KOMPLETTVERSAGEN der Bundesregierung: Im KATASTROPHENFALL gibt es nur für 1 Prozent der Bürger NOTFALLPLÄTZE!


Komplettversagen der Bundesregierung bei der Sicherheit in Deutschland!

Wenn es hart auf hart kommt, werden die meisten von Ihnen von den Politikern „im Stich gelassen!“

Und das nicht nur im sprichwörtlichen Sinn!

Ich erinnere Sie an die „Konzeption Zivile Verteidigung“ der Bundesregierung vom August 2016.

Demnach gibt es in einem Katastrophenfall enorme Kapazitätsprobleme, wenn es etwa um die Evakuierung von Bürgern in deutschen Millionenstädten geht.

Ich spreche von Natur- oder Reaktorkatatrophen, nuklearen, chemischen oder biologischen Verseuchungen, Terroranschlägen, Bürgerkriegen oder gar einem militärischen Angriff auf deutsches Hoheitsgebiet etc.

Wussten Sie, dass es lediglich Evakuierungsplätze in Höhe von einem – ich wiederhole – EINEM Prozent gibt, die die Behörden für die Wohnbevölkerung bereithalten?

Zahlen gefällig? Bitte schön:

So stehen etwa in NRW rund 178.000 Unterbringungsplätze zur Verfügung. In den direkt benachbarten Bundesländern kommen nicht sehr viele hinzu: 40.000 in Rheinland-Pfalz, 59.000 in Hessen und 77.000 in Niedersachsen.

Stephan Harbarth, stellvertretender Vorsitzender der Unionsfraktion, verwies darauf, dass bundesweit insgesamt rund 800.000 Notfallplätze vorgesehen seien.

Und jetzt kommt die Höhe, denn Harbath sagte im Sommer letzten Jahres:

„Das ist nicht wenig, und doch wären mehr Plätze sicherlich immer wünschenswert!“ Deutschland setze alles daran, dass es zu einem Katastrophenfall wie einer Reaktorhavarie im japanischen Fukushima gar nicht erst komme.

Das ist meines Erachtens ungeheuerlich!

Weil es eben nur – und höchstens – 800.000 Notfallplätze für über 81 Millionen Bundesbürger gibt, würde man halt alles daran setzen, dass es keinen Katastrophenfall gäbe.

So jedenfalls verstehe ich das!

Wo lebt der Mann eigentlich? Bei Asterix würde es jetzt heißen: „Die spinnen, die Römer!“

Für die SPD begrüßte deren Innenexperte Burkhard Lischka, dass nach über 20 Jahren endlich ein ganzheitliches Zivilschutzkonzept vorliege. Die Bevölkerung und Behörden seien „nicht zuletzt aufgrund terroristischer Bedrohungen neuartigen Gefahren ausgesetzt“.

Quelle

Ich sage Ihnen: Die Herren Politiker haben ganz bestimmt ihre Notfallplätze und Bunker!

DAFÜR also zahlen wir Steuern? Dass  im Katastrophen- und Krisenfall nur ein winzig kleiner Teil der Bürger überhaupt eine Chance aufs Überleben hat? Dass 99 Prozent vielleicht sterben?!

Und niemand geht dagegen auf die Straße!

Wie GEHIRNGEWASCHEN sind wir eigentlich???


Sie wollen mehr unabhängige, investigative & kontroverse NEWS UNCENSORED? Dann abonnieren Sie den KOSTENLOSEN Newsletter auf meinem Blog! >>> Klicken Sie hier!


Fotos: Symbolbild Pixabay.com


Investigativ & schockierend!

https://gugramediaverlag.wordpress.com/


Denken Sie immer daran:

SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!


Da Facebook regelmäßig meine kritische Berichterstattung blockiert und somit eine freie Meinungsäußerung verhindert, folgen sie mir auf: https://vk.com/


Wandern Sie aus, solange es noch geht! >>> Klicken Sie hier 


31 Kommentare

  1. Es hat sich inzwischen rumbesprochen, dass die Weltbevölkereung lt. „Agenda 21“ und der Doktrin für eine „New World Order“ auf unter eine Milliarde gedrückt werden soll. Ganz zuvorderst die bösen, kriegerishcen aber leider recht intelligenten Detuschen. Und das ist spätestens geplant – aber nur verschoben – seit 1945 von einem Herrn Morgenthau, abgemildert durch Herrn Hooton. Man google und schaue in die „Deagel-Statistik“ und sehe, um wieviele Millionen Menschen mit Hilfe der Bilderbergermarionette Merkel allein Deutschland bis 2025 reduziert werden wird. Und dazu passt dann auch das Nichtvorhandensein von Notfall-Plätzen.

    1. Hallo Igo Kirchlechner,
      Danke, beide „Pläne“ sind mir bekannt. Hierauf beziehe ich mich in meinen Kommentaren, wenn ich schreibe, dass dies zum großen Plan gehört und dieser nie aufgegeben wurde.

      Daher ist es so wahnsinnig wichtig, das ein großer Systemwechsel schnellstmöglich stattfindet!
      Und meinerseits wünsche ich mir einen schnellen Putsch unserer Regierung und anderen Regierungen und die Entfernung der Mächtigen, die uns tatsächlich aus dem Hintergrund regieren und den Marionetten in den Regierungen dieser Welt die Anweisungen erteilen! Notfalls reise ich hierfür mit meiner kleinen Sandkastenschüppe* und ein paar Wattebäuschen*, zwecks friedlicher und gewaltfreier Unterstützung meinerseits , nach Berlin. *=Ironie, ich glaube, sie wissen, was ich ausdrücken möchte.
      Wenn dem großen Ganzen nicht bald eine Ende gesetzt wird, so wird unser aller Leben bald einer Hölle gleichen.
      Nein, es wird die Hölle sein, die schlimmste Hölle der Menschengeschichte.
      Ich sage es immer wieder, wir leben in sehr gefährlichn Zeiten! Leider ist den Meisten das gar nicht bewußt oder es interssiert sie nicht.

