„SIE KOMMEN!“ – Egal was man Ihnen erzählt: Deutsche Regierung bereitet umstrittenen Flüchtlings-Familiennachzug vor!


Sie kommen übers Mittelmeer,

sie kommen über Skandinavien,

sie kommen mit Flugzeugen

und jetzt kommen Sie aufgrund des Familiennachzugs;

Deutschland steht vor einer neuen Flüchtlingswelle!

Egal, was Ihnen vor, während und nach der Wahl gesagt wurde und jetzt auch noch gesagt wird:

Es entspricht nicht der Wahrheit!

Sie wissen: Das Thema „Familiennachzug“ ist derzeit Gegenstand der Sondierungsgespräche zwischen Union und SPD. Eine Einigung gab es bisher nicht.

Und dennoch:

Einem Medienbericht zufolge plant die SPD jedoch den umstrittenen Familiennachzug ab März wieder aufzunehmen. Gegen den Willen der Union.

Mehr noch:

Das Auswärtige Amt bereitet (…) die Wiederaufnahme des umstrittenen Familiennachzugs für bestimmte Flüchtlinge ab Mitte März vor.

Und zwar so:

„Die Visastellen der hauptsächlich betroffenen Botschaften und Generalkonsulate nehmen derzeit Terminwünsche entgegen und registrieren sie“, schreibt das Auswärtige Amt in einer Antwort auf eine Anfrage der Linksfraktion, die der Neuen Osnabrücker Zeitung“ vorliegt. Die Betroffenen können bei einem Termin ein Nachzugsvisum beantragen. Termine dürfte es aber erst in einigen Monaten geben.

Konkret geht es um Flüchtlinge mit eingeschränktem Schutzstatus wie Bürgerkriegsflüchtlinge aus Syrien; anders als andere Flüchtlinge können sie ihre engste Familie derzeit nicht nachholen. Die Aussetzung des Nachzugs ist bis Mitte März befristet. Die Union möchte den Nachzug auch danach aussetzen, die SPD nicht.

Das Ministerium weist darauf hin, dass die Vorbereitungen entsprechend der geltenden Rechtslage und mit Blick auf das Fristende laufen. Und: Antragsteller würden entsprechend beraten!

Original-Quelle hier anklicken!

Die innenpolitische Sprecherin der Linken, Ulla Jelpke, forderte, dass die Debatte um eine weitere Aussetzung des Familiennachzugs endlich aufhören müsse.

Jelpke sagte: „Menschen müssen sich auf die Zusagen des Staates verlassen können, das gilt auch in diesem Fall.“ Sie fügte hinzu: „Eine nochmalige Verlängerung der Wartefrist, entgegen bisheriger Zusagen und als Kniefall vor den rechten Hetzern, wäre ein eklatanter Vertrauensbruch.“

Der zu erwartende Familiennachzug sei auch „weitaus geringer als 2016 zur Begründung der Einschränkung des Menschenrechts auf Familienleben angenommen wurde“.

Über die Zahlen wird gestritten bzw. werden von einer Seite des Rechners zum anderen geschoben.

Was gerade in Deutschland passiert ist ein absoluter Skandal! Einbrecherbanden ziehen auf einem Raubzug durchs Land, nachts traut man sich kaum noch auf die Straße, der IS plant Terror-Anschläge in Deutschland … Die Leidtragenden sind wir Bürger! Denn die nachlassende Sicherheit in unserem täglichen Leben bedroht mittlerweile unsere Demokratie, ja sogar unsere persönliche Freiheit! Wenn auch Sie sich endlich schützen möchten, dann klicken Sie jetzt hier und erfahren Sie mehr über meine Initiative für mehr Sicherheit in unserem Land!


Doch Fakt ist auch:  Das Auswärtige Amt und die Internationale Organisation für Migration (IOM)  tun alles, um den Familiennachzug zu forcieren.

