CORONA-PANDEMIE: „Entsorgte Mitmenschlichkeit!“- Quarantäne-Heim mit Sprengkörpern beworfen!


In welcher Welt leben wir eigentlich?

Was ist bloß aus uns geworden?

Es ist beschämend. Es macht wütend und traurig.


24. März 2020, Andalusien (Spanien):

Rentner werden aus ihrem Wohnheim von Alcalá del Valle ins rund hundert Kilometer südlich gelegene La Línea de la Concepción gebracht. Der Grund: In der Altenresidenz starben drei Heimbewohner, mindestens die Hälfte der Mitarbeiter wurden positiv auf das Virus Sars-CoV-2 getestet. Die weitere Ausbreitung des Coronavirus soll verhindert werden.

Doch bei der Fahrt des Krankentransports entlädt sich die angespannte Stimmung der Menschen, die hier – wie vielerorts auf der Welt in Zeiten der Pandemie – herrscht.

Protestler bewerfen mehrere Krankenwagen mit den insgesamt achtundzwanzig Corona-Patienten! Dutzende Bürger wollen so verhindern, dass die Covid-19-Infizierten in ein anderes Heim verlegt und dort unter Quarantäne gestellt werden können.

Die Aufgebrachten versuchen, die Krankenwagenkolonne mit einem auf der Straße quergestellten Fahrzeug und sogar mit Barrikaden an der Weiterfahrt zu hindern.

Vergeblich.

Doch die Liste der Schande wird noch länger: In der Nacht protestieren erneut rund fünfzig Menschen vor der Seniorenresidenz, in der die Corona-Patienten inzwischen angekommen sind. Die Demonstranten stoßen Drohungen aus und setzen Müllcontainer in Brand.

Aus Nachbarhäusern werden Sprengkörper auf das Wohnheim geworfen. Die Polizei nimmt in diesem Zusammenhang zwei Männer fest.

All das ist schäbig, ich erwähnte es bereits. La-Línea-Bürgermeister Juan Franco kritisierte die gewalttätigen Proteste dementsprechend.[i]

Dabei ist die Lage in Spanien mehr als ernst, kollabiert dort das Gesundheitssystem genauso wie in Italien. Infizierte liegen auf Bettlaken in den Fluren der Krankenhäuser.

Dantes Hölle hat längst schon Einzug gehalten in die Welt des Jahres 2020.

Mittendrin wird die Mitmenschlichkeit und der Humanismus regelrecht auf dem Müllhaufen der Zeitgeschichte entsorgt.

Im großen Coronavirus-Ansteckungsherd Madrid wurde gemeldet, dass alte, infizierte Menschen einfach zum Sterben zurückgelassen wurden. Das Militär fand bei der Desinfektion in verschiedenen Altersheimen Leichen in ihren Betten auf, die in den Zimmern mit Lebenden lagen.

Diese seien vom Pflegepersonal verlassen worden und hätten unter „extremen und schlechten gesundheitlichen Bedingungen“ mit den Toten überleben müssen, so die spanische Verteidigungsministerin Margarita Robles. Gleichzeitig kündigte sie an, dass die „ganze Härte des Gesetzes diejenigen treffen wird, die ihren Verpflichtungen nicht nachkommen“.[ii]

Spanien ist nach Italien und China das stärkst betroffene Land bei den Corona-Todeszahlen …

Aber auch die Katholische Kirche zeigt in diesen Tagen ihre hässliche Fratze. So will sie die mit dem Coronavirus infizierten Gläubigen zwar die „Sünden erlassen“, jedoch nur unter bestimmten Bedingungen. Das muss man sich einmal vorstellen!

Dazu veröffentlichte ein vatikanisches Gericht einen Erlass, nachdem die Betroffenen an einer Reihe von Online-Gottesdiensten oder anderen Andachtsformen teilnehmen müssen, um ihren „Geist völlig von der Sünde“ zu „lösen“.

Selbst durch die Bibellektüre können Sünden gestrichen werden, aber nur, wenn die Gläubigen „mindestens eine halbe Stunde“ lang lesen.

Und wer erhält sonst noch Absolution? Jene Katholiken, die sich um Corona-Patienten kümmern oder für sie und ein Ende der Pandemie beten. Und auch Sterbende, sofern sie es wünschen, die „im Laufe ihres Lebens regelmäßig einige Gebete gesprochen haben“.[iii]

Mit diesem „Sündenerlass unter bestimmten Bedingungen“ hat sich die Katholische Kirche, der Vatikan und als Oberhaupt dessen auch Jorge Mario Bergoglio alias Papst Franziskus, meines Erachtens in diesen schweren Zeiten selbst ins Abseits gestellt.

Wieder einmal!


Mehr Hintergrundinformationen hier:

Bei epubli >>> ERHÄLTLICH!

Bei Amazon >>> ERHÄLTLICH!


Quellen:

[i] https://www.n-tv.de/panorama/Spanier-bewerfen-Krankenwagen-mit-Steinen-article21669457.html///https://www.krone.at/2124322?utm_source=krone.at+Newsletter&utm_campaign=f4a69803dd-Guten-Morgen-NL&utm_medium=email&utm_term=0_efcdfc7dd7-f4a69803dd-202292505

[ii] https://www.heise.de/tp/features/Danteske-Szenen-in-Spanien-Alte-Menschen-zum-Sterben-zurueckgelassen-4689706.html?wt_mc=nl.tp-aktuell.taeglich

[iii] https://www.n-tv.de/der_tag/Kirche-erlaesst-Corona-Kranken-ihre-Suenden-unter-diesen-Bedingungen-article21658277.html


Foto: Symbolbild Pixabay.com (Wilfried Wende: https://pixabay.com/de/photos/corona-virus-pandemie-epidemie-4952975/)


gugra-media-Verlag (anklicken!)

Sozialkritisch – couragiert – investigativ – jenseits des Mainstream-Journalismus – spannende, ungewöhnliche + schockierende Belletristik

Mein Autorenblog (anklicken!)

Mein YouTube-Kanal (anklicken!)


DENKEN SIE IMMER DARAN: SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!


 

3 Kommentare

  1. Nicht ganz schon schlimm, aber auch recht deutlich war meine “ herzallerliebste “ Nachbarin, die mir ihre Meinung geigte – Da ich ohnehin ein Opfer bin, die Umwelt und das Klima schon viel zu lange geschändet habe, sie/ ihr Mann keine Lust haben meine Rente zu zahlen, sollte ich doch auch besser sterben

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.