SCHOCKFOTO aus SCHWEDEN: Sexueller Übergriff & blutige Gewalt gegen 19-jährige in Diskothek!


Frauen als Freiwild!

Dieses Schockbild geistert durch die sozialen Netzwerke und die schwedischen Medien.

Es zeigt das 19-jährige Opfer von blutiger Gewalt in einem Nachtclub in Malmö.

Das schwedische Boulevardblatt Aftonbladet hat darüber berichtet:

Sophie besuchte am Samstag mit ihrer Freundin eine Diskothek.

Auf der Tanzfläche wird sie von einem Mann belästigt, der sie an der Handtasche zieht, seine Hand auf ihr Gesäß legt und zwischen ihre Beine greift.

Sophie wehrt sich, der Mann schlägt ihr mit der Faust ins Gesicht. 

Die beiden Mädchen beschließen den Nachtclub zu verlassen, bevor die Situation eskaliert.

Doch gerade, als sie gehen wollen, kommt der Sextäter zurück und schlägt Sophie mit einer Flasche auf die linke Seite ihres Gesichts. Blut strömt.

Die 19-Jährige ist geschockt. Security-Mitarbeiter bringen sie zum Eingang und leisten erste Hilfe. Nach 40 Minuten kommt ein Krankenwagen, der sie ins Hospital einliefert. Dort wird sie geröntgt und danach an mehreren Stellen im Gesicht genäht.

Nach diesem Vorfall fühlt sich Sophie mehr wütend als traurig. Denn sie hat den Täter nicht mehr gefunden, der ihr das angetan hat.

Sie schätzt, dass er 25 Jahre alt ist, 1,75 Meter groß, muskulös, dunkles Haar und ein dunkles Langarmhemd anhatte.

Sophie fordert nun andere Frauen dazu auf, vorsichtig zu sein, wenn sie ausgehen.

Die Polizei von Malmö sucht auch mit og. Foto nach Hinweisen und Zeugenaussagen zu dem brutalen, unbekannten Gewalttäter.

Auch der Nachtclub hat über Facebook seine Gäste dazu aufgerufen, diesbezüglich der Polizei zu helfen.

Originalquelle hier anklicken!


Was gerade in Deutschland passiert ist ein absoluter Skandal! Einbrecherbanden ziehen auf einem Raubzug durchs Land, nachts traut man sich kaum noch auf die Straße, der IS plant Terror-Anschläge in Deutschland … Die Leidtragenden sind wir Bürger! Denn die nachlassende Sicherheit in unserem täglichen Leben bedroht mittlerweile unsere Demokratie, ja sogar unsere persönliche Freiheit! Wenn auch Sie sich endlich schützen möchten, dann klicken Sie jetzt hier und erfahren Sie mehr über meine Initiative für mehr Sicherheit in unserem Land!


Foto: Screenshot aus Video aus dieser Quelle

Lesen Sie weiter meine NEWS UNCENSORED, auch wenn Facebook regelmäßig meine (regierungs-)kritische Berichterstattung mit Blockierungen und Sperrungen zu verhindern versucht:
POSTEN Sie meine regierungskritischen Artikel auf Ihrer eigenen FB-Seite oder teilen Sie diese in ihren weiteren Netzwerken!
FOLGEN Sie direkt meinem regierungskritischen Blog: >>> Klicken Sie HIER! 
Folgen Sie mir auf: https://vk.com
FOLGEN Sie mir auf Twitter: >>> KLICKEN SIE HIER! 

gugra-Media-Verlag

 Sozialkritisch – couragiert – investigativ – jenseits des Mainstream-Journalismus – spannende, ungewöhnliche + schockierende Belletristik


NEWS UNCENSORED:

DENKEN SIE IMMER DARAN: SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!


6 Kommentare

  1. Forderung nach Militäreinsatz: Polizei verliert Teile Malmös an Asyl-Invasoren

    „Malmö ist die Stadt mit dem höchsten Zuwandereranteil. 32 Prozent der Einwohner sind im Ausland geboren, im Stadtteil Rosengård sind es sogar rund 60 Prozent. Neun von zehn haben einen Migrationshintergrund. Jetzt hat die Polizei die Kontrolle über die Stadt verloren – der Einsatz des Militärs wird gefordert.“

    „Rund 850 Polizisten sollen für die Sicherheit der rund 300.000 Einwohnern sorgen. Doch die Polizei steht vor dem Kollaps. Die Übergriffe auf Einsatzkräfte häufen sich, immer wieder werden Polizeiautos von maskierten Bandenmitgliedern gestohlen. Die Polizei führt mittlerweile 55 Gebiete im ganzen Land als „No-Go-Zonen“, in denen jederzeit mit Angriffen zu rechnen ist. “

    https://schluesselkindblog.com/2017/02/17/forderung-nach-militaereinsatz-polizei-verliert-teile-malmoes-an-asyl-invasoren/

  2. Auch in Schweden regieren die Gutmenschen die es möglich gemacht haben dass sich das Gxxx im ganzen Land ausbreitet. Da hilft nur noch ein Bürgerkrieg.

    Leider hört man vom Königshaus überhaupt nichts dazu. Da werden nur in den Käseblättchen für alte Omas schöne Bilder von Königs gezeigt. Denen gehts gut. Die interessiert das Volk auch nicht. Pfui Teufel.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.