GENDER-GUTMENSCHEN-WAHN: Jetzt sollen wir die Bestien, die unsere Kinder missbrauchen, nicht mehr KINDERSCHÄNDER nennen!


ES REICHT!

ES GEHT UM UNSERE KINDER!

Es ist unfassbar, was in dieser Gutmenschen-Republik alles möglich ist!

Jetzt fällt sogar schon das Wort „Kinderschänder“ dem Genderwahn zum Opfer!

Denn dieser Begriff soll „stigmatisieren“ und Kinder „retraumatisieren“ und würde als Folge den Tätern in die Hände spielen.

Was für ein Schwachsinn!

Und so lautet die Erklärung:

Kinderschändung beziehungsweise Kinderschänder setzt sich zusammen aus den Worten Kinder und Schändung. Dabei bedeutet die Schändung zum einen, jemandem Schaden zuführen, aber zum anderen eben auch, jemanden zu entweihen, zu entehren und zu beschmutzen.

„Das Wort ‚Schändung‘ verweist auf die Schande, die dem Opfer bereitet wird und der damit verbundenen Stigmatisierung“, schreibt die Sprachwissenschaftlerin Maria Pober in ihrem Buch „Gendersymmetrie.“

Das Wort „Vergewaltiger“ hingegen ist ein sogenanntes Nomen agentis – ein Hauptwort, das von einem Verb abgeleitet wird und in direktem Zusammenhang mit seinem Akteur steht. Spreche man also von einem Vergewaltiger – ausgehend von der Tat Vergewaltigung –, stehe, so Prober, der Täter anstelle des Opfers im Mittelpunkt und mache ihn und seine Tat selbst explizit.

Und weiter:

Durch diese Form der Berichterstattung besteht nicht nur die Gefahr, dass ein Mensch, der im Kindesalter sexuelle Gewalt erleben musste, durch das Lesen dieser Stigmatisierungen retraumatisiert wird. Auch wird er oder sie in der Presse erneut zum Opfer gemacht – und damit potenziell für immer.

Originalquelle hier anklicken!


BESTELLUNG HIER!


Viele Befürworter dieser „Ihr-dürft-nicht-mehr-Kinderschänder-sagen-Theorie“  bezweifeln sogar, ob alle Menschen mit pädophiler Neigung überhaupt Straftäter sind!

Mit diesem kruden Gedankenkot, den einst die Grünen aufgebracht haben, bereiten die Gutmenschen-Genderisten erst den Boden des (sexuellen) Kindesmissbrauchs und verharmlosen Pädokriminalität.
Wie immer im Gutmenschen-Luschi-Staat Deutschland steht dabei der arme, arme Täter im Mittelpunkt.
Vergessen wird, was diese Bestien mitunter den Kindern und Kleinkindern tatsächlich antun. Wie sadistisch und brutal sie vorgehen. Und wie sie damit die Seelen unserer Kleinen zerstören, oftmals für immer.
Ich habe monatelang in dieser Szene recherchiert, habe erfahren, wie diese Typen tatsächlich ticken. Diese Recherchen haben mich verändert!
Siehe hier:

Recherchen in der Kinderschänder-Hölle: "Es war das erste Mal, dass ich wegen meiner Arbeit weinte!"

SCHOCK-REPORT: "Die Gier nach Frischfleisch" – So ticken Kinderschänder wirklich!

Deshalb bleibe ich dabei: Pädokriminelle sind nichts anders als KINDERSCHÄNDER!

Steckt euch euer „Gutmenschen-das-darf-man-nicht-sagen-Gequatsche“ sonst wo hin!


Siehe auch:

NIEMAND SCHÜTZT UNSERE KINDER VOR DIESEN BESTIEN: "Hochrangige pädokriminelle Netzwerke, Satanismus, Kannibalismus, Morde!"

Entschlüsselt: "Die Geheimcodes der Kinderschänder!"


Was gerade in Deutschland passiert ist ein absoluter Skandal! Einbrecherbanden ziehen auf einem Raubzug durchs Land, nachts traut man sich kaum noch auf die Straße, der IS plant Terror-Anschläge in Deutschland … Die Leidtragenden sind wir Bürger! Denn die nachlassende Sicherheit in unserem täglichen Leben bedroht mittlerweile unsere Demokratie, ja sogar unsere persönliche Freiheit! Wenn auch Sie sich endlich schützen möchten, dann klicken Sie jetzt hier und erfahren Sie mehr über meine Initiative für mehr Sicherheit in unserem Land!


