VIDEO: ATTACKE auf AfD-Gauland – Angriffe durch Linksextreme auf die ALTERNATIVE FÜR DEUTSCHLAND nehmen zu!

In der heißen Phase des Bundestagswahlkampfs häufen sich die Angriffe gegen die AfD.

Nicht nur die Angst der „Gutmenschen“ vor oppositionellen Kräften scheint dafür mit ein Grund zu sein, sondern auch die Äußerungen von Spitzenkandidaten.

Wie beispielsweise von SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz.

Er sagte nämlich, dass die AfD nicht zu Deutschland gehöre und eine „NPD light“ sei.  Zudem hat er das Ziel vorgegeben, die AfD aus dem neuen Bundestag herauszuhalten, indem man sie unter 5 Prozent hält.

Quelle

Das alles führt wohl mit dazu, dass tätliche Angriffe auf „Mainstream-Andersdenkende“ zunehmen.

So befürchtet auch die AfD, dass mit zunehmender Hetze durch die etablierten Parteien auch die Gewalt gegen die AfD weiter zunehmen wird.

Nachfolgend einige Beispiele.


Jetzt Notvorräte anlegen: Die Bundesregierung empfiehlt erstmals seit 1989 wieder einen Lebensmittel-Notvorrat anzulegen. Doch was gehört eigentlich in Ihren Lebensmittelvorrat für den Katastrophenfall? Ich verrate es Ihnen! Klicken Sie jetzt hier und sichern Sie sich heute meine Checkliste „Notvorräte“ für Ihre Unterlagen!


Hannover:

Bei einer Kundgebung der AfD kam es zu einem Angriff auf Alexander Gauland. Ein mutmaßlicher LInksextremist rennt auf die Bühne zu und kann das Rednerpult von der Ladefläche des Wagens reißen. Dann wird er von den Sicherheitskräften überwältigt. Gauland blieb unverletzt und zeigte sich unbeeindruckt von dem Vorfall.

Quelle

Hechingen:

Clowns crashen Wahlkampfstand der AfD

Etwa 18, als Clowns verkleidetete, Personen haben am Samstagmittag einen Infostand der AfD in Hechingen gestört.

Die Unbekannten schubsten die fünf anwesenden Politiker der AfD und brachten den Infostand in Unordnung. Durch das Einschreiten von Polizeibeamten konnten weitere Störungen unterbunden werden.

Die „Clowns“ sind nach bisherigen Erkenntnissen der linken Aktivistenszene zuzuordnen. Personen kamen nicht zu Schaden, auch Sachschäden blieben aus.

Ob straf- oder ordnungsrechtliche Belange vorliegen, wird derzeit geprüft.

Quelle

Auch schon vorher gab es tätliche Angriffe auf AfD-Mitglieder_

Berlin:

Ein junger Mann hat in Berlin-Lichtenberg einen Ehrenamtlichen der AfD zu Boden gerissen und getreten. Zwar konnte die Polizei den Täter fassen. Doch für die AfD könnte es in Berlin ein brutaler Wahlkampf werden.

Am Samstagvormittag hat ein mutmaßlich linksextremer Gewalttäter in der Große-Leege-Straße in Berlin-Lichtenberg ein AfD-Team angegriffen, das dort Blumen und Infomaterial verteilte. Ein ehrenamtliches Team-Mitglied wurde verletzt. Die Polizei konnte den Täter festnehmen.

Der AfD-Abgeordnete im Berliner Abgeordnetenhaus Christian Buchholz sagte auf Facebook, dass der „junge Mann“ die Teammitglieder zunächst beschimpft und mit einem Mobiltelefon gefilmt hatte. Und weiter:

Nachdem er aufgefordert wurde, beides zu unterlassen, griff er urplötzlich eines der ehrenamtlichen Team-Mitglieder an, riss ihn brutal zu Boden, trat ihn und verletzte ihn dabei im Gesicht und an der Hand. […]

Mitschuld an dem heutigen Zwischenfall trägt auch die gerade erst in der Friedelstraße in Neukölln öffentlich zur Schau gestellte Solidarität von Linken und Grünen mit Kriminellen aus dem linksextremen Milieu. Solche Aktionen motivieren linke Gewalttäter zu immer neuen Übergriffen gegen Andersdenkende.