      1. in meinem Bekanntenkreis wird nicht über die derzeitigen Schwierigkeiten in deutschland geredet.
        es kommt bei einem treffen immer der spruch, wir wollen uns nicht den abend verderben! deshalb hoffe cih immer, dass der aufprall für diese ignoranten hefig wird.

    2. Grüß Gott,
      woher wissen wir eigentlich mit Sicherheit wie groß die Weltbevölkerung ist?
      Man sagt uns es gäbe mehr als 7 Milliarden Menschen,
      aber stimmt dies auch?
      Nachdem man uns nicht nur manchmal sondern immer belügt denke ich es gibt weitaus weniger Menschen als behauptet wird!

  2. Ich behaupte: es ist noch viel schlimmer!

    Nämlich alles Absicht! Man muss dazu

    einfach wissen, was das für eine

    NICHTDEUTSCHE Regierung ist in Berlin

    und was deren Agenda ist.

    Diese `Regierung´ versteht sich nicht als

    Interessensvertretung der autochthonen

    Deutschen, sondern als das genaue Gegenteil.

    Darum werden auch millionfach

    Kriminelle, Vergewaltiger, Mörder, Terroristen

    von irgendwo geholt und mit Geld überschüttet –

    während die Deutschen totgespart werden -,

    die uns Barbara Lerner Spectre-mässig

    „multikulturell“ „transformieren“, sprich auslöschen

    sollen.

    Die oben erwähnte Reaktor-Katastrophe kann schneller

    kommen als man meint, dazu genügt nämlich ein

    längerer Blackout (der ja mit idiotischen Windrädern

    mit Zufallsenergieversorgung bestens gefördert wird).

    Die AKWs sind nämlich im Notfall zur Kühlung, d.h. den

    Betrieb der Kühlpumpen mit Kühlmittel, auf Energie

    von aussen angewiesen.

    Wenn Blackout ist, der etwas länger dauert, und das

    habe ich schon 2004/5 als erster im Internet geschrieben,

    dann kommt automatisch Bürgerkrieg, weil ohne Strom

    in unserer hochzivilisierten Gesellschaft nämlich

    garnichts mehr geht.

    Wohin wollen sich `unsere´ Politiker dann eigentlich

    verkriechen und leben sie tatsächlich in dem Wahn,

    dass sie danach nochmal angeschissen kommen

    könnten? Bei denen, „die noch nicht so lange hier

    leben“ aber ganz bestimmt nicht! Wenn Sie wissen

    was ich meine.

    1. Hallo Umlandt Gerhard,
      Du hast alles gesagt! Genau so sehe ich das auch!

      Was unsere Politker betrifft, so werden sie danach das Kriechviech der wahren „Eliten“ und „Auftraggeber“ dieses Planeten sein! Denn auch dort gibt es eine Hierarchie, die peinlichst eingehalten wird.
      In dieser „Pyramide“ stehen die jdf. gaaaaaanz weit unten!

      Auf den Gerogia Guidestones stehts geschrieben:
      “ MAINTAIN HUMANITY UNDER 500,000,000 IN PERPETUAL BALANCE WITH NATURE

      GUIDE REPRODUCTION WISELY — IMPROVING FITNESS AND DIVERSITY“

      übersetzt:
      Halte die Menschheit unter 500.000.000 in fortwährendem Gleichgewicht mit der Natur
      Lenke die Fortpflanzung weise – um Tauglichkeit und Vielfalt zu verbessern“
      Quelle: Wikipedia

      Der Plan uns Deutsche zu venichten und zu bestrafen, wurde nie aufgegeben!

      Letzet Woche hatten wir einen Stromausfall, Dauer ca. 1 Std.
      NICHTS ging mehr! Kein Unwetter, einfach so am späten Abend. Man kann bei Stromausfall jetzt auch nicht
      mehr über Festnetz telefonieren, weil wir letztes jahr vom guten alten funktionierenden analog Telefon auf
      VIP Telefon umgestellt wurden. Kein STrom bedeutet jetzt kein Internet und somit kein Festnetztelefon!
      Beim alten System konnte man wenigstens, wenn der Strom weg war, noch telefonieren!
      Diese neue Technik ist sowas von grotttensch….e! Ständig fällt bei uns das Festnetz aus, weil Internet
      Störungen hat! Das Internet interessiert mich eigentich nicht, aber dass das Festnetzt dann nicht funktioniert ist absolut ein NoGo! Telekomkunden haben jdf. seit Einführung von VIP ständig Ärger mit der neuen Technik. Eine Rückkehr zu Analog wird wahrscheinlich ein Wusnchtraum bleiben und ist nicht gewollt, auch wenn alle meckern.

      Ich habe mir jdf. an dem Abend irre Sorgen gemacht, weil Stromausfall in diesen Zeiten nichts gutes bedeuten könnte.
      Den Grund habe ich bis heute nicht erfahren, weil nichts dazu berichtet wurde.

      Z.B. bei einem EMP funktioniern unsere „modernen“ Autos auch nicht mehr! Zuviel Technik!
      Der gute alte Käfer aber, würde dann aber noch fahren können.

      Sollte der STrom länger nicht funktioniern, so werden nach kürzester Zeit (ca. einer Woche) schon viele Menschen sterben (Chronisch Kranke, Intensivpatienten etc), die Schwachen werden als nächstes sterben. Die einzigen, die hier eine Chance haben zu überleben, was das gewöhnlich Volk betrifft, sind Diejenigen, die ein starkes Immunsystem haben, Top Fit sind, vogesorgt haben und evtl. so autark wie möglich leben. Der Strom hat uns unnatürlich abhängig werden lassen, überhaupt das ganze System!
      Völker oder Stämme aus dem Busch oder dem Andengebiet etc. lachen sich wahrscheinlich im Ernstfall über uns kaputt! Denn sie werden, weil sie meist autark leben, keine Probleme haben zu überleben, weil sie eben immer so leben und es kaum anders kennen und wollen!