Foto: Symbolbild Pixabay.com


Wandern Sie aus, solange es noch geht! >>> Klicken Sie hier


gugra-Media-Verlag

Sozialkritisch – couragiert – investigativ – jenseits des Mainstream-Journalismus – spannende, ungewöhnliche + schockierende Belletristik


NEWS UNCENSORED:

DENKEN SIE IMMER DARAN: SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!


14 Kommentare

    1. dieses Wort mag ich schon gar nicht….das hört sich wie ein geduldeter Berufszweig an.
      Sie sind für mich perverse ob krank oder nicht……..sie bleiben Kinderschänder…

  1. Aus dem alten Kindergarten wurde auch „Kita“.
    Da wäre z.B. „Kischä“ eine Alternative. Dieses Wort stigmatisiert nicht und könnte in manchen Dialekten mit Küche verwechselt werden, was hinsichtlich der politischen Korrectheit tolerierbar wäre.

    Und falls die Kleinen sogar Spass an ungewöhnlichen neuen Spielen verspüren sollten, dann wären dijenigen, welche sie darin behutsam unterweisen Beglücker, Freunde, etc. wobei das zu schaffende Kunstwort entsprechend ausfallen kann. Damit wäre auch dem heutzutage wichtigen Täterschutz Genüge getan.

    Allerdings bringt das unschöne Wort „Kinderschänder“ immer noch viel prägnanter und kürzer gerade Verbrechen an der Seele anderer Menschen auf den Punkt, als es jede ausgedachte Abkürzung könnte.
    Dieser Begriff muß unschön bleiben schon alleine deshalb, damit Leuten, die erwägen in dieses Metier einzusteigen wenigstens eine Hemmschwelle, welche zum Nachenken über das Beabsichtigte ermahnt, in den Weg gelegt wird. Wenn diese Hemmschwelle auch nur eine(n) zur Abkehr bewegt, dann macht sie sich mehr als bezahlt.

  2. https://regnerusstudie.wordpress.com/

    Regnerus-Studie zeigt gravierende Unterschiede bei Kindern in homosexuellen Beziehungen

    Der Beitrag von Michaela F. Heeremann „Habe ich 2 Mamas?“ in der Zeitschrift „Familienbunt“ 3/2013, Seite 8, – http://www.bistum-augsburg.de/index.php/bistum/Verbaende/Familienbund/Zeitschrift-
    traut sich, Fakten zu nennen:
    „eine repräsentative Untersuchung in den USA (M. Re­gnerus, 2012) …befragt nicht wie die bisherigen Studien die erziehenden Erwachsenen, sondern die erwachsen gewordenen Kinder zwischen 18 und 39 Jahren. Ziel der Untersuchung war es, eventuelle Unterschiede zu erheben zwischen denen, die bis zu ihrem 18. Lebensjahr bei beiden leiblichen Eltern aufwuchsen, und denen, die bei Alleinerziehenden, Adoptiv- oder Stiefeltern oder bei homosexuellen Paaren lebten. Sie zeigt, dass die negativen Unterschiede, die statistisch signifikant häufiger bei den drei erstgenannten festgestellt werden, noch deutlich öfter bei jungen Erwachsenen aus homosexuellen, – und zwar noch deutlich häufiger bei lesbischen als bei schwulen Familienkonstellationen auftreten: geringere Bildung, Arbeitslosigkeit, Sozialhilfebezug, geringere Zufriedenheit mit der Her­kunftsfamilie und mit der eigenen Partnerschaft, Unsicherheit bezüglich der eigenen sexuellen Orien­tierung, häufigere Drogenabhängigkeit und psychische Probleme wie Depressionen und Angststörungen, sowie die Erfahrung von sexuellem Missbrauch und Mobbing. Natürlich darf man dies nicht allein der sexuellen Orientierung der Erziehenden anlasten; zumal solche Probleme, wenn auch deutlich seltener, in allen Familienformen vorkommen. Dennoch ist das Auf­wachsen in homosexuellen Beziehungen für Kinder offenbar risikobehafteter, denn es fehlt, anders als bei klassischen Adoptiv­eltern, das hilfreiche Zusammenspiel von Mann und Frau: Kinder lernen am gleichgeschlechtlichen Elternteil, was es heißt, Mann oder Frau zu sein. An einem zugewandten, betei

    Den ganzen Text unter dem Link lesen.

