JAHRE vor seinem TOD: Mordaufruf & Kopfgeld auf UDO ULFKOTTE und seine Familie! KEIN Mainstream-Medium interessierte sich damals dafür!


Vor rund eineinhalb Jahren, am 13. Januar 2017, starb der weithin bekannte Journalist, Autor, Publizist und Islamkritiker Udo Ulfkotte. 

Wie der KOPP-Verlag, bei dem zuletzt exklusiv die Werke des Politikwissenschaftlers erschienen, mitteilt, starb Ulfkotte wenige Tage vor seinem 57. Geburtstag am 13. Januar 2017 an einem Herzversagen. Laut Verlagsangaben stand es „mit seiner Gesundheit schon seit einiger Zeit nicht mehr zum besten“. Dennoch sei er bis zuletzt aktiv gewesen. „Beinahe bis in die letzten Minuten seines Lebens saß Udo Ulfkotte an seinem Schreibtisch und arbeitete. Viele Projekte und Ideen wollte er noch verwirklichen. Doch dann wurde er jäh aus dem Leben gerissen.“

Originalquelle hier anklicken!

Ich kannte den streitbaren, aber ansonsten sachlich ruhigen Kollegen auch, sollte ich doch u.a. einen Film über die Hetzjagd auf ihn produzieren. Denn auf Ulfkotte und seine Familie wurde ein Kopfgeld ausgesetzt. Aber keine der deutschen Medien interessierte sich damals dafür.

So schrieb ich am 27. Juni 2008, also genau vor 10 Jahren, an anderer Stelle dazu: 


Es ist unglaublich und trotzdem wahr: Ein Journalist und seine Frau auf der Flucht vor radikalen Muslimen, die sie ermorden wollen. Und kein großes deutsches Medium interessiert sich dafür!

Seit einigen Tagen lebt Familie Ulfkotte nicht nur in Todesangst, sondern befindet sich auch auf der Flucht. Unbekannte haben ein rassistisches und volksverhetzendes Video in ein Internetvideoportal  YouTube eingestellt, in dem Türken und Mohammed beleidigt werden. Ein junger Mann und eine junge Frau, die betrunken wirken, sind darin zu sehen. Ein Eintrag auf der YouTube-Seite enthält einen Link auf die Internetseite der Ulfkottes. Doch obwohl die Ulfkottes mehr als doppelt so alt sind, soll das Mädchen Udo Ulfkotte Frau sein!

So beginnt eine Hetzjagd durch radikale Muslime, die im Internet ihren Anfang mit Mordaufrufen gegen das Ehepaar nimmt und bis in die arabische Welt reicht. Sogar die Adresse der Ulfkottes wird veröffentlicht, ein Kopfgeld von 1000 Euro auf den Kopf der Ehefrau ausgesetzt. Und das obwohl die Ulfkottes dieses Video selbst als „Volksverhetzend“ bezeichnen und als erste Strafanzeige gegen die Urheber gestellt haben.

Seitdem befindet sich die Familie auf der Flucht. Beschützt von Polizei und Staatsschutz. Inzwischen hat die Staatsanwaltschaft Koblenz eine Pressemitteilung veröffentlicht, in der es unter anderem heißt: „Die bisherigen Ermittlungen ergaben, dass das Ehepaar (Ulfkotte/d.A.)…für die auf der Website YouTube veröffentlichten Videos nicht verantwortlich sind.“

Als Udo Ulfkotte mir erzählt, dass er versucht hat deutsche Medien auf diese Hetzjagd gegen ihn und seine Familie aufmerksam zu machen, sich aber niemand dafür interessiert hat, will er es zunächst nicht glauben. Denn natürlich ist diese Nachricht von öffentlichem Interesse.

Ich selbst besitzt gute Kontakte zu Print- und TV-Redaktionen. Darüber muss einfach berichtet werden, so denkt ich damals.

Aber die Kollegen sehen es – leider – anders. Als ich alle Infos zu dieser Hetzjagd auf eine unschuldige Familie den Redakteuren zur Verfügung stell, werden diese zunächst geprüft. Dagegen spricht nichts, im Gegenteil.

Aber die Rückmeldungen sind wie aus „einem Guss“: Anscheinend kann man dieses Thema am Tag des EM-Spiels Deutschland gegen die Türkei nicht veröffentlichen, auch danach nicht. Denn allen Medien, ob TV oder Print, ist daran gelegen, nur über das freundschaftliche Verhältnis zwischen den Deutschen und den türkischen Mitbürgern zu berichten. Da stört eine Meldung über eine muslimische Hetzjagd auf eine unschuldige deutsche Familie das politische Multi-Kulti-Klima mehr als enorm.