      Bald werden wir auch kein analgoges (UKW) Radio mehr empfangen!
      Letzte Woche Freitag mitten in der Nacht, hat der Bundestag ein Verkaufsverbot für UKW Radios
      entschieden, gültig ab nächstes Jahr.
      Weil man die neue DAB Technik (Digitale Übertragung) unbedingt aufzwingen will, da der Verkauf von DAB Geräten bislang schleppend verli
      Das passt der Regierung bwz. Herstellern etc. natürlich nicht! Und so hat man, wie früher in der UDSSR, „planwirtschafsmäßig“ mal wieder direkt ins Wirtschaftsgeschehen eingegriffen.
      Ich weiss leider nicht, wie sich die DAB Technik beim STromausfall mit Batteriebetrieb verhält, die UWK bzw MW/KW Radios funktionieren aber bei Batteriebetrieb.
      Es scheint, als ob alles dafür getan wird, dass man sich bald nicht mehr ordentlich informieren kann, wenn etwas schlimmes geschieht. Denn das Internet wird bald auch nicht mehr das sein, was es mal war und funktioniert bei Stromausfall sowieso nicht.

      Ja, das gehört alles zum Plan dazu! Wirds zu voll und zu lästig, schaltet man einfach mal ab!

      1. Grüß Gott,
        bis auf die generelle Störanfälligkeit von VoIP stimme ich Ihnen zu.
        Ich nutze seit 2001 DSL und seit 2006 VoIP funktioniert problemlos zu 99% {Landkreis München 16 MBit DSL max},wobei man mit einer reinen analogen Telefonie auch nur zeitlich begrenzt kommunizieren könnte,denn auch analoge Telefonie braucht elektronischen Strom.

  3. Guten Morgen Herr Grandt,
    habe Sie schon vermisst!
    Guter und wichtiger Beitrag! Danke!

    Herr Lischka setzt mit seiner Aussage auf den allgemein sehr verbreiteten Gedanken „was soll schon passieren, mir/es passiert sowieso nichts“!
    Man höre sich einfach mal im Freundes- u. Bekanntenkreis um, so denken doch leider die meisten Menschen!
    Die Meisten denken, dass der Kelch doch sowieso an denen vorbei geht!

    Vor Jahren habe ich mich mit dieser Thematik schon auseinandergesetzt. Es lief da mal eine Doku im TV, da ging es um die Eifler Vulkane! Das „Ausbruchsgebiet“ ist jdf. sehr groß und viele große Deutsche Städte wären davon betroffen. In dieser Doku wurde seinerzeit festgestellt, dass es NULL Katastrophenschutz- u. Notfallmaßnahmen gibt. Wie gesagt, es wird schon alles gut gehen. Die Wisschenschaftler sind sich aber einig, dass die Eifler Vulkane nicht erloschen sind, sonder geschlafen haben und nun sogar wieder Aktivitäten zeigen. Als Teenager bin ich öfters in Maria Laach gewesen und ums Maar spaziert. Als ich später dann mal dort war, konnte man den Maar überall leicht brodeln bzw. blubbern sehen. Auch die Erdbeben haben an Häufigkeit und Stärke zugenommen! Es hat sich jdf. etwas verändert! Städte wie Köln, Frankfurter Raum, der gesamte Rhein, Niederreihn etc. wäre von einem Ausbruch betroffen. Ich selbst wohne am Niederreihn, Luftlinie ist das gar nicht so weit weg, mit dem Auto ist man recht flott da (ca. 1 -1,5 Stunden, kommt auf Verkehr an).
    In der Schule sagte man uns damals, dass die Eifler Vulkane ihre Lavabomben bis hin ins Münsterland geschleudert haben.

    Vermissst habe ich einen kollektiven Aufschrei der Nation, als im Sommer letzten Jahres unsere ach so liebevolle und verantwortungsvolle und vorallem super nette volksfreundliche Regierung UNS dazu riet, Notfallvorräte für 14 Tage anzulegen.
    Eigentlich (so wurde ich erzogen) eine Selbstverständlichkeit, vorallem wenn man Kinder hat!
    Doch warum plötzlich, nach all den ruhigen Jahren der absoluten Stille, dieser Aufruf, nachdem 2 Mio Zuwanderer eingeladen wurden, und das Milliär sich vor den russischen Grenzen weiterhin positioniert!

    Merkwürdig ist auch, dass sich plötzlich Deutsche Städte im Belgischen Grenzgebiet um die Einlagerung und Verteilung von Jodtabletten sorgen. Nach all den Jahren der offensichtlichen Reaktorunfälle in den beiden Belg. Kernkraftwerken (Frankreich wurde nicht mal erwähnt, obwohl es da auch regelmäßig zu besorgniserregenden Zwischenfällen kam!) Ich lebe in einem Dorf/Kreis, das sich eigentlich ganz knapp etwas außerhalb des Radius befindet, trotzdem wurden jetzt Jodtabletten eingelagert. Über die Verteilung machen die sich jetzt noch so ihre Gedanken, sowas dauert ja immer, bei den Behörden! Denke mal, wir werden sie erhalten, wenn der Zwischenfall schon längst geschehen ist!
    In den Niederlanden wurde z.B. längst vorgesorgt! Da Luftlinie (Provinz Zeeland, da wo viele Deutsche Urlaub machen und es ebenfalls ein und das einzigste Kernkraftwerk in den Niederlanden gibt) ganz nah an Antwerpen liegt!