Hier:

Unbenannt.JPG1

Quelle Screenshot: https://familyreunion-syria.diplo.de/webportal/desktop/index.html#start

Unbenannt.JPG2

Quelle Screenshot: http://www.tuerkei.diplo.de/Vertretung/tuerkei/de/02-visa/08-visa-fuer-syrien/iom-familienunterstuetzungsprogramm-juni-2016.html

Bereits im Sommer 2016 schrieb ich dazu:

So heißt es u.a. bei den deutschen Auslandsvertretungen in der Türkei (Hervorhebungen durch mich):

Die Internationale Organisation für Migration (IOM) unterstützt die Familienangehörigen von syrischen Schutzberechtigten bei der Ausreise nach Deutschland. Von Juni 2016 an wird IOM alle Antragsteller kontaktieren, die einen Termin an der Botschaft Beirut gebucht haben oder über den externen Dienstleistungserbringer „idata“ einen Termin bei den deutschen Auslandsvertretungen in der Türkei beantragt haben. Ziel des vom Auswärtigen Amt initiierten Familienunterstützungsprogramms ist es, Antragstellern bei Fragen zum Visumverfahren zu helfen und sicherzustellen, dass sämtliche notwendigen Dokumente beim Visum-Termin vorgelegt werden können.

In Kürze wird IOM zu diesem Zweck Zentren in Istanbul, Gaziantep und Beirut eröffnen. Wir bitten sämtliche Antragsteller darum, diese IOM Familienunterstützungszentren vor ihrem Termin an den deutschen Auslandsvertretungen im Libanon und in der Türkei zu besuchen. Durch den Besuch der IOM-Familienunterstützungszentren kann die Visumbearbeitung und damit die Ausreise nach Deutschland beschleunigt werden. 

Quelle: http://www.tuerkei.diplo.de/Vertretung/tuerkei/de/02-visa/08-visa-fuer-syrien/iom-familienunterstuetzungsprogramm-juni-2016.html

Und die Flüchtlingszahlen (mit Familiennachzug) haben es wahrlich in sich. In meinem Buch

habe ich u.a. dazu ausgeführt:

Als die Bild-Zeitung Anfang Oktober 2015 aus einem Geheim-Papier, dem sogenannten Gasim-Report (Geheimhaltungsstufe Verschlusssache ‚Vertraulich‘) zitiert, ist die Aufregung in den Medien, der Öffentlichkeit, vor allem aber in der Politik groß. Das Papier ist eigentlich nur für den Dienstgebrauch vorgesehen. Es dokumentiert die wichtigsten Erkenntnisse des deutschen Auslandsgeheimdienstes (Bundesnachrichtendienst), des Inlandsgeheimdienstes (Verfassungsschutz), des Bundeskriminalsamtes, der Bundespolizei, des Zolls sowie des Auswärtigen Amtes und des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge. Darin heißt es, dass alleine für die Monate Oktober bis Dezember letzten Jahres die Behörden mit bis zu 920.000 neuen Asylbewerbern rechneten. Zudem wurde auch das Tabu des umstrittenen Familiennachzugs thematisiert, der 2005 im Aufenthaltsgesetz beschlossen wurde, will heißen: Anerkannte Flüchtlinge haben das Recht ihre Familie (Ehepartner, Kinder etc.) nach Deutschland zu holen. In dem internen Papier wird „aufgrund der familiären Strukturen in den Herkunftsstaaten des Nahen Ostens“ mit einem Familien-Faktor von vier bis acht gerechnet. Oder anders ausgedrückt: Jeder anerkannte Asylbewerber kann durchschnittlich vier bis acht Angehörige nachziehen lassen. „In den Geheimunterlagen der Behörden heißt es dazu: Allein von den bis zu 920.000 Asylbewerbern (Zeitraum Oktober bis Dezember) könnten durch Familiennachzug bis zu 7,36 Millionen Asylberechtigte werden, die in Deutschland leben wollen (Bild).“[2]

Beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) ist betreffend des Familiennachzugs zu lesen: „Welche Schritte müssen Sie veranlassen, um Ihre Familie nach Deutschland zu holen: Ihr Ehepartner und Ihre Kinder beantragen in der deutschen Botschaft oder dem Konsulat in Ihrem Heimatland einen Aufenthaltstitel zum Zwecke des Familiennachzugs für Deutschland. Da die Bearbeitung einige Zeit dauern kann, machen Sie sich bitte rechtzeitig mit den für den Antrag notwendigen Unterlagen vertraut und stellen Sie den Antrag frühzeitig (…)“[3] An dieser Stelle möchte ich erwähnen, dass es neben dem Familiennachzug zudem einen Ehegattennachzug gibt.

