UPDATE: BATACLAN in Konstanz? – Schießerei mit Maschinenpistole in einer Discothek +++ Massenpanik +++ Mehrere Verletzte +++ Tote!


UPDATE: Polizei meldet auf ntv, dass es sich bei dem Täter um einen irakischen Staatsangehörigen gehandelt hat, der sich schon länger in Deutschland aufhielt. Ein terroristischer Hintergrund sei jedoch wahrscheinlich auszuschließen.

UPDATE: Soeben veröffentlichte das Polizeipräsidium Konstanz folgende Pressemitteilung, die jedoch noch viele Fragen offen lässt:

POLIZEIPRÄSIDIUM KONSTANZ

POL-KN: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Konstanz und des Polizeipräsidiums Konstanz vom 30.07.2017 – Schüsse in Diskothek

 

Konstanz (ots) – Durch Schüsse eines 34-jährigen Mannes sind am heutigen frühen Sonntagmorgen, gegen 04.30 Uhr, in einer Konstanzer Diskothek in der Max-Stromeyer-Straße eine Person getötet und drei Personen schwer verletzt worden. Der mutmaßliche Täter wurde wenig später nach dem Verlassen der Diskothek bei einem Schusswechsel mit Polizeibeamten lebensgefährlich verletzt und erlag in einem Krankenhaus seinen Verletzungen. Einer der Polizeibeamten erlitt bei dem Aufeinandertreffen mit dem Tatverdächtigen eine Schussverletzung, befindet sich jedoch nicht in Lebensgefahr. Viele Gäste hatten nach den Schüssen das Gebäude panikartig verlassen oder sich versteckt.

Da zunächst nicht klar war, ob es sich um einen Einzeltäter oder mehrere Täter handelt, wurden vom Polizeipräsidium Konstanz auch Spezialkräfte und ein Polizeihubschrauber für mögliche Fahndungsmaßnahmen angefordert.

Die Motive des wohl allein handelnden Mannes sind bislang nicht bekannt. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft und der Kriminalpolizei dauern an.

Oberstaatsanwalt Dr. Speiermann, Tel. 07531 280 – 2060

Erster Polizeihauptkommissar Markus Sauter, Tel. 07531 995 – 1010

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Gegen 4.30 kam es offenbar in einer Konstanzer Diskothek zu einer Schießerei.

Dabei sollen mehrere Menschen verletzt worden sein. Zum Teil schwer.

Augenzeugen berichten, dass es möglicherweise auch Tote gegeben haben könnte.

Einen Bericht des SWR, wonach der oder die Täter festgenommen worden seien, konnte die Polizei zunächst nicht bestätigen.

„Es gab Verletzte bei der Schießerei. Besucher konnten sich retten, indem sie ins Freie flüchteten oder sich versteckten“, sagte ein Sprecher der Polizei am Morgen.

Es bestehe aktuelle keine Gefahr mehr, versichert die Polizei Konstanz.

Der SWR berichtet unter Berufung auf Augenzeugen, dass auch ein Türsteher von den Schüssen getroffen worden sei, der versuchte, den oder die Täter zu stellen. Der oder diese soll laut Zeugen mit einer Maschinenpistole geschossen haben.
Die Szene erinnert an den Anschlag am 13. November 2015 im Konzertsaal des Bataclan in Paris.
Vielleicht aber handelt es sich auch um eine Auseinandersetzung in der (Drogen-)Szene?
Vieles ist noch unklar.

Updates folgen.

 


Sie wollen unabhängige, investigative & kontroverse NEWS UNCENSORED? Dann abonnieren Sie MEINEN KOSTENLOSEN Blog-Newsletter!  >>> Klicken Sie hier


Foto: Symbolbild Pixabay.com


gugra-Media-Verlag

 Sozialkritisch – couragiert – investigativ – jenseits des Mainstream-Journalismus – spannende, ungewöhnliche + schockierende Belletristik


Denken Sie immer daran:

SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!


Da Facebook regelmäßig meine kritische Berichterstattung blockiert und somit eine freie Meinungsäußerung verhindert, folgen sie mir auf: https://vk.com/


7 Kommentare

  1. Nun, wir brauchen da nicht lange herum fackeln, es war mit Sicherheit wieder ein Terroranschlag, wie schon so oft!
    Sollte es so sein, wissen wir aber nun auch, dass die „Neubürger“ sehr wohl nicht nur Messer, sondern sich mit Schußwaffen versorgt haben!
    An einen Deutschen will ich da nicht glauben!
    Es zeigt klar das Bild des Terrorismus! Es kommt näher! Wann endlich wird Merkel dafür zur Verantwortung gezogen!!?

    1. Ein Toter, dass ich lache. Das mache ich auf ein kleines Reh in weiter Landschaft auf 100 Meter.
      Entweder der hat nach hinten geschossen oder, was höchst wahrschleinlich ist, an der Geschichte stimmt alles nicht.

      1. viel mehr Tote und verletzte
      2. ein inzenierter Terroranschlag nach Richard Gutjahr

  2. Diese Merkel ist doch bloss die Sprechpuppe des Komplotts, aber das Kompott umfasst sehr viele Figuren, und viele von ihnen sind der Bevölkerung völlig unbekannt. Wer gewählt wird, hat nichts zu sagen, und wer etwas zu sagen hat, wurde nicht gewählt.

