Sozialneid oder verkehrte Realität? – Rentner, Bedürftige & Obdachlose in Asylheime – Flüchtlinge bekommen neue Wohnungen & Häuser!


Bedürftige Einheimische sollen in Asylheime ziehen!

Flüchtlinge erhalten neue Wohnungen oder Häuser!

Was stimmt nicht in diesem Land und mit dieser Politik?


Die 61-jährige Angela O.  hat ein schweres Los gezogen: Scheidung, schwere Krankheit, Wohnungsverlust (weil der Vermieter Eigenbedarf angemeldet hat).

Ihr bleibt nur noch eine Weg: Vorübergehend ins Flüchtlingsheim zu ziehen, um Obdach zu erhalten.

Doch damit endet ihr Martyrium nicht:

Im Juni 2017 soll Angela O. dort im Flüchtlingsheim von einem 22-jährigen Afrikaner vergewaltigt worden sein, der im Zimmer gegenüber wohnt!

Seit vorgestern wird Nahom T. der Prozess am Amtsgericht München gemacht. Er bestreitet die Vorwürfe.

Laut Anklage jedoch soll er sie in ihr Zimmer geschubst und auf dem Bett festgehalten haben. Dann setzte er sich auf sie und drang brutal in sie ein. Schließlich gelang es der Seniorin sich zu befreien.

Richtig pervers ist es, dass das Opfer dem afrikanischen Vergewaltiger täglich in der Unterkunft begegnet – denn er sitzt nicht in Untersuchungshaft!

Originalquelle hier anklicken!

Doch Angela O. ist nicht die einzige Bedürftige, die ins Flüchtlingsheim ziehen muss.

Im Juni 2017 berichtete ich bereits über einen anderen Fall:

Nadine P. wohnt mit ihrem halben Jahr alten Baby und einem fünfjährigen Kind in Kleinenbroich. Doch die Wohnung ist komplett verschimmelt, der Vermieter, bei dem sie sich beschweren könnte tot.

Nadine bat die Stadtverwaltung um Hilfe. Denn in den vier Wänden kann sie nicht mehr bleiben – die Gesundheit ihrer Kinder und ihre eigene ist gefährdet.

Doch die Stadt bot der kleinen Familie lediglich an, in ein Übergangswohnheim für Flüchtlinge zu ziehen!

„Grundsätzlich ist der Vermieter dafür zuständig, für eine Bewohnbarkeit der Wohnung zu sorgen“, sagt die Stadtsprecherin. Doch der Vermieter lebt nicht mehr. „Es gibt Erben, aber an die komme ich nicht heran“, erzählt Nadine P. jedoch.

Das Angebot der Stadt hat sie ausgeschlagen. „Da hätten meine Kinder und ich nur ein Zimmer gehabt und ich hätte nichts aus meiner Wohnung mitnehmen dürfen“, sagt sie. Doch eine andere Möglichkeit für die junge Mutter sieht man im Rathaus nicht. „Unsere Aufgabe ist es, Obdachlosigkeit zu vermeiden. In einem solchen Fall können wir nur auf die vorhandenen Wohnunterkünfte zurückgreifen“, erklärt die Sprecherin der Stadt weiter.

Über Wohnungen verfüge die Stadt Korschenbroich nicht. Deshalb könne man Menschen, die ihre Wohnung verloren haben, nur einen Platz in einer Obdachlosenunterkunft oder in einem Übergangswohnheim für Flüchtlinge anbieten.

Doch in beiden sind Asylbewerber untergebracht.

Im Flüchtlingsheim müsste sich Nadine und ihre Kleinkinder Bad und Küche mit den anderen Bewohnern teilen.

Die Stadt weiter:

 „Es kann durchaus sein, dass von Obdachlosigkeit bedrohte Menschen in einem Übergangswohnheim untergebracht werden müssen. Das betrifft nicht nur Nadine P. Denn auch Bürgern, die ihr Haus oder ihre Wohnung zum Beispiel durch einen Brand verlieren, kann man bei der Stadt kein anderes Angebot machen, wenn sie nicht bei Verwandten oder Freunden unterkommen.