    Und noch etwas sehr Interessantes:

    https://www.youtube.com/watch?v=3OfoZR8aZt4

    In seiner Reihe „Gehirnwäsche“ geht der beliebte norwegische Komiker und Soziologe der Gender-Forschung auf den Grund. Diese behauptet, es gebe außer den Geschlechtsteilen keine Unterschiede zwischen Mann und Frau. Die verschiedenen sozialen Rollen seien durch die Kulturen willkürlich festgelegt und bedeuteten eine Einengung, die überwunden werden müsste.
    Harald Eia geht dieser Theorie nach und findet… (sehen Sie selbst).
    Nach Ausstrahlung des Films im norwegischen Fernsehen 2010 brach eine breite Debatte über Sinn und Unsinn der Gender-Theorie aus. Schließlich beendete das Parlament die Finanzierung von Gender-Instituten mit Steuermillionen.
    In Mitteleuropa haben die Medien den Film bisher noch erfolgreich ignoriert. Schließlich soll der Wahnsinn bei uns ja weitergehen, jüngst wieder mit „Frauenquote“ in Führungspositionen. Begründung: Fehlanzeige.
    Da wird es Zeit, dass neben der EURO- und der Bereicherungs-Lüge auch die Gender-Lüge entlarvt wird.
    Vorwärts zur Freiheit!

  3. Ich hatte vor längerer Zeit ein Gespräch mit einer ehemaligen Gymnasiallehrerin, die jetzt nur noch behinderte Kinder betreut. Sie erzählte mir, vom Glauben abgefallen, in der letzten Schule, in der sie arbeitete, war ein Kollege, der ein bekannter Pädophiler war, von der Kirche aber eine Chance bekam und wieder auf Kinder losgelassen wurde und rückfällig wurde. Eine Kollegin zeigte daraufhin den Kollegen an. Und wurde massivst über Monate von den anderen Kollegen gemobbt und mit Kollegenschwein tituliert. Die gutmenschlichen Pädagogen haben ihre Maske fallen lassen. Auch das Argument, wenn es denn ihre eigenen Kinder betroffen hätte, ließ sie kalt.

  4. Der Kinderschänder ist der Täter, der eigentlich sofort nach seiner widerlichen Tat kastriert werden sollte am Besten wie bei den Araber die Kamele kastriert werden 2 Backsteine hart aufeinanderschlagen, dazwischen den Hodensack des Verbrechers legen. Zur Sicherheit den Vorgang zweimal wiederholen!!! Wir machen mit jeglichem Verbrechergesindel viel zu viel Geschiss, wir brauchen wieder die Todesstrafe für derartig abartiges Verbrechergesindel. Weg mit Schaden weg mit diesen unwürdigen Menschen!!!

  5. Ich bin auch dafür diese Bestien sofort zu kastrieren. Diese Kreaturen braucht die Menschheit nicht.
    Die Eier-Schleifmaschine Wolfgang Elsner ist auch nicht schlecht.

  6. Kastrieren bringt da gar nichts, der Trieb ist deshalb nicht weg! Auch wenn Mann kastriert ist kann er noch!!
    Ausserdem spielt sich das auch im Kopf dieser Schweine ab und erst dann im Piephahn!
    Was die sich alles einfallen lassen grenzt an Wahnsinn und Selbstverleugnung der schlimmsten Art!!
    Sind die alle selbst als Kinder geschändet worden, dann ließ es sich noch einigermaßen erklären!!
    Wir sind laut dieser Politik nur die, die hier schon länger leben, also nicht mehr deutsche Bürger oder Volk, nein jetzt geht es auch an eines der schlimmsten Verbrechen, dass man Kindern antun kann, nämlich Schändung und nichts anderes!!
    Ich frage mich sollen damit diese Verbrechen, denn nichts anderes sind sie, verharmlost werden und die Schänder in ein netteres Licht gerückt werden?
    Wie viele von den Oberen, Kirchenfürsten, Satanisten, die sich auch in unserer Justiz tummeln, wollen sich dadurch reinwaschen??
    Sind unsere Politiker deshalb erpressbar und handeln komplett gegen das Land und Volk?
    Ich allein kenne 7 Frauen in meinem Bekanntenkreis die sexuell als Kinder mißbraucht wurden und heute noch darunter leiden, dies nie mehr verarbeitet bekommen!
    Eine hat sich komplett von Männern abgewandt, lebt also ohne Mann, Eine hat einen Waschzwang entwickelt, der zwar behandelt wurde, aber nicht die Schändung, die sie als Kind erfahren hatte, Eine andere kann sich nicht von einem Frauenarzt untersuchen lassen, sondern nur von einer Ärztin, aber auch da braucht sie vorher Arznei, damit sie sich unten nicht verkrampft! Jetzt soll Einer mal weiter dieses unmenschliche verharmlosen und behaupten, es würde keinerlei Spuren bei den Kindern hinterlassen!! Meist zeigt sich dies erst im Erwachsenenalter und dies bis derjenige, diejenige den Löffel abgibt!!
    Für mich gibt es nur eine Option für solche kranken Schweine, wegsperren und nie mehr auf die Menschheit loslassen, dass wäre die richtige Kastration!!
    Die denken die Kinder gehören ihnen, nein die Kinder gehören niemandem, sondern sind eigenständige kleine Persönlichkeiten, für die wir die Verantwortung tragen,bis sie diese selbst für sich übernehmen können! Sie sind nicht Freiwild für die Abartigkeiten und Bedienungsladen für deren abartigen Triebe! Deshalb müssen wir sie schützen, mit aller uns zur Verfügung stehenden Macht!!

