MORDKOMPLOTT SARAJEWO 1914: Die wahren Drahtzieher blieben im VERBORGENEN und UNGESTRAFT!


Bereits vor über drei Jahrzehnten schrieb Dr. Gerhard Rill vom Österreichischen Staatsarchiv treffend: „Lässt sich die Gefahr, dass es eines Tages, vielleicht schon morgen oder übermorgen, zum Ausbruch des Dritten Weltkrieges kommt, ganz ausschließen? Sicher nicht. Auch heute können unkontrollierte Kräfte in das Geschehen eingreifen und eine ‚ausweglose‘ Situation schaffen wie im Sommer 1914.“

Denn die Schüsse in Sarajewo lösten eine Kettenreaktion aus, „die eine Friedenswelt zerstörte, welche immerhin ein halbes Jahrhundert Bestand hatte. Die ‚unbedingt notwendigen‘ diplomatischen und militärischen Selbstschutzmaßnahmen und Gegenmaßnahmen setzten die Welt in Brand, unterbrachen eine kontinuierliche evolutionäre Entwicklung und veränderten die Landkarte Europas. Die damit verbundene Neuordnung schuf wieder die Voraussetzungen für den nächsten Weltkrieg, der dann unseren Erteil entmachtete.“

Und Rill weiter: „Dunkle, unkontrollierte Kräfte, die hinter den Kulissen agieren – vom Ausland gesteuerte Terrorgruppen und nur sich selbst verantwortliche Agenten- und Konfidentendienste -, sind stärker denn je. Sie treiben auch heute ihr Spiel, wie sie es schon 1914 getrieben haben“ (Aus dem Vorwort in: Friedrich Würthle: Die Spur führt nach Belgrad – Sarajevo 1914, Wien-München, 1975 (Vorwort), S. 7).



Aus diesem Grund ist Mordkomplott Sarajewo 1914 auch heute noch mehr als aktuell!

Wichtig erscheint mir zu erwähnen, dass dieses Buch keineswegs eine „Verunglimpfung“ oder Ähnliches verschiedener Nationalitäten, vor allem nicht der Serben, darstellen soll.

Ganz im Gegenteil, soll es gerade sie von einem Pauschalurteil freisprechen, dafür aber die einzelnen verantwortlichen Akteure und Hintermänner ans Licht der Öffentlichkeit zerren!

Ebenso distanziere ich mich von revanchistischem Gedankengut, sondern präsentiere mit dieser Arbeit eine rein journalistische Aufbereitung dieses so wichtigen Themas. Denn das meiste, was ich vor allem an zeithistorischen Fakten zusammengetragen und seriös aufbereitet habe, insbesondere bezüglich der Beteiligung der Freimaurerei an diesem Komplott, fehlt in den herkömmlichen Geschichtsbüchern.

Nach der Lektüre des vorliegenden Buches wird jeder aufmerksame Leser wissen, weshalb das so ist!

Um nochmal zu dem beliebten Begriff der „Verschwörungstheorie“ zurückzukommen, die aus allen Richtungen hinsichtlich Mordkomplott Sarajewo 1914 erschallen wird, auch wenn ich mich wiederhole: Dieses Buch ist kein Verschwörungspamphlet“, sondern zeigt akribisch die Fakten einer Verschwörung auf!

Der US-amerikanische Politikwissenschaftler Lance deHaven-Smith, Professor for School of Public Administration and Policy an der Florida State University erklärte bereits Ende 2014, das der Begriff der „Verschwörungstheorie“ mit einer CIA-Kampagne zusammenhängt.

„Mit dieser Kampagne soll angeblich der Name Verschwörungstheoretiker bzw. Verschwörungstheorie in der Öffentlichkeit lächerlich gemacht werden. So werden Menschen, welche die offizielle Version einer Regierung anzweifeln, öffentlich als Spinner angesehen und man schenkt ihnen so kein Gehör.“

Laut Lance deHaven-Smith ist genau das wohl eine der erfolgreichsten Propaganda-Initiativen aller Zeiten.

