"Drückeberger" und EU-Abgeordneter Elmar Brok und die "Wut" der Bürger!

GUIDO’s KOLUMNE

9/2014

shutterstock_159322121(1)

 

Mein gestriger Blogartikel

 

Skandal: CDU-EU-Parlamentarier Elmar Brok drückt sich mit „Verschwörungskeule“ vor kritischen Ukraine-Fragen!

 

hat für große Furore gesorgt. So ist er nicht nur tausende Male angeklickt, sondern auch in zahlreiche andere Blogs verlinkt worden.

 

Zudem haben Leser direkt „Drückeberger“ und EU-Abgeordneten Elmar Brok direkt angefragt, warum er meine Fragen zu den Faschisten an der ukrainischden Regierung nicht beantwortet, sondern stattdessen die „Verschwörungskeule“ hervorholt.

 

Als Beispiel möchte ich Michael R. aus Hamburg nennen, der an den EU-Parlamentarier Brok schrieb:

 

Sehr geehrter Herr Brok,

mit Unverständnis habe ich den Artikel

„Skandal: CDU-EU-Parlamentarier Elmar Brok drückt sich mit ‚Verschwörungskeule‘ vor kritischen Ukraine-Fragen!“

des Journalisten Guido Grandt gelesen. Die an Sie gerichteten Fragen sind durchaus berechtigt. Im Hinblick auf die anstehenden Europawahlen im Mai diesen Jahres erwarte ich von Ihnen eine dezidierte Beantwortung der an Sie gerichteten Fragen.

Heute entnahm ich den Radionachrichten des NDR Info, dass die Aussenminister Polens, Frankreich und auch Deutschland erstmalig die Ukraine-Politik der EU als schwren Fehler bezeichnet haben der bei weiteren Verhandlungen mit Ländern wie z. B. Georgien u.a.m. nicht wiederholt werden dürfe. Sie sind also Berichtspflichtig!

 Mit freundlichen Grüßen

 Michael R.

 

Auf eine Antwort darf man gespannt sein.

 

Auch viele Leserzuschriften und Kommentare erhielt ich.

Beispielsweise:

„Romanuss“  schrieb:

Immer wieder Hochachtung und Riesenrespekt, Guido Grandt, für Analyse und Recherche sowie den Mut, „verantwortungsvollen“ Politikdarstellern brennende Fragen unserer Zeit zu stellen. E. Brok lebt wie andere Darsteller auch nach dem Prinzip „Mundus Vult Decipi“, und damit fährt er gut. Solange er 100%ig den USA, dem Finanzkapital und dem geheimen Netzwerk dient, ist er unantastbar. Dem deutschen Volk braucht Brok ja nicht zu dienen, warum auch? Selbst wenn E. Brok diesen Oleh Tjahnybok persönlich treffen und beide gemeinsam den Hitlergruß zeigen würden, würden zwar die Grenzen des guten Geschmacks überschritten (so Steffen Seibert nach terroristischen Aussagen von Betrügerin Timoschenko), aber Brok würde im Amte bleiben. Falls aber Brok so mutig wie Christian Wulff oder Horst Köhler wäre und die Banken wegen ihrer kriminellen Politik berechtigt kritisieren würde, wäre er sofort weg (krank, verunfallt, rausgemobbt etc.) Übrigens gibt es auch andere mutige Journalisten, die zB einem Klitsch-k.o. geschrieben und gefragt haben, was dieser zu veröffentlichten (zuvor gehackten;-)) E-Mails sagt, wonach hervorgeht, dass sich Klitsch-ko bei seinen kriminellen Sponsoren für deren finanzielle Hilfe in punkto Unterstützung des faschistischen Putsches in der Ukraine bedankt. Nun können wir raten, dass auch diese zielgerichteten, unbequemen Fragen nie beantwortet wurden und werden. So tickt die friedliche westliche Welt.

 

Oder „Lachender“:

Danke für den sehr guten Beitrag, der Mann ist mir schon zu oft eigenartig vorgekommen.
Manchmal denke ich das einige schon EX-Demokraten geworden sind. Aber am schönsten ist es doch wenn mal wieder die Keule ( “Verschwörungskeule” ) ausgepackt wird. Wo sind eigentlich blos immer die Verschwörer? Verhandeln die gerade im lichte der öffentlichkeit das TTIP aus zum Vorteil der Bürger in der USA und der EU ?
Nun gut, bald sind die Europawahlen. Vielleicht wissen Sie jetzt, bei wem Sie Ihr Kreuzchen (nicht) machen sollen?! Jaaaaaaa aber ein großes Kreuz über den ganzen Zettel, aber nur wenn ich dann noch kann. Wenn die NSE einen Tip wenn auch immer gegeben hat und ich nicht kann dann müssen die anderen ein großes X machen für die ” Demokraten ” in Brüssel.

 

Oder M. Georg D.:

Journalismus par exellence!
So & nur so lassen sich die unhaltbaren Geschehnisse auf dieser Welt verändern, daher ein Riesen- Dank der Liebe an G. Grandt. Diesen Auszug mal an alle Piraten- Vorstände senden, welche sich gerade von einer im Staatsauftrag stehenden Weisband blenden lassen.

 

Gerne können mich meine Leser weiter auf dem Laufenden halten, wenn Sie Elmar Brok schreiben

 

elmar.brok@europarl.europa.eu

 

und/oder eine Antwort bekommen.

 

Es kann in einer Demokratie nicht angehen, dass sich Volksvertreter vor Antworten auf berechtigte Fragen drücken.

Never ever!

________________________________________________________

Nachfolgend können Sie meinen kostenlosen GRAND(T)s NEWSLETTER  bestellen (und jederzeit wieder abbestellen):

———————————————————————————————

 

siehe auch:

 

 

http://www.amazon.de/2018-Deutschland-Crash-Politiker-erz%C3%A4hlen-ebook/dp/B00CRMGU1M/ref=tmm_kin_title_0?ie=UTF8&qid=1396286321&sr=8-1

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.