    1 Prozent, also 800.000 Bundesbürger…wenn man hier mal alle Regierungsbeamte, BW- u. Polizeimitarbeiter und vielleicht noch den Ein oder Anderen aus den Behörden der Städte, Kreise und Gemeinden zusammenzählt, würde diese Zahl wahrscheinlich weit überschritten werden (leider konnte ich keine Zahlen über die Anzahl der Regierungsmitarbeiter finden. Bundeswehr 178.179, Stand 19.05.2017, Anzahl Polizisten in 2013 ca. 206.500 das sind schon knapp 400.000 !)

    Ich kann mich daran erinnern, als ich klein war, dass es in meiner GEburtsstadt (einer der STädte, welche im 2. WK von den schlimmen Brandbomben und Feuerstürmen betroffen war) jede Menge Bunker gab! Wirklich an jeder Ecke gabs einen Bunker. Die Bunker, welche sich nicht abreissen oder gut sprengen ließen oder wo es zu teuer war, diese abzureißen, wurden zu wunderschönen abstrakten Wohnkomplexen umgebaut!
    Denn.. es sollte ja NIE wieder Krieg geben! Und! Wir sollten ja NIE wieder eine Zeit erleben wie es im 3. Reich geschah! (Anmerkung: und was haben wir jetzt?)

    Dann gab es in der Eifel mal einen super streng geheimen Regierungsbunker in der Eifel. Vor Jahren sah ich darüber mal einen Bericht im TV. Hierfür suchte man seinerzeit einen Käufer!

    In den USA z.B. werden „regelmäßig“ Notfallübungen durchgeführt. Da kann es dann sein, dass das TV und Radioprogramm plötzlich unterbrochen wird, weil irgenwelche Notfallhinweise etc. gesendet werden.
    Auch wurden in den USA sämtliche FEMA Camps modernisiert. In den Erdbebengebieten hat die Bevölkerung eine Nofalltasche! Was haben wir? Ich wohne ebenfalls in einem Erbebengebiet! Andere Regionen in Deutschland sind ebenfalls Erdbebengebiete! Was haben wir?
    In den HOchwassergebieten bekommen die Betroffenen Menschen ja noch nicht einmal mehr staatliche Unterstütung! Die Gelder wurden lieber an die Zuwanderer verteilt! Eine Sauerrei ist das!
    In Russland wurden in den letzten Jahren viele neue Bunker für die Bevölkerung gebaut. Putin sagte mal, dass es ihm sehr am Herzen liegen würde, dass soviele Bürger wie möglich im Ernstfall überleben können.

    Einen Dreck schert sich unsere Regierung um sein Volk! Das Volk, für das sie arbeiten und von denen sie beschäftigt und bezahlt werden! Doch solange alle still halten und ihren Mund nicht bewegen, solange wird sich hier niemals etwas ändern. Im Gegenteil, es wird immer schlimmer und korrupter! Hauptsache der eigene
    Allerwerteste wird gerettet und durchgefüttert, am liebsten mit Champagner und Kaviar im tollsten Luxus!
    Was kümmert einen Verantwortlichen dann, wie es dem untertänlichen Sklaven ergeht?

    Wer kennt denn einen Bunker in seiner Nähe, wo er Schutz finden könnte?
    Kennt überhaut jemand einen Bunker in der Nähe?
    Wer weiß hier, wohin er sich im Notfall wenden muß? Wohin er gehen kann um z.B. im Ernstfall medizinisch versorgt zu werden und Lebensmittel zu erhalten etc.?
    Hat hier irgendwer von seiner Stadt, seinem Kreis, Gemeinde oder Land jemals irgendwelche Katstrophen-Notfallinfos erhalten? Wurden bei Euch überhaupt mal irgendwelche Übungen durchgeführt?
    Außer die regelmäßigen Übungen der freiwilligen Feuerwehr, die aber kaum etwas mit einer Katastrophe zu tun haben.

    Duruch Zufall habe ich kürzlich von einem örtlichen Feuerwehrmann erfahren, dass es bei uns im Dorf zwei kleine Bunker gibt. Dies sind Überbleibsel aus dem Krieg. Diese sind so klein, dass das ganze Dorf dort keinen Schutz finden würde! Einwohner haben wir knapp 1000, Fassungsvermögen beider Bunker ca. 100! Die Alten Leute wissen davon, die Feuerwehr, aber die jungen Leute, wenn sie es nicht vielleicht von ihren Großeltern erzählt bekommen, wissen davon NICHTS!

    Jeder ist sich selbst der Nächste, diese „Weisheit“ trifft leider immer öfters zu in diesen Zeiten!
    Uns wird nicht geholfen! Wir müssen uns selbst helfen im Notfall!
    Und was diese dämlichen Jodtabletten bei uns betrifft…seit einem Jahr wird darüber geschrieben und beraten!
    Nun sind Vorräte angelegt worden, in der Kreisstadt und Nachbarstadt, doch keiner der Bürger hat bislang etwas von den Tabletten bekommen, den Holländern wurden sie nach Hause geliefert! Sollte es zu einem Gau kommen, wer fährt denn 25 bis 30 Kilometer zur Kreisstadt um sich dort die Jodtabletten zu besorgen, die ihm zustehen?
    Das ist doch ein Wahnsinn, diese dämliche Organisation, nichts ist organisiert für einen Gau in Belgien oder sonstiger Ernstfall!
    Also sorgt man besser selber vor. Deshalb haben wir uns die Jodtabletten selbst gekauft.

    Die Elite wird überleben, wir werden alle gestorben werden! So siehts aus!

