ACHTUNG: DIESER BLOGBEITRAG IST FÜR KINDER, JUGENDLICHE UND LABILE ERWACHSENE NICHT GEEIGNET!


Ende 2020 veröffentlichte der polnische Star-Regisseur und Journalist Patryk Vega, der für seine kontroversen Filme bekannt ist, seine neue Dokumentation »Die Augen des Teufels« (»Oczy diabla«).[i]

Thema ist der Handel mit Kleinkindern, deren Organentnahme, Kinderbordelle sowie die sexuelle Ausbeutung und Tötung von Babys. Im dazugehörigen Trailer spricht er direkt Ursula von der Leyen, Präsidentin der Europäischen Kommission an, und berichtet darüber, wie er ein kleines Kind vor dem Zugriff von Menschenhändlern bewahrt hat. 

SCHOCKIERENDE BEICHTE EINES KINDERHÄNDLERS (2): »Die Kleinsten sind einfach nicht mehr zu gebrauchen: Organentnahme und Entsorgung!«

In dieser wichtigen Dokumentation kommt ferner eine Mutter zu Wort, die ihr Kind verkaufen will, ein Kindervermittler, ein Kinderhändler sowie die Mutter eines vor über dreißig Jahren entführten Jungen.

Über soziale Medien stellte der Regisseur seinen neuesten Film über Kinderhandel in Polen und anderen europäischen Ländern den Zuschauern kostenlos zur Verfügung.[ii]

Auf die Frage des Journalisten hin, ob auch kleine Kinder in »Bordellen« landen würden, antwortete eine Vermittlerin beim Kinderverkauf: Natürlich, in Deutschland ist das sehr beliebt (…) diese kleinen Kinder kommen zunächst in eine Familie, wo sie bis zum Alter von drei oder vier Jahren aufgezogen werden. Und dann landen sie in einem Bordell (…) Zumal Kinderbordelle für Pädophile hauptsächlich von Muslimen betrieben werden (…) Denn in ihrer Religion, in ihrer Kultur, haben sie keine Probleme, Sex mit Kindern zu haben. Sie haben fünf-, zehnjährige Ehefrauen und Ehemänner, also haben sie kein Problem damit. Hauptsächlich Araber betreiben diese Orte.

Ein Insider verrät, dass die Kinderhändler, mit denen er zusammenarbeitet, vier Kinderbordelle besitzen.

Insider: In Deutschland gibt es aktuell sieben Kinder in einem Bordell.

Diese Kinder würden dort »leben« und das Bordell nur mit einem »Babysitter« verlassen können, der sich um sie kümmern würde. Aber niemals »außerhalb des Zauns.« Alles (also der Missbrauch, die Vergewaltigungen etc./d.A.) würde in den Häusern stattfinden, in denen sie mit ungefähr vier Jahren landen. Das würde mit der Nachfrage der Kunden zusammenhängen.

Journalist: Wird dieses Kind unter Drogen gesetzt?

Insider: Ja, es ist vollgepumpt mit Drogen. Es gibt entweder Kokain oder Amphetamine. In der Regel hat das Kind Geschlechtsverkehr mit dem Pädophilen, allerdings nur einmal pro Woche. Deshalb gibt es viele dieser Kinder, damit das Geschäft am Laufen gehalten wird. Es muss einfach viele dieser Kinder geben.

Journalist: Warum nur einmal in der Woche?

Insider: Weil du ein Kind nicht ständig mit Kokain oder Speed vollpumpen kannst, weil es irgendwann hopsgehen kann.

Journalist: Also bekommt es Drogen nur für den Geschlechtsverkehr?

Insider: Vorher sozusagen, je nach Bedarf. Wie ich bereits gesagt habe, diese Welt ist so geschlossen, dass man schon ein paar Tage vorher weiß, wann ein Pädophiler kommt und ein Kind haben möchte.

Journalist: Bis zu welchem Lebensjahr bleibt ein Kind in einem solchen Bordell?

Insider: Bis zum zwölften, dreizehnten.

Journalist: Und danach?

Insider: Danach geht es in ein Bordell für Erwachsene. Ein solches Kind kann nicht anders leben. Seine Psyche ist so verkorkst, seine Welt ist so beschissen, dass es in ein Bordell für Erwachsene geht.

Journalist: Wie lange bleibt es dort?

Insider: So lange es die Kraft dazu hat und gut darin ist.


Band 1: Bei Amazon >>> ERHÄLTLICH!