Schaut man sich die Definition von dem Begriff Verschwörung an, so heißt es da: „Eine Verschwörung ist ein heimliches Bündnis mehrerer Personen mit dem Zweck, einen Plan auszuführen; dieser kann ein selbstsüchtiges, verwerfliches Ziel haben und den Schaden anderer beinhalten, aber auch die Beseitigung tatsächlicher oder vermeintlicher Missstände umfassen. Eine Verschwörung beruht also nicht notwendigerweise auf moralisch niederen Motiven, sie basiert jedoch stets auf Geheimhaltung und Konspiration“ (https://www.forschung-und-wissen.de/nachrichten/psychologie/menschen-die-an-verschwoerungstheorien-glauben-sind-vernuenftiger-13372102).


Bei epubli >>> ERHÄLTLICH!

Bei Amazon >>> ERHÄLTLICH!


Außerdem: Sollte irgendeinem Kritiker, der eine oder andere von mir zitierte Autor missfallen, dann möge er sich doch nicht in diesbezügliche Beschimpfungen ergehen, sondern vielmehr die vorgebrachten Fakten und deren Quellen widerlegen. Denn das ist konstruktive Kritik!

Die Fakten um das Mordkomplott von Sarajewo sind zu wirren Knäuel aus Wahrheiten und Halbwahrheiten, Lügen und Vertuschungen, Fake News und Manipulationen verwoben, die ich versucht habe zu entwirren.

„Viele Mitläufer und einige Täter waren unbedeutende Marionetten, die von stärkeren Kräften manipuliert wurden, ohne es selbst zu bemerken“, beschrieb der österreichische Publizist Lucian O. Meysels einmal allgemeine, politische Gewaltakte im 20.Jahrhundert.

„Und die Hintermänner traten in vielen, wenn nicht in den meisten Fällen (…) überhaupt nicht ans Licht. Oder blieben zumindest ungestraft“ (Meysels, S. 9).

Genau die Worte passen auch auf die Hinrichtung des Thronfolgerpaars.

Ausnahmslos – vor allem in Hinblick auf die zuvor genannte „Verschwörungskeule“ – fordere ich an dieser Stelle sämtliche Kritiker dazu auf, diese journalistisch-historisch aufbereiteten, weitläufig verschwiegenen Recherchen einer alternativen Geschichtsschreibung faktisch zu widerlegen! Und zwar ohne Angriffe, Verunglimpfungen oder dergleichen auf meine Person, die ich nicht dulden werde.

In diesem Sinne dürfen wir alle gespannt sein.

So ist das im Juni 1914 in Sarajewo auf das österreichischen Thronfolgerpaar ausgeführte Attentat , das unmittelbar den Ausbruch des Ersten Weltkriegs (und auch des Zweiten Weltkriegs) zur Folge hatte, unauslöschlich ins Weltengedächtnis eingebrannt.

Doch viele Fakten bleiben nach wie vor in dem von den Drahtziehern absichtlich herbeigeführten Dunkel der Geschichte.

Mit „Mordkomplott Sarajewo 1914“ möchte ich Licht hineinbringen.


Lesen Sie hier die ganze, vertuschte Wahrheit über die maurerischen Drahtzieher und wie das Deutsche Kaiserreich in den Ersten Weltkrieg schlitterte!

Bei epubli >>> ERHÄLTLICH!

Bei Amazon >>> ERHÄLTLICH!


Foto: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Schwormstaedt-1914-20.jpg
(https://austria-forum.org/af/Bilder_und_Videos/Historische_Bilder_IMAGNO/Sarajewo/00213549 (Autor: Felix Schwormstädt)


gugra-media-Verlag (anklicken!)

Sozialkritisch – couragiert – investigativ – jenseits des Mainstream-Journalismus – spannende, ungewöhnliche + schockierende Belletristik

Mein Autorenblog (anklicken!)

Mein YouTube-Kanal (anklicken!)


DENKEN SIE IMMER DARAN: SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!


2 Kommentare

  1. Mir ist bekannt, daß der Mörder aus der Sippe Grünspan (Greenspan) stammt. Wer dazu noch weiß, wozu die Sippe Grünspan gehört, braucht nur noch zwei und zwei zusammen zu zählen.

  2. Die Brueder Maurer halten auch viel von Zahlensymbolik , 11 ist eine Meisterzahl der Hochgradbrueder.
    Waffenstillstand war rein zufaellig am 11.11.1918 um 11:00

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.