    1. Grüß Gott,
      die Elite sind die sogenannte Prepper,also die die Vorsorge betreiben!
      Die die Sie als Elite bezeichnen sind nur satanischer Abschaum und die vergessen von wem sie beschützt werden,ich denke die Sicherheitskräfte werden die ersten sein die sich gegen diese Elite wenden werden.

      PS: Grundnahrungsmitteln wie z.B. Reis,Mehl etc. sind noch sehr günstig. Mehl kostet im Discounter um die 40 Cent,Reis bekommt man für 89 Cent d.h. für wenige hundert € kann man sich einen Vorrat für den Notfall anlegen! Wasser nicht vergessen kleiner Tipp leere Milch oder Saft Verpackungen {Tetrapack} lassen sich sehr einfach reinigen und als Wasserspeicher nutzen!

    2. Hi, was ich noch zu Ihrem Kommentar sagen wollte:
      Natürlich ist das alles geplant! Wenn Sie mich fragen was passieren wird, würde ich auf einen biologischen false flag- Angriff tippen. Warum? Nicht umsonst drängt die Regierung (die sich ja auf einmal bei diesem Thema total um uns Sorgen macht *lach*) darauf, dass die Bevölkerung sich impfen soll, vor allem aber die Kinder. Jetzt muss man wissen das diese Impfungen nur extrem schädliche Substanzen enthalten die das Immunsystem schwächen. Bei kleinen Kindern ist die Gefahr bleibende Schäden zu bekommen sogar ziemlich hoch! Zu den FEMA- Camps in den USA: Es ist nicht das wofür Sie es halten, sondern genau das Gegenteil. Dort soll nach Ausbruch einer zu 100% mit Absicht gewollten Katastrophe die Menschen nach Geschlecht/ Alter getrennt werden und dann umgebracht oder versklavt. Wie einmal Bill Gates sagte, wir müssen auf biologische Gefahren vorbereitet sein. Trifft sich gut, da er in Indien an Kindern illegal via Impfungen verschiedene biologische Stoffe ausprobiert. Bill Gates hatte ziemlich oft recht was die Zukunft anging ( ein Schelm wer böses denkt ). Jedenfalls darf man nicht vergessen das es in den USA genauso wie hier in D. zur Bev.- Reduktion kommen soll. Und unter wem wurden diese Camps modernisiert? Obamas – Satan- Clique. Aber solange Trump noch was zu sagen hat stehen die Chancen gut das es noch nicht passieren wird. Glaube es gibt über 1000 solcher Camps in den USA! Man muss sich immer im Hinterkopf behalten das die Merkel-Clinton- Obama Clique nur schlechtes wollen, egal wie gut es zu sein scheint.
      Klar ist die Eliten, habe ich jedenfalls davon gehört, haben natürlich Luxus-Bunker mit allem was man sich wünscht inklusive tonnenweise Drogen, Prostituierten etc….
      Neulich kam doch auch das sich die Regierung ausgerechnet jetzt, gegen solche Angriffe wappnen will und die Regierungsgebäude aufrüsten will :)!
      Und mit was lässt sich eine false-flag besser tarnen als mit einem Ausbruch einer nicht zu kontrollierenden Krankheit die auf etwas geschoben werden kann. Dann werden neue Impfungen veranlasst, bei denen man gleich noch nen RFID- Chip unwissentlich verpflanzt bekommt. Und das Jahr 2018 kann dann wie gewollt mit weniger Menschen und Bargeldlos ( dank Chip ) begonnen werden.
      So, sind nur paar Gedanken was ich der Regierung zutraue haha 🙂 Muss natürlich nicht so kommen :)))

      Aber es kommt wahrscheinlich eh alles noch viel schlimmer
      Grüsse

  4. Hallo allerseits,
    bezügl. Kaliumjodid-Tabletten (KJ):
    Der Sinn der Sache soll sein, das bei einem Reaktorunfall frei werdende radioaktive Jod-Isotop daran zu hindern sich in unserer Schilddrüse, die auf eine täglich sehr geringe Jodmenge als essentieller Spurenstoff für ihre ordnungsgemäße Funktionsfähigkeit angewiesen ist, zu belegen und damit abzusättigen bevor (!) man mit der Atmung die radioaktiven Isoptope aufnimmt und diese über den Blutstrom die Schilddrüse sättigen und dort auf Dauer alles verstrahlen, was im Nachhinein zu Schilddrüsenfehlfunktionen und Schilddrüsenkarzinomen führen kann, da der menschliche Körper nicht die einzelnen Jod-Isotope selektiv unterscheiden kann sondern wahllos alle einbaut.

    Es ist allerdings bekannt, daß die Einnahme des chemischen Reinstoffes Kaliumjodid leicht zu Überdosierungen führen kann, welches zu gesundheitlichen Komplikationen führen kann (Hypertyreose, Schilddrüsenüberfunktion).
    Um dieses Risiko nicht einzugehen empfehle ich jedem dringend keine Kaliumjodid-Tabletten einzunehmen und auch kaliumjodiertes Kochsalz zu meiden und statt dessen Kelp-Tabletten zu nehmen.

    Kelp ist eine sehr jodreiche pazifische Meeresalge. Sie wird in sauberen Meeresabschnitten gesammelt, getrocknet und puverisiert. Das Kelppulver wird dann zu Tabletten gepreßt, die eine solche Jodkonzentration haben, daß der tägliche Jodbedarf unserer Schilddrüse mit einer (!) Tablette abgesättigt wird. Eine Überdosierung ist damit ist bei den meisten Menschen deshalb problemlos, da sich das enthaltene Jod in natürlichem organischen Verbund befindet, d. h. mit allen algen-eigenen natürlichen Mikro- und Spurenstoffen in natürlicher Zusammensetzung, die die Gesundheit zusätzlich fördern und nicht schaden können. (Nur Schilddrüsenüberfunktionskranke müssen Jod generell meiden, egal von welcher Herkunft. Aber auch für die ist natürliches Meeresalgenjod sicherlich immer noch besser im Notfall als Kaliumjodid).