Andere Redakteure verweisen darauf, dass sie für diese Geschichte keinen „Platz“ haben, weil die Fussball-EM fast alles in „Beschlag nehmen“ würde. Und wiederum andere Kollegen kommen mit der „Rechts-Keule“ und erzählen dem Autor, dass Ulfkotte doch selbst Schuld daran wäre, wenn man eine „Anti-Islam-Partei“ („Partei gegen die Islamisierung Deutschlands“) gründen wolle, dann müsse man halt mit Konsequenzen rechnen.

Dass dies mit dem Sachverhalt der Hetzjagd auf ihn nichts, aber auch gar nichts zu tun hat, scheint niemanden zu interessieren.

Die Ulfkottes hatten kein islamfeindliches Video ins Internet gestellt! Und Udo Ulfkotte war sogar noch so fair, auf meine Vermutung angesprochen, ob hier vielleicht wegen seiner Islam-Kritik eine Mordkampagne gewollt gegen ihn gestartet worden ist, zu sagen, dass er das nicht weiß, obwohl es um sein eigenes Leben und das seiner Frau geht.

Ein anderer Kollege meinte lapidar, dass die Ulfkottes halt ein Problem hätten: ihre Verfolger wären Muslime und keine Rechtsextremen. Wären es Nazis, dann würde national und international sofort darüber berichtet werden!

Im Zuge der Recherchen habe ich noch mehr erfahren, das in Deutschland nicht veröffentlicht wird: von regelmäßigen Anschlägen muslimischer Fundamentalisten auf jüdische Synagogen, von Angriffen auf Schwule und Lesben in deutschen Großstädten und auf junge Mädchen, die „Mini-Röcke“ tragen. All das wird von den Medien vertuscht und verschwiegen.


SODOM SATANAS-Print zu bestellen >>> HIER!

SODOM SATANAS-eBooks zu bestellen >>> HIER!


So befinden sich Udo Ulfkotte und seine Familie immer noch auf der Flucht vor den Muslimen, die sie ermorden wollen. Das bundesweite „Öffentlichmachen“ in den Print- und TV-Medien würde ihnen helfen und auch die bislang noch unbekannten Urheber dieses fürchterlichen Hetzvideos ausfindig zu machen.

Aber Udo Ulfkotte ist unbequem geworden. Er spricht und zeigt faktenreich das auf, was die Politiker der deutschen Öffentlichkeit verschweigen wollen, trotz einer unlängst veröffentlichten Studie des Bundesinnenministeriums, dass nämlich jeder vierte junge Moslem in Deutschland zur Gewalt gegen Andersgläubige bereit ist! Eine erschreckende Zahl.

Ulfkotte und seine Familie werden zwischen den Medien- und Politikmühlen zerrieben. Sie sind Opfer und werden als Täter behandelt. Das ist schlimm genug.

Aber vielleicht liegt das Desinteresse seiner Kollegen an seinem „Flucht-Schicksal“ daran, dass er vor Jahren ein Buch geschrieben hat und danach als „Nestbeschmutzer“ galt: „So lügen Journalisten – Der Kampf um Ouoten und Auflagen“ (C. Bertelsmann-Verlag, 2001).

Hoffentlich lenken die deutschen Medien nicht erst ein, wenn Schlimmeres passiert ist. Eigentlich ein Skandal. Nur keiner merkt es. Weil nicht darüber berichtet wird. So viel zur objektiven Verantwortung des deutschen  Journalismus.


Das schrieb ich also vor genau 10 Jahren. Niemand hat sich auch danach bei mir gemeldet, und Interesse an dieser unglaublichen Geschichte bekundet: die Jagd, begründet auf Fake News, auf einen deutschen Journalisten im eigenen Land.

Unfassbar.

Man mag zu Udo Ulfkotte und seinen umstrittenen Publikationen stehen wie man will.

Aber:  Wir brauchen nicht auf die Türkei zu zeigen. Auch hierzulande bestand kein Interesse am Schicksal der – wie auch immer gearteten – Verfolgung eines vom Tode bedrohten Journalisten!

So viel zur Erinnerung an dieses schändliche Verhalten der Mainstream-Medien.


Foto: Symbolbild Pixabay.com


Wandern Sie aus, solange es noch geht! >>> Klicken Sie hier


gugra-Media-Verlag

Sozialkritisch – couragiert – investigativ – jenseits des Mainstream-Journalismus – spannende, ungewöhnliche + schockierende Belletristik


NEWS UNCENSORED:

DENKEN SIE IMMER DARAN: SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!