    Aber selbst wenn man dieses Komplott beseitigen würde, was bei der gegenwärtigen Lethargie der Menschen kaum wahrscheinlich ist, wie um Himmels Willen soll man diese Millionen von Kriminellen, Islamisten, Sozialschmarotzer, Prostituierte, Deserteure, Kriminelle auf der Flucht, Zuhälter, Drogendealer, die diese Merkel, alias IM Erika, als fünfte Kolonne nach Deutschland importiert hat, denn jemals wieder aus dem Land entfernen?

    Viele dieser Verbrecher leben im Untergrund, sind unerkannt über die vorsätzlich nicht bewachten Grenzen eingesickert, werden von islamischen Netzwerken im Untergrund versorgt, vermutlich von islamischen Geheimdiensten aus dem Ausland mit Waffen und Munition ausgerüstet. Wie soll man diesen Saustall denn jemals wieder ausmisten?

    Die Polizei ist hoffnungslos überfordert, schlecht ausgerüstet, und sie weiss wie man mit deutschen Schafen umgehen muss, aber sie haben es nie gelernt militärisch geschulte kriegserfahrene islamische Wölfe in den Griff zu bekommen. Und die islamischen Familienclans lachen doch nur über die deutsche Polizei.

    Dazu kommt dann noch, dass weite Bereiche der Exekutive bereits islamisch unterwandert sind. Wem kann man denn überhaupt noch vertrauen? Und wie viele linksversiffte Gutmenschen sitzen denn eigentlich bei der Polizei und in den Nachrichtendiensten, brave Parteisoldaten der sozialistischen Übermutter?

    Man hat jeden Respekt vor der Staatsmacht verloren, und Respekt ist alles in einem Rechtsstaat, und ist der Respekt erst einmal verloren gegangen, dann ist es extrem schwer diesen wieder zu etablieren. Man kann die deutsche Polizei nur noch bedauern.

    Und die Bundeswehr weiss, wie man Panzer fährt, aber das dürfte kaum hilfreich sein beim Umgang mit kriminellen islamischen Netzwerken. Soll man ganze Stadtviertel einfach ausbomben, etwa so wie die Israelis es machen mit den Palästinensern in Gaza? Dafür dürfte es kaum einen politischen Rückhalt geben, ausserdem widerspricht das völlig unserem Verständnis von Rechtsstaatlichkeit. Soll man die No-Go-Zonen etwa alle einzäunen und militärisch bewachen?

    Man hat das Land wahrlich in ein echtes Dilemma hinein manövriert – „schachmatt“ könnte man auch sagen. Diese Merkel hat uns gelehrt wie man ein ordentliches, gut funktionierendes Land in Rekordzeit in einen Failed State verwandelt. Der Bevölkerung wird es trotz medialer Indoktrination wohl bald dämmern, was diese marxistische Extremistin alles angerichtet hat. Auf Dauer wird man die fatalen Konsequenzen ihrer diabolischen Machenschaften nämlich nicht vertuschen können.

  3. Saratoga777,
    ganz so düster wie du schreibst ist es mitnichten!!
    Es gibt auch die Option einer Bürgerwehr einzurichten!
    Früher haben Staatsoberhäupter Söldner angeheuert, wenn es zu wenig Soldaten gab, dass ist durchaus auch heute zu verwirklichen! Ich hoffe, du weist wenn ich mit Söldnern meine!!
    Das man da nicht mehr wie mit Streichelhand vorgehen kann ist auch klar!
    Es wird auf einen bewaffneten Konflikt hinaus laufen, eben weil der Karren zu weit im Dreck steckt, gemacht von unseren Konsorten, die sich Politiker nennen!
    Aber komplett Schachmatt sind wir noch nicht, könnten es aber werden, wenn wir noch zu lange warten!

  4. Jeden Tag gibt es in Deutschland 22000 Straftaten und etwa 10 Morde. Statistisch bemessen daran muss es jeden Tag mindestens einen eines Zuwanderers oder Migranten geben, wenn es keine besseren Menschen wie Deutsche sind.

    Zum Glück hat sich das mit den religiösen christlichen Morden in Deutschland extrem gelegt wegen der Teilnahme am schurkenhaften Kapitalismus. Dafür bleiben aber auch die Kirchten leer.

    Ca. 10 Verkehrstote jeden Tag. Ca. 100 Tote jeden Tag durch Nebenwirkungen von Medikamenten. Ca. 75 Tote jeden Tag durch MRSA bzw. Krankenhauskeime.

    Und zu jeder Zeit etwa 4000 Menschen unschuldig inhaftiert in deutschen Gefängnissen.

    Dieseltodesliste:
    http://www.focus.de/auto/news/abgas-skandal/38-000-vorzeitige-todesfaelle-brisante-hochrechnung-wissenschaftler-veroeffentlichen-diesel-todesliste_id_7138190.html

    Auch die Atomwiederaufbereitungsanlagen Le Hague und Selafield leiten ununterbrochen seit über 20 Jahren höchstgiftiges Plutonium ins Meer mit einer Halbwertszeit von meheren 10000 Jahren.
    300 Tonnen hochradioaktives Wasser fließen täglich bis zur Stunde in ´s Meer:
    https://newstopaktuell.wordpress.com/2016/02/16/gesamter-pazifik-radioaktiv-verseucht

    Schachmatt sind wir schon.
    Biologe prophezeit: „In 100 Jahren ist der Homo sapiens ausgestorben“
    http://www.t-online.de/nachrichten/klimawandel/id_42021854/biologe-prophezeit-in-100-jahren-ist-der-homo-sapiens-ausgestorben-.htm

Schreibe einen Kommentar zu Hasenbums Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.