VIDEO: Politikwissenschaftler gibt „historisch einzigartiges Experiment“ zu – Verwandlung einer „monoethnischen“ in eine „multiethnische“ Demokratie!


Von wegen krude Verschwörungstheorie!

Politikwissenschaftler gibt zu – Deutschland soll „umgewandelt“ werden:

Von einem „monoethnischen“ in ein „multiethnisches“ Land!


Der öffentlich-rechtliche GEZ-Sender ARD lässt im wahrsten Sinne des Wortes bei den Tagesthemen vom 20.02.18 „die Hosen runter“.

Dort darf ein renommierter Wissenschaftler das verkünden, was die meisten Bürger ohnehin schon gewusst haben. Nur, dass sie dafür als „Verschwörungstheoretiker“ oder „rechte Spinner“ gebrandmarkt wurden.

Bis jetzt!

Yascha Mounk (Politikwissenschaftler Harvard University) spricht über ein „historisch einzigartiges Experiment“:

Der Verwandlung einer „monoethnischen in eine multiethnische Demokratie“.

Das könne klappen, das würde auch klappen, dabei komme es natürlich auch zu „vielen Verwerfungen“.

Hier der Videoausschnitt:

Quelle


Was gerade in Deutschland passiert ist ein absoluter Skandal! Einbrecherbanden ziehen auf einem Raubzug durchs Land, nachts traut man sich kaum noch auf die Straße, der IS plant Terror-Anschläge in Deutschland … Die Leidtragenden sind wir Bürger! Denn die nachlassende Sicherheit in unserem täglichen Leben bedroht mittlerweile unsere Demokratie, ja sogar unsere persönliche Freiheit! Wenn auch Sie sich endlich schützen möchten, dann klicken Sie jetzt hier und erfahren Sie mehr über meine Initiative für mehr Sicherheit in unserem Land!


Foto: Screenshot/Bildzitat aus og. Video


Wandern Sie aus, solange es noch geht! >>> Klicken Sie hier


 NEWS UNCENSORED:

DENKEN SIE IMMER DARAN: SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!


10 Kommentare

  1. Da wird natürlich wieder munter von Populisten schwadroniert und der Schwenk des Wählers zur AFD als ‚Hinwendung zu Extremisten‘ verunglimpft.

    Wer hat dieser transatlantischen Schwätzbacke das Harward-Studium bezahlt und ihm den Weg in die TAGESSCHAU geebnet, stellt sich da automatisch die Frage. Man sollte sich auch mal den WIKIPEDIA-Eintrag über diesen Yascha Mounk anschauen, der allerdings leider darüber auch keine Auskunft gibt. Natürlich musste er wegen antisemitischer Anfeindungen aus Deutschland flüchten.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Yascha_Mounk

    „Wir wagen hier ein multi-ethnisches Experiment, das kann klappen….. das wird glaube ich auch klappen“
    Ob’s klappt oder nicht tangiert ihn persönlich wenig, er sitzt ja jetzt weit weg vom Pulverfass.

    „Aber dabei kommt es natürlich auch zu vielen Verwerfungen“
    Tja, für die einen das Geld das man aus den Gemeinwesen rauszieht, für die andern die ‚Verwerfungen‘.

    Wenn eine, wie immer geartete Interessengruppe von außerhalb ein Land und seine Bevölkerung gegen deren Willen und ohne deren Einwilligung zu Versuchskaninchen in einem multi-ethnischen Experiment degradiert, und das quasi geldgesteuert oder anders ausgedrückt, durch Bedrohung und Bestechung von Politikern an allen parlamentarisch-demokratischen Entscheidungsprozessen vorbei, dann muß man sich über das Ergebnis nicht wundern und das wird dann wahrscheinlich wohl eher schief gehen. Nicht zu vergessen, das dieser vorhersehbare ‚eher klappt es nicht‘ Ausgang dieser Geschichte, gleichzeitig das Land in eine Katstrophe stürzen wird. Kräfte die so ein ‚Experiment‘ unter diesen Rahmenbedingungen erzwingen, kann man mit Fug und Recht als faschistisch bezeichnen. Und diese Kräfte stehen den Faschisten des Dritten Reichs in nichts nach. Diese neuen Faschisten tragen keine Uniformen, deren Adof Hitler ist eine Frau und deren Agenda gleicht sogar der der Nationalsozialisten, nur ist sie mit einem mathematisch negativen Vorzeichen versehen worden. Deswegen haben manche ‚Populisten‘ diesen Typen insgeheim das Ettiket ‚International-Sozialisten‘ verpasst.

