Terrorismus, Geheimdienste & Attentate

Tiergarten-Mord – Das verschweigen Merkel & Co: Opfer war offenbar militanter Islamist & Mitorganisator von Terroranschlägen in Moskau!


Verschwiegene Hintergründe im Tiergarten-Mord!

Deutsche Politik und Presse bashen gegen Russland!

Wladimir Putin spricht Klartext!


Trump-Bashing.

Putin-Bashing.

Wohin das Auge reicht!

Jüngst rückt auch wieder der russische Präsident in den Fokus deutscher Politiker und deutscher Mainstream-Medien. Wie gewohnt wird gegen ihn gewettert, geschimpft und beleidigt. Erst recht nach dem sogenannten „Tiergarten-Mord“.

Hintergrund:

Am 23. August 2019 wurde im Kleinen Tiergarten von Berlin von einem Fahrrad aus Tornike K. alias Zelimkhan K. mit einem Kopfschuss getötet. Kurz danach wurde der mutmaßliche Täter Vadim S.  festgenommen.

Laut hiesigen Ermittlern soll der Mörder im Auftrag einer staatlichen Stelle gehandelt haben. In Verdacht steht der russische Militärgeheimdienst GRU bzw. das russische Verteidigungsministerium.

Dennoch: Obwohl es keinen stichfesten Beweis dafür gibt, dass es sich um einen durch Moskau veranlassten Auftragsmord handelt, entschloss die Bundesregierung, zwei  Diplomaten aus der russischen Botschaft auszuweisen.

Und das, obwohl Bundeskanzlerin Angela Merkel selbst nur von einem „Anfangsverdacht“ spricht, „nicht mehr und nicht weniger.“ Siehe nachfolgendes Video weiter unten ...

Unfassbar!


Hier >>>anklicken!


Auch die deutsche Mainstream-Presse stürzt sich wie ein Rudel Schakale auf Putin & Co. Allen voran natürlich Europas größte Tageszeitung, die BILD:

Dabei wird das Opfer Zelimkhan K. geradezu hochstilisiert.

Doch die bittere Wahrheit sieht wohl ganz anders aus!

Zelimkhan K. war gar kein herkömmlicher Georgier,  wie hierzulande vermeldet wird, sondern „ethnischer Tschetschene“ und wohl ein militanter Islamist, ein tschetschenischer Separatist. Er soll an diversen Kampfhandlungen im Kaukasus teilgenommen haben und war in Russland zur Fahndung ausgeschrieben.

Und nicht nur das. Er war offenbar Mitorganisator der schrecklicher Terroranschläge auf die Moskauer U-Bahn.

Putin spricht in diesem Zusammenhang von einem „Krieger“, der in Russland gesucht wurde, „ein blutrünstiger und brutaler Mensch.“

Dazu schreibt die Neue Zürcher Zeitung:

Putin brachte ihn in Verbindung mit der Organisation von Bombenanschlägen auf die Moskauer Metro und nannte die Zahl von 98 Toten. Bis anhin war der Ende August im Berliner Kleinen Tiergarten ermordete Asylbewerber von russischer Seite als Teilnehmer des zweiten Tschetschenienkrieges bezeichnet worden.

Er soll Weggefährte des gemässigten separatistischen tschetschenischen Präsidenten Aslan Maschadow und des tschetschenischen Islamistenführers Schamil Basajew gewesen sein.

Nie vorher war er aber im Zusammenhang mit den Anschlägen auf die Moskauer Metro genannt worden. Aus Putins Äusserungen geht nicht hervor, auf welchen Anschlag er sich bezieht, zumal bei keinem der Anschläge 98 Tote zu beklagen waren.

Quelle: https://www.nzz.ch/international/putin-bringt-in-berlin-ermordeten-georgier-mit-u-bahn-anschlaegen-in-moskau-in-verbindung-ld.1527594

Die WAZ schreibt dazu:

Der Mann habe auf der Seite von Separatisten im Kaukasus gekämpft und dort alleine bei einem Anschlag den Tod von 98 Menschen verschuldet. Zudem sei er an einem Anschlag auf die Moskauer Metro beteiligt gewesen.

