AKUTE TERRORGEFAHR IN DEUTSCHLAND: "Mordkommandos, Dschihad-Rückkehrer & multiple Anschlagsszenarien!"

terror-1545012_1280

INLANDSGEHEIMDIENST: GEFAHR VON „MULTIPLEN ANSCHLAGSSZENARIEN“+++MORDKOMMANDOS, SCHLÄFERZELLEN & DSCHIHADRÜCKKEHRER+++TERRORGEFAHR SO GROSS WIE NIE+++

Es ist erst ein paar Tage her, seit die Bundesregierung mit der neuen Konzeption Zivile Verteidigung (KZVI)  die Bevölkerung aufforderte, sich auf einen Ernstfall vorzubereiten und sich deshalb einen Notvorrat an Lebensmitteln und Trinkwasser anzulegen.

Während sogenannte Experten von „Panikmache“ sprechen weiter darauf beharren, dass dieses Konzept geeignet sei für Szenarien wie einen riesigen Stromausfall, Überschwemmungen oder Seuchensituationen und/oder auf biologische, chemische oder technische Krisensituationen, habe ich Ihnen dargelegt, dass mit diesem Zivilschutzkonzept die Bürger auf einen militärischen Angriff vorbereitet werden soll.

Hier:

Die Wahrheit über die Krisenpläne: Bundesregierung bereitet Bevölkerung auf einen militärischen Angriff vor!

Die Wahrheit über die Krisenpläne (2): Bundesregierung bereitet Bevölkerung auf einen militärischen Angriff vor!

Doch es geht auch um die Terrorgefahr. Nach Würzburg und Ansbach ist jedem klar, dass sich islamistische Terroristen längst schon – und oft mit den Flüchtlingsströmen – mitten in Deutschland befinden.

So warnt jetzt der Präsident des Bundesamts für Verfassungsschutz (BfV) Hans-Georg Maaßen davor, die Gefahr durch den internationalen Terrorismus zu unterschätzen.

Und weiter:

Bei seiner Einschätzung der Bedrohung durch den sogenannten Islamischen Staat (IS) bekräftigte Maaßen: Der Begriff Terrormiliz verniedliche die Gefahr durch den IS. Zum einen habe man es mit einer Gruppe zu tun, die tatsächlich ein Staatsgebiet für sich reklamiere. Zum anderen gehe es um Terrorismus als Teil einer asymmetrischen militärischen Auseinandersetzung.

Der IS wolle auch Anschläge gegen die Bundesrepublik und deutsche Interessen durchführen;

nahezu alle Szenarien hätten auch mit Entwicklungen im Ausland zu tun.

Maaßen führte weiter aus:

„Wir müssen künftig multiple Anschlagsszenarien einkalkulieren, durch mehrere Zellen, gegen verschiedene Ziele und möglicherweise über mehrere Tage.“

Neben im Auftrag des IS handelnden Mordkommandos – sogenannten Hit Teams – kämen auch Dschihad-Rückkehrer und sogenannte Schläfer als Täter infrage.

Eine hohe Gefahr gehe zudem von Einzelpersonen und Kleingruppen aus, die zwar keinen Auftrag hätten, aber etwa über das Internet radikalisiert und von der Ideologie des IS inspiriert seien.

Maaßen verwies auf die stark steigende Zahl von Salafisten in Deutschland.

Quelle: http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Politik/d/8463714/so-brutal-koennte-der-is-deutschland-attackieren.html

Verstehen Sie jetzt? Der Chef des Inlandsgeheimdienstes warnt die Bürger vor „Mordkommandos“ und „multiple Anschlagsszenarien“, die über „mehrere Tage“ gehen könnten.

Auch deshalb wurde die Konzeption Zivile Verteidigung unlängst der Öffentlichkeit vorgestellt.

Schauen Sie mal, was ZDF-Terror-Experte Elmar Theveßen gestern bei Markus Lanz alles über die Terrorgefahr in Deutschland berichtete!

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/2799044/Markus-Lanz-vom-31.-August-2016#/beitrag/video/2799044/Markus-Lanz-vom-31.-August-2016

Lesen Sie hinter den Schlagzeilen.

Und bereiten Sie sich gut vor!


 

DENKEN SIE IMMER DARAN:

SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!

 Ihr und euer

GUIDO GRANDT


terror-1545012_1280

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.