    Noch besser ist es jetzt bereits laufend Kelp-Tabletten einzunehmen (pro Woche ca. 4x eine pro Tag. 4x und nicht 7x, weil wir viel Salz aus Fertigfutter aufnehmen, das kaliumjodiertes Salz enthält, ohne daß wir es wissen, obwohl KJ-Salz auf Nahrungsmitteln deklarierungspflichtig ist), so daß unsere Jod-Versorgung immer optimal ist, d. h. unsere Schilddrüse immer abgesättigt ist. Dann braucht man sich im Falle eines Kernkraftwerk-Super-GAUS diesbezüglich keine Sorgen machen.

  5. Hallo, Herr Grandt,
    sind sie wieder wohlauf? Habe mir ernsthaft Sorgen gemacht; um so mehr freut es mich, jetzt wieder einen Beitrag von ihnen lesen zu können! hatte fast schon Entzugserscheinungen:-)
    Zuerst einmal guter Beitrag!
    Ich denke weniger das wir einen Reaktorunfall haben werden, als dass bei uns auf einen Bürgerkrieg hingearbeitet wird!
    Dazu auch die Flutung mit Multikulti!
    Ich sehe es so, dass die Banken crashen werden, wenn die Multikulti dann kein Geld mehr bekommen, werden sie aus ihren Löchern kommen und dann wird es ab gehen!
    Wir wissen ja, dass sie mit Containern, die voll mit Waffen sind, versorgt werden! Jetzt geht das Ganze sogar so weit, dass „ehrenamtliche Helfer“ mit denen in Schützenhäuser gehen, um mit ihnen, natürlich nur zum Zeitvertreib, Schießübungen zu machen! kann jeder darüber denken, was er will!
    Bei uns gibt es ein ehemaliges Munitionslager der Bundeswehr, mit vielen Bunkern, in denen damals Waffen und Bomben, Munition gelagert wurden!
    Seit einem Jahr lassen sich da wieder Aktivitäten feststellen, obwohl dieses Lager komplett stillgelegt war, sind da jetzt wieder so an die 5 Soldaten! Es gibt dort einen Bunker, der für so an die 120 Menschen ausreicht!
    Aber eben auch viel zu wenig um alle in Sicherheit zu bringen!
    Auch wurde ein riesiger fahrbarer Sendemast dort aufgestellt ,der von der Bundeswehr angebracht wurde, mit Kameras und allem Pipapo!
    Es ist mit klar, dass dies nicht aus Jux und Dollerei geschehen ist, sondern für den Ernstfall hergerichtet wird und wurde!!
    Die vielen Bundeswehraktionen, die wir im ganzen Land sehen können, zeigt nur eines, nämlich, dass mit mehr, als nur einer Natur,-Atom oder auch immer Katastrophe gerechnet wird!
    Ich sehe dies alles, als Vorbereitung für einen Krieg an, nichts anderes!
    Meine Familie und ich sind auf alles vorbereitet, was da kommen mag!
    Letztendlich ist sich Jeder immer selbst der Nächste, von dieser Regierung können wir jedenfalls keine Hilfe erwarten, dass muss jedem klar sein!
    Ich sehe es genauso wie Gerhard, am deutschen Volk soll ein Genozid statt finden, dass sind die Pläne und die bestehen meines Erachtens seit 1871! Merkel ist da eine willige Mitarbeiterin der sogenannten Eliten, da beißt die Maus keinen Faden mehr ab!
    Ich habe jetzt drei Filmchen gemacht, die morgen ins Youtoube gestellt werden, schaut sie euch an!
    Herr Grandt ich freue mich wirklich, dass sie wieder loslegen können, wir brauchen ihre Beiträge, danke!

    1. Nochmal Hi Emi,
      sorry,ich habe heute Schreiblust 🙂

      Du schreibst, dass es auf eurem ehemaligen Bundeswehrgelände seit einem Jahr wieder Aktivitäten gibt!

      Leider kann ich dazu nichts sagen, weil hier alle Millitärs der RAF abgezogen wurden. Früher wußte man immer, dass was im Busch ist (Golfkrieg, Jugoslawien, Lybien).

      Mir ist aber extrem aufgefallen, daß hier seit ein paar Monaten und in den letzten Wochen wurde es mehr,
      Millitärhubschrauber und Düsenflieger fliegen. Das hatten wir seit Jahren nicht mehr! Deshalb fällt es auch so auf.
      Wir haben ca. 70 km entfernt ein Nato-Hauptquartier, das haben die in 2015 zum Hauptquartier erweitert.
      Es war aber die ganze Zeit total ruhig! Wie gesagt, das ist seit ein paar Monaten erst, etwa ab Februar/März. Aus ganz Deutschland berichten Leute darüber, dass die millitär. Aktivitäten zugenommen hätten, bzw.
      plötzlich dort passieren, wo es vorher nie war.

    2. Danke Ihnen, es geht. Langsam erhole ich mich wieder von meiner doppelten Bauchwandbruch- und Leistenbruch-OP.

    3. Grüß Gott,
      Sie haben Recht!
      Im Herbst 2015 hatte ich auch schon die Überlegungen ,
      daß sobald die Versorgung der Invasoren durch die Buntenrepublik Doofland zusammenbricht die sich wie sie es aus deren Heimat her kennen selbst versorgen werden!
      Wenn wir Deutschen dann nicht zusammen halten sind wir verloren!

  6. Hi Emi,

    Super, dann schau ich morgen mal rein! Bekommen wir noch nähere Angaben?

