KOLLEGENBEITRAG: „Merkel – Das war’s!“


Ein Kollegenbeitrag von UDO SCHULZE

(Journalist, Buchautor, Terrorismusexperte & Ex-SPD-Mitglied)


Jetzt ist es soweit, das Ende Merkels ist gekommen und ich bin Lichtjahre davon entfernt, dieses zu bedauern, dennoch ist der Umstand ihres Sturzes eine Betrachtung wert.

Gestern Morgen melden die Nachrichten (5.6.2018) , auch einzelne  CDUler seien jetzt für einen Bamf-U-Ausschuss, nur die SPD, Merkels heimliche Statthalterin, ist dagegen, spielt aber keine Rolle mehr. Wir haben im Deutschland des Jahres 2018 römische Verhältnisse. So hatten die Römer stets den Dolch im Gewand, um Konkurrenten abzustechen, waren stets zum Sturz des Imperators bereit und kicherten ob ihrer Schandtaten.

Nur weg von der Affäre lautet inzwischen die Parole in Berlin; wer sich mit Merkel zeigt, hat ab sofort Dreck am Kittel, was wenige Wochen zuvor noch Edelsteine waren. Die CDU lag ihr zu Füßen, gottgleich wurde sie verehrt. Jetzt springen die Ratten vom sinkenden Schiff und versuchen, sich zu retten, aber sie springen in die tosende See. Und kommen darin um.

Jetzt schlägt die Stunde jener feigen Hunde, die es immer versucht, jedoch nie geschafft haben, an Merkels Stuhl zu sägen. Jetzt sind sie kurz vor dem Ziel. Das Opfer wehrt sich noch, aber seine Kräfte schwinden stündlich.


ACHTUNG: Jetzt geht es um Ihr Überleben!

Erfahren Sie in meinem Geheimdossier alles über den kommenden Bürgerkrieg in Europa!

HIER ANKLICKEN!


Nun  wird Merkel genüsslich filetiert und verwurstet. Sie ist nichts mehr wert, , dient nur noch als Nahrung ihrer innerparteilichen Widersacher. Die Größenwahnsinnige, die sich aufmachte, wie Jahrzehnte zuvor ein gewisser Herr, die Welt zu beherrschen, ist nur noch das berühmte Häuflein Elend und schlägt im  Todeskampf um sich. Bis nach der Sommerpause, in der alle WM-besoffen sind, wird sie sich noch halten. Danach ist Schluss mit ihr, wenn kein Wunder geschieht. Wunder gibt es bekanntlich immer wieder, aber nicht in der Politik.

Im Urlaub wird es in der zweiten Reihe der CDU viele Gespräche über die Zukunft geben, werden Menschen auf dem Schachbrett verschoben – wie einst in der DDR, nicht wahr „Frau“ Merkel? Das Postengeschacher hat begonnen und wird bald offen ausgetragen. Wie du mir, so ich dir. Das kennt „Frau“ Merkel zur Genüge.

Schon jetzt werden in Berlin die Posten verteilt – an jene, die vorgeben (vorlügen) eine konservative Politik betreiben zu wollen, um die AfD auszuschalten, aber dazu bedarf es mehr als Pöstchenschieberei vom einen zum anderen. Dazu bedarf es einer völlig neuen Politik, wozu die CDU niemals im Stande sein wird. Solange jedenfalls nicht, solange die ehemaligen Merkelianer noch in der Partei an entscheidender Stelle mitwirken.

Ein echter konservativer Aufbruch mit völlig neuen, glaubhaften Gesichtern (gibt es die in der CDU überhaupt??) ist da nötig, ein völlig neues Programm, kurz, eine völlig neue Partei muss entstehen. Und das werden die in der CDU niemals schaffen, weil sie es nicht wollen.


Foto: Symbolbild Pixabay.com


Rechtlicher Hinweis: Die namentlich gekennzeichneten „Kollegen-Beiträge“ auf diesem Blog geben die Meinung des jeweiligen Autors und nicht (immer) die Meinung des Blogbetreibers wieder!


