Die Veröffentlichung eines Handbuchs für Pädophile im Internet ist widerlich und kriminell! Es umfasst 170 Seiten, geschrieben angeblich von Personen mit einem Interesse an sexuellen Beziehungen mit Kindern sowie einem Arzt und einem Psychologen.

Diejenigen, die darüber berichten, nämlich Irlands Cybersicherheitsexperten „Children of the digital Age“, die seit 2015 Internetssicherheits- und Sicherheitspräsentationen sowohl online als auch offline und international durchführen, benennen diese Schundwerk zum Glück nicht mit Titel und Autoren.

Doch dies ist wahrlich nicht die erste Art von Veröffentlichung, die im Internet verfügbar gemacht wird. Frühere Veröffentlichungen waren jedoch im Allgemeinen nur Mitgliedern der Pädophilengemeinschaft zugänglich, also jenen Kinderschändern, die  hauptsächlich im Dark Net oder Deep Web operieren.

Dass ein solches Dokument online so frei verfügbar ist, hat zu Befürchtungen geführt, dass es jetzt als Anleitung verwendet werden könnte, Pädokriminelle zu verhelfen, Kinder sexuell zu missbrauchen und auszubeuten. Und das, ohne Teil einer Online-Pädophilen-Community sein zu müssen.

In der Einleitung heißt es. „Dies ist eine Aufklärung und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für Erwachsene, um sexuelle Beziehungen mit minderjährigen Kindern einzugehen und zu praktizieren. Der Zweck dieses Leitfadens ist es, Erwachsenen beizubringen, wie sie sicher und harmlos Sex mit Kindern praktizieren können, ohne das Kind zu verletzen, indem sie fortschrittliche und gut recherchierte Kinderpsychologie und -pädagogik anwenden, die von einem angeblichen Psychologen verfasst wurden.“

Und weiter: „Durch den Einsatz fortschrittlicher Kinderpsychologie und gründlicher Forschung haben wir es geschafft, den Code zu knacken und sind daher in der Lage, jedem Erwachsenen die großartige Gelegenheit zu geben, sexuelle Beziehungen mit Kindern zu genießen, ohne befürchten zu müssen, Schaden anzurichten. Das bedeutet aber auch, dass wir den Kindern diese ebenso großartige Gelegenheit geben können, sexuelle Beziehungen mit Erwachsenen zu lernen und zu genießen. Betrachten Sie diesen Leitfaden als eine Ausbildung – wenn Sie ausgebildet sind, können Sie anfangen, Sex mit Kindern zu praktizieren.“



Die Organisation „Children of the digital Age“ erklärt zum Pädo-Handbuch:

„Die Veröffentlichung dieses Dokuments ist möglicherweise zeitgesteuert und beabsichtigt. Kindesmissbraucher versuchen, Pädophilie als alternative sexuelle Präferenz umzubenennen. Diese Initiativen in Kombination machen ihre Absicht ziemlich deutlich. Etwas, das lange im Schatten existierte, versucht nun, seinen Anspruch geltend zu machen, als akzeptables menschliches Verhalten.“

Und: „Dieses Dokument ist wirklich erschreckend (…) wobei das empfohlene Mindestalter für sexuelle Aktivitäten zwei beträgt. Ein zweijähriges Kind, eigentlich ein Baby. Dies wurde als das geeignete Alter eines Kindes angesehen, mit dem ein Pädophiler eine sexuelle Beziehung beginnen kann. Solche Inhalte schwarz auf weiß zu sehen, zusammen mit den angebotenen Rechtfertigungen, ist widerlich. Dass jemand sogar versuchen würde, diese Handlungen zu intellektualisieren, lässt erkennen, dass es sich um erheblich gestörte Menschen handelt.“

Ferner gibt es viele Ermutigungen für Mütter und Väter, ihre Beziehung zu ihren Kindern zu inzestualisieren. Diese spezielle Gruppe von Pädophilen scheint jedoch eher heterosexuelle als homosexuelle Interaktionen mit Kindern zu bevorzugen.

