Neues „UNSICHERES“ Deutschland (11): Rostock – Migrantengruppe geht mehrmals mit Messern & Flaschen auf Einheimische los!


Hier erfahren Sie, was die Leitmedien zum Thema Flüchtlings-, Asyl- und Migrantenkriminalität zumeist verschweigen! Und was Facebook regelmäßig durch Blockierung in anderen Foren und Gruppen zu verhindern versucht!


Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Rostock:

Original-Polizei-Quelle hier anklicken!


Was gerade in Deutschland passiert ist ein absoluter Skandal! Einbrecherbanden ziehen auf einem Raubzug durchs Land, nachts traut man sich kaum noch auf die Straße, der IS plant Terror-Anschläge in Deutschland … Die Leidtragenden sind wir Bürger! Denn die nachlassende Sicherheit in unserem täglichen Leben bedroht mittlerweile unsere Demokratie, ja sogar unsere persönliche Freiheit! Wenn auch Sie sich endlich schützen möchten, dann klicken Sie jetzt hier und erfahren Sie mehr über meine Initiative für mehr Sicherheit in unserem Land!


Siehe auch:

Neues „UNSICHERES“ Deutschland (10): Hannover – Weil sie nicht auf Flirt eingehen bedrängt & schlägt Iraker Teeny-Mädchen!

Neues „UNSICHERES“ Deutschland (9): Essen – Libanesisch-kurdische Migranten entführen und misshandeln Frau & greifen Polizisten an!

Neues „UNSICHERES“ Deutschland (8): Unna – Asylbewerber ATTACKIEREN Deutsche mit Messern und Stöcken!

Neues „UNSICHERES“ Deutschland (7): Potsdam – KRIMINELLE afrikanische Migranten ATTACKIEREN Straßenbahnkontrolleur!

Neues „UNSICHERES“ Deutschland (6): Kassel – NAFRIS überfallen Frau, berauben & verletzten sie mit Messer!

Neues „UNSICHERES“ Deutschland (5): Ellwangen – Sexuelle Belästigung von 14 & 15-jährigen Mädchen durch Dunkelhäutige!

Neues „UNSICHERES“ Deutschland (4): Düsseldorf – „Südländischer“ Mob attackiert Passanten mit Schlägen, Tritten & Schlagstock!

Neues „UNSICHERES“ Deutschland (3): Wismar – Migranten-Mob schlägt Deutschen mit Holzlatten & Eisenketten!

Neues „UNSICHERES“ Deutschland (2): Schwerin – Aggressive syrische Flüchtlinge greifen Deutsche an!

Neues „UNSICHERES“ Deutschland (1): Asylbewerber aus Eritrea geht mit Messer auf Deutschen los, weil er sich durch dessen Arbeit „gestört“ fühlt!

Foto: Symbolbild Pixabay.com


Lesen Sie weiter meine NEWS UNCENSORED, auch wenn Facebook regelmäßig meine (regierungs-)kritische Berichterstattung mit Blockierungen und Sperrungen zu verhindern versucht:
POSTEN Sie meine regierungskritischen Artikel auf Ihrer eigenen FB-Seite oder teilen Sie diese in ihren weiteren Netzwerken!
FOLGEN Sie direkt meinem regierungskritischen Blog: >>> Klicken Sie HIER! 
Folgen Sie mir auf: https://vk.com
FOLGEN Sie mir auf Twitter: >>> KLICKEN SIE HIER! 

gugra-Media-Verlag

 Sozialkritisch – couragiert – investigativ – jenseits des Mainstream-Journalismus – spannende, ungewöhnliche + schockierende Belletristik


NEWS UNCENSORED:

DENKEN SIE IMMER DARAN: SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!