Wie dem auch sei – Nadine sucht händeringend nach einer neuen Bleibe.

Quelle


ACHTUNG: Jetzt geht es um Ihr Überleben!

Erfahren Sie in meinm Geheimdossier
„EUROBELLION & Innere Sicherheit“ alles über den kommenden
Bürgerkrieg in Europa!

HIER ANKLICKEN!


Auch in unserem Nachbarland Österreich müssen oder sollen Bedürftige – in diesem Fall Obdachlose – in Asylheime, um der klirrenden Kälte zu entgehen.

Wegen der derzeit herrschenden Kältewelle sollen die vom Innenministerium betriebenen Asylquartiere für Obdachlose geöffnet werden. Eine entsprechende Weisung hat Innenminister Herbert Kickl (FPÖ) am Mittwoch erteilt. „Niemand soll in Österreich erfrieren“, sagte er.

Sind die üblichen Notschlafstellen überfüllt, dann sollen Obdachlose in sogenannten Bundesbetreuungsstellen, also vom Innenministerium betriebenen Asylheimen, untergebracht werden, von denen es in Österreich rund 20 – etwa in Wien, Traiskirchen (Niederösterreich), Villach (Kärnten) oder Salzburg – gibt, so der Innenminister.

Dem gegenüber stehen unfassbare „goldene Zustände“ für Zuwanderer.

Nein, das ist kein Rassismus, keine Hetze, sondern bittere Realität!

Mitten in Deutschland!

Sehen Sie hinsichtlich des oben genannten Beispiel Nadine Ps. und ihren beiden Kindern:

Denn da haben es Flüchtlinge, die nur wenige Kilometer von Nadine entfernt wohnen, weitaus besser!

Saftige Würstchen vom Grill, Salate und Bierwagen – die Stadt Willich feiert mit einem Richtfest die ersten Wohnhäuser für anerkannte Flüchtlinge.

Dabei handelt es ich nicht etwa um irgendwelche Gebäude, sondern um Flüchtlingshäuser vom Feinsten: 

Anderthalbgeschossige Neubauten als Doppelhäuser sowie ein Dreierhaus. Mit Wohnflächen zwischen 105 und 110 Quadratmetern und zusätzlichen Hausarbeitsräumen und Garagen.

Die Häuser sind nach den Kriterien des Sozialen Wohnungsbaus konzipiert und können dementsprechend später auch als Sozialwohnungen vermietet werden.

Willichs Bürgermeister lobte die positive Stimmung.  Das Bauprojekt liegt im Zeitplan, die Häuser sollen im Oktober bezugsfertig sein.

Quelle

Oder denken Sie nur an den syrischen Flüchtling Ahmad A., über den ich vor Kurzem berichtet habe:

Schlaraffenland Deutschland!

Der syrische Flüchtling Ahmad A. lässt es sich gut gehen.

Er lebt mit seiner Erst- und Zweitfrau und seinen sechs Kindern (das siebte ist unterwegs) in einem 5-Zimmer-Haus mit zwei Bädern & Küche im Kreis Pinneberg.

Alles bezahlt vom Amt. Also vom Steuerzahler. Von Ihnen!

Ahmad versteht die Aufregung um seine Frauen nicht, schließlich erlaubt sein Gesetz als gläubiger Muslim, die Scharia, die Polygamie. Die Vielehe.

Doch hier in Deutschland ist eine solche verboten.

Seine erste Frau Lina soll A. laut Bericht geheiratet haben, als sie 13 war. Er kam 2015 mit ihr und zwei Kindern als Flüchtling, wurde in Pinneberg untergebracht. Später durfte seine dritte Frau, Bettool, mit weiteren Kinder aus Griechenland folgen. Seine zweite Frau soll noch in Syrien sein.

