Europawahl eskaliert: „GEWALTAUFRUF“ der sozialistischen SPD-Jugend! Mit Baseballschlägern gegen „Nationalismus!“


Der Europawahlkampf artet aus:

Sozialistische SPD-Jugend ruft zur „Gewalt“ gegen „Nationalismus“ auf!

Berliner SPD-Bürgermeister distanziert sich!


Wieder einmal zeigt die  sozialistische  SPD-Jugend ihr wahres Gesicht:

Die Nachwuchsorganisation der Sozialdemokraten in Berlin haben in sozialen Medien zur Demonstration „Ein Europa für Alle“ mobil gemacht, die vergangenen Sonntag stattfand.

Dazu verwendeten die Jusos Plakate, die wohl – wie unschwer zu erkennen – zur Gewalt aufrufen.

Sehen Sie selbst:

Quelle Screenshot/Bildzitat

Dass dies kein „einmaliger“ Ausrutscher der Berliner Jusos war und ist, zeigt ein ähnliches Plakat der Jusos in NRW:

Quelle Screenshot Bildzitat


Lassen Sie sich nicht länger von Politik & Medien anlügen! Schluss mit political correctness, Kriegspropaganda, Falschinformationen, Heuchelei und Medienmanipulationen! Jetzt kommt die Abrechnung!

Hier >>> erhältlich!


Dass diese unsäglichen Plakataktionen als „Aufruf zur Gewalt“ verstanden werden können, teilt sogar Berlins Regierender Bürgermeister und Landesvorsitzender der SPD Michael Müller:

„Wir distanzieren uns ausdrücklich von dieser Form des Wahlkampfs. Das Bild könne laut Müller als Aufruf zur Gewalt missverstanden werden, die Berliner SPD bedauere dessen Veröffentlichung sehr. „Nicht jedes Mittel heiligt den Zweck. Hier wurde eindeutig über das Ziel hinausgeschossen“, so Müller weiter.

Die Berliner Morgenpost weiter:

Die Landesvorsitzende der Jungsozialisten in Berlin dagegen weist die Kritik zurück. „Das Bild lässt Interpretationsspielräume offen und wirft Fragen auf. Kurzum: Es ist provokant – und das war auch unsere Absicht“, ließ Annika Klose in einer Pressemitteilung verlauten. Im Zusammenhang mit der Bildüberschrift sei die Botschaft eindeutig ein Aufruf zum Protest und zur Europawahl. „Unsere Botschaft ist klar: Nationalismus eiskalt abservieren – am 26. Mai wählen gehen!“

Übrigens: Der Bundesvorsitzende der Jusos, „Enteignungs“-Kevin Kühnert wollte sich zu dieser Plakataktion nicht äußern. Ein Sprecher sagte, Kühnert habe den Aussagen der Juso-Landesvorstandes nichts hinzuzufügen.

Originalquelle hier anklicken!

Annika Klose sagte zudem:  „Gewalt ist für die Jusos Berlin kein Mittel der politischen Auseinandersetzung.“

Wie bitte?

Erst vor einer Woche hatte eine Wahlkampfaktion der Jusos im bayerischen Ansbach die Union empört und für Ärger auch in den sozialen Netzwerken gesorgt. Auf einem inzwischen gelöschten Facebook-Foto einer SPD-Europaabgeordneten war ein Turm von Blechdosen für einen Wurfwettbewerb zu sehen, auf denen die Konterfeis lebender und toter Politiker prangten: neben etwa CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer, CSU-Vize Manfred Weber und AfD-Politikern auch eines von Adolf Hitler.

Originalquelle hier anklicken!

Wessen Geisteskind die Jusos sind, zeigt dieser Screenshot von einer ihrer Homepages (in diesem Fall von NRW):

Quelle Screenshot/Bildzitat

Und aus dem Juso-Landesverband Berlin:

Originalquelle Screenshot/Bildzitat

Antifa & Co. lassen grüßen!

Man stelle sich einmal vor, solche „Baseballschläger-Plakate“ wären beispielsweise von der AfD(-Jugend) verbreitet worden (mit dem Text „Sozialismus zerschlagen“ etc.) was dann in dieser Republik los wäre!

Das politische und mediale Empörungsecho wäre in der ganzen Welt zu hören.

So aber windet sich angesichts der „Juso-Schläger-Gewaltaufruf-Aktion“ das Establishment, berichtet, wenn überhaupt, nur „handzahm“ darüber.

Ich sage Ihnen klipp und klar: Ich will keine Schläger von rechts und auch nicht von links.

Die Jusos müssen sich für diesen „Gewaltaufruf“ verantworten!

So dürfen wir sie nicht davonkommen lassen!


Hier>>> anklicken!


Foto: Symbolbild Pixabay.com


gugra-media-Verlag

Sozialkritisch – couragiert – investigativ – jenseits des Mainstream-Journalismus – spannende, ungewöhnliche + schockierende Belletristik


DENKEN SIE IMMER DARAN: SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!


5 Kommentare

  1. Die „Parteien“ sind doch ALLE vom EU/US Kapital gekauft!
    Erforderlich: Eine DIREKTE Demokratie, die es leider auch in der CH nicht mehr gibt!
    Machen wir den Anfang!

  2. Diese roten Socken muss man alle restlos EINKNASTEN. Na das kommt noch, wenn die RICHTIGEN an der Macht sind. Und Diese kommen unaufhaltsam. Das spüren auch die Roten und deswegen drehen sie durch. Aber das sollte uns nicht beunruhigen. So stark sind diese genetisch Verkorksten nicht. Wenn der Krieger im wahren Volk erwacht wird der rote Mob PLATT gemacht.

Schreibe einen Kommentar zu Nordsee-marie Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.