  7. http://www.gemeinde-neuhaus.de
    Ich habe einen Traum, wir haben einen Traum,
    alle Religionen setzen sich ab sofort dienend für den Frieden ein, alle Regierungen dienen ab sofort der Bevölkerung um deren Wohlergehen zu sichern, die „Familien“ und das „Committee of 300“ ziehen sich friedlich zurück und lassen das „Geld“ aus dem Nichts und die Zinsen los und …. alle Kriege sind „Vergangenheit“ !

    Friedensvertrag für die Deutschen Völker, für Europa und die ganze Erde !
    Im Auftrag derer die den Traum vor uns umsetzen wollten. Unter anderen die Gruppe „Weisse Rose“.
    Bewusst TV – Friedensvertrag: https://www.youtube.com/watch?v=kw3aISEoSTU

    Dokumente zum Film: http://www.mercury.bewusst.tv/wp-content/uploads/2017/06/FRIEDEN3erDokumente.pdf
    Alle Videos der Gemeinde Neuhaus: https://www.youtube.com/channel/UCbEPOnAZqGEANOSecMxtmkw/videos

    http://www.gemeinde-neuhaus.de


    Deutsche Verzweiflung (Zum Nachdenken !)

    Nicht Mord, noch Brand, noch Kerker,
    Noch Standrecht obendrein,
    Es muß noch kommen stärker,
    Wenn’s soll von Wirkung sein.

    Zu Bettlern sollt ihr werden,
    Verhungern allesamt.
    Zu Mühen und Beschwerden
    Verflucht sein und verdammt.

    Euch soll das bißchen Leben
    So gründlich sein verhaßt,
    Daß ihr es weg wollt geben
    Wie eine schwere Last.

    Dann, dann vielleicht erwacht doch
    In euch ein neuer Geist,
    Ein Geist, der über Nacht noch
    Euch hin zur Freiheit reißt!

    Heinrich Hoffmann von Fallersleben (1798 – 1874)

    Das war – unter anderem – die Zeit als Napoleon die deutschen
    Völker besetzt hatte. Leider hat sich bisher wenig verändert.

  8. für all diese Gutmenschen…die jedes Wort analysiere müssen…. : “ mir persönlich hat dieses Wort Kinderschänder nicht mein leben so sehr beeinflusst….das ich heute noch… Verhaltensstörungen habe… bewusst oder unbewusst…..
    mein leben hat diese perverse bis heute beeinflusst und vernichtet…

    Es bleibt für mich ein KINDERSCHÄNDER…….EIN RIESEN GROSSES STÜCK DRECK!!!!!!!!!
    Statt neue Wörter für diese Drecksstücke zu suchen…oder irgendein Problem in einem Wort zufinden………sollten sie sich mehr für die Opfer einsetzen….und noch nicht für die Täter im großen Rahmen. den wir missbrauchten… bekommen… festgesetzte anzahl an stunden….wenn die vorbei sind…muss man 2jahre warten bevor sie Krankenkasse die Zahlung vielleicht wieder übernimmt…
    dazwischen…muss man die Kosten selber tragen (45 min. ab 60 euro aufwärts) und in der Zwischenzeit…sind wir mit unserem Seelenkampf alleine.
    Armes Deutschland….mit lauter Klugscheißer die ach so schlau sein möchten…..sollten sie doch lieber all die betroffenen Fragen…..und es gibt so viele noch… die vor Seelenschmerz und großer Scham…auch im hohen Alter noch schweigen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.