Als Ahmad gefragt wird, warum er überhaupt geflüchtet sei, antwortet er:

„Ich wollte schon immer nach Deutschland kommen. Ich wusste das wir hier Sozialleistungen und ein Haus bekommen“.

Laut eigener Aussage des Vater sagte der Richter bei der Verhandlung „Ich weiß in ihrer Religion dürfen sie so viele Frauen haben wie sie wollen. Sie werden auf keinen Widerstand stoßen“.

 Abschließend wird im Bericht gesagt „Ahmed könnte arbeiten gehen, oder einen Deutschkurs belegen aber er will lieber bei seinen Kindern bleiben“.

Außerdem ist er Analphabet.

Einen Job will der ungelernte Arbeiter nicht, sondern lieber bei seinen Kindern bleiben.

Die Reporter fragen, wie viel finanzielle Unterstützung er im Monat bekommt.

Ahmad: „Weiß ich nicht. Das Geld wird überwiesen und ich gehe zur Bank und hebe es ab.“  

So einfach ist das, verstehen Sie?!

Und dann bedankt sich Ahmad A. noch bei der Bundeskanzlerin:

„Ich bedanke mich sehr, sehr, sehr bei Mama Merkel. Sie ist die einzige Person, die das Leiden der Syrier gespürt hat.

Auch den Deutschen danke ich. Auch wenn es unter ihnen Rassisten gibt. Aber die Deutschen haben schon mal Krieg erlebt und zeigen für die Syrer großes Mitgefühl.“

Quelle 1   Quelle 2

Der Syrer feixt, wenn er eine Drittfrau holt, dann müsste das Haus eben „größer“ werden.

Er will vier Frauen und 10 bis 20 Kinder haben!

Die zuständigen Behörden geben auf Nachfrage keine Interviews.

Hier ein Video dazu:

Quelle

Ich frage mich ernsthaft, was die Verantwortlichen damit wirklich anrichten:

Sozialneid ist vorprogrammiert!

Denn welcher Rentner & welche Rentnerin, die ihr Leben lang in unsere Sozialkassen eingezahlt haben, bekommen denn ein 110-qm-Häuschen oder 5-Zimmer-Häuser umsonst?

Und was sagt die alleinerziehende Mutter, die mit ihrem Kind oder ihren Kindern in irgendeiner kleinen Sozialwohnung dahinvegetieren muss?

Was sagt Nadine P., die mit ihren Kleinkindern in ein Übergangsheim für Flüchtlinge ziehen soll, während diese unweit von ihr in Neubauten beziehen?

Was Angela O., die sogar in ein Asylheim ziehen musste und dort vergewaltigt wurde?

Das ist unglaublich beschämend!

Wir leben längst schon (teilweise) in einer völlig verkehrten Welt!

Einheimische Bedürfte sollen ins Flüchtlingsheim.

Flüchtlinge erhalten Wohnungen und Häuser.


COURAGIERT – INVESTIGATIV – JENSEITS DES MAINSTREAM

Bücher-Auswahl aus meinem gugra-Media-Verlag: 

 

ZU BESTELLEN  ODER HIER!


Wenn Sie es immer noch nicht glauben, dann lesen und sehen Sie hier:

Der erste Politiker gibt im Fernsehen zu, dass Flüchtlinge vor den Einheimischen von Gesetz wegen BEVORZUGT werden!

Und dann auch noch ein Grüner!

Der Reihe nach:

Am 16. November 2017 war der Grünen-Politiker und Oberbürgermeister von Tübingen, Boris Palmer nebst anderen zu Gast im ZDF-Talk Markus Lanz.

Dabei äußerte er sich auch über die Flüchtlingspolitik und die große Wohnungsnot in Tübingen.

So meinte er, dass Menschen (Bürger) dort seit Jahren auf der Warteliste für Sozialwohnungen seien, und würden keine bekommen.

Diese werfen Palmer vor, dass er nichts gemacht hat und jetzt 1.300 Wohnungen in der Stadt für Flüchtlinge gebaut werden!

