Reale Freimaurer-Verschwörung und ein Sex-Skandal

Guidos KOLUMNE5

445 (106/2014)

Liebe Leser,

Paraguay gehört wohl zu den Ländern, die mit am stärksten einem Einfluss des Freimaurer-Bundes unterliegen. Denn hier „monopolisieren“ sich die Logen aus der ganzen Welt, wie selbst der Bischof der Diözese von Concepción und Amambay Miguel Àngel Cabello erklärt.

Freimaurer helfen und schützen sich gegenseitig

 „Es ist erstaunlich, wie die Mitglieder des Zirkels sich gegenseitig helfen und schützen. Dieses Phänomen tritt am häufigsten in Amambay auf. Es gibt viele Freimaurer in Amambay und Concepción. Sie befinden sich in leitenden Positionen der Justiz, beim Militär und der Polizei, auch Ärzte und andere hochrangige Personen im öffentlichen Leben sind Mitglieder einer Loge“, so der Bischof. Der Prälat meint, dass „es nicht falsch wäre, wenn man den Verdacht äußert, die Stärken in Amambay sind der Drogenhandel und die Freimaurerei“. Der Erzbischof erklärt weiter, wenn ein Richter Freimaurer sei und der Straftäter zur gleichen Brüderlichkeit gehöre, dann könne man ein faires Urteil nicht erwarten.

Immer mehr Freimaurer in der Justiz

Die Koordinatorin der Rechtsanwälte Paraguays, Kattya González, bemängelte, dass im juristischen System Paraguays immer mehr Freimaurer präsent sind. Mehr noch: Weil die Logenmitglieder ihre eigenen Ziele verfolgen und natürlich ihre Brüder beschützen kann man diese nicht mehr als unbefangen ansehen. Durch die Zugehörigkeit zu den Freimaurern wurde schon vielen zu Straffreiheit verholfen. Als ein Beispiel nennt sie die Korruptionsanklage gegen Staatsanwalt Juan Claudio Gaona, die ins Unendliche hinausgezogen wurde und nun praktisch im Sande verlaufen ist. Laut González sind vier Minister des Obersten Gerichtshofs Freimaurer und zwar: Antonio Fretes, José Raúl Torres Kirmser, César Garay und Miguel Óscar Bajac. Unter den Richtern sind Rubén Riquelme, Óscar Paiva Valdovinos und Delio Vera Navarro der paraguayischen Loge angehörig. Bei den Rechtsanwälten fällt Enrique Bacchetta auf, der derzeit Senator ist und in der Vergangenheit schon öfters von Korruptionsvorwürfen freigesprochen wurde. Aber auch Osvaldo Granada, Secundino Méndez und Juan Claudio Gaona gelten als Rechtsanwälte der Loge

Edgar Sanchez Caballero (Abc)

Die höchsten Juristen des Landes sind Freimaurer

In der Tat sind die höchsten Jurist des Landes auch Logenbrüder: Raúl Torres Kirmser ist der Vorsitzende des Obersten Gerichtshofes von Paraguay. Um einem eventuellen Verdacht von Anfang an den Wind aus den Segeln zu nehmen bekundete er, dass er zwar ein Freimaurer sei, jedoch nicht praktiziere. Aus seiner Sicht hat seine Mitgliedschaft keinen Einfluss auf das Amt.

Zudem tauchten Bilder vom Präsidenten des Obersten Gerichtshofes, Antonio Fretes auf, die ihn während einer Zeremonie von seiner Loge mit anderen Mitgliedern zeigt. Sie wurden im Jahr 2010 aufgenommen. Die Mitgliedschaft von Richtern in einer Freimaurerloge wurde bis dato immer geheim gehalten oder dementiert. Der Ehrenkodex unter den Mitgliedern ist stark ausgeprägt, sie schützen und verteidigen sich gegenseitig. Gegen Fretes wurde Anklage erhoben, gegen andere Richter am Obersten Gerichtshof laufen Ermittlungsverfahren.