Thematisiert wird auch,

  • wie ein Pädokrimineller sich zuerst einem Kind nähert und sich vorstellt,
  • welche Techniken verwendet werden können, um eine Beziehung zu entwickeln und aufzubauen,
  • was zu tun ist, wenn er die Genitalien eines Kindes erkunden will,
  • wie man einem Kind beibringt, die Genitalien des Sexualstraftäters zu erforschen,
  • Techniken, wie man Zugang zu einem Kind durch Alleinerziehende bekommt. Dabei wird empfohlen, dass Alleinerziehende, die unattraktiv oder dick sind, die beste Option dafür seien. Diese Personen wären einsam, hätten ein geringeres Selbstwertgefühl und wären für die Aufmerksamkeit dankbar. Es sei auch weniger wahrscheinlich, dass diese eine Beziehung beenden, selbst wenn der Missbrauch laut Handbuch entdeckt werden würde. Eine Beziehung mit einem alleinerziehenden Elternteil könnte genutzt werden, um sich vor aller Augen zu verstecken. Während die Kinder in ihrer eigenen Wohnung sexuell missbraucht werden.

Die Kinder von Alleinerziehenden, aus zerrütteten Elternhäusern oder aus ärmeren sozioökonomischen Verhältnissen gelten demnach als besonders prädestiniert.

„ES WAR DIE HÖLLE!“ – Recherchen in der pädokriminellen Szene (VIDEO)

So heißt es weiter: Diese Kinder werden aktiv nach einer starken elterlichen Rolle suchen, etwas, das in ihrem Leben möglicherweise fehlt. Das macht sie anfälliger für Manipulationen. Daher ist es einfacher, eine starke Beziehung aufzubauen, indem die Pädokriminellen etwas anbieten, von dem Kinder glauben, dass es in ihrem Leben fehlt. 

Außerdem wird in dem Pädo-Handbuch darauf eingegangen, wie man über die Großfamilie Zugang zu Kindern erhält, ohne Verdacht zu erregen.

Auch der Vorteil für Pädophile wird erklärt, wenn sie sich bemühen, Kinder zu babysitten. Oder wie man sich mit Kindern in der Kita, in der Schule, im Sportverein oder auch in der Natur engagiert.

Letztlich zeigt dieses Schundwerk,  wie weit Pädokriminelle gehen, um Zugang zu einem Kind zu bekommen. All dies wird dann auch noch durch das Gefühl gerechtfertigt, dass die Liebe zwischen einem Erwachsenen und einem Kind genauso real ist wie die zwischen einem Erwachsenen und einem anderen Erwachsenen.

„Children of the digital Age“:

„Es werden kühne abscheuliche Aussagen gemacht, dass Kinder sexuell verfügbar sind. Sie sind sexuelle Wesen, die sich nach den gleichen sexuellen Erfahrungen wie Erwachsene sehnen. Es gibt sogar ein Beispiel eines männlichen Pädophilen, der ein Kind sexuell missbraucht, indem er jede der spezifischen Methoden anwendet, die in dem Dokument dargelegt sind. Ein Beispiel dafür, wie sich jeder, der Kinder lieben möchte, verhalten und mit Kindern umgehen sollte, um ein erfolgreiches Ergebnis zu erzielen.“

EXKLUSIVER SCHOCKREPORT: „Die Gier nach Frischfleisch!“ – So ticken Pädokriminelle wirklich!

Und über absolute Geheimhaltung und „Codes“:

„Was sofort auffällt, ist, wie sehr Pädophile darauf angewiesen sind, mit dem Kind eine Welt der absoluten Geheimhaltung zu schaffen. Sie müssen das Kind psychisch an einen Punkt bringen, an dem das Kind glaubt, dass die Beziehung etwas Besonderes und Magisches ist. Etwas, das nur der Täter und das Opfer jemals verstehen werden. Die Manipulation eines Kindes wird in einen einfachen Schritt-für-Schritt-Prozess zerlegt.

Jeder Schritt auf dem Weg ist taktische Pflege. Jeder Schritt baut auf dem letzten auf, um die Hemmungen des Kindes abzubauen und mehr Vertrauen zwischen Täter und Opfer zu schaffen. Dabei ist die Notwendigkeit, das Schweigen und die Geheimhaltung des Kindes zu gewährleisten, zwingend erforderlich. Codewörter werden sogar für den Fall verwendet, dass das Kind versucht zu erklären, was mit ihm passiert ist. Eltern verwirrt zurücklassen und nicht vollständig verstehen, was das Kind zu sagen versucht.“

ENTHÜLLT: Die perversen „GEHEIMCODES“ der KINDERSCHÄNDER! So kommunizieren Pädokriminelle untereinander!