Der saarländische Innenminister Klaus Bouillon meint hinsichtlich seines kleinen Bundeslandes bei einer Landtagsrede: „Ich lese Ihnen lieber nicht die Zahlen vor, wenn der Familiennachschlag kommt – eine Person und zwei Kinder.“ Und gibt gleichzeitig zu: „Man weiß nicht, wie lange es dauert, bis sie kommen, aber sie kommen. Da die Erfahrung zeigt, dass bei 80 Prozent der Syrer, die die Anerkennung bekommen, eine Sekunde nach Antrag der Antrag auf zu Zuzugsanerkennung gestellt wird.“[4] Auch (die damalige) SPD-Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig erwartet bei den Flüchtlingen in Deutschland einen starken Familiennachzug. Bayerns CSU-Vize-Ministerpräsidentin Ilse Aigner wird dahin gehend im Oktober 2015 konkret. Sie erklärt dem Münchner Merkur gegenüber, dass man in den nächsten Jahren von „bis zu sieben Millionen Menschen“ spreche, „sobald anerkannte Flüchtlinge ihre Familien nachgeholt haben. Worüber wir reden, übersteigt also – erneut – alle Vorstellungen“, betont sie.[5]

August Hanning, früherer Staatssekretär im Innenministerium und ehemaliger Chef des BND wird ebenfalls deutlich: „Es handelt sich bei den Migranten zu circa 80 Prozent um männliche Personen im Alter zwischen 17 und 35 Jahren, die zum großen Teil aus Großfamilien stammen. Es ist zu erwarten, dass bei unveränderter Rechtslage durchschnittlich jeder Migrant mindestens vier Familienangehörige nachzieht.“[6] Neuköllns Ex-SPD Bürgermeister Heinz Buschkowsky nennt noch ganz andere Zahlen: „Die Europäische Union prognostiziert für die nächsten drei Jahre weitere fünf Millionen Flüchtlinge. Inklusive Familiennachzug wird Deutschland bis zum Jahr 2020 schätzungsweise zehn Millionen Menschen dazubekommen. Zehn Millionen! Noch nie hat es in so kurzer Zeit einen so großen Zustrom an Menschen aus anderen Kulturkreisen gegeben.“[7]

(Anmerkung: Alle Quellen sind in meinem Buch angegeben)

Sie sehen also, dass selbst Politiker sagen, dass „sie kommen“. Sie die Flüchtlinge plus Familiennachzug.

Alles andere, was Sie hören, ist Augenwischerei.

Oder anders ausgedrückt: Volksverdummung!

Bereiten Sie sich schon jetzt auf Millionen neuer Flüchtlinge vor. Egal, was man Ihnen auch sonst erzählt!


Wandern Sie aus, solange es noch geht! >>> Klicken Sie hier


Foto: Symbolbild Stockfoto-ID: 499198483 (Shutterstock) NOVA PAZOVA, SERBIA – CIRCA OCTOBER 2016: Migrants from Middle East walks to Hungarian border, circa October 2016 in Nova Pazova.


Lesen Sie weiter meine NEWS UNCENSORED, auch wenn Facebook regelmäßig meine (regierungs-)kritische Berichterstattung mit Blockierungen und Sperrungen zu verhindern versucht:
POSTEN Sie meine regierungskritischen Artikel auf Ihrer eigenen FB-Seite oder teilen Sie diese in ihren weiteren Netzwerken!
FOLGEN Sie direkt meinem regierungskritischen Blog: >>> Klicken Sie HIER! 
Folgen Sie mir auf: https://vk.com
FOLGEN Sie mir auf Twitter: >>> KLICKEN SIE HIER! 

gugra-Media-Verlag

 Sozialkritisch – couragiert – investigativ – jenseits des Mainstream-Journalismus – spannende, ungewöhnliche + schockierende Belletristik


NEWS UNCENSORED:

DENKEN SIE IMMER DARAN: SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!