Band 2: Bei Amazon >>> ERHÄLTLICH!

Band 3: Bei Amazon >>> ERHÄLTLICH!


Der Insider verrät ferner, dass ein solches Kind im Allgemeinen »absolut asozial« sei, soziale Phobien hätte und auch nicht zur Schule gehen würde. Das Einzige, was ihm beigebracht werden würde, sei, was es auf Nachfragen antworten solle und wie es eventuell eine Unterschrift setzen müsse.

Der Kinderhändler weiß von vier Kinderbordellen in Europa, nennt allerdings nur drei: in Belgien, Deutschland und in Polen (im Dreistädteverbund Danzig, Gdingen, Zoppot). Auch in einer Villa.

Einen Jungen bezeichnet man als »Ware« , ein Mädchen als »Puppe.« Es gebe Kunden, für die sei ein(e) Zehnjährige(r ) zu alt. Lieber will dieser ein Kleinkind, eine(n) Drei- oder Vierjährige(n). »Er mag es beispielsweise einen winzigen Piepmatz zu lecken und der Geschlechtsverkehr ist eher … Oberschenkel-Gesäßmäßig (…)«

Kinderhändler: Normalerweise ist ein solches Kind nicht nur für einzelne Stunden zu haben. Das ist ein Spiel. Entweder für eine ganze Nacht oder für einen ganzen Tag. Auf jeden Fall für ein paar Stunden (…) Es ist so … wenn ein Kind erschöpft ist, kommt ein weiteres.«

Das Erste müsse sich erholen, etwas essen, »irgendwelche Vitamine … etwas Nahrhaftes.«

Journalist: Kommen die auch an einen Tropf oder sowas?

Kinderhändler: Yes (…) Es ist oft der Fall, dass diese Kinder überhaupt nicht essen wollen. Es gibt auch Injektionen.

Journalist: Ist das eine Art posttraumatische Belastungsstörung?

Kinderhändler: So etwas in der Art?

Journalist: Werden sie durch Injektionen ernährt oder befinden sich Drogen in der Spritze?

Kinderhändler: Es könnte ein Tropf sein, es könnten Injektionen sein. Diese Mädels, die sich um die Kinder kümmern, sie sind für die sozusagen wie »gute Tanten.« Obwohl, gute und schlechte, weil die eine z.B. an ihren Haaren zieht bis sie gehorchen, weil sie zuerst auf nichts reagieren. Weder auf ihren Namen noch … die Kinder wirken wie ausgeschaltet …

Journalist: Haben Sie Schürfwunden, ich weiß nicht, an der Vagina oder was anderem?

Kinderhändler: Sie haben dort eine medizinische Betreuung. Jemand sorgt dafür, dass diese Kinder irgendwie funktionieren, irgendwie aussehen.

Journalist: Ist das also so eine Art Menschenzucht? 

Kinderhändler: Ja genau (…) Solcher Geschlechtsverkehr findet statt, bevor ein Kind für die Organe genommen wird.

Journalist: Muss ein Kunde in solch einem Fall mehr bezahlen?

Kinderhändler: Aber natürlich. Ich denke, das sind Beträge in Höhe von – ein ganzes Team arbeitet daran – also das sind Beträge um eine halbe Million Euro. Und ihm ist bewusst, dass dieses Kind für nichts mehr zu gebrauchen ist (…) Die Sieben-, Achtjährigen haben schon normalen Geschlechtsverkehr. Die ganz Kleinen sind für sich.

Journalist: Ab welchem Alter kann man Geschlechtsverkehr mit einem Kind haben, ohne Gefahr zu laufen, dass es reißt?

Kinderhändler: Ich würde sagen, ab sechs, acht Jahren haben sie normalen Geschlechtsverkehr, davor beginnt dann die …

Journalist: Entsorgung?

Kinderhändler: Ja, dieser … VIP-Betrag … VIP-Attraktion … Es gefällt ihm, wenn er mit seinem Schwanz rammt … das Blut fließt. Er richtet mit dem Kind ein Massaker an.

Journalist: Tötet er das Kind oder liegt es dann dort in den letzten Zügen?

Kinderhändler: Wenn er es zu Ende bringen will und es ihn sehr reizt, dann hast du danach eine Kind-Abfalltonne.

Journalist: Wie lange kann ein Kind unter solchen Bedingungen überleben?