Freimaurer-Richter präsentiert seine Genitalien

Richter scheuen sich offenbar auch nicht – und das im wahrsten Sinne des Wortes – die Hosen runter zu lassen. So zeigte das paraguayische Foto-Model Gabriela Wolscham den Richter für Kinder und Jugendliche, Guillermo Pereira an, weil er sie per Telefon sexuell bedrängt hatte.  Dafür legte sie zahlreiche Beweise wie Textnachrichten, Fotos und Ton-Aufzeichnungen vor.

Er sendete ihr sogar Nacktfotos, sprich Bilder seiner Genitalien zu! Nach ihrer Anzeige wurde Gabriela Wolscham bedroht und wollte deshalb (über ihren Anwalt) keine weiteren Anklagen gegen den Richter erheben. Auf gut deutsch, die Anklage wurde zurückgezogen. Jugend-Richter Pereira ist zurückgetreten, wurde vom Magistrat vorher jedoch suspendiert, um den Fall zu untersuchen.

Es stellte sich heraus, dass Pereira Mitglied der Freimaurer-Loge Fénix Nummer 127 ist. Diese erbat im internen Freimaurer-Gericht den Ausschluss des Sex-Richters aus der Loge, so Großmeister Carlos Quiñónez. Wohl aber erst, nachdem der Schmuddelfall bekannt geworden ist.

Schon Jura-Studenten werden von den Logenbrüdern angeworben

Das „Wochenblatt“ (Paraguay) schreibt dazu: „Ein grosses Problem der paraguayischen Justiz ist neben der extremen Korruption die starke Verflechtung mit der Freimaurerei. Jura-Studenten werden an der Uni angeworben und haben es schwer, wenn sie sich nicht der geheimen Gruppe anschliessen. Es ist anzunehmen, dass Entscheidungen interner Gerichte der “Masones”, wie sie sich auf Spanisch nennen, für die Mitglieder bindend sind und somit auch öffentliche Gerichtsurteile beeinflussen. Es ist zu befürchten, dass die Anstrengung einer Klage gegen ein Logenmitglied oft wenig aussichtsreich sein.“

Polizeiführung fest in Freimaurer-Hand

Doch nicht nur die Justiz ist in Paraguay mit Freimaurern durchsetzt, sondern auch die Polizei. So wurde bereits letztes Jahr bekannt, dass Polizeikommandant Francisco Alvarenga ebenfalls ein Logenbruder ist. Er meinte nicht zu wissen, ob er seinen Posten der Mitgliedschaft bei den Freimaurern zu verdanken hat. Auf weitere Fragen von Journalisten antwortete er: „Ich werde nicht über Gruppen und Organisationen reden …“ Und:  Vor seiner Vereidigung im Amt danke er dem großen Architekten des Universums, womit er sich unmissverständlich auf die Freimaurer bezog.

„Alvarenga war zuvor juristischer Berater der Umweltschutzsektion der Nationalpolizei, Chef der Anti-Entführungseinheit und Chef des 2. Kommissariats wie auch Chef der Anti-Drogen Einheit der Uniformierten. Obwohl er 1997 wegen Erpressung angezeigt wurde, als er Chef bei der Anti-Entführungseinheit war, gab es nie eine Untersuchung gegen ihn, eine Ausnahme bei seinem Dienstzeitalter und Rang. Nach Ansicht des neuen Innenministers, Francisco de Vargas, hat der Besetzer des Vertrauensamtes eine saubere Weste (Wochenblatt)“.

Ex-Präsident war Freimaurer

Apropos Innenminister und Politik: Der ehemalige Präsident Paraguays, Juan Carlos Wasmosy, der die ersten freien demokratischen Wahlen des Landes gewonnen und von 1993 bis 1998 das Amt inne hatte, gehört zu den bekanntesten Freimaurern (der Neuzeit).

