„Wir sind zu wenig radikal!“ – Nach „AUFWIEGELUNGS-TWEET“ verlässt SPD-Staatsministerin Sawsan Chebli WEINEND das Berliner Abgeordnetenhaus!


SIE dürfen sich nicht gegen die Politik wehren, dann gelten Sie als radikal!

Staats-Eliten aber schon!

SPD-Staatsministerin veröffentlichte ungestraft „Aufwiegelungs-Tweet“!


Das politische Affentheater geht weiter! Mitten in der aufgeheizten Stimmung in Deutschland!

Während eine halbe Nation wütender Bürger, die mit der verordneten Politik ihrer „Volksvertreter“ nicht mehr einverstanden ist (und damit meine ich nicht die Links- und Rechtsextremen, die den Staat destabilisieren wollen), als „Nazis“ und „Rassisten“ verunglimpft werden, gelten für die Eliten ganz andere Maßstäbe.

Jüngstes Beispiel ist Sawsan Chebli, SPD-Staatsministerin in Berlin.

Zur Person: Sawsan Chebli wurde 1978 in West-Berlin als zweitjüngstes Kind einer palästinensischen Familie geboren, die 1970 auf der Suche nach Asyl nach Deutschland gekommen war. Bis zu ihrem 15. Lebensjahr war sie staatenlos und nur geduldet, 1993 erhielt sie die deutsche Staatsbürgerschaft.

(Quellen: Hans Monath: „Ich bete, ich faste, ich trinke keinen Alkohol“. In: Der Tagesspiegel. 26. Januar 2014///Klaus Remme: „Ich hoffe, dass ich ein gutes Vorbild bin“.In: Deutschlandfunk. 6. Februar 2014)

Am 27. August 2018 twitterte sie hinsichtlich der Massenproteste in Chemnitz:

„Wir sind mehr (noch), aber zu still, zu bequem, zu gespalten, zu unorganisiert, zu zaghaft …Wir sind zu wenig radikal“.

Damit meinte sie natürlich die linke Szene, der SPD, Grüne, Linke, Antifa & Co.angehören.

Kurze Zeit später löschte Chebli den Tweet dann.

Schließlich kam es deswegen zu einer heftigen Debatte im Berliner Abgeordnetenhaus.

Die Opposition griff Chebli zuvor für eine Äußerung auf Twitter an.

Vor allem die CDU und AfD hielten ihr vor, sie hätte mit dem Tweet aufgewiegelt, insbesondere mit dem Wort „radikal“.


So werden unsere Kinder von den Eliten gequält, missbraucht & ermordet:

HIER >>> SODOM SATANAS-Print zu bestellen

Hier >>> SODOM SATANAS-eBooks bestellen 


Nachdem sich der Regierende Bürgermeister Müller (53, SPD) einmischte, verließ seine Staatssekretärin Sawsan Chebli (40, SPD) plötzlich weinend den Saal!

Müller verteidigte seine Staatssekretärin: „Weder Frau Chebli noch sonst irgendjemand aus der Landesregierung wollte damit ausdrücken, dass es zu irgendwelchen Gewalttätigkeiten kommen soll.“ Er sagte aber auch: „Man muss es nicht so formulieren, es ist auch nicht meine Wortwahl.“

Nun fragt jeder, warum Chebli weinend den Saal verließ (und erts später wieder zurückkehrte).

Die einen meinen, weil sich Müller von ihr distanziert habe. Die anderen, sie sei gerührt gewesen, weil dieser sie doch eigentlich verteidigt habe. Dann sei es ihr zu viel geworden und sie habe sich erholen müssen.

Was für ein Kasperletheater vor aller Augen!

