ENTHÜLLT: „So werden Zahlen zu Gewalttaten auf Flüchtlingsheime MANIPULIERT!“


Jede einzelne Gewalttat auf ein Flüchtlingsheim ist kategorisch abzulehnen. Darunter natürlich auch politisch motivierte Attacken.

ABER: Darüber sollte die Öffentlichkeit nicht getäuscht werden. Denn die angegebenen Fallzahlen wurden dadurch manipuliert, dass sie in einen falschen Kontext gestellt wurden!

Aus der Vorabstatistik des Bundeskriminalamtes, die in sozialen Netzwerken veröffentlicht wurde, war ersichtlich, dass im Jahr 2016 insgesamt 994 solcher Taten registriert wurden. 2015 waren es übrigens noch 1.031.

Ausgerechnet die BILD macht nun in einem winzig kleinen Artikel darauf aufmerksam:

Die Grafik auf Twitter hatte für Kritik gesorgt, da auch „Propaganda-Delikte“ (z.B. Tragen einer Hakenkreuzbinde) als „Angriff“ erfasst waren.

Tatsächlich sind es 169 Fälle, die als Gewalttaten eingestuft werden – in den meisten Fällen laut BKA Brand- und Sprengstoffanschläge! Dies sind 8 weniger als im letzten Jahr.

Quelle: BILD v. 19.04.17, S. 2

Also noch einmal:

Politik und Ermittlungsbehörden „verkauften“ der Öffentlichkeit rund 1.000 angebliche Angriffe auf Flüchtlingsheime, dabei waren es 169. Der Rest, wie die oben genannten Propaganda-Delikte wurden einfach als Angriff gewertet.

Unglaublich!

Und dann regen sich Politiker und Behörden noch darüber auf, das die Bürger ihnen nichts mehr glauben.

Findet man da noch Worte?


Sie wollen mehr unabhängige, investigative & kontroverse NEWS UNCENSORED? Dann abonnieren Sie den KOSTENLOSEN Newsletter auf meinem Blog! >>> Klicken Sie hier!


Foto: Symbolbild Pixabay.com


Investigativ & schockierend!

https://gugramediaverlag.wordpress.com/


Denken Sie immer daran:

SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!


Da Facebook regelmäßig meine kritische Berichterstattung blockiert und somit eine freie Meinungsäußerung verhindert, folgen sie mir auf: https://vk.com/


Wandern Sie aus, solange es noch geht! >>> Klicken Sie hier 


4 Kommentare

  1. Die meisten Delikte in diesen Asylheimen werden von den Asylanten selbst begangen!
    Das ist Fakt und sonst nichts.
    das geht von gegenseitigen Angriffen, bis zu Vergewaltigungen sogar an Kindern!
    Die benehmen sich wie Tiere, nein halt noch schlimmer, Tiere kennen keine Gewalt in dem Sinne, dann nenne ich es eben Monster!

  2. Hallo Emi,
    ja, so habe ich es über die Alternativen Medien auch erfahren.
    Auch über Erfahrungsberichte von Mitarbeitern bzw. Bekannten, die bei uns in der Nähe im einst der größten Erstaufnahmelager von NRW gearbeitet haben.
    Das ist dort so derart ausgeartet, dass man nun dort nur noch Frauen und Kinder bzw. Familien untergebracht hat.
    Von einer einst vorgesehenen Aufnahmezahl von ca. 3000 Migranten, sind jetzt nicht mal 280 Leute übriggeblieben.
    Besonders Vergewaltigungen und Belästigungen von Frauen und Kindern waren dort ein riesen Problem.
    Auch der berühmte „Schokopudding“, also Nichtigkeiten die ausgeartet sind.
    Über die Höhe der Sachschäden sollte vielleicht auch mal öffentlich diskutiert werden, denn es sind immerhin
    UNSERE sauerverdienten Steuergelder! Ich erinner mich noch gut an die Messehalle in Düsseldorf!
    Ein Millionenschaden!
    Bei uns im FLH, da waren die Handwerkerfirmen quasi non-stop vor Ort. Die haben alles kaputt gemacht, rausgerissen etc. etc. und bekamen immer wieder NEUE Sachen!
    Ein HIV-Epfänger darf sich mit ner kaputten gebrauchten Waschmaschine abgeben, so las ich es kürzlich, weil das sei ja gut genug, und diese Leute, die hier keinen Handschlag tun und vorallem das alles offensichtich gar nicht zu schätzen wissen (Essen +Getränke verweigern und wegschmeissen, FullTime-Hotel5*Service, Reinigungsarbeiten, neue Möbel, neuste Saniäranlagen, umsonst TV gucken, WIFI umsonst etc. ppp) bekommen einfach alles!
    Diese Ungerechtigkeiten und diese Gewalt ist einfach unverständlich!

    Aber, … heute Morgen wurde doch tatsächlich in den Nachrichten darüber berichtet, dass lt. Polizeikriminalitätsstatistik die Gewalt unter den Zuwanderern zugenommen hat! Es wurde sogar unterschieden zwischen Zuwanderern (hier wurde betont, dass die Gewalt hauptsächlich von den Nordafrikanern und weniger von den Syriern und Irakern ausgehen würde), länger in Deutschland lebende Ausländer und Deutsche unterschieden!!!!

    Gruß Gast2, ehemals Gast (habe Namen geändert, da es hier noch einen „Gast“ gibt und wenn ich unter Gast2 schreibe, meine Kommentare leider nicht mehr freigeschaltet werden.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.