In der okkult-satanistischen Szene wird mitunter die jüdische Ritualmordlegende weiter in die Gehirne der Satanisten gepflanzt. 

So heißt es etwa in Die geheimen sexualmagischen Unterweisungen des Tieres 666 im Kapitel »Von den Blutriten« des als Thelemiten und Neosatanisten geltenden, bereits 2007 verstorbenen Michael D. Eschners, der sich selbst als die Reinkarnation Aleister Crowleys, dem Mentor des Neosatanismus ansah und die thelemische Gruppe „Thelema-Orden des Argentum Astrum“ gründete (die sich heute Thelema Society nennt):

»Es wird gesagt, dass es eine Chassidim genannte Sekte jüdischer Brüder gibt, deren Praxis das Menschenopfer ist. So wird vorzugsweise ein Kind, aber auch ein Erwachsener von den Nicht-Juden genommen und zeremoniell so erschlagen, dass kein Tropfen Blut verloren geht, damit nicht der Geist des Opfers in diesem Tropfen Zuflucht nehmen und dem Exorzisten entweichen kann. Dieses Blut wird dann als Sakrament konsumiert oder für talismanische Zwecke verwendet (…)« (328)

Abb.: Archiv Grandt

Doch Eschner ging noch viel weiter, denn er – man kann es kaum glauben – verunglimpfte die NS-Konzentrationslager als »Kinderspielplätze«!

Konkret (Hervorhebung durch ihn selbst): »Bist du ein Mensch? Dann vergegenwärtige dir, dass du in der Sprache unserer ‚Verteidigungsspezialisten‘ ein ‚Weichziel‘ bist. Bist du Zivilist? Dann bist du ein ‚Nebenverlust.‘ Dagegen waren Auschwitz und Dachau Kinderspielplätze. Der Holocaust der heute verbreitet wird betrifft nicht nur 6 Millionen Menschen, sondern 6 Milliarden.« (339)

Abb.: Archiv Grandt

In der dazugehörigen Fußnote spottete Eschner: »Irgendein Judas der Inquisition wird diese Stelle sicherlich wieder aus dem Zusammenhang reißen und behaupten, dass ich Konzentrationslager als Kinderspielplätze bezeichne. Aber wenn man darauf Rücksicht nehmen wollte, dürfte man gar nichts mehr sagen.« (340)

Abb.: Archiv Grandt

Das alles ist meiner Meinung nach  (geistiger) »Okkult-Terrorismus und Okkult-Faschismus«, gepaart mit Antisemitismus.

Wären diese Worte in Schriften von linken oder rechten Extremisten zu finden, dann wäre die Beobachtung durch den Verfassungsschutz mit allen Maßnahmen (Hausdurchsuchungen, Verbot der Gruppierung etc.) wohl sicher.

Und das völlig zu Recht!

Nicht aber in der neosatanistischen Szene, die sich nach wie vor als harmlos und natürlich politisch unbedarft gibt und somit seine unheilige Saat weiter verbreiten kann.

Fatal! Auf diesem Boden können deshalb nicht erkannte Ritualmorde, ritueller Missbrauch und andere schwere Okkult-Verbrechen geschehen.


  1. Band 1: Bei Amazon >>> ERHÄLTLICH!

    Band 2: Bei Amazon >>> ERHÄLTLICH!

    Band 3: Bei Amazon >>> ERHÄLTLICH!


Selbst Aleister Crowley, der in der Szene verehrte Mentor des Neo-Satanismus, griff die antisemitischen Ritualmordbeschuldigungen gegen die Juden auf:

»It is said that there is a sect of the Jewish Brethren called Chassidim whose practise is the sacrifice of man. Thus preferably a child but also an adult, is taken from among the Gentiles, and ceremonially slain so that no a drop of blood is lost, lest the spirit of the victim, taking refuge in that drop, escape the Exorcist.«