Und fragen: Die kommen in Neubauwohnungen – warum?

Palmer erklärt, dass man sich da schwer tut mit einer Antwort. Und dass die schwarz-gelbe Regierung in Baden-Württemberg ein Jahrzehnt den sozialen Wohnungsbau komplett gestrichen hat. Heute gebe es nur halb so viele Sozialwohnungen im Land, wie noch vor 15 Jahren, aber wesentlich mehr Berechtigte.

Und er könne, so Palmer weiter, nicht ohne öffentliche Förderung als Stadt soziale Wohnungen bauen.

Dahingehend habe die Politik schwere Fehler gemacht zu Lasten der Wohnungsbedürftigen.

Und dann lässt Boris Palmer endlich die Katze aus dem Sack und bestätigt genau das, was seine Politik-Kollegen bislang immer verschweigen oder als Verschwörungstheorien abtun:

„Aber rechtlich bin ich verpflichtet, für die Flüchtlinge zu bauen!

Das ist eine kommunale Aufgabe.

Ich muß denen eine Wohnung bereitstellen.

Ich bin rechtlich NICHT verpflichtet,  das für sie (also die anderen (deutschen) Sozialwohnungsbedürftigen/GG) zu tun.

So ist die Rechtslage!“

Hier das Video dieser Sequenz:

Quelle

Verstehen Sie, was das heißt?

Rechtlich MÜSSEN für Flüchtlinge Wohnungen gebaut werden!

Die Stadt ist NICHT dazu verpflichtet, das auch für andere, sprich Einheimische zu tun!

Das ist unfassbar!

So etwas gibt es wohl nur in dieser Republik!

Der einheimische Bürger, Wähler und Steuerzahler kommt an LETZTER Stelle!

Und diese Politiker stehen vor die Kameras und erzählen Ihnen noch frech, wie sehr ihnen IHRE Sorgen, Ängste und Nöte wichtig sind!


Was gerade in Deutschland passiert ist ein absoluter Skandal! Einbrecherbanden ziehen auf einem Raubzug durchs Land, nachts traut man sich kaum noch auf die Straße, der IS plant Terror-Anschläge in Deutschland … Die Leidtragenden sind wir Bürger! Denn die nachlassende Sicherheit in unserem täglichen Leben bedroht mittlerweile unsere Demokratie, ja sogar unsere persönliche Freiheit! Wenn auch Sie sich endlich schützen möchten, dann klicken Sie jetzt hier und erfahren Sie mehr über meine Initiative für mehr Sicherheit in unserem Land!


Foto: Symbolbild Pixabay.com


Wandern Sie aus, solange es noch geht! >>> Klicken Sie hier


gugra-Media-Verlag

Sozialkritisch – couragiert – investigativ – jenseits des Mainstream-Journalismus – spannende, ungewöhnliche + schockierende Belletristik


NEWS UNCENSORED:

DENKEN SIE IMMER DARAN: SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!


21 Kommentare

  1. Noch immer nicht verstanden?
    Das deutsche Volk – die Deutschen – sollen ausgerottet werden, weil gewisse abartig schwerstkriminelle Superreiche sie hassen und sich für auserwählt halten, bestimmen zu können, wer wie lebt und wer nicht.
    Das ist ein jahrzehnte alter Plan selbsternannter Eliten, der seitdem systematisch umgesetzt wird.

    Und der in sich selbst von Grund auf selbstsüchtige, käufliche, schlichtgeistige Gier-Mensch folgt fraglos seinem Schlächter vors Messer.

    Deutsche sind auf (illegalen) Befehl des (illegalen und schwerstkriminellen) BRiD-Regimes Menschen 2. Klasse – im eigenen Land.
    Sklaven, die sich (und ihre Kinder) freiwillig ausbeuten, enteignen, ausrauben, zum Schweigen bringen, beschimpfen, verteufeln, spalten, zum Selbsthass bringen, entwurzeln, verletzen, vergewaltigen und ermorden lassen.