    Nach dem Jahreswechsel 2015/16 hatte ich ein Gepräch mit einem Kollegen ( wahrscheinlich mit Kontakten zur kommunalen SPD-Führung ), den ich darauf hinwies, das die Aussetzung der Grenzkontrollen gesetzeswidrig am Parlament vorbei erfolgt sei. Zur Antwort bekam ich dann: ‚Das wäre auch nicht nötig gewesen, weil sowieso alle dafür gestimmt hätten‘. Mir klingt das bis heute in den Ohren, insbesondere weil auch später der Verdacht geäußert wurde, ich könne ein Nazi sein. Ich hab noch lange darüber nachgedacht und es fiel mir dann wie Schuppen von den Augen, dass wenn mein Gegenüber es Ok findet, dass grundlegende Entscheidungen an parlamentarischen Prozessen vorbei getroffen werden, er der Nazi ist und nicht ich.

    Interessant ist übrigens auch der TAGESSCHAU-Beitrag davor, in dem Anja Kohl von der Frankfurter Börse erklärt, das der Preisanstieg von Immobilien und damit der Anstieg der Mieten sich verlangsamen ‚dürfte‘, weil Wohnungen ja sonst unbezahlbar würden, so eine der Begründungen. Was haben diese Leute nur geraucht oder eher geschnupft, fragt man sich da.

    Man kann allgemein feststellen, das die Argumentationsketten dieser ‚Systemleute‘ immer mehrin sich geschlossene Zirkelschlüsse darstellen:

    Mieten können vorraussichtlich nicht weiter steigen, weil sie ja sonst unbezahlbar würden.

    Oder bei Yascha Mounk:
    Es gibt sowieso keinen großen Unterschied zwischen den politischen Parteien wenn ( oder weil ) die dauernd miteinander koalieren.

    Gern wird auch immer Ursache und Wirkung vertauscht. Irrtümmer die auf diesem Mechanismus beruhen, halten sich übrigens erstaunlich lange.

    Die Aussage Mounks zu den ‚mangelnden Unterschieden zwischen den politischen Parteien‘, schiebt er übrigens auch noch den ‚Populisten‘ in den Mund. Die Populisten kritisieren aber nur, das es keinen Unterschied mehr zwischen den etablierten Parteien ( CDU-SPD-LINKE-GRÜNE ) gibt. Warum das so ist, darüber dürften die ‚Populisten‘ wohl kaum die Ansicht Mounks teilen. Welch primitive Damagogie ist das denn ? Und das bei einem Harvard-Absolventen. Was für ein Hanswürstel. Gib deinen ‚Sponsoren‘ besser das Studiengeld zurück.

    Man könnte das Interview noch weiter analytisch demontieren, da ist noch jede Menge Stoff drin. Die Nachrichtensprecher und Moderatoren der TAGESSCHAU wirken auf mich mittlerweile wie Zombies aus eine Comic mit dem fiktiven Titel ‚Geschichten aus der (politischen) Gruft‘. Das fällt einem aber vielleicht auch nur dann auf, wenn man sich nur ein- oder zweimal im Jahr diese unsäglichen MSM-Nachrichten reinzieht.

  2. Diese „Verwerfungen“ haben schon einige Todesopfer gefordert. Eine Frechheit sondergleichen, ein Land einfach per „social Engineering“ zu einem Versuchsaufbau umzugestalten. Sowas haben eigentlich immer nur größenwahnsinnige Regime wie Hitler, Stalin und Pol Pot gemacht. Die Versuchskaninchen aka „Volk“ wurden nicht gefragt, was sie davon halten. Wer also entscheidet über uns?
    Und dann stellt sich die Frage, warum das „Experiment“ ausgerechnet mit Zuzüglern aus maximal inkompatiblen Kulturkreisen unternommen wird? Niemand hat etwas gegen die Japaner in Düsseldorf, und auch die Einwanderungswellen aus Osteuropa der letzten 20 Jahre wurden letztendlich zu einem Erfolg.
    Warum bringt man nun massenhaft gewaltätige, frauenfeindliche Analphabeten in ein Land, in dem es schon jetzt nicht genug Jobs für „Unqualifizierte“ gibt? Was soll das?
    Die Leute, die das veranlasst haben, werden sich hoffentlich einmal vor Gericht verantworten!