Die AfD verurteilt dagegen jede politisch motivierte Gewalt und fordert darum Innensenator und Justiz auf, gerade jetzt vor dem bevorstehenden Bundestagswahlkampf klare Zeichen zu setzen und mit konsequentem Durchgreifen und harten Urteilen mögliche Täter abzuschrecken und weitere Übergriffe wie heute so schon im Keim zu ersticken.

Quelle 

Bremen:

Mit Steinen haben Unbekannte in der Nacht auf Dienstag das AfD-Büro in der Falkenstraße beworfen. Zusätzlich beschmierten die Täter die Hausfassde mit der Aufschrift „Fuck AfD“.

Quelle


Die WATERGATE.TV Geheimakten – KOSTENLOSER ZUGRIFF

Ist der Crash näher als gedacht?

Die große Inflationslüge

Das die Regierungen die Zahlen „verschönern“ ist ja nichts Neues…

Aber, dass vor allem die WAHRE Inflation wesentlich höher ist, als die Regierung es uns weiß machen will, ist eine neue Stufe…

Erhalten Sie jetzt die KOSTENLOSE Geheimakte, die alle Antworten gibt! >>> KLICKEN SIE HIER!


Augsburg:

Am 01.07.2017, gegen 13.30 Uhr, rannten ca. 8-9 Personen, welche die Gesichter teilweise mit Brillen und Tüchern sowie Kapuzen vermummt hatten, auf den Infostand der AFD in der Annastraße in Augsburg zu. Sie stießen Personen zur Seite, warfen die Banner der Partei um und zerstörten diese teilweise. Ferner wurden die Tische mit den Flyern und Giveaways umgeworfen und teilweise entwendet.

Ein 68Jähriger wurde durch den Sturz so verletzt, dass er mit dem Rettungswagen in das Zentralklinikum Augsburg gebracht werden musste. Der Haupttäter, ein 20Jähriger Mann, wurde bis zum Eintreffen der Polizei durch einen 42 Jahre alten Mann festgehalten, den er dabei an der Hand verletzte. Die übrigen Täter flüchteten in umliegende Geschäfte und zogen sich dort teilweise um. Durch Zeugenhinweise konnten weitere vier Personen vorläufig festgenommen werden.

Die fünf vorläufig festgenommenen Tatverdächtigen, zwei Männer und drei Frauen, im Alter von 20 bis 25 Jahren, stammen alle aus der Stadt bzw. dem Landkreis Augsburg. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Quelle

Stuttgart:

Der Stuttgarter AfD-Stadtrat Eberhard Brett ist auf dem Weg zu einer Partei-Veranstaltung, als er von einem 18-Jährigen mit einer Holzlatte angegriffen wird. Mit einer Platzwunde am Kopf kommt er in eine Klinik. Der Landesverband spricht von einer „perfiden Attacke“.

Der Stuttgarter AfD-Stadtrat Eberhard Brett ist nach eigenen Angaben zusammengeschlagen worden. Die Polizei bestätigte den Vorfall, ohne aber Namen zu nennen. Demzufolge wurde der 57-Jährige am Donnerstagabend auf dem Weg zu einer AfD-Veranstaltung von einem 18-Jährigen mit einer Holzlatte am Kopf getroffen. Seine 43 Jahre alte Begleiterin wurde zudem von einem anderen Tatverdächtigen in den Rücken geschlagen. Die Angreifer gehören laut Polizei „mutmaßlich dem linken Spektrum“ an.

Nach Polizeiangaben versammelten sich am frühen Abend an einer Stadtbahnhaltestelle eine Gruppe von 40 bis 50 Menschen. Aus dieser Gruppe heraus habe der 18-Jährige den AfD-Politiker attackiert. Der Angreifer wurde zwei Stunden später vorläufig festgenommen, dann jedoch wieder auf freien Fuß gesetzt. Rettungskräfte brachten Brett in ein Krankenhaus. Der Politiker habe eine leichte Gehirnerschütterung und einer Platzwunde erlitten, sagte der Geschäftsführer der AfD Stuttgart, Emil Schöpp, der „Bild“-Zeitung.

