VIDEOS: NAFRIS gegen AFRIKANISCHE MIGRANTEN – Schwere Ausschreitungen in Casablanca!

 

Erst vor wenigen Tagen kam es in Casablanca, der größten Stadt Marokkos, zu heftigen Zusammenstößen zwischen Migranten aus der Sahara und Einwohnern.

 Offenbar begannen die Gewalttätigkeiten in einem öffentlichen Park im Bezirk Derb el Kebir, in dem einige hundert Einwanderungswillige leben.

Beide Seiten lieferten sich Schlägereien. Die Beteiligten zündeten Reifen und Mülltonnen besonders entlang des Parks an. Sie demolierten mehrere Autos.

Als die Polizei damit beschäftigt war, die gegnerischen Seiten voneinander zu trennen, sollen immer wieder Schreie wie „Rassisten“ zu hören gewesen sein.

Es liegen keine Berichte über Verletzungen vor.

Die Ursache der Zusammenstöße bleibt unklar.

Original-Quelle hier anklicken!

Hier die Videos:

Original-Quelle hier anklicken!


Erfahren Sie in diesem Geheimdossier alles über den kommenden BÜRGERKRIEG in Europa!

 >>> KLICKEN SIE HIER!<<<


Wandern Sie aus, solange es noch geht! >>> Klicken Sie hier


Foto: Screenshot/Bildzitat aus og. 1. Video


Lesen Sie weiter meine NEWS UNCENSORED, auch wenn Facebook regelmäßig meine (regierungs-)kritische Berichterstattung mit Blockierungen und Sperrungen zu verhindern versucht:
POSTEN Sie meine regierungskritischen Artikel auf Ihrer eigenen FB-Seite oder teilen Sie diese in ihren weiteren Netzwerken!
FOLGEN Sie direkt meinem regierungskritischen Blog: >>> Klicken Sie HIER! 
Folgen Sie mir auf: https://vk.com
FOLGEN Sie mir auf Twitter: >>> KLICKEN SIE HIER! 

gugra-Media-Verlag

Sozialkritisch – couragiert – investigativ – jenseits des Mainstream-Journalismus – spannende, ungewöhnliche + schockierende Belletristik


NEWS UNCENSORED:

DENKEN SIE IMMER DARAN: SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!



9 Kommentare

  1. Einen wunderschönen Sonntag! 🙂

    Im Artikel steht: „Die Ursache der Zusammenstöße bleibt unklar“

    Die Hauptursache heißt Merkel.

  2. Solange die sich dort verkloppen kann es mir egal sein! Dann haben wir schon hier dieses Problem nicht.
    Die sind doch echt wie Tiere und zeigt doch nur, wie sie gestrickt sind und mit solchen will die Merkel und Co. tatsächlich die neuen Steuerzahler heran ziehen?? Was träumt diese Dame eigentlich bei Nacht?
    Ich müsste lachen, wenn es nicht so verdammt ernst wäre!


  3. Könnte nicht die Bundesregierung ihre
    steuergeldfinanzierte ANTIFA nach
    Casablanca schicken, damit diese dort
    den Negern gegen die Einheimischen
    beisteht?
    Ich meine, das wäre eine „humanitäre
    Aktion“, und „unsere Vergangenheit“ –
    was immer auch Merkel damit meint –
    gebietet das!
    Was Merkels SED-Vergangenheit
    allerdings gebieten würde, kann hier
    nicht diskutiert werden.
    Ich schlage auch vor, dass die
    ANTIFA den Kampfbegriff „Nazis!“
    gegen die Casablancaner einsetzt
    und dass die ANTIFA fordert, dass
    Bomber Harris auch Casablanca
    bombardieren soll.
    Desweiteren könnte man in Casablanca
    eine Amadeu-Antonio-Stiftung einrichten
    zur Disziplinierung und Unterdrückung
    der Casablancaner. Man muss nur zwei
    Figuren finden, die in etwa Maas und
    Kahane gleichsehen.

  4. Das Ganze erinnert mich an eine Mischung der früheren TV-Sendungen „Spiel ohne Grenzen“

    https://www.youtube.com/watch?v=sXx0EPg5Myw

    und „Das Millionen Spiel“ (mit Jörg Pleva).

    https://www.youtube.com/watch?v=M4GeJHFElE0

    Grenzen gibt es ja für die Kandidaten Seehofer und Merkel ja tatsächlich nicht mehr und eine Millionenstückzahl von „Flüchtlingen“ wird auch tatsächlich transportiert.

    Danke lieber Schorschi Soros, dass du dein Geld so selbstlos und edelmütig für solch humanitären Zwecke einsetzt. Jahwe sei Dank, müssen Seehofer und Merkel – aus welchem Grund auch immer – immer genau das tun, was du sagst, Schorschi.

    Aber was ist, wenn diese „schutzwürdigen Flüchtlinge“ auch am CSU-Auto und CSU-Haus Feuer legen? Nun, das darf man nicht so eng sehen, sondern muss man argumentieren wie die Bundesregierung: zumindest der Absatz von Feuerlöschern dürfte dann zunehmen und das hilft ja wieder bereichernd der Industrie und dem Bruttosozialprodukt.

