oft heißt. Mose sagt, es ist schon längst soweit – auch in Österreich!

Hier das Video:

Original-Quelle hier anklicken!


 

Was gerade in Deutschland passiert ist ein absoluter Skandal! Einbrecherbanden ziehen auf einem Raubzug durchs Land, nachts traut man sich kaum noch auf die Straße, der IS plant Terror-Anschläge in Deutschland … Die Leidtragenden sind wir Bürger! Denn die nachlassende Sicherheit in unserem täglichen Leben bedroht mittlerweile unsere Demokratie, ja sogar unsere persönliche Freiheit! Wenn auch Sie sich endlich schützen möchten, dann klicken Sie jetzt hier und erfahren Sie mehr über meine Initiative für mehr Sicherheit in unserem Land!


Wandern Sie aus, solange es noch geht! >>> Klicken Sie hier


Foto: Pixabay.com


Lesen Sie weiter meine NEWS UNCENSORED, auch wenn Facebook regelmäßig meine (regierungs-)kritische Berichterstattung mit Blockierungen und Sperrungen zu verhindern versucht:
POSTEN Sie meine regierungskritischen Artikel auf Ihrer eigenen FB-Seite oder teilen Sie diese in ihren weiteren Netzwerken!
FOLGEN Sie direkt meinem regierungskritischen Blog: >>> Klicken Sie HIER! 
Folgen Sie mir auf: https://vk.com
FOLGEN Sie mir auf Twitter: >>> KLICKEN SIE HIER! 

gugra-Media-Verlag

Sozialkritisch – couragiert – investigativ – jenseits des Mainstream-Journalismus – spannende, ungewöhnliche + schockierende Belletristik


NEWS UNCENSORED:

DENKEN SIE IMMER DARAN: SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!


4 Kommentare

  1. Ganz einfach, Islam oder Muslime gehören nicht zum Christentum, das läuft nicht konform!
    das sind derart verschiedene Welten, die sich immer beißen werden!
    Wobei die Aggression eher bei den Musels zu finden ist, als bei den Christen!
    Für mich sind das alles Teufel, die sich aus eigenen Unzulänglichkeiten an Kindern vergreifen, die können sich nicht wehren, haben für mich nichts menschliches an sich, sondern sind was sie sind—–Schweine!

  2. Dass muslimische Männer übersexaualisiert sind, ist nicht weiter erstaunlich. An ihrem höchsten Heiligtum, der Kaaba, befindet sich an einer Außenecke in Stehhöhe eine silbern gefasste Vagina. Früher konnten die Muslime dort ihren S. reinstecken um zu noch höherer Manneskraft als ohnehin schon zu gelangen. Heute geht das nicht mehr, aber viele Suren des Koran halten Mann auch ohne Kaaba bei Laune. Und so steckt mancher dann sein D. zur Not auch nur dort rein, wo es an weibliche Rückansichten erinnert – kleine Jungens z.B. oder passend hohes Getier. –> http://www.shopart.com/kaaba.jpg

  3. Es bereitet mir arge Schwierigkeiten, mich dieser Art von Themen zu befassen, da es mich richtig belastet. Ich kann nur sagen, dass JEDER, der in seinem Leben einem Kind physische als auch psychische Gewalt zugefügt hat, die allerhärtesten Strafen bekommen muss. Außerdem wünsche ich diesen Monstern nach dem Erdenleben eine ewige Qual in der tiefsten Hölle!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.