    Wir wurden systematisch von allen Seiten verwundbar gemacht!
    Egal ob Nuclearenergie/Unfall- oder Bomben, allgemeine Stromversorgung, Krieg, das akutelle Trojanische Pferd, Biowaffen, Viren, Wetterwaffen-bzw. manipulation, Lebensmittelversorgung und -reinheit aber auch z.B. durch wilkürliches Kürzen von Hartz4 oder die aktuelle Diskriminierung der eigenen Bevölkerung usw. halt das gesamte Paket, das System! DIE haben alles in der Hand uns, ob kollektiv oder einzeln zu vernichten!

    Schaltet man dort ab, fällt da eine Bombe, oder dreht man den Geldhahn zu, dann hat die absolute Mehrheit ein Problem, ein Überlebensproblem. Auch vor Unfällen (ich meine menschliches Versagen bei der Versorgung oder Flugzeug stürzt auf Reaktor, Software- oder Programmierfehler etc. pp)

    Das, was Merkel mit Griechenland gemacht hat, war ein Exempel, Zypern, ein Exempel, WIR (mit den modernen Tojanern) aktuell ein Exempel mit Startknopf und das damalige EHECVirus hier in Deutschland ebenfalls ein (Biowaffen)Exempel.

    Das Nichteinrichten von Notversorgungsstellen, Notfallplänen, Bunkeranlagen das Nichtdurchführen von großflächligen Ernstfallübungen mit Bevölkerungsbeteiligung- oder zwang, alles so gewollt.
    Die Aufhebung der Wehrpflicht, so gewollt! Offene Grenzen und Waffenverbot, so gewollt!
    Das System ist halt sehr sehr mächtig und durchdacht bis in den kleinsten Winkel.

    Ob wir tatäschlich für den Ernstfall so gut gerüstet sind, wird sich zeigen. Wie auch immer der Ernstfall aussehen wird. Was heißt heute Krieg? Kriege können auf verschiedenste Wege ausgetragen werden. Es müssen nicht die klassichen Bomben fliegen! Es ist die Vielfalt die uns geboten wird, und wovon wir im Alltag auch Annehmlichkeiten haben.
    Will man uns leiden lassen, unsere Gene/ DNS zerstören, damit wir uns nicht mehr entsprechend vermehren können oder will man uns mit einem Schlag vernichten? Wir wissen es nicht, weil zuviel im Angebot ist. Auch wenn man gut vorgesorgt hat, und es sollte ein Virus absichtlich freigesetzt werden oder Nuclearunfall- oder Anschlag sein, wie lange können wir im betroffenen Gebiet überleben? Will man uns überleben lassen? Lässt man uns überaupt raus, wenn wir das Land/Gebiet verlassen wollen. Wenn es verseucht ist, wie lange reichen unsere Vorräte? Denn solange die Verstrahlung/Erkrankung dauert, solange kann keiner von seiner Vorsorge leben, es sei denn man ist stink Reich, hat einen riesen Bunker mit Platz für Eigenanba, eigene Luftreinigungs- und Trinkwasserreinigungsversorgungslanlage und jede Menge Samen etc.. Trifft uns ein Virus, wie überträgt dieser sich weiter? Können wir uns wirklich davor schützen und rüsten? Letztlich sind wir dem allem ausgeliefert und können nur versuchen uns für die „einfacheren“ Vorkommnisse vorzubereiten. Was ist, wenn zig 1000ende Schläfer ihren Befehl hier erhalten, sämtliche Häuser einzunehmen? Wir, die keine Waffen haben dürfen, werden, auch wenn wir an alles gedacht haben, soetwas schwer geregelt bekommen. Die werden sich über einen vollen Vorratskeller freuen! Man kann wirklich nur hoffen, dass der Kelch an uns vorrüber geht! Halt dafür beten, was die Mehrzahl sowieso denkt und es deshalb für unnötig hält sich vorzubereiten oder damit auseinanderzusetzen.

    Vorsorgen und Vorräte ist ein Muss, aber hilft es im Ernsfall wirklich? Jedenfalls beruhigt es und man hat wenigstens das Gefühl und eine eventuelle Chance, sich vorbereitet zu haben. Denn Hilfe ist mit Sicherheit nicht zu erwarten! Und das hat die Regierung uns letztes Jahr auch mitgeteilt, dass diese nicht oder nur eingeschränkt erteilt wird. Daher ja auch der Aufruf damals.
    Und vorallem, will und kann man überhaupt, wenn ein schlimmer Krieg oder Katastrophe etc. ausbricht, mit den Folgen und Zuständen danach weiterleben?
    Schwierig schwierig, um so mehr man darüber nachdenkt.

    Das Sicherste wäre, auszuwandern, weit weit weg von Deutschland und möglichst bald. Und wenn ein Krieg kommt, wäre die nächste Frage, welche Länder sind davon direkt und indirekt betroffen und welche Waffen werden eingesetzt. Ich persönlich denke eher nicht an einem klassischen (Welt)Krieg, auch wenn die Trommeln es verkünden. Es wird hier bei uns und Europa zu „inneren Kriegen“ kommen, wahrscheinlich Regionsbezogen. Also eher in den Ballungsgebieten. Davon gehe ich aus. Und falls das den oberen Herrschaften nicht effektiv genug ist, dann wird halt etwas zusätzliches aus dem „vielseitigen Angebotspaket“ gewählt.
    Vielleicht werden aber auch die großen Bomben geschmissen, und dann wird das Leben in Deutschland, vielleicht sogar auf dem ganzen Planeten so gut wie unmöglich sein.

