BARBARISCHES VIDEO: „Moderater“ Rebell der Anti-Assad-Koalition richtet seine eigene Schwester vor laufender Kamera hin!


Barbarische Tat – „Ehrenmord“ vor laufender Kamera!

„Moderater Rebell“ richtet seine eigene Schwester hin!


In Jarablus, einer nordsyrischen Rebellenhochburg, ist es zu einem unfassbaren Verbrechen gekommen:
Ein Anhänger der sogenannten „Freien Syrischen Armee“ exekutiert seine eigene Schwester vor laufender Kamera. Und zwar mit verschiedenen Feuerstößen aus einem Sturmgewehr.
Die Tat ist ein „Ehrenmord“.
Denn Bilder von dem Mädchen wurden von einem von ihm abgewiesenen Werber im Internet veröffentlicht. Daraufhin entstanden Gerüchte, denen sich die junge Frau scheinbar der „Hurerei“ mit einem türkischen Offizier schuldig gemacht haben soll.
Ich erinnere daran: Die sogenannte „Freie Syrische Armee wird vom Westen sowie der Türkei als Mitglied der Anti-Assad-Koalition nicht nur als „moderat“ angesehen, sondern auch finanziell unterstützt.
Nachfolgend das verstörende Video der Hinrichtung der eigenen Schwester durch einen FSA-Kämpfer, das fassungslos macht!

ACHTUNG: DAS VIDEO IST FÜR KINDER, JUGENDLICHE UND LABILE ERWACHSENE NICHT GEEIGNET!

Inzwischen beteuert ein FSA-Sprecher, dass gegen den Täter wegen Mordes ermittelt werde.

Originalquelle hier anklicken!

 Ayhen Bilgen, ein Abgeordneter der pro-kurdischen Partei HDP, erklärte zur FSA: „In der Freien Syrischen Armee befinden sich Kommandanten, die in der Vergangenheit einem 12-jährigen Palästinenser den Kopf abgeschnitten und damit vor Kameras posiert haben“, sagt er. Andere Kämpfer hätten vor Kameras die Nieren oder Herzen jener Menschen gegessen, die sie getötet haben.

„Viele islamistische Gruppen sind dabei. Aber das alles wollen wir ja jetzt nicht mehr wissen. Jetzt will man der türkischen Öffentlichkeit weismachen, dass diese Gruppen eine nationale Armee bilden, die Menschenrechte wahrt und für die Türkei ein guter Partner ist“, so Bilgen weiter.

Und:

Dass mit der Freien Syrischen Armee auch ehemalige Kämpfer der Terrormiliz Islamischer Staat an der Seite der Türkei gegen die Kurdenmiliz YPG vorgehen, halten Experten wie Magdalena Kirchner für wahrscheinlich. Wer sein Geld bisher als Sölnder beim IS verdient habe, müsse sich nach dessen Zerfall umorientieren.

Originalquelle hier anklicken!

Natürlich wird dieses Video nicht von den Mainstream-Medien hierzulande gezeigt. Widerspricht es doch der offiziellen Außenpolitik, auch mit der Hilfe der FSA den gewählten syrischen Präsidenten Baschar al-Assad zu stürzen!


Foto: Screenshot/Bildzitat aus og. Video


gugra-Media-Verlag

Sozialkritisch – couragiert – investigativ – jenseits des Mainstream-Journalismus – spannende, ungewöhnliche + schockierende Belletristik


3 Kommentare

  1. Wenn es einen moderaten Islam gibt, sind einige Damen auch nur ein klein wenig schwanger .
    Im Zweifelsfall werden sich auch die “ Moderaten “ auf die Seite des einzig wahren Glaubens stellen, keine ungläubigen Verwandte / Freunde kennen und immer im Sinne der Familienehre handeln ( vermutlich im Video zu sehen – bei mir läuft es nicht )

  2. Ja das ist alles schlimm. Und wir wissen das so etwas jeden Tag passiert. Leider weis der junge Mann nicht, das er dafür buchstäblich in der Hölle schmoren wird. Aber nicht die Hölle, die in der Bibel beschrieben wird.
    Solche Bilder sind gefährlich. Schnell kann daraus ein Steppenbrand werden. So wie im Juguslawienkrieg.
    Da hat man auch keinen Hund hinter dem Ofen vorgelockt, bis man dann solche Bilder verbreitete. Die wissen wie man Stunk anstachelt, also vorsicht

  3. Schön; die Fachkraft für aktive Sterbehilfe wird sicherlich bei uns bald Fortbildungsveranstaltungen anbieten! Und wir werden ihn noch fürstlich bezahlen dafür!

    Und bei uns wird endlich die aktive Sterbehilfe per Gesetz erlaubt sein! Die Grünen und Linken haben bestimmt schon einen Gesetzesentwurf in ihren Schubladen liegen!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.