Wandern Sie aus, solange es noch geht! >>> Klicken Sie hier


5 Kommentare

  1. Es handelt sich hier um den klassischen Verteilungskampf, es geht darum auszuloten, wem das deutsche Territorium in Zukunft gehören wird: den Deutschen oder den Migranten. An einer multikulturellen Gesellschaft haben Afrikaner und Araber nämlich absolut kein Interesse. Es sind eben keine demütigen Bittsteller, sondern arrogante Invasoren.

    In der Geschichte der Invasionen war es stets üblich für den Feind die Männer zu töten und die Frauen zu vergewaltigen, und genau das können wir jetzt erleben. Man denke da an die Invasion der Russen von 1945.

    So gesehen ist deren Verhalten keine Überraschung. Man bedenke, dass neun von zehn solcher Fälle von oben vertuscht werden. Die Situation ist weit schlimmer, als allgemein angenommen. Dass diese Straftaten vertuscht werden, beweist, dass die Politik darüber im Bilde ist, sie weiss, was sie angerichtet hat, und da sie nicht gegensteuert zeigt auch, dass diese verheerende Situation gewollt ist.

    Und eine Besserung ist nicht in Sicht, ganz im Gegenteil, die katastrophale Vermehrungsrate der Migranten, gepaart mit der unaufhaltsamen Bildung von No-Go-Areas zeichnet ein verheerendes Bild der bundesdeutschen Zukunft, oder eher nicht-Zukunft.

    Warum die Bundeskanzlerin dem Feind, das heisst aggressiven Landnehmern, Plünderern von Sozialkassen, Christushassern, Mördern und Vergewaltigern die Tore weit geöffnet hat, ist ein Rätsel, das man noch wird lösen müssen. Für wen die Merkel wirklich arbeitet, wissen wir nicht, wir wissen aber für wen sie definitiv nicht arbeitet.

    Was sich gegenwärtig abspielt ist in der deutschen Geschichte absolut einmalig, ein Hochverrat höchster Ordnung.

    Dass in einer Gesellschaft, in der eine weitgehende Informationskontrolle vorherrscht, in der die Meinung Andersdenkender zur Hassrede degradiert wird, in der man die deutsche Bevölkerung quasi kollektiv hypnotisiert hat, eine Demokratie nicht mehr funktionieren kann, dürfte klar sein.

    Sind die Massenmedien gleichgeschaltet, dann kann ein fairer politischer Kampf nicht mehr stattfinden, und das bedeutet dann, dass Wahlergebnisse, und zwar auch dann wenn sie nicht gefälscht sind, moralisch betrachtet, keinerlei Relevanz mehr haben.

    Auf demokratischem Wege wird Deutschland jedenfalls nicht mehr zu retten sein, dazu ist die geistige Umnachtung der Bevölkerung definitiv zu weit fortgeschritten, das System bereits zu sehr korrumpiert.

    Es bedarf nun einer starken patriotischen Hand, einer souveränen und ehrenwerten Hand, die weit über dem demokratischen Zirkus steht, einer Hand, die nicht mehr bereit ist sich von diesem absurden politisch-medialen Theater blenden zu lassen. Hoffen wir, dass es kein zweiter Hitler sein wird.

  2. 22.11.2017 07:39
    W-Jugendlicher in Wuppertal-Oberbarmen beraubt

    Wuppertal (ots) – Gestern (21.11.2017), gegen 14.20 Uhr, kam es am
    Berliner Platz in Wuppertal-Oberbarmen zu einem Raub. Ein 12-jähriger
    Junge war am Berliner Platz Ecke Rittershauser Brücke auf dem
    Heimweg, als ihn ein Unbekannter niederriss und ihm das Handy abnahm.
    Anschließend flüchtete der Täter in Richtung Berliner Straße. Der
    Straftäter ist dunkelhäutig und hatte eine große Statur. Er trug eine
    blaue Trainingsjacke mit Aufschrift auf dem Rücken und eine schwarze
    Hose. Bei der Tatausführung hatte er die Kapuze über den Kopf
    gezogen. (sw)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.