Die Organisation „Children of the digital Age“ resümiert:

„Dies ist nur ein kurzer Überblick darüber, was Pädophile in diesem einen Dokument miteinander teilen. Begriffe wie ‚Kinderliebe‘ und ‚Von Minderjährigen angezogene Personen‘ sind etwas, über das wir alle ernsthaft nachdenken müssen. Versuche, online und offline Zugang zu Kindern zu erhalten, haben eine sehr klare und erfolgreiche Methodik. Dieser Leitfaden gibt, obwohl er abscheulich ist, einen Einblick in die Psyche eines Pädophilen. Es zeigt deutlich eine völlige Diskrepanz zwischen ihrem Drang, sich am sexuellen Missbrauch und der sexuellen Ausbeutung von Kindern zu beteiligen, und dem lebenslangen Schaden, den dies verursacht.

Schätzungen zufolge wird jedes vierte Kind Opfer von sexuellem Kindesmissbrauch. Das ist eine beträchtliche Anzahl von Kindern. Die Online-Welt hat ein Mittel bereitgestellt, um diese Statistik weiter zu verärgern. Leider kann es bis zu 22 Jahre dauern, bis sich ein Opfer sexuellen Kindesmissbrauchs meldet. Wir müssen sicherstellen, dass wir alles tun, um Kinder davor zu schützen, einem Pädophilen in der realen oder Online-Welt ausgesetzt zu werden. Sexuelle Online-Raubtiere haben sich COVID19 zunutze gemacht. Wir wissen, dass die Zahl der Kinder, die online angegriffen werden, explodiert ist. Wie schlimm ein Angriff ist, wird sich erst mit der Zeit herausstellen.“


LESEN SIE IN DIESEM BRISANTEN BUCH WEITERE TABU-FAKTEN, DIE ZENSIERT UND VERTUSCHT WURDEN:

Bei Amazon >>> ERHÄLTLICH!


Letztlich legt das Pädo-Handbuch detailliert dar, wie einfach es für einen Pädokriminellen ist, ein Kind zu seinen Gunsten zu manipulieren. Es zeigt, wie unvorbereitet Kinder sind, wenn ein Sexualstraftäter etwas anbietet, von dem das Kind glaubt, dass es in seinem eigenen Leben fehlt.

„Das Internet hat Online-Sexualstraftätern einen Vorteil verschafft. Es begünstigt sie, durch den uneingeschränkten Zugang zu Kindern. Raubtiere können sich in der Dunkelheit der Anonymität verstecken. Können vorgeben, wer sie nicht sind. Sie können ein Profil eines Kindes erstellen, um seine Schwäche einzuschätzen. Haben die Fähigkeit zu erkennen, ob ein Elternteil im Leben des Kindes aktiv ist. Es ist bekannt, dass sie auch eine Risikobewertung durchführen, um zu sehen, ob sie erwischt werden. Dies sind erhebliche Vorteile gegenüber einem Kind und einem Elternteil.“

Quelle: https://childrenofthedigitalage.org/a-handbook-for-paedophiles-goes-online/

Schuld daran, dass Kinderschänder immer unverblümter vorgehen, ist meines Erachtens auch die krude, grüne Gender-Ideologie, mit Frühsexualisierung von Kindern, nichtbiologischer Geschlechtsspezifizierung, Hormonblockern für Pubertierende und weiteren unfassbaren Auswüchsen.

Die kriminelle Methoden, um Kinder für den abartigsten, auch rituellen Missbrauch gefügig zu machen und umzukonditionieren, gibt es ebenfalls in diversen Sekten, Kulten und anderen Gruppierungen und Gemeinschaften. Vor allem aber in satanistischen Zirkeln.

DIESES AUFSEHENERREGENDE SACHBUCH IST EIN TABUBRUCH – EIN SCHOCKIERENDER BLICK IN DIE HÖLLE, DIE MITTEN UNTER UNS EXISTIERT!

Bei epubli >>> ERHÄLTLICH!

Bei Amazon >>> ERHÄLTLICH!




Mein Gettr:https://gettr.com/user/guidograndt

Mein Telegram:https://t.me/GrandtGuido


Printbücher hier >>>anklicken!

oder hier>>> anklicken!


Foto:  Symbolbild Pixabay.com (https://pixabay.com/de/photos/m%c3%a4dchen-gehen-teddyb%c3%a4r-kind-laufen-447701/)


Sozialkritisch – couragiert – investigativ – jenseits des Mainstream-Journalismus – spannende, ungewöhnliche + schockierende Belletristik

Mein Telegram-Kanal (um der Facebook-Zensur zu entgehen) (anklicken!)

Mein YouTube-Kanal (anklicken!)

Mein Bitchute-Kanal (um der YouTube-Zensur zu entgehen) (anklicken!)


DENKEN SIE IMMER DARAN: SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.