    Man erntet, was man sät.

    1. So War und ist das IMMER in sozialistischen Systemen! Schaut in die Geschichte. Gleichschaltung, auf Linie bringen, überwachen, gängeln, bestrafen, sanktionieren usw. Es soll die 3. sozialistische Diktatur seit ’33 errichtet werden, mit Hilfe der kapitalistischen Einheitspateien CDU CSU grüne linke und SPD vor allem! Die Berechtigten, der Kriegsreparationen seit 1914 sollen ausgerottet werden! Und genau das läuft gerade!

    2. Zitat Vural Öger:
      „Im Jahr 2100 wird es in Deutschland 35 Millionen Türken geben. Die Einwohnerzahl der Deutschen wird dann bei ungefähr 20 Millionen liegen. Das, was Kamuni Sultan Süleyman 1529 mit der Belagerung Wiens begonnen hat, werden wir über die Einwohner, mit unseren kräftigen Männern und gesunden Frauen, verwirklichen“.

      Zitat Cem Özdemir: „Wir wollen, dass Deutschland islamisch wird.“

      Grüß Gott,
      und Öger wird seinen Willen bekommen!
      Bis heute sind schon über 7 Millionen Invasoren aka Moslems Merkills Einladung nach Deutschland zu kommen gefolgt!
      Siehe WikiLeaks https://wikileaks.org/podesta-emails/emailid/40193
      Offiziell leben in der BRD 82-83 Millionen Menschen,
      nun noch zusätzlich mindestens 7 Millionen Merkill Gäste d.h.
      nun sind es also schon über 90 Millionen!
      Also fast 8 Prozent der Einwohner der BRD sind Merkill Gäste!
      Schaut Euch doch selbst einmal die Daten an von Destatis:

      https://www.destatis.de/DE/ZahlenFakten/GesellschaftStaat/Bevoelkerung/Bevoelkerungsstand/Bevoelkerungsstand.html

      https://www.destatis.de/DE/ZahlenFakten/GesellschaftStaat/Bevoelkerung/MigrationIntegration/Migrationshintergrund/Tabellen/TabellenMigrationshintergrundGeschlecht.html

      Mir sind dabei etliche Fehler aufgefallen{siehe zweiter Link):
      https://ibb.co/mUrhNc

      (Angaben wie destatis in tausend d.h. alle Zahlen mit 1000 multiplizieren}
      Bevölkerung gesamt Zunahme von 2005-2016:
      82425-81337=1088
      Zunahme an Ausländern von 2005-2016:
      18576-14210=4366
      Rückgang von Deutschen von 2005-2016:
      66851-63848=3003
      Differenz zwischen dem Rückgang an Deutschen und der Zunahme an Ausländern von 2005-2016:
      4366-3003=1363
      Laut Destatis sind die Ergebnisse aber anders…

      Ich denke ich habe Recht mit der Annahme,
      daß mittlerweile 27,8 Millionen Ausländer in Deutschland leben zusätzlich Merkills 7 Millionen Gäste.
      Letztlich heißt die es leben also nur noch 54,8 Millionen Deutsche in der BRD und davon sind ca. 20 Millionen über 65 alt.

      1. Richtig und die BRD ist nur eine F i r m a !!!

        Und das Merkel ist die Geschäftsführerin. Hat schon der dicke Sigmar bei einer Wahlkampfveranstaltung der SPD vor Jahren seinen dummen Anhängern ins Mikrofon geplärrt! Die haben auch noch laut gegröhlt und gejubelt, weil die zu dumm waren um zu kapieren, was der da gerade gesagt hatte!