14 Kommentare

  1. Egal, was uns von Seiten Deutscher Politik erzählt wird: Basis der Einwanderungswelle, angfangs scheinheilig als „Flüchtlingskrise“ bemäntelt, sind Verträge von EU-Staaten mit arabischen und Maghreb-Staaten (mindestens) seit 2008, die dazu dienen, aus dem Mittelmeerraum nd Europa eine einzige große Freihandels- und Kulturzone (islamischer Prägung) zu machen. Dazu soll die international geförderte Völkerwanderung in einer eurasich-negroiden Mischrasse [Coudenhove-Kalerghi „Praktischer Idealismus“, 1925, S. 23] enden, die dann eine billige und möglichst dumme Arbeitskraft-Ressource für die verbleibende (nichtdeutsche) Industrie darstellt. Das ganze, vor den Deutschen und Europäern geheimgehaltene, Vertragskonstrukt bekam von der US-Presse den Namen „Euromediterraner Prozeß“ (Washington Post, 2009), ist also im Ausland durchaus bekannt.
    Damit wir, die Betroffenen, nicht zu früh dahinterkommen, wie perfide hinter unserem Rücken agiert wird, werden wir schon mal mit der „Migrationskrise“ und mit politischen Scharmützeln beschäftigt. Dabei dient Deutschland als Spielwiese für die Statthalter der alliierten Machthaber, linke und linksextreme „Populisten“, die medial freies Geleit genießen, und alle Andersdenkenden unter strikter Vermeidung jedweder sinnhaften Sachargumentation als „rechte Populisten“ diskreditieren und einer politischen Verfolgung samt der dazugehörigen Zensur unterziehen. Diktatur pur!
    Das Schlimmste dabei ist, daß so viele Deutsche, insbes. auch deutsche Behörden, sich so extrem verdummen lassen und ihre eigene Verjagung und Ausrottung schweigend unterstützen, und die für diesen Zweck notwendigen Steuermittel aus anderen Töpfen umwidmen und umleiten, während sie den Deutschen an anderer Stelle bereits heute bitter und teils existenziell (Renten u.a. …) fehlen.

    1. Speakers Conor,
      gibt es da auch Belege für deine Behauptungen??
      Dann, es ist einfach so, dass der gutgläubige Deutsche es sich einfach nicht vorstellen kann, was für unmenschliche Dinge hinter seinem Rücken geplant sind und wurden!
      Ähnlich den Juden, denen auch etwas von Deportation gesagt wurde in ein anderes Land, dass nur für die Juden sein sollte! Deshalb gingen soviele freiwillig mit!
      Die Oberen werden einen Mist tun, die Bevölkerung ehrlich aufzuklären, dass könnte ihnen ja den Kragen kosten!!
      Deshalb muss es ja solche Menschen wie Guido Grandt etc. geben, die Aufklärung betreiben!

  2. Kriegsgeschüttelten Land?
    In Syrien ist es jetzt wieder sicher, war es auch schon 2015! Nicht in ganz Syrien wurde geschossen! das ist mittlerweile auch bekannt!
    Warum jetzt Familiennachzug? Die hätten damals schon mitflüchten können. Nein, sie blieben aber dort, wo angeblich ihr Leben gefährdet war!
    Ja was denn nun??
    Im Gegenteil, die jetzt schon hier sind, können locker wieder zurück in ihr Land, schließlich haben auch ihre Familienangehörigen nicht den Tod gefunden, sondern leben und lebten dort locker weiter!!
    Spätestens jetzt muss doch jedem klar werden, dass alles eine Farce und Lüge hoch zehn ist!!

  3. Guido,
    ich weis, dass gehört jetzt nicht zum Thema hier, aber mich wühlt das um.
    Habe gestern Abend Alpenparlament TV geschaut, wo du über Winnenden sprichst!
    Hast du dahin gehend noch ein paar Fragen, die du gestellt hast, beantworten können??
    Zum Beispiel der zweite Täter. Hat der sich mit Tim K. zu diesem Amoklauf verabredet gehabt?
    Was mir in den Sinn kam, wollte Tim K. eventuell der Schule sogar zu Hilfe kommen, als er mit bekam dass da ein Amokläufer am Werke war? Wäre auch eine Option, oder nicht?

    1. Noch immer sind ca. 50 Fragen, die ich in meinem Buch und Film über den Amoklauf in Winnenden gestellt habe, offiziell unbeantwortet!