Quelle

Siehe auch:

TALK-VIDEO: Altparteien streiten sich wie die KESSELFLICKER! – Mit nur einer FRAGE entlarvt die AFD das politische KASPERL-THEATER!

WUT-VIDEO: AfD-Politiker platzt der Kragen – Für Altparteien ist der Begriff ‚deutsche Familie‘ „MENSCHENVERACHTEND“ & „RASSISTISCH“!

VIDEOS: „Die LÜGE vom friedlichen Protest gegen die AfD“ – Ausschreitungen, verletzte Polizisten, brennende Autos, Delegierte unter massivem Polizeischutz!


Foto: Screenshot/Bildzitat aus og. Video


Lesen Sie weiter meine NEWS UNCENSORED, auch wenn Facebook regelmäßig meine (regierungs-)kritische Berichterstattung mit Blockierungen und Sperrungen zu verhindern versucht:
POSTEN Sie meine regierungskritischen Artikel auf Ihrer eigenen FB-Seite oder teilen Sie diese in ihren weiteren Netzwerken!
FOLGEN Sie direkt meinem regierungskritischen Blog: >>> Klicken Sie HIER! 
Folgen Sie mir auf: https://vk.com
FOLGEN Sie mir auf Twitter: >>> KLICKEN SIE HIER! 

gugra-Media-Verlag

Sozialkritisch – couragiert – investigativ – jenseits des Mainstream-Journalismus – spannende, ungewöhnliche + schockierende Belletristik


Denken Sie immer daran:

SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!


Wandern Sie aus, solange es noch geht! >>> Klicken Sie hier


10 Kommentare

  1. Da muss ja schon eine sehr starke Angst hinter den Altpolitikern stecken, wenn sie ihre heran gezogenen Hunde (Antifa, Linken etc.) als ihre Wächter und Beißer einsetzen!
    Tja, verlieren einige, wenn AfD gewählt ist, ihren gutbezahlten Job! Weidel hatte ja schon mehrfach angekündigt, dass nach der Wahl, wenn die AfD im Bundestag vertreten ist, ein Untersuchungsausschuß gegen Merkel und Maas eingeleitet wird!
    Das macht zusätzlich noch Angst, haben beide sich doch strafbar gemacht!
    Nun, irgendwann ist eben die Zeit abgelaufen, wo eure Dekadenz ihren Zenit überschritten hat, liebe Altparteien!

    1. Ja der Untersuchungsausschuss ist längst überfällig. Nach dem Einmarsch von über einer Million islamistischer Überzeugungstäter (2015), deren Aufgabe es ist zum Zeitpunkt „X“ die in den Moscheen gelagerten Kriegswaffen (Importe durch Diplomatengepäck) zu übernehmen und dann als Brückenköpfe für die türkischislamistischen Elitetruppen zu dienen und diese bei der Besetzung unseres geliebten Vaterlandes zu unterstützen. Leider haben wir unsere Bundeswehr durch die letzten drei Verteidigungsminister zu einer Marionettentruppe verkommen lassen, die wahrlich nicht dazu im Stande ist eine gutgeführte Armee zu stoppen. Da könnte uns nur Prinz Eugen der edle Ritter retten helfen. Aber wir haben es ja in 75 Jahren Indoktrination geschafft, nur noch Egoisten zu erziehen, denen das eigene Volk am Arsch vobeigeht. Die überwiegend undisziplinierten Kreaturen, sind doch zu nichts mehr zu gebrauchen. Das habt Ihr gut gemacht Ihr elenden etablierten Vaterlandverräterparteien. Wir müssen dafür sorgen, dass unsere Nachkommen ein gutes Leben haben! Und wir müssen uns an unsere Wurzeln erinnern, denn die Pflanzen, die wie in unserem Garten keine Wurzeln mehr haben und es nicht schaffen neue zu bilden, müssen auf den Kompost!!!

  2. @Kokolores
    Danke für den Link!
    Sehr interessant! Falls dieser Brief tatsächlich der Wahrheit entspricht, ist dies ganz klar und deutlich ein weiterer Beweis für den umgekehrten Rassismus und Diskriminierung, welche hier gegen uns stattfinden!
    Dies sollte überall verbreitet werden!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.