Es wird immer SCHLIMMER: Flüchtlingsheime als DROGENUMSCHLAGSPLÄTZE & GEWALT-HOT-SPOTS!


Wieder einmal schränkt Facebook das Grundrecht auf Meinungsfreiheit ein! Dieser brisante Artikel wird in der Gruppenfunktion blockiert! Bitte teilen! 


Gewalt & Drogen!

Flüchtlingsheime werden zu gefährlichen „Hot-Spots!“


Nur kurze Zeit nach den Staatsbeschämenden Vorgängen in der Landeserstaufnahmestelle für Flüchtlinge in Ellwangen

Mitten in Deutschland: Afrikanischer Migranten-Mob VERHINDERT Abschiebung, ATTACKIERT Polizei und stellt ihr ein ULTIMATUM! Beamte geben nach!

VIDEOS: Vizepolizeipräsident gibt zu, dass sich afrikanische FLÜCHTLINGE BEWAFFNEN wollten, um gegen die Polizei ANZUGEHEN!

Nach Großeinsatz in Ellwangen „verteidigt“ LINKEN-Politikerin Flüchtlingsgewalt gegen Polizei als „NACHVOLLZIEHBAR!“

nun das nächste Asyl-Drama!

Flüchtlingsheime entpuppen sich immer mehr zu Hotspots aus Gewalt, aber auch zu Drogenumschlagsplätzen.

Wie beispielsweise in Ravensburg!

Doch lesen Sie selbst:

Bei Razzien in drei Flüchtlingsunterkünften in Ravensburg und dem nahegelegenen Wilhelmskirch hat die Polizei (…) Marihuana und Bargeld beschlagnahmt. Im Fokus der Einsätze mit 70 Beamten standen Räume von sieben Asylbewerbern – fünf Gambiern und zwei Afghanen. Sie stehen in dringendem Verdacht, mit Drogen gehandelt zu haben. Bei ihnen seien auch insgesamt 600 Euro Bargeld gefunden worden. Insgesamt wurden rund 150 Gramm Marihuana sichergestellt.

Die Beschuldigten sollen auch mit Hilfe eines deutschen Staatsangehörigen aus ihren Unterkünften heraus Amphetamin und Cannabis verkauft haben. Einer der mutmaßlichen Dealer war aus dem Fenster gesprungen, als die Polizei am Morgen eintraf. Er wurde draußen festgenommen, nachdem er 30 Gramm Marihuana weggeworfen hatte. In seinem Zimmer fanden die Beamten weitere 10 Gramm Cannabis, verkaufsfertig portioniert. Alle sechs Beschuldigten wurden laut Polizei nach ihrer Vernehmung wieder auf freien Fuß gesetzt.

Originalquelle hier anklicken!


Was Politiker nicht erzählen und wie Sie & wie Sie trotzdem Ihr Vermögen retten!

 

HIER >>>>> BESTELLEN!!!


Klicken Sie >>> HIER!

Es würde mich freuen, wenn Sie meinen neuen YouTube-Kanal abonnieren würden.


Foto: Symbolbild Pixabay.com


Wandern Sie aus, solange es noch geht! >>> Klicken Sie hier


gugra-Media-Verlag

Sozialkritisch – couragiert – investigativ – jenseits des Mainstream-Journalismus – spannende, ungewöhnliche + schockierende Belletristik


NEWS UNCENSORED:

DENKEN SIE IMMER DARAN: SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!


14 Kommentare

  1. Diese Gutmenschen, die uns ungebremst und ungefragt die Asylforderer ins Land locken und uns deren Verbrechen schutzlos ausliefern und wenn endlich mal welche ermittelt werden, die nach kurzer Vernehmung freilassen, gehören vor Gericht und eingesperrt. Wenn wir die alle (die Asylforderer) im Land lassen werden sie frecher und jagen uns spätestens nach einer Generation aus dem eigenen Land. Wir müssen dann zu den NAFRIs flüchten und dort Frohnarbeit leisten!!!
    Wolle er werden wie Brasilien oder Südafrika, ich sage „Nein“, lieber nehme ich die xxxxx

  2. nicht zu fassen…. nehmen sie es bitte raus?
    ich glaube, hier sind ein paar augen zuviel unterwegs…. 😉

  3. die sind wieder „auf freiem fuss“?
    ach nee…wozu dann die ganze „action“ auf steuerzahlerkosten?
    warum wurde nur so wenig „gefunden“???