13 Kommentare

  1. Tja, möge Udo Ulfkotte in Frieden ruhen und seine Frau vor weiteren Verfolgungen geschützt sein. Ich habe von ihm „Vorsicht Bürgerkrieg!“, auch das dürfte ein Grund für Hetzbestrebungen gegen ihn gewesen sein. Zudem ist dieses Buch wie auch seine anderen weiterhin aktuell.

  2. DANKE!!!!!!, Herr Grandt, dass Sie mit diesem Artikel an Udo Ulfkotte erinnern!

    Einer der Wenigen, der Mut zum ehrlichen, kritischen und sehr gut recherchierten Journalismus bewies!
    Herr Ulfkotte war, genau wie Sie und wenigen anderen, ein mutiger u. qualifizierter Journalist, der die MSM als das entlarvte, was sie tatsächlich sind, nämlich Lügenmedien! Er belegte dies anhand zahlreicher Recherchen, eigenen Erfahrungen und wurde niemals Müde, den interessierten Leser darüber aufzuklären.

    Über seine Arbeit und sein Leben berichtete er manchmal, als Forumsmitglied des „Das Gelbe Forums“.
    Wer Interesse hat seine noch vorhandenen, wertvollen Einträge und Kommentare zu lesen, kann in der Suchfunktion unter „Username Udo“ seine Beiträge lesen, die einem einen kleinen Einblick in sein Leben geben und gaben. (Ich werde es auf jeden Fall wieder tun und kann es jedem empfehlen!)
    ——————
    http://www.dasgelbeforum.net/search.php?search=&category=0&ao=and&u_name=udo&page=0
    ——————
    Udo Ulfkotte schreibt in manchen seiner Einträge über die Hetzjagd, dass er und seine Familie unter Polizeischutz standen, er seinen Hof niemals ohne Schutz verlassen konnte und auch über seine gesundheitlichen Probleme. Auch findet man wertvolle Berichte darüber, wie man ihn seinerzeit zensierte, er vor Gericht kämpfte und bekommt einen Einblick über seine Recherchen und früheren Arbeiten.
    Er sprach über seine engen Kontakte zum BND, über seine Arbeit in den Kriegsgebieten im Nahen Osten und wie man dort vor seinen Augen die „Kriegs“-Bilder für die MSM fälschte und inszenierte, um die MSM-Zuschauer zu belügen und zu blenden. Schon damals erwähnte er, dass eine enorme kriminelle Gefahr von den Zuwanderern ausgeht und gab dem Leser einen Einblick in den Islam, da er viele Jahre in islam. Ländern lebte und arbeitete.

    Sein letzter Eintrag im Gelben handelte über die „Rechtsbrüche Angela Merkels und ihre Bundesregierung“.
    Das war im Januar 2017. Herr Ulfkotte war dabei diese Rechtsbrüche zu recherchieren, um sich evtl. ggf. an einer Klage zu beteiligen. Auch wurde er nie müde über die „Flüchtlingskrise“ zu sprechen und aufzuklären.
    Herr Ulfkotte wurde damals schon, genau wie Sie Herr Grandt, regelmäßig bei Facebook gesperrt und teils bei Amazon für seine Bücher boykottiert.

    Bereits Mitte 2016 veröffentlichte Udo Ulfkotte ein Sachbuch namens „Grenzenlos kriminell“, gemeinsam mit Stefan Schubert einem Ex-Polizisten, über die enorme Kriminalität der Zuwanderer, die NoGoAreas, Scharia, Clans etc. in unserem Land.

    Für mich war die Nachricht über den Tod Udo Ulfkottes ein richtiger Schock! Mir stellt sich bis heute die Frage, ob er eines natürlichen Todes gestorben ist ( Herr Ulfkotte hatte bereits einige Herzinfarkte hinter sich) oder ob vielleicht sogar „nachgeholfen“ wurde, angesichts der brisanten Themen, mit denen er sich beschäftigte.
    Diese Frage wird sich wahrscheinlich für uns niemals klären.

    Herr Ulfkotte war seinerzeit einer der Wenigen, der mich dazu veranlasst hat, die Augen noch weiter zu öffnen, und den Versuch zu starten, die Wahrheiten, im Rahmen des Möglichen, selbst zu recherchieren.
    Er war Derjenige, der meinem „Erwachungsprozess“ quasi einen ordentlichen Schubs verpasste!

    Nochmals ein Dankeschön, Herr Grandt, dass Sie mit diesem Beitrag an das bewegte und bedrohte Leben und die Arbeit von Herrn Udo Ulfkotte erinnern!