Es war am Donnerstag allerdings nicht das erste Mal, dass Müller die Worte von Sawsan Chebli zurechtrückte. Bereits am 4. September hatte er bei einem Empfang der SPD-Fraktion gesagt: „Der Rechtsstaat ist nie radikal“ – und nahm damit indirekt Stellung. In der SPD heißt es, Chebli neige zu eigenständigen Eskapaden – zur Verärgerung des Vorsitzenden Müller. So habe sie ohne Absprache den verpflichtenden Besuch von Schulklassen in KZ-Gedenkstätten vorgeschlagen. Sie thematisiere außerdem zu sehr ihre Opferrolle, da sie anonym bedroht werde. Ihre Äußerungen muss sie sich daher angeblich künftig genehmigen lassen.

Nach Cheblis „Aufwiegelungstweet“ distanzierte sie sich so:

Hab heute getwittert, dass wir radikaler werden müssen. Meine radikal im Bekenntnis zu Demokratie u. Rechtsstaatlichkeit. Angesichts der ekelhaften rechten Gewalt möchte ich das Wort nicht weiter verwenden, weil es als gewalttätig verstanden werden könnte.

Und:

Es darf nur eine Gewalt geben, die des Rechtsstaates. Ich habe den Tweet deshalb gelöscht.

Meiner Meinung nach hört sich das doch recht nach unglaubwürdiger Distanzierung ihrer „Aufwiegelung“ an! Mitten in dieser – ich wiederhole mich – aufgeheizten Stimmung in Deutschland!

Übrigens: Weder Müller noch Chebli wollten sich am Donnerstag zu dem Vorfall äußern.

Originalquelle hier anklicken!

Ich sage Ihnen: Wieder einmal präsentieren die Staatseliten, dass sie tun und lassen dürfen, was sie wollen und kommen auch noch ungeschoren davon.

Frau Chebli ist eigentlich nicht mehr im Amt zu halten. Doch das politische und mediale Links-Kartell in Deutschland ist einfach zu mächtig!


Fachdetektei für Auslandseinsätze >>> HIER ANKLICKEN!


Foto: Symbolbild photopin.com:  ON EYES PHOTOGRAPHY <a href=“http://www.flickr.com/photos/21115345@N02/4846174937″>079/365///blackWATER</a> via <a href=“http://photopin.com“>photopin</a> <a href=“https://creativecommons.org/licenses/by-nc-sa/2.0/“>(license)</a>


gugra-Media-Verlag

Sozialkritisch – couragiert – investigativ – jenseits des Mainstream-Journalismus – spannende, ungewöhnliche + schockierende Belletristik


DENKEN SIE IMMER DARAN: SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!


9 Kommentare

  1. Diese Haltung, incl. des Weinens, erzählte mir ein Lehrer. Bei ihm auf der Schule laufen Lehrerinnen regelmäßig weinend aus der Klasse. Sie werden mit dem selbst angerichteten Mist nicht fertig! So sind die bekloppten Gutmenschen und Teddywerfer.

    1. ARME Frauen.
      Bei Irlmaier liegt keine echte Warnprophetie des Lieben Gott vor, dennoch denke ich bei sowas an dessen Aussage:
      „Vor kleinen Teufeln, die sie Kinder nennen, wird es wimmeln!“

      1. … und nochwas, damit das klar ist!!!
        Die armen LEHRERINNEN haben DAS nicht angerichtet!
        Sie müssen es ausbaden.
        Ebenso die arme Polizei.

        ANGERICHTET haben das die geistigen Führer(!) , die gescheitert sind, DIESE VERSAGER!!
        Und das ist die katholische und evangelische Kirche.

        DENN WÜRDEN DIESE BEIDEN DIE WAHRE LEHRE des Herrn PREDIGEN und GEGEN MULTIKULTI und GEGEN diese MISSBRÄUCHE und SOZIAL Ausnutzung durch Nixtun und Zinsabzocke KÄMPFEN
        WÜRDEN sie Frühsexualisierung, Mißbrauch der Ehe zu Spasszwecken, Kinderentsorgung, Alten-selbstmorddruck etc. verbieten
        WÜRDEN sie sich lautstark der Invasion entgegenstemmen: Und sagen: AUFHÖREN Afrika auszuplündern, aufhören mit dem EU Brachialexport auf Steuerzahlerkosten, der die afrikanischen Volkswirtschaften ruiniert

        ICH sags:
        ES GÄBE KEINE INVASION! ES GÄBE keinen SOZIALRUIN.