Kinderhändler: Wenn es einen Kunden gibt, diese VIP Satisfaction, na dann … überlebt es nicht. Wenn die Kinder so ab sechs Jahren aufwärts … diese Kinder funktionieren nur (…) Wie sie diese Kinder misshandeln. Die haben danach gebrochene Arme … Beine … Die Beine werden aus den Hüften gerissen, sie werden geschlagen … das passiert oft … zerrissene Organe, Gesäß …

Quelle Screenshot/Bildzitat: »Die Augen des Teufels« (Dokumentarfilm von Patryk Vega) (https://www.youtube.com/watch?v=35_WIBoTWVU&t=178s)


LESEN SIE HIER WEITER: DIESE AUFSEHENERREGENDEN SACHBÜCHER SIND EIN TABUBRUCH – EIN SCHOCKIERENDER BLICK IN DIE HÖLLE, DIE MITTEN UNTER UNS EXISTIERT!

BAND 3:

Bei Amazon >>> ERHÄLTLICH!


BAND 2:

Bei Amazon >>> ERHÄLTLICH!


BAND 1:

Bei epubli >>> ERHÄLTLICH!

Bei Amazon >>> ERHÄLTLICH!


Quellen:

[i] Vgl. „Doku-Film über Baby-Handel und Bordelle schockiert“ in: heute.at. v. 25.11.20 (https://www.heute.at/s/pino-fichera-doku-film-ueber-baby-handel-und-bordelle-schockiert-netz-100114423)/Zugriff: 03.04.22///„Die Augen des Teufels“ (Dokumentarfilm von Patryk Vega) (https://www.youtube.com/watch?v=35_WIBoTWVU&t=178s) hochgeladen: 09.03.21/Zugriff: 03.04.22)
[ii] https://porytka.com/de/film/oczy-diabla-2021-caly-film-patryka-vegi/



Gettr:https://gettr.com/user/guidograndt

Telegram:https://t.me/GrandtGuido


Printbücher hier >>>anklicken!

oder hier>>> anklicken!


Foto:  Symbolbild Pixabay.com (https://pixabay.com/de/photos/m%c3%a4dchen-kind-teddyb%c3%a4r-pl%c3%bcschtiere-101690/) und Screenshot aus og. Film


Sozialkritisch – couragiert – investigativ – jenseits des Mainstream-Journalismus – spannende, ungewöhnliche + schockierende Belletristik

Mein YouTube-Kanal (anklicken!)

Mein Bitchute-Kanal (um der YouTube-Zensur zu entgehen) (anklicken!)


DENKEN SIE IMMER DARAN: SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!


Rechtlicher Hinweis: 


Kollegen/Gastbeiträge: Die Meinung des Autors/Ansprechpartners kann von der Meinung der Blogbetreibers abweichen. Grundgesetz Artikel 5 Absatz 1 und 3 (1) „Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.“


Der Autor übernimmt keinerlei Haftung für Schäden, die durch falsche Schlussfolgerungen jeglicher Art aus diesem Artikel entstehen könnten. Die in dem Artikel weitergegebenen Informationen beruhen auf einer intensiven Recherche – trotz dieser Bemühung können Fehler auftreten. Der Autor schließt Haftungsansprüche jeglicher Art aus.

7 Gedanken zu „SCHOCKIERENDE BEICHTE EINES KINDERHÄNDLERS: »Folter, Missbrauch, Mord« – Die grausame Wahrheit über »Kinderbordelle!«“
  1. Weiss man, wo sich dieses Kinderbordell in Deutschland befindet?
    Kennen Sie Örtlichkeiten der regelmässigen Treffen der Satanisten zwecks Kindermissbrauchs, Folterung und Opferung?
    Haben Sie Beweise gegen bestimmte Jugendämter und anderer Einrichtungen, so das man konkret gegen sie vorgehen kann?
    Bitte informieren Sie mich über neue Sachverhalte.
    Man muss doch irgendwo mal Täter dingfest machen können!!