    Es ist eine Schande, dass die Medien sich seinerzeit weigerten Ihre Arbeit zu veröffentlichen!
    Vielleicht hätte die Veröffentlichung sogar dazu beigetragen, sein wertvolles Leben zu retten?!
    Hans Meiser erging es, meine ich, ähnlich. Auch er versuchte mit brisanten und bewiesenen Material durch die MSM an die Öffentlichkeit zu gehen, was auch unterbunden wurde. Darüber sind Sie mit Sicherheit bestens informiert.

    Nicht alle Journalisten sind vom Weg abgekommen. Nur die Öffentlichkeit erfährt darüber leider zu wenig, es sei denn, man macht sich selbst auf die Suche oder wird zufällig darauf gestoßen, hiermit meine ich die Alternativen Medien.
    Daher ist Ihre Arbeit und die aller anderen Wahrheitssucher und -finder, welche täglich den Mut beweisen durch ihre eigenen Publikationen durch Internet und Bücher an die Öffentlichkeit zu gelangen , so überaus wichtig!
    Auch bin ich davon überzeugt, dass Herr Udo Ulfkotte mit seinem Buch „gekaufte Journalisten“ seinerzeit den ein oder anderen Journalisten dazu bewegte, unter einem Pseudonym oder anonym, in den Alternativen Medien ehrlich zu berichten

    Herr Ulfkotte, sowie Sie und alle anderen, die aufgrund ihrer ehrlichen Recherchen, Bücher, Blogs und Artikel, nicht müde werden und wurden, das Volk aufzuklären, haben und werden immer meinen vollsten Respekt genießen!
    Für mich sind dies alles Helden und Kämpfer dieser verlogenen Zeit!!!!

    ————————————————
    Eines, der sehr wertvollen Bücher Udo Ulfkottes, welches einen klaren Einblick in die verlogene Arbeit der MSM und der „Gekaufte(n) Journalisten“ gibt, kann ich jedem nur ans Herz legen! Besonders Denjenigen, der noch am Anfang seiner Erwachung steht!

    https://www.kopp-verlag.de/Gekaufte-Journalisten.htm?websale8=kopp-verlag&pi=939100

  3. Ja und wer auch zu dieser Gruppe der AUFKLÄRER GEHÖRT meine lieben Leser wäre der Autor Daniel Prinz beides übrigens sehr lesenswerte Bücher !
    Habe übrigens fast alle Bücher von Udo Ulfkotte zu Hause und diese auch selbst verständlich natürlich gelesen !
    Wie auch das Buch von Rainer Wendt , Tania Chambouri , und Abdel Samad , ja und wer all diese Autoren gelesen hat begreift erst die ganzen zusammenhänge was in unserer Welt geschieht !
    Ach so und ganz wichtig Gerard Menuhin .
    Also besser Verblödungs-glotze aus , und Lesen bis der Kopf raucht , sich mit MSM „medien“ nicht mehr beschäftigen da hat man mehr vom Leben !
    Vor allem ist endlich diese blöde WM vorbei , für uns gelaufen jetzt hat das Volk wieder den Kopf frei für wichtigere Dinge des Lebens !
    Nämlich für diese verblödungspolitik / Schauspiel das uns täglich geboten wird !

    1. Daniel Prinz ist aber nichts für schwache Nerven, öffnet einem aber gewaltig die Augen und stellt das indoktrinierte Weltbild, das uns in unseren Irrenanstalten, Verzeihung „Schulen“ eingeimpft wurde, gewaltig auf den Kopf!

  4. Ich habe einige Bücher von Ulfkotte gelesen, zuerst vor Jahren SOS Abendland.
    Nach dieser Lektüre standen mir die Haare zu Berge und mir graute davor, was da auf uns zukommen würde.
    Leider hat Udo mehr als Recht behalten!

    Ich danke ihm post mortem, dass er zu denjenigen Journalisten gehörte, die anscheinend nicht zu den „intellektuellen Prostituierten“ (John Swinton) gehörten. (Jedenfalls später nicht mehr seit seinem Ausscheiden aus der FAZ!)
    Ich danke auch Ihnen, Herr Grandt und Ihrem Bruder Michael, dass Sie sich wie Ulfkotte nicht dem Druck des Mainstreams und seiner willfährigen Gehilfen (Politiker) beugen und standhaft für das Deutsche Volk einsetzen.
    So etwas empfinde ich als heldenhaft!

    Danke nochmals und Hochachtung!

      1. Ja, das haben Sie ja schon in einem Interview gesagt, meine ich mich erinnern zu können!
        Ich wünsche Ihnen ein laaaanges Leben, damit Sie noch viel zur Aufklärung beitragen können!