  2. Sozialneid? Ausgerechnet diejenigen, die von der Arbeit anderer leben, wie Politiker etc., reden über Sozialneid. Maßen sich an, den Einheimischen einen „Wert“ zuzubilligen im Vergleich zu anderen Menschen. Maßen sich an, die Deutschen als minderwertiges Menschenmaterial einzustufen und zu behandeln gegenüber dem xxxx der menschlichen Rasse, der seit Jahren das Asylrecht missbraucht und DE als persönlichen Selbstbedienungsladen betrachtet. Diese Politiker samt ihren Handlangern in der Justiz, der Polizei, den Behörden, den Ehrenamtlichen, den Gutmenschen, maßen sich an, das Leben Einheimischer als Preis für ihre unstillbare Machtgeilheit, für ihren überzogenen Geltungsdrang, ihre Sucht nach Anerkennung (denn sie sind Deutsche mit all den unsäglichen Eigenschaften, die sie zwar gern vergessen würden). Die Deutschen lassen sich das bieten, das einzige Zeichen, dass es dem einen oder anderen stinkt, ist das ständige Gemecker. Ich kritisiere nicht aus Sozialneid, ich habe mir immer, wenn ich Gefühle wie Missgunst oder Neid aufsteigen fühlte, dden Spiegel vorgehalten und ernsthaft hinterfragt, wieso ich das nicht erreiche, wo die anderen nicht besser sind und ob es für mich wirklich wichtig ist. Ich kritisiere, weil ich ein Leben lang auf eigenen Beinen stehe, für meine Erfolge und Fehler die Verantwortung übernommen habe, im Gegensatz zu den meisten Mitmenschen, die die Verantwortung für sich auf andere abwälzen (darin sind die Deutschen zweifelsfrei einer der Weltmeister). Aber diese xxxxx Merkel und Konsorten gehören vor Gericht gestellt und lebenslang, ohne Bewährung eingesperrt.

  3. Wann kommt endlich der Umsturz in Deutschland??? Wollen wir uns wirklich von den korrupten Politikern ausrotten lassen???

      1. die werden als Reichsbürgerdeppen bezeichnet und denen glaubt ja keiner also müsst ihr es allein machen viel Spass dabei ich schau zu so ganz mit weltoffener Toleranz !!!

        Meine Familie ist mir wichtiger wie der Rest der Nicht Wissenden !!!

  4. „Sozialneid oder verkehrte Realität?“ – Weder noch, sondern deutlicher Ausdruck tiefgreifender Wandlungen in Restdeutschland. Man muss kein Prophet sein um zu erkennen, dass demnächst „Lager“ für Deutsche bereitgestellt werden. Dass wir dann in Restdeutschland in kürzester Zeit ähnliche Verhältnisse wie in Rhodesien oder Südafrika haben werden, interessiert die Konstrukteure der Ausrottung des deutschen Volkes keinen Deut – so lange sie selbst nicht in den oben erwähnten „Lagern“ sitzen.

  5. Und wieder trifft es die Ärmsten und darauf am wenigsten vorbereiteten und kein bißchen geschützten, die also den gewaltaffinen Neubürgern nun auch im Waschraum täglich begegnen dürfen.
    Wer kommt auf so eine Idee, eine alleinstehende, ältere Dame in einem Asylheim auf demselben Hausflur mit jungen Herren aus Asylland einzuquartieren?
    Da schläft man (frau) ja lieber unter der Brücke oder geht in den Wald zum Sterben.
    Einfach nur zynisch und krank, was in diesem Lande läuft.

  6. Es ist höchste Zeit für einen GENERALSTREIK!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  7. Dies ist ein bewußt praktizierter Rassismus gegen das eigene Deutsche Volk mit der klaren Absicht der Umvolkung u. Ausslöschung der Deutschen! Der „Sozialneid“ der daraus entsteht ist beabsichtigt!
    Warum werden immer weiter Zuwanderer angefordert bzw. wie Ware u. Produkte bei einem Versandhandel „bestellt“ ? Um uns Deutsche zu vernichten, was nun auch öffentlich zugegeben wurde (“ Weil „wir ein historisch einzigartiges Experiment wagen, und zwar eine monoethnische, monokulturelle Demokratie in eine multiethnische zu verwandeln.“ Zitat aus Tagesthemen von Harvard-Politikwissenschaftler Yascha Mounk zur Lage der Demokratie in Deutschland.) Gleichzeitg verfolgt man das Ziel Syrien bzw. Assad empfindlich zu schädigen, in dem man ihm einfach sein Volk nimmt!

