Guido Grandt

Amokfahrt Heidelberg: "Allahu Akbar?" – FAKE NEWS oder FAKT?

film-1594731_1920

EUROPE – FREE – FAIR – PRESS


Gestern fährt in Heidelberg ein 35-Jähriger deutscher Student mit einem Mietwagen in eine Gruppe von Menschen und verletzt drei Fußgänger. Ein 73-Jähriger stirbt kurz darauf im Krankenhaus.

Der Amokfahrer verlässt den Wagen, entfernt sich vom Tatort und wird später von einer Polizeistreife gestellt. Als der Täter mit einem Messer auf die Beamten zugeht, wird er niedergeschossen und schwer verletzt.

Die Polizei geht nicht von einem Terroranschlag oder einem islamistischen Hintergrund aus und twittert zur Herkunft de Täters:

unbenannt

Dennoch überschlagen sich im Internet nach Anis Amris verheerender Terror-Amokfahrt in Berlin Verschwörungstheorien, Fake News und Fakten.


Sie wollen mehr unabhängige, investigative & kontroverse NEWS UNCENSORED? Dann abonnieren Sie den KOSTENLOSEN Newsletter auf meinem Blog!  >>> Klicken Sie hier

Viele glauben den Behörden nicht.

Beispielsweise steht auf Schluesselkindblog dazu:

Heidelberg: Polizei lügt offenbar – mit Auto in Fußgängergruppe gefahren- wieder ein islamistisches Attentat?

Die Mannheimer Polizei hätte es eilig, den Vorwürfen, hier waren wieder Muslime, bzw. Islamisten am Werk, entgegen zutreten und veröffentlichte auf Twitter einen Hinweis, dass der Täter angeblich Deutscher ohne Migrationshintergrund sei.

Das Problem dabei: Die Deutschen glauben den Behörden schon lange nicht mehr.

(…) Nein,liebe Mannheimer Polizei, die Bürger glauben euren Lügen einfach nicht mehr, oder meint ihr denn tatsächlich die Menschen haben den Attentäter und Massenmörder Anis Amri vom Berliner Weihnachtsmarkt, inkl dem totalen (gewollten?) Versagen deutscher Behörden, schon aus ihrem Gedächtnis gestrichen?
Ein Netzfundkommentar zum Attentat in Heidelberg:

„Der Täter sieht wie ein typischer syrischer Flüchtling aus. Von denen tragen sehr viele einen Bart. Und das ist ein typisches Markenzeichen der Muslime. Der Islam ist der Freund des Bartes und deshalb tragen sie diesen. Die Polizei hat uns also sofort einen absoluten Beweis vorzulegen, dass der Täter ein ethnischer Deutscher ohne fremde Wurzeln ist.“

„Ohne BEWEIS gilt: Die Polizei ist Teil des Karnevalstaates mit seiner Lügenpresse und getraut sich nicht, gegen die politische Vorgabe, eine heile bunte Welt zu simulieren, zu verstoßen. Bei Zuwiderhandlung würde es nämlich Entlassungen hageln. Und wenn es ein ethnisch Deutscher ohne Eltern mit Migrationshintergrund ist, dann ist die Polizei und Politik aufgefordert, nachzuweisen, dass diese Person keine Moscheen besucht hat und auch kein Konvertit ist. ERST dann hat die Tat nichts mit dem Islam zu tun. In jedem Fall ist die Tat schrecklich. Es spricht nun alles dafür, dass es ein Terroranschlag eines Muslims oder eines Konvertierten war.“

Und weiter ist auf dem oben genannten Blog zu lesen:

Wer sich das Video zum Tatort anschaut und dazu seine Ohren spitzt, kann exakt in Sekunde sechs, „Allahu Akba“ Rufe vernehmen.

Quelle

 


+++ Die WATERGATE.TV Geheimakten – KOSTENLOSER ZUGRIFF +++

8 einfache Maßnahmen … die Sie jetzt vor 95 % aller Terroranschläge und Gewalt durch Dritte schützen!

In einer Welt voller Terror und Angst ist es wichtig, sich und seine Familie zu schützen!

Diese Geheimakte ist völlig KOSTENLOS für Sie! >>>KLICKEN SIE HIER!


Anmerkung: Der Inhalt dieses Contents gibt ausschließlich die Meinung von Europe-Free-Fair-Press wieder.

Hinter Europe-Free-Fair-Press stecken Journalisten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, die nicht genannt werden wollen, weil sie Angst um ihren Job haben. Denn ihre Berichterstattung entspricht nicht dem Mainstream.

So sammeln Sie weltweit im Internet Amateuraufnahmen, zudem solche von nationalen oder regionalen TV-Sendern, die zumeist nicht ausgestrahlt wurden, um sie  im Rahmen einer freien und fairen Presse der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Denn zumeist zeigen diese Bilder eine ganz andere Realität, als den Bürgern gemeinhin „verkauft“ wird.

Rassistische, ausländerfeindliche oder antisemitische Meinungen werden nicht geduldet!


film-1594731_1920

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.