    Vielleicht will man uns aber auch von etwas ganz anderem ablenken? Was wäre, wenn ein Probelm aus dem Weltall auf die Erde Kurs hält? Warnen und informieren wird uns niemand rechtzeitig. Kenntnisse darüber haben nur Wenige.

    ps. das mit dem „Reaktorunfall“ halte ich gar nicht für so abwägig. Denn es gibt Infos, dass die „Terroristen“ genau das im Visier haben. Aber wie gesagt, DIE haben viele Waffen um uns zu schaden oder auszulöschen.
    Kannst Du dich an die vielen „UFO“ über Reaktoren in Frankreich vor ca. 2 Jahren erinnern?
    Und… es braucht nur einen längeren Stromausfall!

    Doppel ps: Freu mich auf die Videos! 🙂

  7. Herr Grandt,
    uuppss, da hatten sie aber mächtig was auszuhalten, damit ist auch nicht zu spaßen!
    Solche Bauchwandbrüche können auch immer mal wieder auftauchen, also halten sie sich an die Anweisungen ihres Arztes!
    Vor allem, nicht so schwer tragen, zumindest die ersten paar Wochen!
    Also, nochmals alles Gute und Genesung!

  8. So, mir reicht es jetzt entschieden, wie wir von dieser verlogenen Politik an der nase herum geführt werden!
    War heute bei meinen Söhnen, bin in den Einkaufsmarkt dort gegangen, kenne den Besitzer recht gut!
    Ausserdem ist er Gemeinderat im Dorf, es ist ein 4000 Seelen Dorf!
    2015 hies es noch wir müssen 60 Asylanten aufnehmen, dafür wurden Häuser von der Gemeinde gekauft, vollkommen renoviert, auf den neuesten Stand gebracht, mit allem pipapo, also Küche natürlich hoch modern, Waschmaschinen, Fernseher mit Empfang der jeweiligen Länder wo die hergekommen sind! Also, fast schon drei Sterne Unterkünfte!
    Ich habe ihn heute ausgequetscht, wie eine Tomate, erst wollte er nicht so richtig raus mit der Sprache, aber nachdem ich ihn derart in die Enge getrieben hatte, kam endlich seine Antwort!
    Bis 2019 sind für dieses 4000 Seelen Dorf an die 250-300 Asylanten geplant, nach oben keine grenze, denn man kann es schließlich nicht vollkommen abschätzen, was die Kanzlerin noch alles ins Land lassen möchte!
    Aus den vorgesehenen 60 sind jetzt schon 120 Multikultis geworden!
    Auf meine Frage wo sie die den alle unterbringen wollen?
    Tja sie müssten jetzt nochmals 3 Häuser aufkaufen und wiederum renovieren lassen, sie wüßten bald nicht mehr, wie sie das alles finanzieren sollen! Habe ich Mitleid, aber ganz bestimmt nicht!
    Weiter jammerte er, der Bund hätte noch keinen Cent bezahlt, noch müßte die Gemeinde dies selbst tragen!
    Ich sagte dann, die gemeinde, sie meinen wohl uns Steuerzahler oder nicht? ja ja natürlich kam von ihm!
    Dann machte ich ihm klar, dass sie als Gemeinde gar nichts müssten, es gäbe genug Gemeinden, die sich erfolgreich gewährt hätten, warum also nicht diese Gemeinde er wäre schließlich Gemeinderat und mit verantwortlich!
    Ja bedanken sie sich doch beim Bürgermeister, wenn der immer wieder zu allem ja und amen sagt, könnte er ja nicht viel machen!
    Dann schaute ich ihn an, sie sind im Gemeinderat, der Schuhladen Besitzer ist im Gemeinderat, die Apothkerin ist im Gemeinderat und sie alle würden an diesen Multikultis verdienen, sonst niemand! Da bekam er einen roten Kopf! Auch fragte ich ihn, warum diese neuen zahlen nicht im Mitteilungsblatt, noch sonst wo erschienen wären, um die Bevölkerung zu informieren!?
    Da müsste ich mich wiederum an den Bürgermeister wenden! Ja und sie würden ja auch versuchen, diese zum arbeiten zu bringen!
    Ich fragte wo sie die zum arbeiten bringen würden?
    Ha ja, bei der Gemeinde, im Bauhof, aber die würden schon nach zwei Tagen nicht mehr kommen und hätten Kreuzschmerzen!
    Ich bekam dann einen Lachanfall!
    Dann sagte ich, wenn ihr dann aber keinen Platz für die nachkommenden Asylanten hätten, werden die dann in die leerstehenden Räume, die so manche haben, einquartiert?
    Dazu würde er nichts sagen!
    Ich verabschiedete mich mit den Worten, wenn es los geht, dann Gnade ihm und seinen Gemeinderäten, dem Bürgermeister, alle, die nur das Eurozeichen in den Augen hätten, nicht aber das Wohl der deutschen Landsleute, dann soll Gott ihnengnade gewähren, aber ganz bestimmt nicht ich!
    Also, Fakt ist, es wird klammheimlich in den Dörfern, den Städten und Geminden stillschweigend einfach die Zahlen nach oben hin eingeführt, der Bürger wird nicht mal mehr darüber unterrichtet!
    Ich denke, die haben alle den Mund-halte-Stopp verpasst bekommen!!
    So belügt uns eine Merkel und dies geht runter bis zum kleinen Gemeinderat!
    Das wird noch richtig lustig!

  9. Ach ja, es versteht sich von selbst, dass ich bei der nächsten, öffentlichen Sitzung der Gemeinde dabei sein werde, mit meinen Söhnen und dann lege ich mal so richtig los!
    Zwar weis ich, das es nicht viel bringen wird, aber die sollen wissen, dass man sich nicht alles bieten läßt!
    Vor allem bekommen es dann auch die anderen Bürger mit, die von dem ganzen Plan noch keinen blassen Schimmer haben!
    Schweigen werde ich nicht mehr!

  10. Gast2,
    ich spreche in diesen Filmchen nur, also keine sonstigen Bilder zu sehen, aber was ich rede, lass dich überraschen!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.