  4. Zuerst einmal für alle ein ( trotz allem ) schönes und vor allem gesundes 2018. Eine Bekannte erzählte, daß die gesamte Zeit die “ Flüchtlinge “ per Bus abgeholt worden sind. Nachts, damit keiner was mitgekriegt. Also ist die Ankündigung keine Neuigkeit für mich

  5. Grosser Gott. Was können wir dagegen tun? Da kommen noch Millionen die unsere Sozialsysteme leerfressen.
    Wer stoppt endlich das ganze ?
    Gibts denn keine aufrechten Männer mehr im Land die dem Spuk endlich ein Ende bereiten?

    1. Die Sozialsysteme brauchen wir ohne Köpfe eh nicht mehr und die werden bald millionenfach bei uns rollen.
      Und die Frauen und Kinder werden massenvergewaltigt. Und warum ?
      Weil die hochverräterische Polizisten und Soldaten bei dem Völkermord an der deutschen Bevölkerung mitmachen anstatt die hoch kriminelle Regierung endlich festzunehmen und uns vom Islam zu befreien.
      Die Polizei und Bundeswehr müssten es stoppen, aber die sind nur noch purer Abschaum ohne Gewissen.
      Aber auch ihre Köpfe werden rollen und ihre Frauen und Kinder werden vergewaltigt werden. Und sie werden alle in der Hölle fürchterlich brennen . Was für eine miese und verkommene Kreatur muss man sein, um den Genozid an den eigenen Landsleuten zuzulassen ? Unglaublich so etwas. Dass dieser Abschaum überhaupt noch schlafen und in den Spiegel schauen kann ? Und ihre Partner sind auch nicht besser, da sie diese verkommen Brut noch unterstützt. Wie kann man mit Massenmördern zusammen sein ? Pfui, pfui,pfui

  6. Dazu dieses noch:

    https://www.focus.de/finanzen/steuern/finanzexperte-mehr-beamte-wegen-zuwanderungswelle-raffelhueschen-warnt-vor-steuer-schock_id_8272987.html

    so wie war das 2015 von merkel?ß Es werden wegen den Flüchtlingen keine höheren Steuern geben!!
    Und noch eines, jetzt werden wieder Kämpfe für mehr Lohn veranstaltet, sobald die sich einig sind, werden die Steuern sowieso wieder angehoben werden!!
    War noch nie anders, der Staat wartet ja schon sehnsüchtig drauf!!
    Spätestens dann wird der Deutsche hoffentlich mal seinen Hintern bewegen, vom Sofa hoch kommen und auf die barrikaden gehen!!
    Sonst mache ich jetzt dann einen Prodestmarsch nach Berlin und da werden sich dann mit Sicherheit welche anschließen!! Mal sehen, ob dann was geht!!
    Wie war das? Mutter Courage, oder so!

  7. Immer mehr Raum wird Nicht-Kriegsflüchtlingen und dem Islam gegeben. Mindestens eine Erklär- und Beschönigungssendung zu Mohammed oder Islam im TV pro Tag. Ob reiche Ölländer schon die Sender gekauft oder übernommen haben? Ich war mal ein dummer Gutmensch und begeisterte mich für die fremde „Kultur“, bis ich aufwachte angesichts der Zustände und Demutshaltung in so einem arabischen Elendsland. Dort hausen Menschen in kollektiver Armut, manche fromm, manche scheinfromm, geeint in täglicher Angst vor fanatischen Islamwächtern, die mal als mörderische Straßensperre, sog. Terroristen, oder sonstwie verkleidet agieren. Alle dort glauben, dass der Präsident die Mörder schickt. Jenes beispielhafte Land wurde erst so, als arabische Scharen es übernahmen. Der politische Islam ist eine riesige Gefahr für alle, denn ihn gibt es nur mit Terror. Nicht mal brave, stille, moderate, bzw. gern europäisch lebende Moslems wollen das hierhaben. Wir haben aber eine Politik, die gehorsamst eine Islamisierung umsetzt, bzw. ihr immer mehr Raum gibt. Europäer sind nicht dumm. Wir wissen, dass nicht alle schlimm sind, aber so sicher wie einst das Amen in der Kirche war, gibt es reichlich Moslems, die für die Scharia-Ordnung oder Geld morden. Ein stilles Leben der Massen in Angst, Armut und Dreck wird das neue Abendland, wo die da oben schön und ohne Gegenwehr abschöpfen können. Hoffentlich irre ich mich.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.