  3. Ich bin davon überzeugt, dass dieses „historisch einzigarte multiethische Experiment“ der Invasion von überwiegend islam./musl. Männern, als Genozid am Deutschen Volk in die Gesichte eingehen wird!
    Der sogenannte Familennachzug hat lediglich eine Art Alibi-Funktion.
    JEDER weiß, dass der Islam nur ein Ziel verfolgt, nämlich die Islamisierung sämtlicher Länder!
    Und JEDER weiß, wie frauenverachtend der Islam ist!
    Diese Invasion ist die Ausführung des Hooton-Plans, der genau das beschreibt, was jetzt geschieht, nämlich die Überflutung Deutschlands mit fremden Männern und ein gezielter Geburtenrückgang, den wir seit vielen Jahren erleben und durch die Regierung regelrecht gefördert wurde! Daher kann man dies als Genozid betrachten!
    Auch der Zeitpunkt wurde geschickt gewählt, nämlich genau zu einer Hochzeit der ISIS-Terroristen!
    Ein Land, welches über 2 Millionen Zuwanderer unkontrolliert, teils ohne Papiere u. Identitäten, einreisen lässt und nicht gewillt ist, diese Invasion zu stoppen, ist nicht mehr in der Lage die Sicherheit des Volkes garantieren! Besonders nicht, wenn das Millitär u. Polizei zuvor sytematisch abgebaut wurde! Was wir erleben, hat es so noch nie zuvor gegeben! Auch ist kein Land der Welt verpflichtet und in der Lage derart viele u. umzählige Zuwanderer aufzunehmen! Wie sagt man so schön: connect the dots!

    1. „(…)Diese Invasion ist die Ausführung des Hooton-Plans, der genau das beschreibt, was jetzt geschieht, nämlich die Überflutung Deutschlands mit fremden Männern und ein gezielter Geburtenrückgang, den wir seit vielen Jahren erleben und durch die Regierung regelrecht gefördert wurde!(…)“

      Schau mal hier, Gast 2:

      „Köln –
      Eigentlich ist es ein Grund zur Freude: Die Geburtenzahlen steigen seit Jahren, die Kölner Geburtskliniken sind beliebt, nicht nur bei Eltern mit Wohnsitz in der Stadt, sondern auch bei Familien aus dem Umland.
      (…)
      Die endgültigen Zahlen für 2017 liegen zwar noch nicht vor, dennoch ist ein erneuter Rekord absehbar. „Wir rechnen damit, dass wir die Marke von 14 500 erreicht haben“, so Standesamtsleiterin Angelika Barg. Für die meisten Geburtskliniken bedeutet das Hochkonjunktur.

      Spitzenreiter 2017 war mit knapp 2300 Geburten die Uniklinik. Allein am Heilig-Geist-Krankenhaus in Longerich schoss die Zahl der Geburten um 42 Prozent nach oben. Aber auch andere Kliniken verzeichneten Zuwächse von bis zu 13 Prozent.(…)“

      https://www.ksta.de/koeln/geburten-in-koeln-viele-babys–viel-zu-wenige-hebammen-29713414

      Wie die wohl alle heiße mögen, die ganzen Babys?

  4. Sächsischer Politiker: SPD will Islamisierung Sachsens per „Integrationsgesetz“ fördern

    Sachsen diskutiert über ein neues Integrationsgesetz, für das die TU Dresden Vorschläge machte. Die AfD fragt, ob es nicht Zeit wäre, dass Bürgerkriegsflüchtlinge zurückkehren sollten – statt sie hier dauerhaft anzusiedeln.