3 Kommentare

  1. „Der Skandal um die rechtswidrigen und wahrscheinlich organisiert kriminellen Vorgänge in der Außenstelle des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) in Bremen verdecken etwas: den eigentlichen Skandal. Und der besteht darin, dass seit 2015 das gesamte BAMF umgebaut wurde: von einem unabhängigen Amt mit Kontrollfunktion zu einer politischen Erfüllungsbehörde.“

    „An dem eigentlich zuständigen Bundesinnenminister vorbei installierte der Chef des Bundeskanzleramtes Peter Altmaier am 18. September den Chef der Bundesagentur für Arbeit Frank-Jürgen Weise als vorübergehenden „Leiter des BAMF“ (das Amt des Präsidenten wurde vorübergehend abgeschafft, denn rechtlich durfte Weise kein zweites bezahltes Amt neben der Führung der BA ausüben. Nach seinem offiziellen Ausscheiden Ende 2016 wurde Weise zum „Beauftragten des Innenministeriums“ ernannt und bekam für seine Tätigkeit zusätzlich zu seinen Amtsbezügen der BA ein Honorar von insgesamt 83 000 Euro).“

    „Weises erste und eigentliche Handlung bestand darin, zum einen meist gering qualifizierte neue Mitarbeiter mit Teilzeitverträgen in das BAMF zu holen, und zum anderen die Neuorganisation der Behörde praktisch an die Beratungsfirma McKinsey zu übertragen. “

    „Genau so kam es: Für ein Honorar von 42,6 Millionen Euro strukturierten die McKinsey-Leute das Amt völlig um. “

    Am 28. Mai 2018 fasste der Personalrat einen Brief, mit folgendem zusammengefassen Inhalt:

    „• Unterlagen zur Identitätsüberprüfung dürfen ausdrücklich nicht angefordert werden.

    • Gerade die Asylbewerber, die sich konsequent einem Gespräch entziehen, werden mit einem positiven Vermerk belohnt.

    • Faktisch ist die Beweislast umgekehrt: nicht der Asylberechtigte muss seine Verfolgung belegen, nicht der Kriegsflüchtling seine Herkunft aus einem Kriegsgebiet, es muss niemand seine Identität nachweisen – sondern die BAMF-Mitarbeiter müsste ihm theoretisch das Gegenteil nachweisen und seine Identität feststellen, dürfen dafür aber praktisch nichts unternehmen“

    Zitate aus:
    https://www.publicomag.com/2018/05/wie-das-kanzleramt-das-recht-aushoehlte-eine-chronologie/
    ———————-
    Nicht nur Merkel muss für das Verbrechen an das Deutsche Volk und für die konsequenten und gezielten Rechtsbrüche höchstbestraf werden, sondern ALLE zu dem Zeitpunkt anwesenden Regierungsmitarbeiter, Politiker u. sonstige Verantwortliche!
    Sämtliche Regierungsmitglieder hätten seinerzeit die Gelegnheit gehabt, diesen volksvernichtenden Putsch zu unterbinden! Sie alle haben unser Land und Volk völlig schutzlos, einer größtenteils nicht identifizierbaren und teils verbrecherischen und terroristischen Meute, überlassen und die Befehle dazu unterstützt und mitgetragen!

    Eine Regierung, die sich gegen das eigene Volk stellt, es beleidigt und diskriminiert, die Grenzen nicht schützt und JEDEN Einreisewiligen ungeprüft ins Land lässt und somit einen gezielten Bevölkerungsaustausch pflegt und hierfür Recht und Gesetz gezielt ignoriert, das hat es bislang in keinem anderen Land der Welt gegeben!
    Dieses Volksverbrechen, dieser Volks- u Landesverrat gehört durch ein eigens hierfür geschaffenes Tribunal höchstbestraft! JEDER, ob Merkel, Altmaier, de Maziere etc. müssen hierfür verantwortlich gemacht werden!
    Natürlich trägt Merkel, als Kanzlerin und Befehlsgeberin, die größte Schuld!

    Die Schuldfrage fokussiert sich aktuell (noch?) auf die „kleineren“ Befehlsempfänger, was natürlich von den Hauptverantwortlichen ablenken soll.
    Sie ALLE stehen aber in der Verantwortung und müssen hierfür strafrechtiche Konsquenzen tragen.
    Eine Entfernung und Ablösung Merkels mit ein paar Handlangern reicht hier bei Weitem nicht aus!
    Da immer noch genügend Befürworter und somit Volksverbrecher dieses Land u. Regierung infiziert haben und nach einem Abgang genau dort weitermachen, wo aufgehört wurde.

    Diese „Affäre“ ist keine Affäre, kein Skandal sondern ein hinterlistiges, gemeines und gezielts Volksverbrechen zwecks Volksaustausch, welches einen kompletten System- u. Regierungswechsel notwendig macht!

    Ja, es keimt Hoffnung auf! Doch wird es diesmal für die große Erlösung reichen?

  2. Der ganze Bundestag muss zur Rechenschaft gezogen werden. Und dann das ganze Beamtentum das die Befehle ausgeführt hat. Ein Grossreinemachen ist angesagt. Die müssen alle verschwinden aus unserem Land damit
    es wieder lebenswert ist in Deutschland.

    In Sibirien gibts schöne Lager für solche Fälle. Putin nimmt sicherlich gerne kostenloses Personal für seine Bergwerke.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.