  5. Ja mein lieber Erzieher , wohl war !
    Daniel Prinz ist sehr harter Tobak , nur danach wird einem erst klar was sich auf dieser Welt
    ab spielt !
    Vor allem wird klar wer die Strippen in der Hand hat , allerdings nicht das „merkel“ und Co. !
    Solche Typen wie Soros z.B. , genau so einer hält die Strippen in der Hand wie so diverse andere
    „elitchen“ die ohne das normale Volk gar nichts wären !
    Vor allen ist das Volk so Doooof und erkennt das nicht !
    Hat das Volk nicht die Macht dazu alles , aber auch wirklich alles zu ändern ?!

    Klare Antwort – HAT ES !!!!
    Nur wollen MUSS ES DAS SCHON SELBST DIESE VERÄNDERUNG !!!!!!!!
    Also Volk der Deutschen schmeiß endlich diese „politbrut aus dem Reichstag“ , setze dich endlich zur wehr !
    Ansonsten gehst du wie die Mannschaft/Nationalmannschaft unter !
    Finde es zwar schade das sie nicht weiter kamen , nur eines ist klar nun können uns die „regierenden“ nicht mehr so weiter an der Nase herum führen !
    Wach endlich auf Deutscher Schlaf Michel , kick dies Nichts-Nutze aus dem Reichstag !
    Falls ihr es noch nicht kapiert habt WIR SIND DAS VOLK , UND NICHTS KANN UNS AUF HALTEN !
    Wie oben schon erwähnt – WOLLEN MUßT DU SCHON SELBST !!!!!!

    Vor allem Deutsches Volk werde dir verdammt noch mal BEWUSST DAS DU DIE STRIPPEN HIER IN DER HAND HÄLTST ,den du bezahlst hier dies alles !
    Also bist du auch der Chef der zu bestimmen hat was mit deinem / unserem Geld zu geschehen hat !
    Nur so lange dies nicht in deinem Bewusstsein an gekommen ist , vergiss alles andere !
    Wie oft habe ich schon zu hören bekommen wenn ich dies oder das an Pranger -Da können wir doch gar nichts machen !
    Doch können wir , wenn wir zu Millionen auf die Straße gehen , nicht zu Hundert Tausenden , es müßen Millionen werden , erst dann wird sich etwas ändern !

    Wir sind immer noch im Kriegs – Zustand nach dem 8.5.1945 , einen Friedensvertrag für den ersten und zweiten Weltkrieg wurde bis zum heutigen Tage noch nicht verhandelt !!!!!!!!
    Es herrscht Waffen ruhe nichts anderes , sei dir dessen bewusst Deutsche Volk !
    Also bist du weder ein Staat , noch ein Souveränes Volk , und du zahlst , und zahlst , und zahlst !
    Gehst ARBEITEN , ARBEITEN , ARBEITEN , und für wen immer nur für andere !
    Nur nicht für dich und dein Volk ,lesen sie die Bücher von Daniel Prinz und Gerard Menuhin darin stehen die Antworten auf all dies Fragen !
    Auch an sie mein lieber Herr Grandt danke für ihre Aufklärung an und für das Volk !
    Ich hoffe so lange wie nur möglich bevor die ZENSURKEULE ZU SCHLÄGT !
    Übrigens dies wäre auch einmal ein Thema das sie auf greifen könnten – WAS DEN FRIEDENSVERTRAG AN BELANGT , wäre bestimmt hoch Interessant !
    Ach so und was die Wiedervereinigung an belangt natürlich auch den die fand meiner Erachtens bis zum heutigen Tage nicht statt !
    Was ist denn mit den Gebieten die immer noch unter Polnischer und Russischer Verwaltung stehen ?
    Das sollte sofort wieder zu Deutschland gehören !
    Aber da brauchen wir ja nicht lange suchen wer uns das ein gebrockt hatte , ich sage nur
    Kohlkopf und Genschman .
    Ach so was ich noch vergessen habe Herr Grandt ,man muß sich das mal vor stellen das alleine aus dem Grund das man Menschen RICHTIG auf klären möchte , genau deshalb bekommen sie Mord Drohungen ?!
    Da möchte wohl jemand die Wahrheit töten ?
    Ne mein lieber die lässt sich nicht töten , die nicht !!!!!!!!!!!!

  6. Oh hab noch was vergessen nämlich diesen Link hier zu veröffentlichen , auch für sie Herr Grandt bestimmt höchst Interessant !

    http://www.widerstand-ist-recht.de/

    vor allem ist dies ein AUF KLÄRER der wahrlich einiges an das Tageslicht gebracht hatt !
    Vor allem was diesen Staat an belangt .

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.