File:Wasmosy 1990 (cropped).jpg

Der Fall Paraguay  und die italienische P2 bestätigen: Freimaurer-Verschwörungen sind real!

Das Beispiel Paraguay zeigt, wie mächtig Freimaurer tatsächlich sind. Dass die als Verschwörung abgetanen Argumente der Kritiker durchaus zutreffen. Das ganze erinnert an die Freimaurer-Loge P2 (Propaganda Due), die in den 70er Jahren des vorherigen Jahrhunderts fast den ganzen italienischen Staat unterminiert hat. Das wohl bekannteste Logenmitglied war der mehrmalige Ministerpräsident des Landes, Silvio Berlusconi (der dies natürlich dementierte). Die P2 war ein konspiratives Netzwerk aus Führungspersonen der Politik, der Wirtschaft, der Justiz, der Polizei, des Militärs, der Geheimdiensten und der Mafia. Bei gerichtlichen Untersuchungen stellte sich 1981 heraus, dass die P2 mit False-Flag-Aktionen – genauer mit Terroranschlägen, die zumeist den Roten Brigaden in die Schuhe geschoben wurden –  einen Staatsstreich geplant hatte. Offiziell wurde die Freimaurer-Loge 1982 aufgelöst und verboten. Wobei einige Insider erklären, dass die P2 (wahrscheinlich unter einem anderen Namen) weiterexistiert. Ich habe mich ausführlich mit der P2 beschäftigt (siehe Schwarzbuch Freimaurerei).

Video: Lüsterne Freimaurer und ein „Erotic-Dance“ in der Loge

Um auf den „Genital- und Sex-Freimaurer“ und Jugendrichter Guillermo Pereira zurückzukommen: Wer einmal lüsterne ältere Freimaurer sehen will, die sich mitten in ihrer Loge einen „Erotic-Dance“ zu Gemüte führen, dem sei dieses Video zu empfehlen (gedreht mit versteckter Kamera):

_________________________________________________________

DENKEN SIE IMMER DARAN:

SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!

 Ihr und euer

GUIDO GRANDT

 

GUIDOs KOLUMNE6docx

 

 

 

 

___________________________________________________________________________________________________

Quellen:

http://wochenblatt.cc/nachrichten/freimaurer-symbole-waren-bei-francos-amtseid-prasent/11487

http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Wasmosy_1990_(cropped).jpg

http://wochenblatt.cc/nachrichten/freimaurer-infiltrieren-spuerbar-die-justiz/22183

http://wochenblatt.cc/nachrichten/torres-kirmser-ich-bin-freimaurer-praktiziere-dies-jedoch-nicht/22565

http://wochenblatt.cc/nachrichten/freimaurer-der-justiz/29350

http://wochenblatt.cc/nachrichten/richter-vs-model/26409

http://wochenblatt.cc/nachrichten/modell-wird-bedroht/26527

http://wochenblatt.cc/nachrichten/schmuddel-richter-zurueckgetreten/26495

http://wochenblatt.cc/nachrichten/neuer-polizeikommandant-ist-freimaurer/19339

________________________________________________________________________________________________

Hintergründe zum Freimaurertum finden Sie hier:

cover schwarzbuch freimaurerei

http://www.alaria.de/home/2285-schwarzbuch-freimaurerei.html

 

In „fiktiver“ Form hier:

Sodom Satanas 1_Cover Print

http://www.alaria.de/home/2605-sodom-satanas.html

Cover_Logenblut

http://www.alaria.de/home/885-logenblut.html

________________________________________________________________________________________________

Nachfolgend können Sie meinen kostenlosen GRAND(T)s NEWSLETTER  bestellen (und jederzeit wieder abbestellen):

[contact-field label='Ihr Vor- und Zuname' type='text' required='1'/][contact-field label='Ihre E-Mail' type='text' required='1'/][contact-field label=’Bitte um Zusendung des kostenlosen Newsletters (meine Website)‘ type=’text’/

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.