  2. als ich vor ca. 20 Jahren einen Bericht im Netz gesehen habe, wo eine junge Frau über ihren Missbrauch sprach, konnte ich danach nicht mehr schlafen. Ich habe selbst 3 Kinder und welche Mutter könnte das ertragen? Unvorstellbares Leid, Schmerz, man kann es nicht in Worte fassen. Ermittler tun ihr Bestes aber auch bei ihnen sind Grenzen gesetzt, siehe der Fall Dutroux aus Belgien. Heute noch werden 2,3 Personen (hochrangige aus der Politik u. a. ist stark anzunehmen), rund um die Uhr beschützt. 300 000 Menschen demonstrierten damals in Belgien, damit diese Namen an die Öffentlichkeit kommen. Keine Chance! Die werden gedeckt, weil Reichtum und Macht ihnen auch weiterhin ein angenehmes Leben beschert, mit Sicherheit bekommen die ihre „Ware“ der Puppe wie man die armen Geschöpfe nennt, frei Haus geliefert.
    Aus Indien kennt man diverse Händler die die Straßenkinder einsammeln und das Geschäft mit der Organentnahme floriert wie nie zuvor. Der ehemalige Bänker Bernard aus Belgien hat sich in den 90zigern dazu entschlossen, an die Öffentlichkeit zu gehen. Aber er mußte über die Namen schweigen, damit er leben darf. Er berichtete von Ritualen und er selbst sollte so ein Ritual irgendwann ausführen, was er aber nicht konnte. Ab diesem Tag hat sich sein bisheriges Leben geändert, denn er selbst zerbrach fast daran. Seine psychologische Betreuung läuft bis heute, man merkt es ihm an das alles was er sagt der Wahrheit entspricht. Ich habe auf you tube 3 Dokus von ihm gesehen.
    Seither weiß ich über diese Dinge, sie lassen einen nie mehr los, man kann sich einfach nicht vorstellen, wie bösartig und pervers manche Kreaturen sind denn mit Menschen hat das alles nichts mehr zu tun. Heute habe ich nun erneut ein Puzzle zu diesem ganzen Schmutz erfahren, als ich das hier gerade gelesen habe, es passt zusammen, die Information ist zu 100% wahr. Man weiß es weil man schon so viele Dinge erfahren hat die das nur noch bestätigen. Es lässt mich fassungslos zurück, weil dieser Sumpf so groß ist, so elendig groß, Weltweit. Es ist wie ein Spinnennetz, diese Leute schrecken vor nichts zurück.

    Am meisten machen mich solche Idioten wütend, die dazu schreiben, man soll doch den Unsinn nicht glauben …, das wären alles nur VT. Da frage ich mich wirklich, was hat man euch eigentlich in die Muttermilch gemixt? So viele Kinder verschwinden jedes Jahr, Weltweit.
    Es ist 2, 3 Monate her da habe ich ein Video welches erneut aus Spanien hochgeladen worden war gesehen, paar Stunden später war es gelöscht. Eine spanische Beamtin beim Zoll entdeckte in einem weißen LKW durch Zufall zerstückelte Kinderleichen. Sie sollte das gar nicht sehen, denn ihr Kollege hatte bereits den LKW „abgenommen“ … sie wusste dass nicht, sie öffnete die LKW Türen die noch nicht wieder verschlossen waren und sah was sie nicht sehen sollte.
    Daraufhin ist sie Kopflos davon gerannt, weil man mitbekommen hatte, dass sie diese „Ladung“ entdeckt hatte.
    Sie lief ein paar Frauen in die Arme, war außer sich, weinte, war fix und fertig, sagte, sie werden mich finden und töten …
    es war, als wäre ich diese Beamtin selbst gewesen, konnte mich nicht mehr bewegen, war wie erstarrt und auch jetzt während ich das hier schreibe, geht es mir schlecht, weil man das alles gar nicht begreifen, erfassen kann.

    Ich kenne den Autor schon Jahre lang, einige Bücher stehen bei mir im Regal von ihm, ich weiß das es immer hartgesottene Berichte sind, alle wahr, weil ich in vielen tausenden Stunden Recherche betrieben habe, über zusammenhängende Geschehnisse, was fest steht, superreiche glauben hier sich alles erlauben zu können, sie bestechen jeden und sind dann immer raus. Ich könnte hier sehr viel mehr schreiben, aber das sprengt den Rahmen.

    Diese armen Seelen hatten nie ein Leben, man zerbricht wenn man das zu nah an sich heran lässt, aber ich bin ein Mensch, sagt mir, wie soll das alles enden? Wie soll das überhaupt ein Mensch so wie Du oder ich erfassen, verarbeiten? Ich weiß es nicht, man glaubt jemanden zu kennen und im Hintergrund läuft genau diese Person mit dem Satan auf dem Rücken durch die Gegend, gibt dir die Hand, die Freundlichkeit ist gespielt, doch diese Hand ist hoch toxisch, man spürt es oft erst Minuten später.

    Ich möchte schreien, doch meine Stimme erstarrt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.