    Wenn ich das lese, da kocht mir die Galle schon wieder über! Wo bleiben denn die vielen „Gutmenschen“ für UNSERE Hilfsbedürftigen? Der Fall aus Kleinenbroich von Nadine P. ist nicht unbekannt! Warum melden sich hier keine Gutmenschen als Bürge, als privater Hotelier, Herbergsvater oder Vermieter? Wieso wird dieser Mutter keine Hilfe gewährt? Mir kommt es langsam so vor, als ob viele Deutsche massenhypnotisiert wurden. Ihren Blick starr und stur auf „Flüchtlinge“ gerichtet und alles andere was mit Deutsch, Deutsche und Deutschland zu tun hat wird als Schlecht ausgeblendet!
    Dies sind sehr gefährliche Zeiten, da sie an eine Zeit erinnern lassen, die es in Deutschland schon einmal gab! Damals wollte man uns kaputt bomben, heute topft man einfach um! Natürlich sind wir auch noch durch das Sklavensystem gezwungen, den eigenen Untergang selbst zu finanzieren! Das Massensedierte u. hypnotisierte Deutsche Volk merkt es nicht mal und unterstützt das volksvernichtende Vorhaben tatkräftig!
    Ich bin kein Jurist, aber dass hier per Gesetz Zuwanderer bevorteilt werden, sollte dringend juristisch und staatsrechtlich geprüft werden! Es kann nicht sein, dass das eigene Volk rechtlich schlechter gestellt werden darf, als Zugewanderte!

  8. es ist doch kein wunder wenn unsere „ausländischen Mitbürger“ fast nur die teuersten luxuskarrossen fahren, als da sind: Audi, BMW und Mercedes; selbstverständlich die neuesten modelle! alles andere wäre unter ihrer würde.
    in unserem lande müßten 100% AfD wählen !!!!!!!!!!!!!

  9. Ich bin kein Slave mehr deshalb habe ich einen Familienamen nach Black Laws Dictionary !

    Ich besitze auch keine Elektronische Postadresse mehr !

    Ich besitze auch keine Weltnetzseite ?

    Wozu brauchen Sie hier solche Infos ?

    Müssen Sie irgend wem hier Namen, Adressen und Seiten nennen ?

  10. Sie heißen deswegen „Staatsbürger“, weil Sie zwangsläufig für Ihren Staat bürgen! Zunächst einmal mit Steuergeldern. Reichen diese nicht mehr aus, werden auch die Ersparnisse und Vermögenswerte zur Erfüllung von staatlichen Bürgschaftsverpflichtungen herangezogen. Mittels Steuererhöhungen, Zwangsabgaben oder Notfalls auch einer direkten Enteignung.

  11. Ich habe hier ja schon geschrieben, dass man uns weder Wohnung noch Grundsicherung geben will.
    Nun aber kommt die GEZ daher und verlangt für unseren Wohnwagen Unterstellplatz bei einem Bauern in der Scheune ohne Strom und ohne Wasser GEZ Gebühren!
    Sie schreiben, wir sind dort gemeldet, also haben wir eine Wohnung und da wetden GEZ Gebühren fällig!
    Wir haben die Situation erklärt, schriftlich und telefonisch, dass uns der Bauer dort anmelden lässt, um nicht ohne Wohnadresse zu sein.
    Meine Frau hat 206, nichwas Rente im Monat, ich nichts.
    Und nun wollen die von meiner Frau 156.- Euro!
    Wir sollen verrecken, habe ich den Eindruck.
    Ehrlich, wir sind fertig mit dieser Welt!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.