        Die SCHULD, daß diese satanischen Mißbräuche so stark werden konnten liegt in der SCHWÄCHE (!) UND IM BETRUG(!) DURCH DIE CHRISTENFÜHRER!!

        Böse LEUTE!
        Diese GUTSCHWURBLER SIND SEHR BÖSE LEUTE.

        1. Falsch, habe seit etlicher Zeit mit vielen Lehrern zu tun. Das wichtigste für 90% ist die sozio-grüne Gesinnung, danach folgt der Urlaub und dann die Rechnerei wieviel Prozent ihnen bei
          ihrer Pension abgezogen wird. Dann kommt noch das Thema „Beihilfe“ und ihr Burn Out!

    1. Ich glaube nicht, daß „der Islam“ so stark werden wird. Der „Islam selbst“ ist mE nicht stark, sondern schwach. Kulturell schwach und sehr unterwandert.
      In Wahrheit wird er umgesiedelt und zu Hause zerstört und die Weltregierung will nicht(!), daß die Leute zurückkehren und die Moslem-Kulturen wiedererstarken.

      Ich denke immer in 4 Kategorien, in 4 Religionen:
      Juden, Christen, Moslems und die 4. die Satansreligion.
      Die meisten Leute, die hier WOHNEN und die nach hier KOMMEN, gehören schon zur Satansreligion und nicht mehr zu einer alten Bibelreligion.

      Die ECHTEN Juden, die orthodoxen, sind zB GEGEN den Staat Israel. Antizionistisch.
      Die ECHTEN Moslems bleiben zu Hause und verteidigen ihre Heimat.
      Die ECHTEN Christen sind streng, lassen keine Lügen und keinen Invasionsbetrug zu und sind zugleich bei echter Not weichherzig.

      Die SATANSGLÄUBIGEN sind faul, raffen und verschenken sozimäßig fremder Leute Erarbeitetes, sind konsumeristisch, multikulti, Körpertätowiertackerer, Abtreiber, Zinsengeier, Raffer, MORD-Kleinredner, sie halten „betrügen“ für eine erfolgreiche Wirtschaftsstrategie und UNORDNUNG durch Multikulti für was GUTES.

      WAS jetzt stark wird, ist die Satansreligion und nicht der Islam.

  2. Ich tippe auf erfolgreiche Werte-Gehirnwäsche der Dame in einem Freimaurerclub

    und danach kam ein Kratzer an ihren Hochmutgeist, denn sie verträgt es sichtlich nicht „ihren Kopf nicht zu bekommen“.

  3. Sie haben so recht mit dem Wort Kasperletheater. Zufällig beim Umschalten vernahm ich mit Bestürzung, dass eine Rede von Herrn Gauland, dessen Partei auch gewählt worden war, von Störrufen begleitet wurde. Ohne Pause, ohne Unterlass, ohne dass der Schreier zurechtgewiesen wurde. Das ist ja so, als ob es den Hauptparteien, die alle eine Linie fahren, genehm ist, wenn gestört wird. Das ist nicht mehr der Bundestag, den ich kannte. Jedes Kind und jeder Kursusteilnehmer, der etwas über Regeln von Demokratie und Miteinander hört, lernt als erstes, andere ausreden zu lassen und sich andere Meinungen anzuhören. So ein ungesitteter Haufen aber darf sich benehmen wie Antifa. Vorbildlich ist es nicht mehr in der derzeitigen Ära.

  4. Mir fällt bei solchen Namen immer nur das Gleiche ein
    Wieviele Deutsche sitzen z.B. im türkischen oder rumänischen Parlament.
    Wieviele Deutsche gibt es, die in der Türkei oder Maroco oder Sonstwo
    Hz4 beziehen und eine kostenlose Behausung haben.
    Wieviele Deutsche (richtige) gibt es, die einen zweiten Pass und eine zweite
    Heimat haben.
    usw. usw. usw

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.