    gab es zuvor einen“tipp“?
    oder gar eine „anweisung“, dass nicht „allzuviel“ gefunden wird?

    sowas ist doch ein witz!!!! dealer haben doch nicht ihr gesamtes „schmackes“ bei sich!
    MYOHMY…

    zudem: HIER waeren die sofort im JAIL, danach im PRISON gelandet!

    handel mit btm, widerstand gegen cop’s, sozialversicherungsbetrug…

    zum schluss,nach „absitzen“ hiesse es dann „ab in den sueden“….

    wenn das bei auch auch so durchgezogen werden wuerde, gaebe es deutlich weniger probleme mit denen…
    oder?

      1. nun, neid wollte ich nicht schueren, herr grandt…. sorry about this….

        ach so,wie ich schon schrieb…. wir leben im „guertel“von dallas….
        dallas ist ca 45auto-min von uns weg…. die southfork liegt auch nicht in dallas… sondern in unserer naehe..
        wir leben in der naehe von „McKinney“… falls sie mal googeln moechten… 😉
        riesen stadt mit „kleinstadt-flair“…. (sehr weit auseinander gezogen)…

        kennen sie den „asbach“-alten song: „komm doch mal rueber“? 😉

          1. sehr gern… sie wissen ja, texaner sind gastfreundlich….
            sollte es sie mal wieder nach tx „verschlagen“, steht unsere tuer ihnen offen…
            keine sorge, wir leben nicht im einem „trailer-park“… 😉
            HOA gesichert und massiv…. also kann uns kein tornado etwas… 😀

            wie heisst es? „sattel die huehner,wir reiten nach texas“… 😀

            alles gute fuer sie, herr grandt, sir…

            best regards from tx

  4. Und wieder sind sie frei, ja ist doch wunderbar!!! Für was haben die die Razzia dann überhaupt gemacht, aus Jux und Dollerei??
    Alles langsam nicht mehr glaubhaft!!
    Da fällt mir ein, von unseren Politikern stehen ja auch so einige auf Drogen! Goldstücke oder nicht??

  5. Ulla:

    man siehe nur die „lobpreisungen“ der OE/R und der privaten „sender“ bei euch (diese PROPAGANDA wird auch noch ZWANGSFINANZIERT (!),obwohl sie gegen deren EIGENEN aussagen und pamphlete (rundfunkstaatsvertrag) TAGTAEGLICH verstossen! (stichworte : objektiv, neutral…), wie weit doch die KRIMINALITAET wieder zurueckging….

    auf allen sendern… die heulen ja schon fast vor „freude“….

    stellt sich dahingehend NICHT die frage, warum es erst zu einer derart HOHEN kriminalitaet kommen musste, um dann die ANGEBLICH „gesunkende kriminalitaet“ zuderart „feiern“?

    hiess es denn 2016 und 2017 nicht von den GLEICHEN sendern (SOLLTE mal berichtet worden sein), dass „das ja aaaaaaalles EINZELFAELLE“ seinen???

    nun, DANN muss ich sagen, IHR seid 2016/17 BELOGEN worden…

    denn, wenn es doch alles nur „einzelfaelle waren“, stellt sich mir die frage“
    WARUM wird denn NUN ein angeblicher rueckgang (der uebrigens nur auf „diebstahl, laden-diebstahl und sonstige KLEIN-KRIMINELLE aktivitaeten fusst, DERART „gefeiert“? (von dem exorbitantem anstieg im bereich der KOERPERVERLETZUNGEN, RAUBE, SEXUELLEN BELAESTIGUNGEN, SCHWEREN KOERPERVERLETZUNGEN (oft mit TODESFOLGE), KINDESMISSBRAUCHS, und sogar MORDEN aus niedrigen oder anderen „beweggruenden“) wird jedoch NICHTS, kein sterbenswort „berichtet“…

    na, wem DAS nicht auffaellt und dann vergleiche zur angeblichen „gefuehlten kriminalitaet“ anstellt, DANN sich NICHT seine EIGENEN GEDANKEN macht (oft helfen als
    „anstubser“ auch solche blogs wie jener hier, nochmals besten dank,herr guido grandt, sir 😉 ), dem ist nun WIRKLICH nicht mehr zu helfen….

    wie sagte winston churchill einst:

    „ich traue keiner statistik, die ich nicht selbst gefaelscht habe“… (frei nach winston churchill)

    best regards

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.