Im Jahr 2010 hatte es zwei Sprengstoffattacken auf die U-Bahn in der russischen Hauptstadt gegeben. 

Quelle: https://www.waz.de/politik/putin-kuendigt-ausweisung-deutscher-diplomaten-an-id227873563.html

Die BILD suggeriert zudem, dass Putin kein Interesse daran hat, den Tiergarten-Mord aufzuklären und lässt dazu den „Experten“ Konstantin Kuhle (FDP) sprechen:

„Wenn Russland mit der Tat angeblich nichts zu tun hat, ist es auch im russischen Interesse, möglichen Verstrickungen staatlicher Stellen in den Mord auf den Grund zu gehen.“

Quelle: https://www.bild.de/politik/ausland/politik-ausland/putin-fuehrt-die-welt-an-der-nase-rum-66590188.bild.html

In Wirklichkeit jedoch bot genau das Putin an, wie u.a. die Neue Zürcher Zeitung zitiert:

Er sei mit Kanzlerin Merkel darin einig, dass der Fall aufgeklärt werden müsse. Russland werde alles dafür tun, um den deutschen Behörden zu helfen. Diese hatten die Ausweisung der beiden Russen gerade mit der nicht erfolgten Hilfe aus Russland bei den Ermittlungen begründet.

Quelle: https://www.nzz.ch/international/putin-bringt-in-berlin-ermordeten-georgier-mit-u-bahn-anschlaegen-in-moskau-in-verbindung-ld.1527594

Das ganze können Sie auch hier im Video sehen:

Quelle: https://deutsch.rt.com/kurzclips/95635-putin-zu-tiergarten-mordopfer-terror/

Doch Putin verrät noch mehr:

Er warf den deutschen Behörden vor, den „Verbrecher und Mörder“ trotz entsprechender Gesuche nicht ausgeliefert zu haben. „Doch leider fanden wir dafür kein Verständnis.“

Stellt sich die Frage: Warum nicht?

Die BILD dreht das Schuldverhältnis natürlich wieder in gewohnter Manier um und schreibt dazu:

Putins unausgesprochene Botschaft: Dann haben wir uns eben selbst um ihn gekümmert …
WAHNSINN! Auf offener Bühne rechtfertigt Putin einen Mord in der deutschen Hauptstadt und schiebt den deutschen Behörden auch noch die Schuld dafür zu.

Quelle: https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/putin-rechtfertigt-mord-merkel-schweigt-hier-kanzelt-putin-merkel-ab-66616320.bild.html

Jetzt wissen Sie auch, warum der Mainstream immer mehr Leser verliert!

Noch einmal: In Berlin wird ein mutmaßlicher Islamist und Terrorist, der an der Tötung von fast hundert Menschen beteiligt gewesen sein soll, erschossen. Ob dies ein Auftragmord war oder nicht, steht bis heute nicht eindeutig fest.

Und dennoch lenken Politik und Medien auf eine falsche Fährte.


Zusätzliche Quellen (u.a. auch der Screenshots): https://www.tagesschau.de/investigativ/rbb/tiergarten-mord-verdaechtiger-101.html///https://www.bild.de/politik/ausland/politik-ausland/putin-fuehrt-die-welt-an-der-nase-rum-66590188.bild.html//https://www.bild.de/bild-plus/politik/inland/politik-inland/russland-tiergarten-mord-ist-teil-von-putins-hybridem-krieg-heute-trifft-merkel-66491758,view=conversionToLogin.bild.html///http://russlandonline.ru/metro622004/


Bei anderen „politischen“ Morden schaut die  Journaille lieber weg, wie ich in meinem Enthüllungsbuch belegt habe:

HIER bei epubli >>> ERHÄLTLICH!

HIER bei Amazon >>> ERHÄLTLICH!


Foto:  Screenshot/Bildzitate aus YouTube-Video: https://www.youtube.com/watch?v=fdCLRjIeYfI


gugra-media-Verlag (anklicken!)

Sozialkritisch – couragiert – investigativ – jenseits des Mainstream-Journalismus – spannende, ungewöhnliche + schockierende Belletristik

Mein Autorenblog (anklicken!)

Mein YouTube-Kanal (anklicken!)


DENKEN SIE IMMER DARAN: SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!


Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.