    Was aber gar nicht geht ist, dass ein Marokkaner im Video 3 die Neger als „Kannibalen“ bezeichnet! Das beweist, dass das marokkanische Fernsehen noch unterentwickelt ist, und es dort noch zuwenig „Kochstudio“-Sendungen gibt. Bitte nicht missverstehen. Es geht dem Gourmet ausschliesslich um den guten Geschmack, so wie Idi Amin!

    Ausserdem ist die Sache doch irgendwie ein Zeichen für die Rückentwicklung der Menschheit, denn was machten früher edle Araberfürsten mit den Negern? Die Araber fingen sie ein nd verkauften sie an Sklavenhändler, die sie nach Südamerika, die Karibik und Nordamerika gewinnbringend weiterverhöckerten.
    Die Sklavenhändler waren übrigens keine „Nazis“, sondern Angehörige – geschichtliches Faktum! – eines kleinen Völkchens am östlichen Mittelmeer, das so heilig ist, dass man es nicht nennen darf.
    Der Rest war Schweigen, – wegen Selbstzensur wegen der Amadeu-Antonio-SED in BRD.

  5. Die sind sich untereinander schon nicht grün. Wie soll das hier in Europa funktionieren wenn noch mehr Mentalitäten aufeinandertreffen?
    Ein ganzer Kontinent außer Rand und Band. Religion und Politik haben über Jahrhunderte soziale Strukturen bis hinunter zum Einzelnen richtiggehend zerstört.
    Auch der Rest der Welt wurde durch die gleichen Schattenmächte in seiner sozialen und individuellen Bewusstseinsevolution gestört, blockiert und manipuliert. Aber dennoch nur so weit, damit die Schattenmächte über die Industrie noch Nutzen aus dem Arbeitsvieh ziehen konnten. Sonst wären wir genauso am Axxxx.

    1. Hi Kokolores,
      Du schreibst: „Wie soll das hier in Europa funktionieren wenn noch mehr Mentalitäten aufeinandertreffen?“

      Lies mal hier:

      Teilung statt Bürgerkrieg: Französischer Professor schlägt allen Ernstes islamischen Landesteil vor

      „Angeblich wollen 30 Prozent der in Frankreich lebenden Muslime die Scharia einführen. Jetzt behauptet der französische Professor Christian de Moliner, dass es unmöglich sei, diese 30 Prozent zu besänftigen, ohne ihren Wünschen nachzukommen. Dazu müsse man das Land teilen.
      Nach Meinung des Professors (s.limks) bestünde die Lösung darin, Frankreich in zwei Staaten zu unterteilen. Einer mit französischem Gesetz
      , der andere mit Scharia-Gesetz für all jene Muslime, die sich dafür entscheiden.

      „Wir werden niemals in der Lage sein, den radikalen Islamismus auszurotten“, propgnostiziert de Moliner,“

      https://michael-mannheimer.net/2017/12/03/teilung-statt-buergerkrieg-franzoesischer-professor-schlaegt-allen-ernstes-islamischen-landesteil-vor/
      ————-
      so so, hier wird also zugegeben, dass ein harmonisch buntes Zusammenleben nie funktioniert hat und nie funktionieren wird. Man fordert nun also die offizielle Parallelgesellschaft, welche Frau Merkel und Co doch so arg bekämpfen? Schaun wir mal, wer als nächstes diesen Vorschlag laut äußert.
      Was würde passieren, wenn ein Land damit anfängt einen islam. Staat im eigenen Land zu gewähren?
      Wie lange würde es dauern, bis der Rest des Landes komplett „übergeben“ wird?
      Mit der Masseneinreise und den immer wieder neuen Einladungen, hat man etwas losgetreten, was nicht mehr handelbar ist.

  6. Deutschland, das dümmste reichste Land der Welt????

    Neue Ausreise-Prämie für Flüchtlinge

    „Bis zu 3000 Euro für Familien, rund 1000 Euro für Einzelpersonen – mit diesen Beträgen will die Bundesregierung die freiwillige Ausreise von abgelehnten Asylsuchenden fördern. Das berichtet die „BamS“. Das Programm soll aber auf drei Monate begrenzt bleiben.“

    https://www.tagesschau.de/inland/praemie-ausreise-101.html
    ———————
    Zur Zeit scheint es unter den Zuwanderern ungheimlich angesagt zu sein, Urlaub im Heimatland zu machen.
    Damit ihnen die Gelder hier nicht verloren gehen, gibt es im Netz extra Seiten, wo man gefälschte Papiere jeglicher Art erwerben kann (Journalistenwatch berichtete gestern darüber).
    Warum also das Ausreisegeld nicht gleich als Urlaubgeld verwenden? Die Papiere entsprechend erwerben und nach einem schönen langen Urlaub im „gefährlichen“ Heimatland, bei seiner zurückgelassenen Familie, dann wieder zurück…ins Schlaraffenland, um das gleiche Prozedere von vorn zu starten?
    Würde mich nicht wundern, wenn genau das so passieren könnte.
    Nur mal so am Rande…die meisten Angestellen und Arbeiter in diesem Land erhalten schon seit Jahren kein Urlaubsgeld, da nicht mehr nach Tarif bezahlt wird! Dieser Staat schreit förmlich danach, mißbraucht zu werden, allerdings gilt das natürlich nicht für die Deutschen!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.