Unfassbares STAATSVERSAGEN in der FLÜCHTLINGSPOLITIK: IS-Anhänger, Geheimdienstagenten, Schleuser nach Deutschland durchgewunken!


„Bananen-Flüchtlingsrepublik“ Deutschland!

Wir wissen nicht wirklich, wer zu uns kommt!

Deutsche Kontrollbehörden haben komplett versagt!

IS-Anhänger, Geheimdienstagenten & Schleuser können ungeprüft ins Land einwandern!

Bestechung, Betrug und Kontrollverlust beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge!


Also doch: Deutschland hat keine Ahnung, WER eigentlich alles hier einwandert!

Denn die Kontrollbehörden haben komplett versagt. Und damit der Staat.

Lesen Sie hier den unfassbaren Skandal, der einst noch als „Verschwörungstheorie“ abgetan wurde!

Ich sage Ihnen: Die Politik hat Sie wieder einmal für dumm verkauft.

Dieses Mal allerdings auf Kosten der Sicherheit der Bürger!

Und das macht alles noch viel, viel, viel schlimmer!

Von Januar 2015 bis März 2018 wurden von 1,65 Millionen Entscheidungen nur 11.830 intern von der Qualitätskontrolle des Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF).

Das sind gerade mal 0,7 Prozent! Oder anders ausgedrückt: 99,3 Prozent wurden dahingehend NICHT überprüft!

Bis Ende 2016 seien, so die FDP-Bundestagsabgeordnete Linda Teuteberg, lediglich sieben (!!!) Mitarbeiter für diese Prüfungen zuständig gewesen!

Das ist so unfassbar, dass es mir die Sprache verschlägt!

Doch das ist noch nicht alles:

Die Bremer BAMF-Außenstelle hat angeblich Schleuser, syrische Geheimdienstler und mutmaßliche IS-Sympathisanten durchgewunken, die sich als Asylwerber getarnt hatten.

Teuteberg forderte Konsequenzen: „In einer großen, bundesweiten Stichprobe müssen alle bisherigen Entscheidungen des BAMF überprüft werden.“ Die Qualitätskontrolle habe versagt, „während gleichzeitig Tausende neue, unerfahrene Mitarbeiter Asylanträge im Stundentakt bearbeitet haben“, so die Politikern.

Die Folge: „Eine extrem hohe Fehlerquote, wie die Entscheidungen der Verwaltungsgerichte zeigen.“

Mitte April war bekannt geworden, dass eine frühere Leiterin zwischen 2013 und 2016 mindestens 1200 Menschen Asyl gewährt haben soll, obwohl die Voraussetzungen dafür nicht gegeben waren.

So hätten von den mutmaßlichen Manipulationen bei Asylentscheidungen nach einem „Spiegel“-Bericht auch Menschen profitiert, die von Behörden als mögliches Sicherheitsrisiko betrachtet werden, zum Beispiel wurde einem Mann Asyl gewährt, der mehrmals schwere Straftaten begangen und in Haft gesessen hatte (auch wegen des Versuchs der Schleuserei). Prüfer des BAMF hätten inzwischen festgestellt, dass seine Anerkennung vermutlich „von Anfang an rechtswidrig war“. 

Und so gehts weiter:

  • Bei anderen Antragstellern seien mögliche Verbindungen zur Terrororganisation Islamischer Staat nicht näher geprüft worden.
  • Ein anderer Mann habe Flüchtlingsschutz beantragt und angegeben, in Syrien für den Geheimdienst gearbeitet zu haben.
  • Mehrere Flüchtlinge hätten zudem Geld bezahlt, um in Bremen Asyl zu bekommen.
  • Ein Betroffener sagte gegenüber dem Magazin, er habe dem Rechtsanwalt 1000 Euro in bar bezahlt und wenige Monate später Flüchtlingsschutz in Bremen erhalten.

Noch einmal: Das BAMF hat Kriminelle, Sympathisanten, Geheimdienstagenten und andere durchgewunken, die ein potenzielles Sicherheitsrisiko darstellen!

Einschlägige Hinweise wurden nicht einmal an die zuständigen Sicherheitsbehörden weitergeleitet!

Inzwischen gab Jutta Cordt, Leiterin des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge zu: 

► 18 000 Asylbescheide (seit 2000) muss das Amt neu aufrollen – allein aus der Außenstelle Bremen. 70 Mitarbeiter und ein „Ermittlungsführer“ werden dafür abgestellt. In Bremen hatte die ehemalige Außenstellen-Leiterin Ulrike B. zusammen mit Anwälten Hunderte Asylbewerber durch das Verfahren geschleust. Die Staatsanwaltschaft ermittelt in 1176 Verfahren!

► 40 Prozent der 4400 bisher intern überprüften Bremer Asylverfahren müssen laut Cordt jetzt widerrufen werden. Bei mehr als 70 Prozent der Entscheidungen habe es „Implausibilitäten“ (Ungereimtheiten) gegeben.

► In 30 Prozent der Fälle habe die Bremer Dienststelle nicht einmal Fingerabdrücke und Passfotos überprüft!

FDP und AFD fordern einen Untersuchungsausschuss. 

Die Linken sind dagegen. Natürlich, wie kann es auch anderes sein.