    „Wie so oft engagiert sich die SPD mehr für die Asyl-Industrie als für die einfachen Arbeiter und Angestellten. Es ist mehr als fragwürdig, wenn Ausländer gegenüber Deutschen bei der Einstellung bevorzugt werden.“

    „Weiter erklärt er: „Zudem will die SPD offenbar mit dem neuen Gesetz verhindern, dass Bürgermeister wie in Freiberg die Reißleine ziehen, wenn zu viele Asylbewerber den sozialen Frieden gefährden.“

    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/saechsischer-politiker-spd-will-islamisierung-sachsens-per-integrationsgesetz-foerdern-a2356381.html

  5. Must Read! Unfassbar!

    NDR verbreitet zweifelhafte Studie der Amadeu-Antonio-Stiftung zu „völkischen Siedlern“

    In einem Bericht des öffentlich-rechtlichen „NDR“ wird auf eine sogenannte Grundlagen-Studie der Amadeu-Antonio-Stiftung hingewiesen: „Völkischer Rechtsextremismus im Nordosten Niedersachsens“. Die Stiftung unter dem Vorsitz von Anetta Kahane, ehemals „IM Viktoria“ bei der Staatssicherheit der DDR, wettert dabei in geradezu hetzender und rassistischer Weise. Und der berichtende „NDR“? Von Neutralität keine Spur.

    „Der Nordosten Niedersachsens ist ein Sammelbecken der rechten Szene. Eine Vielzahl völkischer Sippen haben hier ihre Höfe. Völkische Vereine veranstalten in der Region Sonnenwendfeiern, Volkstanzfeste und Tagungen.“

    Bei intensiver Recherche entfaltet sich hinter den Kulissen dörflicher Idylle ein Netzwerk aus völkischen Familien, sogenannten ‚Sippen‘, Akteur_innen und Organisationen, die gemeinsam Tagungen und Feste organisieren, Verlage und Antiquariate betreiben oder versuchen, völkische Siedlungen aufzubauen.“

    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/oeffentlich-rechtliche-neutralitaet-ndr-verbreitet-zweifelhafte-studie-der-amadeu-antonio-stiftung-zu-voelkischen-siedlern-a2355685.html

  6. Man fragt sich, was ein sogenannter „Wissenschaftler“ wohl für einen IQ haben muss, der behauptet, die Mono-Massenimportierung von Muselanen würde auch nur ansatzweise etwas mit „multikulturell“ zu tun haben.

    Es werden NICHT Mio. Thais, Chinesen, Mexikaner, Lappländer, Inder, Australier oder Indianer hergebracht.
    Es sind ausschließlich Mio. von afrorabischen Musels, die hier – wie nun ja auch endlich offiziell bekannt, zwecks Bevölkerungsaustausch – mitsamt ihrer Gewaltideologie hereingeschaufelt werden.

    Das ist Monokultur.

    Unserer Gesellschaft, unserere ursprünglich fleißige, freundliche und familienbezogene, freiheitliche deutsche Kultur wird gerade gegen eine mittelalterliche, rückständige und schwer gewaltätige, sowie nachweislich (Suren) blut- und mordlüsterne Gewaltidelologie und -kultur ausgetauscht.

    Bereits besiedeltes Land kann aber nur neu besiedelt werden, wenn die Einheimischen verschwinden, sonst würden die sich womöglich wehren.
    Also sorgt man über Jahrzehnte zum Beispiel mit einem abartigen Schuldkult und mit Arbeitsentwertung dafür, dass sie sich – mangels Gemeinschaft und Zusammenhalt – NICHT (mehr) wehren (können). Weil z. B. beide Elternteile arbeiten müssen, um die Familie noch zu finanzieren. Weil man sowohl schon den Eltern, als auch den Kindern eintrichtert, sie hätten angeblich ein Erbschuld zu tragen und deshalb die ganze Welt kostenlos zu versorgen und ihr Land an die Welt zu verschenken.

    Warum begreifen die BRiD-Schafe das nicht?
    Weil es zu schmerzlich wäre.

    Weil sie in ihre eigenen Untiefen schauen müssten und da uns ja abdressiert wurde, etwas auszuhalten und zu ertragen – will das keiner tun.
    Regenbogenbunt – egal, wie erstunken, erlogen, widernatürlich und suizidal – ist halt netter.

    Also weiter mit Stormgebrus in den Abgrund.
    Geliefert, wie bestellt.
    Und mehr als verdient.

  7. Wenn ich das schon höre: “ es wird einfacher, Hasskommentare abzulassen“ …
    Ja klar, aber hat dieser Mann auch mal die Kommentare von Moslems gelesen, wenn ihnen was nicht passt ?
    Aber die werden eigenartigerweise nicht gelöscht.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.