Das heißt übersetzt so viel wie: »Es wird gesagt, dass es eine Sekte der jüdischen Brüder namens Chassidim gibt, deren Praxis das Opfer des Menschen ist. So wird vorzugsweise ein Kind, aber auch ein Erwachsener unter den Heiden genommen und zeremoniell getötet, damit kein Blutstropfen verloren geht, damit der Geist des Opfers, der in diesem Tropfen Zuflucht sucht, dem Exorzisten entkommt.« (328/1)

Außerdem behauptete Crowley, dass Juden noch in den 1910er Jahren »Menschenopfer« darbringen würden, in dem er in einem seiner Equinox-Bände schrieb: »Human sacrifices are today still practised by the Jews of Eastern Europe.« Also: »Menschenopfer werden heute noch von den osteuropäischen Juden praktiziert.« (328/2)

Übrigens: Aleister Crowleys Tagebücher sind voll mit antisemitischen Äußerungen, die ich an dieser Stelle jedoch nicht weiter zitieren möchte. (328/3)

Die antisemitistische Ritualmordlegende wird also gerade in der neosatanistischen Szene weiterverbreitet, wie belegt.

Aber auch das ist noch nicht die Spitze des Eisberges, denn es geht noch Menschenverachtender, wie ich in meinem Buch „Hardcore-Kinder-Satanismus Band 1“ im Kapitel 8. OKKULT-TERRORISMUS, SATANOFASCHISMUS, OKKULT-RASSISMUS eindringlich und beängstigend aufzeige.

LESEN SIE HIER WEITER: DIESE AUFSEHENERREGENDEN SACHBÜCHER SIND EIN TABUBRUCH – EIN SCHOCKIERENDER BLICK IN DIE HÖLLE, DIE MITTEN UNTER UNS EXISTIERT!

BAND 1:

Bei epubli >>> ERHÄLTLICH!

Bei Amazon >>> ERHÄLTLICH!


BAND 2:

Bei Amazon >>> ERHÄLTLICH!


BAND 3:

Bei Amazon >>> ERHÄLTLICH!


Quellen: (328) Vgl. Michael D. Eschner: Die geheimen sexualmagischen Unterweisungen des Tieres 666, Bergen/Dumme Ausgabe 1993, S. 119///(339) Michael D. Eschner: Netzwerk Thelema – Die geheimnisvoll-spektakulären Wege aus der Roboter-Einfalt zur Vielfalt der Erleuchteten, Clenze 1985, S. 93///(340) Michael D. Eschner: Netzwerk Thelema – Die geheimnisvoll-spektakulären Wege aus der Roboter-Einfalt zur Vielfalt der Erleuchteten, Clenze 1985, S. 93///(328/1) Vgl. Andreas Huettl/Peter-R. König: Satan – Jünger, Jäger, Justiz, Kreuzfeuer-Verlag 2006, S. 92, mit Quelle: Francis King: The Secret Rituals oft he O.T.O., London 1973, S. 190; P.R. König und Anthony Naylor: O.T.O. Rituals and Sexmagick, Thames 1999, S. 285///(328/2) Andreas Huettl/Peter-R. König: Satan – Jünger, Jäger, Justiz, Kreuzfeuer-Verlag 2006, S. 92, mit Quelle: Vorbemerkung zu Sepher Sephiroth in: The Equinox I: S. 8, London 1912



Gettr:https://gettr.com/user/guidograndt

Telegram:https://t.me/GrandtGuido


Printbücher hier >>>anklicken!

oder hier>>> anklicken!


Foto: Symbolbilder Pixabay.com 



Sozialkritisch – couragiert – investigativ – jenseits des Mainstream-Journalismus – spannende, ungewöhnliche + schockierende Belletristik

Mein YouTube-Kanal (anklicken!)

Mein Bitchute-Kanal (um der YouTube-Zensur zu entgehen) (anklicken!)


DENKEN SIE IMMER DARAN: SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!


Rechtlicher Hinweis: 

Kollegen/Gastbeiträge: Die Meinung des Autors/Ansprechpartners kann von der Meinung der Blogbetreibers abweichen. Grundgesetz Artikel 5 Absatz 1 und 3 (1) „Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.“

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.