Der Parlamentarische Geschäftsführer der Linksfraktion im Bundestag, Jan Korte, hält einen Untersuchungsausschuss zur Aufklärung der jüngsten Ungereimtheiten im Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) für unnötig.

„Was das BAMF braucht, ist ein ordentliches Qualitätsmanagement und einen Bundesinnenminister, der sich nicht von Schlagzeilen lenken lässt, sondern verantwortungsvoll handelt“, sagte er der „Berliner Zeitung“ (Freitagausgabe). „Alles Weitere lässt sich im dafür zuständigen Innenausschuss klären.“

Ich frage Sie:

Wo vor haben die politischen Unterstützer der Flüchtlingsindustrie nur Angst?

Dieser Skandal zeigt, daß wirklich JEDER hier nach Deutschland kommen kann. Und jetzt haben wir ein verdammt großes Sicherheitsproblem, dank der Unfähigkeit des Unfähig-Staates!!!


Quellen u.a.:

http://www.krone.at/1710302?utm_source=%22Guten+Morgen%22+Newsletter&utm_campaign=ea7fbf818e-Guten-Morgen-NL&utm_medium=email&utm_term=0_57e5ea3693-ea7fbf818e-132464225

https://www.bild.de/politik/inland/bundesamt-fluechtlinge/leben-wir-eigentlich-in-einer-bamfnanen-republik-55744310.bild.html


VIDEO Klicken Sie >>> HIER!

Es würde mich freuen, wenn Sie meinen neuen YouTube-Kanal abonnieren würden.


Foto: Symbolbild Pixabay.com


Wandern Sie aus, solange es noch geht! >>> Klicken Sie hier


gugra-Media-Verlag

Sozialkritisch – couragiert – investigativ – jenseits des Mainstream-Journalismus – spannende, ungewöhnliche + schockierende Belletristik


NEWS UNCENSORED:

DENKEN SIE IMMER DARAN: SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!


7 Kommentare

  1. es ist nicht zu fassen, was bei euch geschieht….

    die verantwortlichen, und zwar ALLE (!!!!) gehoeren vor ein ORDENTLICHES gericht!!!!
    nicht in „taeuschland“, denn dort wird eh gekluengelt und gemauschelt!

    nicht umsonst sagte trump der erika, dass es S O nicht weiter gehen kann in punkto „fluechtlings-politik“….

    was macht die „ehrenwerte“? N I C H T S…
    oh,DOCH…sorry,sie liess sich mal wieder einen „friedenspreis“ umbaumeln“ und wurde nicht mal rot dabei (rot ist sie ja, ich meine eher die farbe ihres auf dem ahls sitzenden koerperteils…. oehm „KOPF“? ich weiss es nicht)…

    hier schuetteln alle nur erstaunt den kopf,wenn man hier von „schland“ erzaehlt und was alles so geschieht…..

    die linken sagen „innen-ausschuss“… (nun ja, wir wissen ja alle, was man mit „ausschuss“ macht, 😉 )

    ja, dass alles schoen weiter „unter den teppich gekehrt“ werden kann….

    da wird gekluengelt, bestochen und getrickst, aber es kommt zu keinen strafanzeigen???

    „bestechung im amt“ waere hier mal angebracht!
    dem „feinem herrn RA“ gehoert die lizenz sofort entzogen und selbiger in u-haft verbracht!!!

    dann das ganze fein von unten bis ganz nach oben „aufgerollt“!!!

    wenn die typen etwas „arsch in der hose haetten“, wuerden sie das unterstuetzen…
    deren „koepfe rollen“, frueher oder spaeter, eh….

    der wind dreht sich und nimmt zu….
    von DENEN will es aber wohl noch immer keiner wahr haben…

    best regards

  2. was soll man zu Deutschland noch sagen. es gibt kein Volk auf dieser erde, dass von seinen Politikern mehr gehasst wird als der urdeutsche!

    1. Tja, da hat das „Umerziehungsprogramm“ der Alliierten an den Deutschen reife Früchte getragen. Wahrscheinlich in einem Ausmaß, das selbst die Thinktanks der Amis und Israelis überrascht hat!

  3. Nicht ein Einzelfall, das ist mit Sicherheit 100-fach in Deutschland passiert!
    Das ist ja auch sowas von überraschend bei so vielen geisteskranken Multikulti-Fanatikern!

  4. Bei diesem ganzen Sumf ist wohl Hopfen und Malz verloren. Soviel Mauschelei, soviel Korruption, soviel unkorrekte Arbeit, soviel Gleichgültigkeit, das muß man sich erst mal vorstellen. Es kann nur so gewollt gewesen sein, möglichst alle durchzuwinken, egal wer das war, Hauptsache die große Flutung mit Migranten funktionierte. Ich bin sicher, alle wussten Bescheid, wenn nicht vielleicht sogar die Anordnung dazu von oben kam, alles schnell und ungeprüft abzufertigen.
    Was füt iene Republik?

  5. Das war doch den Beamten egal, Hauptsache die Fälle waren vom Tisch und Merkel-Wunsch erfüllt.
    Man sollte mal die Konten dieser Herrschaften überprüfen was da alles an Bestechungsgeldern gezahlt wurde.
    Oder ging das alles bar auf die Kralle ???

  6. In Blumenau, Bundesstaat Santa Catarina, Brasilien, gibt es eine sehr große deutsche Gemeinde, eine Alternative zu Merkelistan.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.